Gehe zu Seite: |vorherige| Erste 2 3 4 5 Letzte

Knowledge Zenith (KZ) In-Ears

+A -A
Autor
Beitrag
Rollensatz
Stammgast
#252 erstellt: 23. Sep 2017, 08:45
Ja der KZ ZS5 "dickt" gut im Bass auf. Aber dank der BA´s kommen die Mitten und Höhen trotzdem gut zur Geltung.

Wenn du einen wirklich guten und günstigen und sehr kleinen In ear haben willst, dann empfehle ich dir den "MEMT X5". Die haben einen wirklich sehr sehr guten und recht neutralen Klangcharakter und sind für Stimmen einfach sehr gut - für den Preis kann man nichts falsch machen.
rockig
Ist häufiger hier
#253 erstellt: 23. Sep 2017, 09:31
Mein KZ ED Special Edition ist angekommen.
Gefällt mir vom Klang her gut. Ist sein Geld wirklich allemal wert


Weiss vielleicht jemand wo man ersatz-Silikonstöpsel in der Grösse L herbekommt ?
Welche bei Ebay angebotenen würden passen ?

Schon mal Danke für eure Hilfe
Randysch
Stammgast
#254 erstellt: 23. Sep 2017, 09:43
@ Rollensatz. Danke für deinen Erfahrungswert und Empfehlung, suche allerdings wirklich was neutrales was auf Augenhöhe mit einem UE900s wäre
cyfer
Inventar
#255 erstellt: 23. Sep 2017, 10:59

Randysch (Beitrag #254) schrieb:
@ Rollensatz. Danke für deinen Erfahrungswert und Empfehlung, suche allerdings wirklich was neutrales was auf Augenhöhe mit einem UE900s wäre


Ich glaube, dann bist du bei KZ falsch Wobei ich natürlich auch immer die Hoffnung auf den Überflieger habe, wenn ich mal wieder auf Post aus China warte
Randysch
Stammgast
#256 erstellt: 23. Sep 2017, 11:02
Glaube auch das ich da verkehrt bin, war glaube ich von Xperia nicht ganz ernst gemeint
Ich bilde mir auch nicht ein einen Überflieger für in diesem Preissegment zu finden, hasst du sonst vielleicht einen Vorschlag?
Rollensatz
Stammgast
#257 erstellt: 23. Sep 2017, 11:22
@Randysch

nein - so wie der UE900s spielt der nicht...zum glück :).

Der MEMT X5 spielt trotzdem sehr luftig und gehört definitiv zu den neutralen In Ears. Zudem ist er günstig und aufgrund der sehr guten Baugröße sehr bequem.

Bin wirklich begeistert von dem X5.
Steven_Mc_Towelie
Inventar
#258 erstellt: 25. Sep 2017, 12:59
Erster!

ES3, heute angekommen.

Nach dem ersten Test mit dem Iphone als Player leider totale Pleite.
Zu viel von allem, eine Mega Badewanne. Gerade die Höhen nerven extrem.

Später versuche ich ihn am PC, dort habe ich einen EQ in foobar.
Eventuell hilft etwas tuning mit einem Stück Stoff im Hörer...
XperiaV
Inventar
#259 erstellt: 25. Sep 2017, 13:09
Oh je .... meiner soll heute auch noch eintreffen. Vielleicht gibt es ja Serienstreuung und meiner klingt neutraler
Danke für die Warnung ... die Erwartungen werden nun auf ein Minimum zurück geschraubt.
cyfer
Inventar
#260 erstellt: 25. Sep 2017, 15:03
ES3 und ZST (Colorful) sind da.

