Gehe zu Seite: |vorherige| Erste . 8 9 10 11 Letzte

Knowledge Zenith (KZ) In-Ears

+A -A
Autor
Beitrag
dirk11
Stammgast
#552 erstellt: 12. Mrz 2019, 00:28

seidi (Beitrag #550) schrieb:
Ist denn BT 5.0 dann verbindungsabbruch-frei?
Verbindungsabbruch-frei kann höchstens ein Kabel sein.
Jens1066
Inventar
#553 erstellt: 12. Mrz 2019, 20:57

Nach etwas mehr als einem Tag nach dem Storno war heute das Geld zurück auf meinem Konto.


Das ging aber flott. Mein DT6 ist wohl am 09.03. in Deutschland gelandet. Sollte ja die Tage dann eintreffen.
element5
Inventar
#554 erstellt: 13. Mrz 2019, 17:14

Jens1066 (Beitrag #553) schrieb:

Nach etwas mehr als einem Tag nach dem Storno war heute das Geld zurück auf meinem Konto.


Das ging aber flott. Mein DT6 ist wohl am 09.03. in Deutschland gelandet. Sollte ja die Tage dann eintreffen. :prost

Meiner kam eben an. Das ging jetzt aber fix

bei meiner zweiten Bestellung tut sich allerdings seit ein paar Tagen nichts mehr, obwohl vorher abgeschickt.
Departed country of origin
2019-03-06 14:35:12 [GMT+8]

p.s.: wer noch ein paar Aliexpress Coupons braucht, wird hier fündig: https://www.mydealz...._campaign=13-03-2019


[Beitrag von element5 am 13. Mrz 2019, 17:47 bearbeitet]
Jens1066
Inventar
#555 erstellt: 13. Mrz 2019, 18:54

Meiner kam eben an.

Meiner war heute auch in der Post.


bei meiner zweiten Bestellung tut sich allerdings seit ein paar Tagen nichts mehr, obwohl vorher abgeschickt.
Departed country of origin

War bei mir ja auch so. Vom 28.02. bis zum 09.03. war der in der Luft.

Interessant ist, keiner der beigelegten Tips passt bei mir richtig. Jetzt hab ich die bewährten "Star Tips" von KZ drauf und die passen soweit.
Die 32 Ohm, bzw. ein schlechterer Wirkungsgrad machen sich bemerkbar. Man muss deutlich lauter drehen um auf die selbe Lautstärke zu kommen.
Klanglich sind sie den C10 ähnlich. Der C10 klingt im direkten Vergleich insgesamt etwas heller. Bis auf die Lautstärke kann ich jetzt aber keine allzu gravierende Unterschiede feststellen, wenn ich am Laptop (da kann ich beide gleichzeitig anschließen) auf einer Seite den C10 auf der anderen den Senfer in den Ohren habe. Allerdings bin ich im Moment etwas Allergie geplagt, was ein genaues Hören evtl. beeinträchtigt.
element5
Inventar
#556 erstellt: 13. Mrz 2019, 19:47
An meinem alten Nokia 5800 Handy funktionieren sie leider nicht, scheint am 4 poligen Stecker zu liegen.
An meinem anderen Android Smartphone hören sie sich ganz gut an. Die Höhen gefallen mir sehr gut. Schön geschmeidig und nicht zu scharf.
Jetzt lass ich sie aber erstmal ein paar Stunden an einem Sansa Clip einspielen und dann kommen sie an meinen Kopfhörerverstärker.
letlive
Stammgast
#557 erstellt: 14. Mrz 2019, 15:37
@element5 & Jens1066
Was für ein Kabel war beim DT6 dabei? Hat es eine Lautstärkenregelung?
element5
Inventar
#558 erstellt: 14. Mrz 2019, 15:39
Eine kleine 3 Tasten Remote ist dabei. Das Kabel gefällt mir ausgesprochen gut.
Ein kurzer Druck um die Lautstärke zu ändern. Gedrückt halten um den Track zu wechseln. Mittlere Taste = Start/Stop.

