CanJam Europe meets HiFi-Forum – Kopfhörer-Event und Community-Treff im Ruhrpott

hf-cj-gross


Am vergangenen Wochenende ging der CanJam Europe, Europas bislang einzige Kopfhörermesse, in die zweite Runde. Aussteller und Messebesucher  versammelten sich – wie könnte es anders sein – im Saal „Europa“ des Congress Center West in Essen zu einem regen Austausch rund um das Thema Kopfhörer.

Es wurde eifrig gefachsimpelt und getestet an den Ständen der über 70 internationalen Aussteller, aber auch im Rahmen der dieses Jahr erstmalig eingebundenen Vorträge und Workshops zu Themen wie der Geschichte des Kopfhörers, Kopfhörer-Modifizierung oder Kopfhörer-Prozessor-Kalibrierung.

„Bühnenreif“ ging es dieses Jahr auf dem CanJam für das HiFi-Forum zu. Die HiFi-Forum.de Lounge bot vor dunkelblauer Samtkulisse allen Community-Mitgliedern Gelegenheit, mitgebrachtes Equipment vorzustellen und sich dazu mit Gleichgesinnten auszutauschen. Wir verzeichneten vollgepackte Tische und freuten uns über die im Vergleich zum letzten Jahr deutlich regere Teilnahme. Es bleibt zu hoffen, dass diese Entwicklung sich bei einer Neuauflage des CanJam im kommenden Jahr fortsetzt und wir auch dann wieder einige von euch persönlich kennenlernen werden.

Im offiziellen Messebereich waren junge, hierzulande noch eher unbekannte Hersteller wie Reid & Heath Acoustics ebenso anzutreffen wie Kopfhörer-Urgesteine, so z.B. Beyerdynamic, Shure oder Sennheiser. Letztere präsentierten neben aktuellen Modellen ihr Flaggschiff „Orpheus“ in edler Holzschatulle. Und in der Tat schien der Name Programm: Der Orpheus, ein von Hand gefertigter, elektrostatischer Kopfhörer inklusive Direktbetrieb per Röhrenverstärker und wohl das Hochpreisigste, was man auf dem Kopfhörermarkt bislang erlebte, vermittelt puren Hörgenuss.

Interessantes in Sachen custom-made In-ears der Spitzenklasse boten Rhines Custom Monitors. Wer wollte, konnte dort neben dem Testen der ausgestellten Produkte direkt seinen ganz individuellen Ohrabdruck anfertigen lassen.

Von Rhines Costum Monitors war der Weg nicht weit zu MrSpeakers. Gründer Dan Clark blickt auf eine über 20-jährige Erfahrung in Sachen High-End-Audio zurück. Trotz kleiner „Gepäckpanne“ – sein gesamtes Equipment war während der Anreise aus den USA nahe Pittsburgh verschollen – ließ es sich der sympathische Amerikaner nicht nehmen, im Rahmen eines Vortrags den Zuhörern seine Liebe zu technischen Details und die Freude am Modifizieren zu übermitteln. Ein fast durchweg gut besuchter Messestand – am zweiten Tag glücklicherweise inklusive der inzwischen eingetroffenen Ausrüstung – belohnte diesen Einsatz.

Für alle, die mehr als nur Kopfhörer auf oder in den Ohren haben wollten, bot sich ein Besuch des HIGHRES-Standes an. Umgeben vom kokonartigen Sonic Chair im Retro-Design konnte man hier, etwas abseits vom restlichen Getümmel, Songs in Stereo und 5.1 Studio-Master-Qualität genießen.

Insgesamt traf der diesjährige CanJam in Sachen HiFi-Kommunikation voll ins Schwarze. Das positive Feedback seitens der Aussteller wie auch der Besucher zeigte deutlich, dass gerade eine kleinere Messe mit thematischem Fokus beste Voraussetzungen für einen ebenso zwanglosen wie auch spannenden Austausch für alle Beteiligten bietet.

Ein herzliches Dankeschön geht an dieser Stelle an Juliane Thümmel für die großartige Messe-Organisation und die gute Zusammenarbeit. Gleichermaßen möchten wir uns noch einmal bei unserem HiFi-Forum Mitglied MrHamp für sein Engagement in Sachen Teilnehmer-Organisation sowie bei allen Community-Mitgliedern bedanken, die die HiFi-Forum.de Lounge an diesen beiden Tagen mit Leben und Equipment gefüllt haben.

Wie unsere HiFi-Forum Mitglieder den Canjam 2014 erlebten, findet ihr in den Berichten zum Event.

Und last but not least hier noch ein paar bildliche Impressionen…

congressbuehneaustausch2equipmenttesting

 

 

 

equipment2austauschschalehifimaedchen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Viele Grüße

Euer Team von HiFi-Forum.de

Die Kommentare sind leider geschlossen.