Im Prinzip klingen beide verdammt ähnlich. Der ES3 hat vielleicht noch etwas mehr Bass und Höhen.
Beide sind mir immer noch zu bassig, aber bei -5dB um 60Hz rum sind das echt brauchbare Hörer. Leider ist der Langzeitkomfort aufgrund der riesigen Gehäuse nicht so toll. Trotzdem, für das Geld kann man wirklich nicht meckern.
XperiaV
Inventar
#261 erstellt: 25. Sep 2017, 16:13
Meiner ist auch da ... habe ein paket zu Hermes gebracht und den Fahrer gleich dort erwischt, und ihm meinen Umschlag gleich abgeluchst ....
Kann aber erst später reinhören.
Absender ist Thousend ... blablabla in Halle?!???? War das bei euch auch so?
Vor allem wie billig ist ein versicherter Versand von China nach D? Wenn ich dorthin was versenden würde .... gerade Asien, ist doch richtig teuer, vor allem versichert.
BartSimpson1976
Inventar
#262 erstellt: 25. Sep 2017, 23:58

XperiaV (Beitrag #261) schrieb:
Wenn ich dorthin was versenden würde .... gerade Asien, ist doch richtig teuer, vor allem versichert.


ein versichertes Paeckchen mit Tracking biz zu 2kg kostet 19,90 EUR
Dr.Dodo
Stammgast
#263 erstellt: 26. Sep 2017, 10:52

XperiaV (Beitrag #261) schrieb:

Vor allem wie billig ist ein versicherter Versand von China nach D?


Wieso weshalb arum kannst du hier nachlesen. KLICK MICH
XperiaV
Inventar
#264 erstellt: 26. Sep 2017, 11:26
Danke, also subventioniert .... irgendwas musste ja faul sein

Um einen direkten Vergleich zum ZST zu haben habe ich die 400er TSX Comply Foams nun auch auf dem ES3.
Der Bass ist tatsächlich nochmal eine Stufe höher, schade! Aber bei den Höhen bin ich anderer Meinung, die sind etwas zurückhaltender (was ich gut finde) als beim ZST - bzw bei meinem Model .... soll ja Schwankungen geben bei KZ.
Aber Bass ist wirklich nur was für Bass-Freaks ... wenn auch für diesen Preis nicht schlecht. Mit EQ sollte man den zügeln können.
Bei den Mitten ... mhhh weiß nicht recht, wahrscheinlich kaum Veränderungen?!
XperiaV
Inventar
#265 erstellt: 26. Sep 2017, 18:38
Also mein Fazit, keine Verbesserung zum ZST - eher im Gegenteil. Der viel zu starke Bass versaut einfach das Gesamtbild.
Auch ist das Gehäuse zu groß, warum eigentlich? Ist die gleiche Anzahl an Treibern ... und der steife Draht am Kabel über den Ohren gefällt mir auch nicht.
Bei den Höhen habe ich mich wohl vertan beim ersten Hören ... es ist in der Tat eine extreme Badewanne.
Aber der wird sicher vielen gefallen ... ich mag den ZST lieber.
JackA$$
Stammgast
#266 erstellt: 29. Sep 2017, 14:07
Meine ES3 sind heute auch gekommen.
Im Vergleich zum ATE hat meiner weniger Bass, das gefällt mir schon mal.
Die Höhen zischeln ziemlich ausgeprägt, da ich aber Beyerdynamic Kopfhörer nebenbei benutze, ist mir sowas nicht fremd
Im Allgemeinen gefällt er mir, kommt mir klarer und schneller als die ATE vor. Iewie merkt man den Dualtreiber, ich weiß nicht wie ichs beschreiben soll.
Im EQ-APO bis 100HZ auf -6 gestellt, 160Hz dann auf -3, den Rest auf 0 bis auf 10K, den auf -4, dann hab ich kein Zischeln mehr. So gefällt mir das gute Stück ausgesprochen gut.
Ansonsten bin ich so der Typ, der alles von der Stange kaufen kann. Hab auch Standard-Ohren und die Form vom ES3 scheint genau für mich gemacht worden zu sein. Der passt absolut perfekt. Auch der Drahtbügel gefällt mir besser, als die Kabellösung vom ATE, die nie halten wollte.