Ein weiterer positiver Punkt wären die kurzen Nasen. Bei einigen KZ Inears gingen die mir zu tief ins Ohr.
Die DT6 lassen sich sehr bequem tragen. Einzig der kleine Überhang des Gehäuses hat mich beim Einsetzen etwas gestört und dass sie verdammt kalt waren

1
2
3
IMG_20190314_154612_280

p.s.: das sind nicht die original Silikonstöpsel sondern die von einem 5€ Panasonic Inear.


[Beitrag von element5 am 14. Mrz 2019, 18:15 bearbeitet]
IEMFan
Ist häufiger hier
#559 erstellt: 15. Mrz 2019, 16:20

seidi (Beitrag #550) schrieb:
Ist denn BT 5.0 dann verbindungsabbruch-frei?


Mein "Test"ergebnis: Ich habe mittlerweile eine kleine Sammlung von Transmittern (Sendern), Receivern (Empfänger) und Hybriden (beides in einem) hier bei mir. Und mal daraufhin hintereinander ausprobiert.

Fazit: Ob es Verbindungsabbrüche gibt oder nicht hängt nicht von der Bluetooth-Version ab. Kaufe ich BT 5.0 Geräte und ist dort eine Reichweite von 10 Metern angegeben (ohne Gegenstände dazwischen), dann bricht der Kontakt bei einem BT 5.0 Billiggerät genauso auch mal ab wie bei einem 4.x Gerät. Es hängt einfach von der Qualität der Chips ab. BT 5.0 hat zwar in der Spezifikation Reichweiten von 50 Metern aber wenn der verbaute Chip das nicht hergibt, obwohl er ein 5.0 Chip ist, dann ist das so. BT 5.0 heißt nicht bessere Connection sondern besserer Sound. Im Idealfall.

Außerdem wird da viel gelogen ... bei der Reichweite ... bei angeblich vorhandenem APTX, APTX HD oder APTX Low Latency (LL). Ich habe sogar Geräte bekommen, die MONO statt Stereo ausgaben, oder die links und rechts verdreht hatten. Da gab es Verpackungen, wo außen auf einmal BT 3.0 drauf stand ohne APTX ... gekauft hatte ich eigentlich 4.2 mit APTX LL laut Beschreibung ... und drinnen war dann doch ein Gerät, das 4.2 mit APTX LL konnte. Da waren wohl noch alte Verpackungen aufzubrauchen und der Hersteller hatte wohl keinen Bock einen zusätzlichen Aufkleber auf die Verpackung zu machen.

Da gibt es Geräte mit Außenantenne, die dann damit werben, daß die Reichweite deshalb besonders gut sei ... und im Praxistest fallen sie bei 4 Metern durch. Alles ist möglich.
seidi
Stammgast
#560 erstellt: 15. Mrz 2019, 20:37
Also werde ich von BT weggehen und auch erst mal nicht mehr probieren. Aussetzer sind ein no Go. Ich denke ich werde mir einen kleinen DAC holen für den sport. Kabel dann am Rücken.... ich habe ein Bluetooth Headset, 4.x, China mit MMCX, welches selbst bei 30cm Entfernung Tagesformabhänhig schlimme Aussetzer hat, dann wieder 5mtr problemlos spielt. Das mag ich nicht mehr und selbst bei Rezessionen der 100€ teuren Shure /Westone BT Dongle Rezessionen stehen Aussagen über instabile Verbindungen und Abbrüche. Vielleicht ist die Zeit noch nicht reif für gute, konstante Verbindungen mit MMCX / 2Pin. -> außer man bewegt sich nicht auf der Couch.


[Beitrag von seidi am 15. Mrz 2019, 20:39 bearbeitet]
dirk11
Stammgast
#561 erstellt: 16. Mrz 2019, 00:36

seidi (Beitrag #560) schrieb:
Rezessionen
Ich würde das Wort vielleicht doch nochmal googeln...

Aber davon mal abgesehen und auch abgesehen von der Tatsache, dass es noch weiter OT kaum geht - vielleicht mal den Fehler auf der anderen Seite suchen?! Funk braucht nunmal zwei Seiten, und z.B. sowohl von meinen Xiaomis zu externen LS vom selben Hersteller noch zur FSE meines VW noch zu einem (uralten) Beewi-BT-Empfänger an meiner Anlage im Wohnzimmer gibt es häufige Aussetzer.
xoggy
Stammgast
#562 erstellt: 16. Mrz 2019, 01:49
Gestern angekommen:

CCA C16

Erster Eindruck: Kultivierter Bruder des C10 mit besserer Auflösung.

Gruß!
element5
Inventar
#563 erstellt: 16. Mrz 2019, 05:48
Schick!

Meine T2 die ich über Wooeasy bestellt hatte, sind ebenfalls gestern eingetroffen.

Was mir direkt aufgefallen ist, dass das Verpackungsmaterial identisch ist mit dem von AK Audio, genauso die innen liegende Garantiekarte.
Beide Shops haben auch die identischen Business Informations/Licensen hinterlegt

IMG_20190316_053148_383 (002)
Von der Verarbeitung her gefallen mir die T2 mit ihrem matten Finish besser, der Klinkenstecker macht auch einen stabileren Eindruck.


[Beitrag von element5 am 16. Mrz 2019, 06:08 bearbeitet]
Jens1066
Inventar
#564 erstellt: 16. Mrz 2019, 11:00
Inzwischen werden wir hier recht OT. Interessant ist es allemal andere Budget Marken mit den KZ zu vergleichen, aber es wird für KZ Suchende langsam unübersichtlich.

Gefunden habe ich bis jetzt keinen Thread mit "interessante Chi-Fi In Ears und Zubehör" oder so ähnlich. Teurer ja, da gibts was, aber bis 50 oder 100 Euro habe ich nichts gefunden.

Wäre jetzt die Überlegung entweder diesen Thread umzubenennen, oder einen neuen zu starten.
element5
Inventar
#565 erstellt: 16. Mrz 2019, 11:25
ist mir auch schon aufgefallen

Vielleicht könnte ein Admin die letzten Beiträge einfach in den Chi-Fi Thread verschieben:
http://www.hifi-foru..._id=110&thread=17057
xoggy
Stammgast
#566 erstellt: 16. Mrz 2019, 11:50
Meinen nicht

Wenn es denn tatsächlich stimmt, dass CCA ein Vertriebszweig von Kwowledge Zenith ist. Und der C16 passt als Budget-Hörer in die Preisklasse bis 100€.

Gruß!
dirk11
Stammgast
#567 erstellt: 16. Mrz 2019, 12:34

Jens1066 (Beitrag #564) schrieb:
Inzwischen werden wir hier recht OT.
Das habe ich schon vor Monaten bemängelt. Interessiert hier niemanden. Ich würde es auch lieber sehen, wenn sich endlich mal ein Admin erbarmt und einen China-Post-Thread eröffnet, mich interessieren die Versand-Anfänger-Angst-postings nämlich auch mal so gar nicht...
dirk11
Stammgast
#568 erstellt: 16. Mrz 2019, 22:39
Heute sind meine CCA C10 angekommen. Habe sie direkt mit meinen KZ ZSN verglichen - meinem bescheidenen Gehör nach gefallen mir die CCA nicht so gut. Die KZ haben meiner Meinung nach mehr Bass, das gefällt mir einfach besser. Ich habe auch noch KZ ZS3 hier, selbst die gefallen mir besser. Ich denke, ich werde mir noch einen Satz ZSN kaufen. Wenn jemand C10 haben möchte...
xoggy
Stammgast
#569 erstellt: 16. Mrz 2019, 23:12
Ja, der der Eindruck stimmt, vor allem im Oberbass. Ich würde dem C10 aber noch zwei Tage Spielzeit geben, in denen du nicht wechselst, um dann noch mal zu vergleichen.

Oder du wartest, bis KZ mit dem ZSN pro, der angekündigt ist, in die Pötte kommen.

Gruß!
Jens1066
Inventar
#570 erstellt: Gestern, 00:07

meinem bescheidenen Gehör nach gefallen mir die CCA nicht so gut. Die KZ haben meiner Meinung nach mehr Bass, das gefällt mir einfach besser. Ich habe auch noch KZ ZS3 hier, selbst die gefallen mir besser.