[Beitrag von JackA$$ am 29. Sep 2017, 14:11 bearbeitet]
rockig
Ist häufiger hier
#267 erstellt: 29. Sep 2017, 14:16
Danke für eure überwältigende Hilfe
XperiaV
Inventar
#268 erstellt: 29. Sep 2017, 14:30
Dann muss der ATE aber ein Bass-Bomber sein!
Mir gefällt der ZST von meinen 3 KZ IEM's am besten.


Im Allgemeinen gefällt er mir, kommt mir klarer und schneller als die ATE vor. Iewie merkt man den Dualtreiber, ich weiß nicht wie ichs beschreiben soll.


Das wird am BA Treiber liegen. Der ZS3 zB (INEAR SD Fake) sieht Null Land was die Auflösung betrifft.
Pd-XIII
Stammgast
#269 erstellt: 06. Okt 2017, 10:00
Hab jetzt auch seit einer Woche die ES3 zusammen mit dem BT-Kabel. Auch bei mir: Klang seeeehhr ähnlich den ZST mit Bass(Quantität) wieder mehr Richtung ATE. Von der Gesamtabstimmung gefällt mir der ZST besser, der Unterschied ist aber(für mich) nur im Direktvergleich ersichtlich.
Ich hab mir das BT-Kabel dazu geholt, da ich Beruflich ins Großraumbüro outgesourced wurde und ich mich da gerne zeitweise abschotten will ohne an ein Kabel gebunden zu sein. Das funktioniert auch richtig gut. Da ich ja nebenbei trotzdem arbeiten sollte höre ich meist eher leise. Hier kommt die bassige Abstimmung dann wieder etwas besser.
Das BT-Kabel funktioniert auch problemlos, allerdings habe ich ein Rasuchen, sobald ich die Player App starte, egal ob Standard Android oder foobar2000(auch Android). Ein bekannter hatte das Problem auch, bei ihm verschwand es aber nachdem der die KH getrennt und wieder verbunden hat. Bei mir hat das nichts gebracht. Liegt aber eventuell am Handy(Vernee Apollo Light; hatte schon ein paar mal "Probleme" mit dessen BT-Modul). Eine Akku-Ladung hält so ca. 5h. Das höre ich im Arbeitstag zwar nicht, aber ich hänge das ding trotzdem über Nacht ans Ladekabel. Wenn der Akkustand niedrig ist, wird dies mittels Sprachmitteilung wiedergegeben(genauso wie der Verbindungsstatus), was überraschend verständlich gelingt.
JackA$$
Stammgast
#270 erstellt: 10. Okt 2017, 14:28
Gibts für Android nen brauchbaren Equalizer ähnlich dem APO?
Pd-XIII
Stammgast
#271 erstellt: 11. Okt 2017, 06:40
Meines Wissens geht das mit Viper4Android, dafür musst du es aber rooten
DerMitch
Ist häufiger hier
#272 erstellt: 12. Okt 2017, 11:19
Hallo zusammen,

habe im Flash-Sale auch einmal den KZ ZS5 geordert, nur um ihn mal auszuprobieren und zu gucken, was an den Lobeshymnen für den Billigheimer dran ist. Er ist nun da und die linke Seite klingt auch ganz passabel für den geringen Preis. Die rechte Seite klingt allerdings dumpf, sodass z.B. Stimmen nie im Zentrum stehen, sondern immer deutlich links (ich kenne die Aufnahmen und weiß, wie es klingen "müsste"). Wenn ich das Kabel tausche (linker Stecker rechts rein und umgekehrt), wandert das Problem nicht mit, sondern bleibt beim rechten Hörer. Wenn ich den rechten Hörer in's linke Ohr stecke, klingt es auch dort dumpf, sodass mein Gehör als Fehlerquelle auszuschließen ist.