Ups...... Auch wenn ich die ZSN nicht kenne, die ZS3 hatte ich. Die hab ich nach ein paar Tagen verschenkt. Da fehlt es an den Mitten und sauberen Höhen. Einfach nur Bum Bum. Die CCA haben vielleicht weniger Bass, aber qualitativ ist der deutlich besser, präziser und von der Menge her genau das, was auf der Aufnahme ist. Mehr wäre FÜR MICH zuviel.

Was sagt uns das...... DU BIST EIN BASSHEAD.
Schau mal hier in der Spalte Bassheads. Evtl. könnte da was für Dich dabei sein.
Mathias_83
Neuling
#571 erstellt: Gestern, 07:18
Ich hätte mal ne frage zu dem KZ Bluetooth Modul.
Das gibts ja mit BT 4.1 und 4.2 sowie AAC und AptX
Hat das wer mal geprüft? Ich kenne nur wenig kabel und keins in der Preisklasse die alles unterstützen. AAC wöre mir wichtig wegen Apple aber wenn nehm ich natürlich BT 4.2 :-)
seidi
Stammgast
#572 erstellt: Gestern, 09:54
Hatte das neuste KZ BT Headset von Amazon gehabt - mit aac. Leider hatte ich keine stabile Verbindung - außer ruhend auf der Couch - getestet mit dem iPhone 7
Das BT Teil kann man über Amazon zurücksenden kostenfrei, kostet nur minimal mehr als aus China und man hat Garantie.
dirk11
Stammgast
#573 erstellt: Gestern, 11:25

Jens1066 (Beitrag #570) schrieb:
Die CCA haben vielleicht weniger Bass, aber qualitativ ist der deutlich besser, präziser und von der Menge her genau das, was auf der Aufnahme ist. Mehr wäre FÜR MICH zuviel.

Was sagt uns das...... DU BIST EIN BASSHEAD.
Weiss nicht, ob man das so bezeichnen kann. Richtiger Bass geht in den Bauch. Aber der Bass ist nunmal bei diesen InEar der Unterschied, der mir auffällt.

Schau mal hier in der Spalte Bassheads. Evtl. könnte da was für Dich dabei sein.
Aber, kenne ich schon. Ich bin ja mit den ZSN zufrieden, suche nur, weil ich mir denke "das Bessere ist des Guten Feind". Aber bis jetzt bin ich nicht fündig geworden.

Die CCA C10 waren insofern ein Experiment, dass ich sie gekauft habe, obwohl sie teurer waren, weil ich anhand der technischen Daten (gleicher elektrischer Aufbau für den Bass) dachte, die können ja nur besser sein, weil man Mitten- und Hochtonbereich optimiert hat. Dem ist leider in meinen Ohren nicht so.
xoggy
Stammgast
#574 erstellt: Gestern, 13:05

dirk11 schrieb:
Richtiger Bass geht in den Bauch.


Wenn du den Bass des ZSN als "richtig"(er) empfindet, dann magst du bassbetonte Hörer. Der ZSN ist da ja nicht "ehrlich", sprich er gibt nicht das wieder, was die Aufnahme herbietet, sondern packt ordentlich drauf.


[...]...weil man Mitten- und Hochtonbereich optimiert hat.


Hat man, aber was du suchst, ist vermutlich ein IEM mit dem "Wumms" des ZSN und zurückhaltenden aber klaren Höhen.

Gruß!
Jens1066
Inventar
#575 erstellt: Gestern, 15:54

Weiss nicht, ob man das so bezeichnen kann. Richtiger Bass geht in den Bauch. Aber der Bass ist nunmal bei diesen InEar der Unterschied, der mir auffällt.

Ich empfinde den Bass des CCA schon als "körperlich", was ja bei einem IE eigentlich Quatsch ist. Mein Hirn suggeriert mir das aber.