Hatte jemand mal ein ähnliches Problem? Kann da ein BA defekt sein?

Bevor ich die Dinger entsorge: Kann ich irgendwas ausprobieren, um das zu beheben? Wie bekommt man die Teile möglichst "sanft" auf?

Danke und viele Grüße
DerMitch


[Beitrag von DerMitch am 12. Okt 2017, 11:20 bearbeitet]
Rollensatz
Stammgast
#273 erstellt: 12. Okt 2017, 13:47
ich habe auch versucht die Dinger zu öffnen. Ohne rohe Gewalt wird das nicht zu machen sein.

Du könntest die kleinen Löcher mit Tesafilm zukleben und dann ins Ohr setzen. Dann "ploppt" es. Könnte sein, dass sich dadurch was ändert. Bei mir war der (übertriebene) Bass weg und hat sich dadurch neutraler angehört - ist aber wieder "zurückgeploppt".

Inzwischen habe ich hier jede Menge günstige In ears. liegen und unter den ganzen Modellen ist der MEMT X5 einfach mit Abstand der beste In Ear.
Dr.Dodo
Stammgast
#274 erstellt: 12. Okt 2017, 16:19
@DerMitch

Würde sagen da ist dann wohl einer defekt. Das kommt bei KZ wohl gern mal vor. Von 5 KZ die ich habe ist auch einer einseitig defekt.

Der ZS1 ist aktuell mein Lieblings einschlaf Hörer... liegt gut (bequem) im Ohr und zum leisehören bei Dokus / Filmen zum einschlafen ist er gut geeignet.
DerMitch
Ist häufiger hier
#275 erstellt: 12. Okt 2017, 17:06
Fürchte ich auch...

Hab den Tesafilm-Versuch unternommen, aber da plöppt nix bei meinem. Vielleicht ist das ja auch der Defekt.
Pd-XIII
Stammgast
#276 erstellt: 13. Okt 2017, 06:25

Dr.Dodo (Beitrag #274) schrieb:
@DerMitch
Der ZS1 ist aktuell mein Lieblings einschlaf Hörer... liegt gut (bequem) im Ohr und zum leisehören bei Dokus / Filmen zum einschlafen ist er gut geeignet.


Echt? Der ZS1? Meiner ist so grauenhaft, dass ich mich zwingen musste ihn ausgiebig zu testen. Serienstreuung halt.
Rollensatz
Stammgast
#277 erstellt: 13. Okt 2017, 06:59

DerMitch (Beitrag #275) schrieb:


Hab den Tesafilm-Versuch unternommen, aber da plöppt nix bei meinem. Vielleicht ist das ja auch der Defekt. :D



Hmm - das ist seltsam. Das würde bedeuten, dass irgendwo noch Luft entweichen kann.

Dann versuch den zu öffnen :). Viel zu verlieren haste ja nicht. Du könntest den In Ear mit einem Fön oder Heißluftfön aus größerer Entfernung erwärmen und so den Kleber weicher machen. Dann mit einem langem schmalen Gegenstand in der Spalt drücken und hoffen das es klappt.

Mit einem Schraubendreher habe ich es nicht geschafft, außer Spruen am Gehäuse zu hinterlassen.
bartzky
Inventar
#278 erstellt: 13. Okt 2017, 08:44

Rollensatz (Beitrag #273) schrieb:
Du könntest die kleinen Löcher mit Tesafilm zukleben und dann ins Ohr setzen. Dann "ploppt" es. Könnte sein, dass sich dadurch was ändert. Bei mir war der (übertriebene) Bass weg und hat sich dadurch neutraler angehört - ist aber wieder "zurückgeploppt".

Was da ploppt ist die Membran des dynamischen Treibers, die ihre Form verändert bzw. eindellt Da die dynamischen Treiber beim ZS5 für die tiefen Regionen zuständig ist, verwundert es nicht, dass dadurch Bass verloren geht.