Hast Du eigentlich schon mit Tips rumprobiert? Was mir dann einfiel, ich habe ja die Star Tips von KZ drauf gemacht, weil ich mit den beiliegenden CCA Tips keinen perfekten Seal hatte. Dadurch ist der Bass natürlich intensiver geworden.
element5
Inventar
#576 erstellt: Gestern, 16:06
Mir sind die meisten Tips zu klein, welche könnt ihr mir bitte empfehlen?
Hat jemand zufällig mal die neuen von beyerdynamic ausprobiert? Die gibts in 5 Grössen.
https://www.beyerdynamic.de/catalog/product/view/id/4489/
XperiaV
Inventar
#577 erstellt: Gestern, 16:14

element5 (Beitrag #576) schrieb:

Hat jemand zufällig mal die neuen von beyerdynamic ausprobiert? Die gibts in 5 Grössen.
https://www.beyerdynamic.de/catalog/product/view/id/4489/


Ich habe 2 Packs davon ... weil ich keine Versandkosten zahlen wollte habe ich halt gleich 2x gekauft.
Passen nur schwer auf die recht dicken Schallröhrchen meiner AF78, aber für alle die nicht so dick sind, ne prima Sache.

Mit dem VOX1 zB habe ich sehr guten Seal, auch recht gute Isolierung, und wie du schon schreibst sind auch Zwischengrößen dabei.

Ein Pack würde ich abgeben bei Interesse, da ich den VOX1 auch eher gar nicht mehr nutze .... eigentlich schade da der recht gut ist mMn
Da wir im KZ Thread sind, auch auf den ZS4 passen die, den ich auch noch habe und abgebe ... könnte auch alles in einem anbieten wer will....
element5
Inventar
#578 erstellt: Gestern, 16:24
Danke für dein Angebot.
Wenn dann bestelle ich mir aber ein Paar bei meiner nächsten Bestellung mit,
aber vielleicht findet sich ja jemand der den ZS4 dazu kaufen möchte.


[Beitrag von element5 am 17. Mrz 2019, 16:25 bearbeitet]
dirk11
Stammgast
#579 erstellt: Gestern, 16:35

xoggy (Beitrag #574) schrieb:
Hat man, aber was du suchst, ist vermutlich ein IEM mit dem "Wumms" des ZSN und zurückhaltenden aber klaren Höhen.
Ich "suche" eigentlich gar nicht, ich experimentiere eher. Da ich meine Audeo PF122 fürchterlich finde (will die jemand kaufen!?) und die KZ ZSN für mich eine Offenbarung waren (und ich bin "Allrounder", ich höre von A wie Abba bis Z wie Zam Helga alles), hatte ich aufgrund einiger Berichte gehofft, daß die CCA C10 noch besser klingen würden. Aber das Gegenteil war der Fall: ich habe die gestern Abend ausprobiert und mir ist sofort aufgefallen, daß der Bass irgendwie schwächer ist als beim KZ ZSN. Ich weigere mich derzeit noch beständig, das mit dem üblichen blumigen Palaver zu umschreiben, aber der für mich negative Unterschied war hörbar.


Jens1066 (Beitrag #575) schrieb:
Hast Du eigentlich schon mit Tips rumprobiert?
Ich habe just mit den CCA C10 so Memory-Foam Stöpsel mitbestellt und geliefert bekommen. Was soll ich sagen? 1x probiert und direkt wieder abgefrickelt. Vielleicht benutze ich sie ja falsch, aber ich bemerke keinen Unterschied. Die Silikon-Teile sitzen bei mir aber auch eigentlich ganz gut dicht, werden nur im Laufe der Zeit unangenehm, vor allem, wenn man schwitzt.

Was mir dann einfiel, ich habe ja die Star Tips von KZ drauf gemacht,
Was sind das für welche, werden die auch mitgeliefert? Bisher musste ich noch nie groß experimentieren, die meist vormontierte Größe "M" passte eigentlich immer.


[Beitrag von dirk11 am 17. Mrz 2019, 16:37 bearbeitet]
Jens1066
Inventar
#580 erstellt: Gestern, 17:03

element5 (Beitrag #576) schrieb:
Mir sind die meisten Tips zu klein, welche könnt ihr mir bitte empfehlen?

Ich würde es mal mit Memoryschaum Tips probieren. Bei Ali für unter 1 € / Paar zu kriegen. Ein Versuch ist es mal wert. Bei den Shure ist es für mich ein Träumchen gegen die Silikondinger, die dabei sind.