Leuten, die ihren ZS5 auch dauerhaft samt der dynamischen Treiber hören möchten, würde ich diese Taktik nicht unbedingt empfehlen, zumindest nicht zu häufig
Dr.Dodo
Stammgast
#279 erstellt: 13. Okt 2017, 10:44

Pd-XIII (Beitrag #276) schrieb:

Dr.Dodo (Beitrag #274) schrieb:
@DerMitch
Der ZS1 ist aktuell mein Lieblings einschlaf Hörer... liegt gut (bequem) im Ohr und zum leisehören bei Dokus / Filmen zum einschlafen ist er gut geeignet.


Echt? Der ZS1? Meiner ist so grauenhaft, dass ich mich zwingen musste ihn ausgiebig zu testen. Serienstreuung halt.


Ja, das hatte mich auch gewundert da ich Ihn nicht so positiv im Kopf hatte nach der Lieferung. Ich hatte ihn kurz angehört, für schlecht empfunden und seit dem lag er einfach im Eck. Nun hatte ich da meine BT Höhrer leer waren spaßhalber den ZS1 wieder getestet und war überrascht bzw. verwundert wieso ich ihn damals einfach ins Eck gelegt habe. Es trotzdem kein TOP Teil, allerdings zum einschlafen und leisehören absolut geeignet. Zum Musik hören greife ich aber doch auf andere zurück.
-Sequel-
Ist häufiger hier
#280 erstellt: 26. Okt 2017, 13:58
So, ich nochmal. Nach mehreren Wochen ausgiebigem Testen mit dem ZS5 muß ich sagen, daß mich diese Badewanne teilweise doch schon kräftig nervt. Ebenso die extrem zischelnden Höhen, bei Werbespots etwa die Frauenstimmen zischen mir regelrecht ins Ohr. Nach genauerem Studium des Innenaufbaus bin ich etwas verwundert, warum man den Mitteltontreiber so weit von der Schallöffnung weggesetzt hat, während dieser Superhöchtöner genau im Schallröhrchen sitzt. Muß also demnächst mal versuchen die Teile sanft zu öffnen um zu sehen ob man da was optimieren kann. Und das Silberkabel, dieses filigrane, hat mich auch tierisch angeätzt. Weil es sich immer dermaßen verzwirbelt hat. Also auf kompletter Länge eine dünne Lage Holzleim aufgebracht. Dieser ist ausgehärtet dann transparent und wirkt wie ein dünner Kunststoffschlauch, das Kabel verzwirbelt sich nicht mehr. Problem gelöst.
audioTom
Ist häufiger hier
#281 erstellt: 29. Okt 2017, 14:37
Ja, da muss ich dir in allen Punkten zustimmen.
Die Höhen kann man mit anderen Tips noch etwas in die richtige Richtung drücken, aber die eklatante Mitteltonschwäche ist - nachdem mein 64 Audio U8 zur Reparatur ist - einfach grauenvoll.
Für sich genommen, und in Anbetracht des Preises allerdings zumindest für elektronische Musik besser als das meiste, was man so in D für 50-60 EUR bekommt...
letlive
Stammgast
#282 erstellt: 02. Nov 2017, 16:09
Da ich mir In Ears entgültig abschminken kann, habe ich noch einen neu verpackten ES3 in blau zum günstigen Kurs abzugeben. Bei Interesse > PM
Dr.Dodo
Stammgast
#283 erstellt: 02. Nov 2017, 16:27
Was der Unterschied vom ES3 zum EST ?
XperiaV
Inventar
#284 erstellt: 02. Nov 2017, 16:56
Du meinst ZST?