Ich habe normalerweise Probleme mit Silikontips. Egal ob Shure, Sennheiser, Senfer usw.. Da krieg ich einfach keinen richtigen Seal hin. Einzig die Star Tips bei den KZ passen da. Allerdings musste ich jetzt feststellen, dass die auch nicht alle gleich sind. Bei manchen KZ IE´s waren so schwabbelig weiche Dinger dabei, die passen dann auch nicht 100% ig. Von Außen erst mal gleiche Optik, die Aufnahme für die Schallröhrchen ist aber etwas anders.
xoggy
Stammgast
#581 erstellt: Gestern, 18:10

dirk11 schrieb:
[...]...daß die CCA C10 noch besser klingen würden


Na ja, tun sie ja auch
Nur eben im Sinne von ausgeglichener, neutraler.

Der Bass des C10 ist schlanker, deswegen fremdelst du auch, dein Gehör hat sich an den bassbetonten ZSN gewöhnt. Es braucht eine Weile, bis dein Hirn einen anderen Klang adaptiert. Deswegen auch mein Tipp, den C10 ein bisschen mehr Spielzeit zu geben, also zumindest ein paar Stunden probehören und dann direkt danach zum ZSN wechseln.

Wenn der C10 dann doch nichts für dich ist, auch gut, dann weißt du für die Zukunft, dass du um ausgewogene Hörer ohne Bassbetonung besser einen Bogen machen solltest. Kann ich mit Einschränkung verstehen – draußen höre ich auch lieber mit dem ZSN, weil dessen Bässe im Alltagslärm nicht untergehen, zuhause wäre es mir auf die Dauer zu viel.

Gruß!
Steven_Mc_Towelie
Inventar
#582 erstellt: Gestern, 18:24

element5 (Beitrag #576) schrieb:
Mir sind die meisten Tips zu klein, welche könnt ihr mir bitte empfehlen?

Bei mir haben bisher auch keine Tips so richtig gehalten, jetzt mach ich mir die aus Ohropax color(, die funktionieren super und je nachdem wie du sie schneidest(obere Hälfte schmaler, untere Hälfte etwas dicker) kannst du sie auf deine Ohren anpassen

4

Der Seal ist sehr gut und sie halten auch bei heftigen Bewegungen im Ohr

Die Ohropax color sind aus Memory Foam und 4 Paar für 2-3€ in der Drogerie/Apotheke, man kann so entweder 8 oder 16 Paar Tips bekommen.


[Beitrag von Steven_Mc_Towelie am 17. Mrz 2019, 18:41 bearbeitet]
Jens1066
Inventar
#583 erstellt: Gestern, 18:32

Was sind das für welche, werden die auch mitgeliefert? Bisher musste ich noch nie groß experimentieren, die meist vormontierte Größe "M" passte eigentlich immer.

Mach einfach mal die von Deinem ZSN drauf. Ich hab ja vorhin geschrieben, dass bei KZ unterschiedliche Tips dabei sind, auch wenn sie optisch erst mal gleich aussehen.

Das mit dem experimentieren würde ich nicht unterschätzen. Unterschiedliche Tips können den klanglichen Charakter eines IE deutlich verändern. Ebenso habe ich schon bei mir vermeintlich passende Größe "M" Tips gegen S getauscht und es hat besser gepasst. Das kommt auf verschiedene Faktoren an. Wie sitzt das Gehäuse im Ohr, wie lang sind die Schallröhrchen usw. Ich werde auf jeden Fall mal nach passenden Tips in Memory Foam schauen. An meinen Shure (da sind Schaum und Silikon Tips dabei) ist das die beste Wahl und auch die bequemste.
dirk11
Stammgast
#584 erstellt: Gestern, 22:12

xoggy (Beitrag #581) schrieb:
Der Bass des C10 ist schlanker, deswegen fremdelst du auch, dein Gehör hat sich an den bassbetonten ZSN gewöhnt. Es braucht eine Weile, bis dein Hirn einen anderen Klang adaptiert.
Schon interessant, was manche Menschen sich in Internet-Foren so ausdenken, ohne ihr Gegenüber auch nur ansatzweise zu kennen.
Ich kann gar nicht "fremdeln", weil ich sehr selten Musik mit InEar oder überhaupt mit Kopfhörern höre. Die ZSN habe ich insgesamt vielleicht zwei Stunden getragen, seitdem ich sie (irgendwann vor Weihnachten) gekauft habe. Und auch sehr schön, wie Du Dir dann unbewusst selbst widersprichst ("es braucht eine Weile").


Deswegen auch mein Tipp, den C10 ein bisschen mehr Spielzeit zu geben, also zumindest ein paar Stunden probehören und dann direkt danach zum ZSN wechseln.
Ich brauche denen gar nicht mehr Spielzeit geben. Sie gefallen mir nicht. Kannst hier im thread nachlesen:
Die ZSN waren von Anfang an "wow", die C10 "da fehlt doch was!?".


Wenn der C10 dann doch nichts für dich ist, auch gut, dann weißt du für die Zukunft, dass du um ausgewogene Hörer ohne Bassbetonung besser einen Bogen machen solltest.
Ich glaube nicht, das man das so verallgemeinern kann.
dirk11
Stammgast
#585 erstellt: Gestern, 22:15

Jens1066 (Beitrag #583) schrieb:
Mach einfach mal die von Deinem ZSN drauf.
Die glatten Dinger vom ZSN sind absolut identisch mit denen, die original auf den C10 drauf waren.
Außerdem bemerke ich sehr wohl, wenn die InEar nicht dicht sitzen - das war jedenfalls nicht mein Problem.


[Beitrag von dirk11 am 17. Mrz 2019, 22:15 bearbeitet]
Jens1066
Inventar
#586 erstellt: Gestern, 22:33
Also Dirk, Dir will keiner hier zu nahe treten. Es handelt sich lediglich um Erfahrungen die wir selbst gemacht haben. Das meiste ist den Leuten die schon längere Zeit In Ears benutzen bekannt, auch wenn man es zunächst kaum glauben mag.

Die Aussage von xoggy zur Adaption von Klang kennen hier viele aus eigener Erfahrung und das hat wirklich nichts mit Besserwisserei oder einem persönlichen Angriff auf Dich zu tun.

Das mit den Ear Tips war nur eine Empfehlung von mir, kostet kein Geld und ist in wenigen Sekunden erledigt. Ob die bei Dir absolut identisch sind, kann ich von hier aus nicht sagen. Eines weiß ich aber, meine sehen zwar gleich aus, sind es aber nicht.
dirk11
Stammgast
#587 erstellt: Heute, 00:57

Jens1066 (Beitrag #586) schrieb:
Also Dirk, Dir will keiner hier zu nahe treten.
Das habe ich auch an keiner Stelle so aufgefasst.

Die Aussage von xoggy zur Adaption von Klang kennen hier viele aus eigener Erfahrung und das hat wirklich nichts mit Besserwisserei oder einem persönlichen Angriff auf Dich zu tun.
Habe ich das behauptet?

Das mit den Ear Tips war nur eine Empfehlung von mir, kostet kein Geld und ist in wenigen Sekunden erledigt. Ob die bei Dir absolut identisch sind, kann ich von hier aus nicht sagen. Eines weiß ich aber, meine sehen zwar gleich aus, sind es aber nicht.
Ja, auch das habe ich durchaus genau so und nicht anders zur Kenntnis genommen. Ändert nichts daran, daß ich keine Silikon-Stöpsel anders als rundlich und glatt habe. Und mir die Memory-Foam-Dinger nicht zusagen und auch keine Änderung bewirkt haben.
In meinem Empfinden ist es sehr leicht zu merken, ob die Stöpsel zu klein sind, denn Größe S z.B. hält zwar bei mir, ist aber nicht dicht und ich müsste sie ständig "nachdrücken".
xoggy
Stammgast
#588 erstellt: Heute, 02:51

dirk11 schrieb:
Schon interessant, was manche Menschen sich in Internet-Foren so ausdenken, ohne ihr Gegenüber auch nur ansatzweise zu kennen.


Schon interessant, was manche Menschen, die einen Erkenntnisgewinn erwarten, in Internetforen an hilfreichen Informationen so auslassen, und somit jene Leute, die mit ihren Erfahrungen einen Erkenntnisgewinn erbringen könnten, folgerichtig auf Vermutungen angewiesen sind.

Wenn jemand hier aufschlägt und monatelang auf Informationen und Erfahrungen anderer pocht, gleichzeitig teils unhöflich Beiträge kritisiert, jemandes Rechtschreibfehler korrigieren will ("Rezessionen"), auf Threadbereinigung drängt, selbst aber nichts Hilfreiches beizutragen hat, wirkt das weder sympathisch noch ist es Ansporn für andere, ihre Erfahrungen zu teilen.

Und wenn jemand hier aufschlägt und auf Vorschläge hofft, dann sehe ich es quasi als Voraussetzung an, dass sich derjenige mal etwas länger mit einem Hörer beschäftigt hat und beschäftigen wird, um sich ein Urteil zu bilden.

Und nein, ein paar Stunden reichen eben nicht, um sich abschließend ein Urteil bilden zu können, und erst recht nicht, ob ein Hörer wie der ZSN tatsächlich auch dauerhaft gefällt.

Die Berichte hier zeigen immer wieder, dass sich die Präferenzen mit wachsender Hörerfahrung wandeln können, und deshalb ist es kein Widerspruch, eine Weile den C10 zu hören, um dann beim direkten Wechsel nach einer Weile vielleicht festzustellen, was der ZSN nicht hat, oder zu viel, und umgekehrt die Vorzüge eines C10 herauszuhören, nämlich bessere Instrumentenseparation, sprich Auflösung, und größere Bühne, sprich Räumlichkeit.

Und es würde dir und anderen helfen, wenn dadurch deine Präferenzen zu Tage träten und differenzierter kommuniziert würden als "der Bass gefällt mir nicht".


[Beitrag von xoggy am 18. Mrz 2019, 02:52 bearbeitet]
element5
Inventar
#589 erstellt: Heute, 06:37

Steven_Mc_Towelie (Beitrag #582) schrieb:

element5 (Beitrag #576) schrieb:
Mir sind die meisten Tips zu klein, welche könnt ihr mir bitte empfehlen?

Bei mir haben bisher auch keine Tips so richtig gehalten, jetzt mach ich mir die aus Ohropax color.

Tolle Idee! Danke für den Tipp.
dirk11
Stammgast
#590 erstellt: Heute, 21:36

xoggy (Beitrag #588) schrieb:
Die Berichte hier zeigen immer wieder, dass sich die Präferenzen mit wachsender Hörerfahrung wandeln können, und deshalb ist es kein Widerspruch, eine Weile den C10 zu hören, um dann beim direkten Wechsel nach einer Weile vielleicht festzustellen, was der ZSN nicht hat, oder zu viel, und umgekehrt die Vorzüge eines C10 herauszuhören, nämlich bessere Instrumentenseparation, sprich Auflösung, und größere Bühne, sprich Räumlichkeit.
Punkt für Dich, nachvollziehbare Argumentation!
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste . 8 9 10 11 Letzte
Das könnte Dich auch interessieren:
KZ ATE
Stedefreund am 30.03.2017  –  Letzte Antwort am 02.04.2017  –  3 Beiträge
In-Ear Rezensionen - Chi-Fi
DallaPo am 04.02.2019  –  Letzte Antwort am 05.02.2019  –  12 Beiträge
Ultimate Ears
baeckus am 18.02.2005  –  Letzte Antwort am 27.02.2005  –  21 Beiträge
sennheiser in ears
MusikGurke am 10.11.2005  –  Letzte Antwort am 11.11.2005  –  2 Beiträge
günstige in-ears
arrowhead am 29.07.2005  –  Letzte Antwort am 30.07.2005  –  7 Beiträge
In-ears beim Sport
Thor_der_Donnergott am 27.06.2006  –  Letzte Antwort am 28.06.2006  –  5 Beiträge
Budget In Ears
oollii am 10.08.2006  –  Letzte Antwort am 17.08.2006  –  4 Beiträge
in ears für ipod
kart0ffelsack am 08.09.2006  –  Letzte Antwort am 08.09.2006  –  6 Beiträge
In-Ears zum Joggen!
Mooch am 04.11.2006  –  Letzte Antwort am 06.11.2006  –  8 Beiträge
Schaumstoffaufsatz für In-Ears
Towny am 15.11.2006  –  Letzte Antwort am 15.11.2006  –  4 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder861.264 ( Heute: 59 )
  • Neuestes Mitgliedbubi001
  • Gesamtzahl an Themen1.436.149
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.328.768