Ich finde den ZST besser, zumal das neue große ES3 Gehäuse wohl vielen nicht so liegen dürfte - schätze ich mal.
Klanglich gibt es keine Fortschritte, eher das Gegenteil, der ES3 klingt noch mehr nach Badewanne.
Dr.Dodo
Stammgast
#285 erstellt: 03. Nov 2017, 09:28
Sorry Tippfehler, ja meinte ZST, sind ja optisch recht identisch von außen und innnen... Klar sagt das nichts über den Klang.

Ich würde sie nur zum Messen nehmen, mehr nicht.
Dr.Dodo
Stammgast
#286 erstellt: 03. Nov 2017, 20:26
Hier mal noch ein paar Vergleiche die ich mal spaßhalber gemessen hab.

Türkies Phonak PFE
Rot Shure SE215
Blau KZ ZS5
Da sieht man dann doch deutlich woher die zurück verlegten Stimmen beim ZS5 kommen.

vergleich
bartzky
Inventar
#287 erstellt: 03. Nov 2017, 21:56
Möchtest du etwas mehr zu deinen Messungen erzählen, welches Equipment du nutzt usw? Vielleicht im anderen Thread?
Dr.Dodo
Stammgast
#288 erstellt: 03. Nov 2017, 22:40
Das sind sicher keine Referenzmessungen oder vergleichbar mit anderen Messungen.
Ich hab das aus Spaß an der Freude nur mal für mich konstruiert um für mich Vergleiche zu schaffen zwischen den verschiedenen In-Ears.
Die Messungen scheinen sich aber immerhin mit meinem Gehör zu decken was für mich vollkommen ausreichend ist.
Ich messe mit einem UMIK-1 und habe mir da aus diversen Schläuchen quasi eine Art Hörkanal gebaut bzw. versuche das Volumen aus dem Hörkanal zu simulieren. Wenn ich mir so andere Messungen anschaue dann scheint es aber gar nicht so falsch zu sein.
Btw. den SD2 würde ich gern mal hören der scheint ja schon sehr linear zu sein, oder täuscht das?
bartzky
Inventar
#289 erstellt: 04. Nov 2017, 11:41

Dr.Dodo (Beitrag #288) schrieb:
Ich messe mit einem UMIK-1 und habe mir da aus diversen Schläuchen quasi eine Art Hörkanal gebaut bzw. versuche das Volumen aus dem Hörkanal zu simulieren.

Finde ich super! Gibt viel zu wenig Leute, die sich einfach mal ein Mikro schnappen und versuchen was zu messen.

Spontan würde ich sagen der Schlauch ist vielleicht ein kleines Stück zu lang, da die Peaks bei etwas zu tiefen Frequenzen liegen. Könntest ja mal probieren den die Inears etwas tiefer einzusetzen oder den Schlauch etwas kürzen.
Mit einer recht simplen Kalibrierungs-Kurve würden die Ergebnisse sicher noch besser aussehen


Btw. den SD2 würde ich gern mal hören der scheint ja schon sehr linear zu sein, oder täuscht das?

Der ist tatsächlich recht neutral, aber dabei noch etwas wärmer.


Um mal wieder zum Thema zu kommen: Bei mir sind kürzlich ES3 und ZS6 eingetrudelt. Gemessen habe ich schon, großartig getestet aber noch nicht. Hier schon mal die Messungen:

KZ-ES3-web

KZ-ZS6-web

Die anderen Messungen finden sich wie immer in der Übersicht: headflux.de/messungen/
bartzky
Inventar
#290 erstellt: 06. Nov 2017, 15:08
Habe mal Gearbest nach einem Rabattcode für den KZ ZS6 gefragt und einen bekommen

Der Rabatt gilt nur für den schwarzen KZ ZS6. Code lautet headflux1 - damit gibt es den dann für 26,62€ statt aktuell 39,08€
Tob8i
Inventar
#291 erstellt: 06. Nov 2017, 17:04
Ist zwar schon ein netter Preis, aber ich warte wohl mal auf den 11.11. mit meiner Bestellung. Wird sicher wieder einige nette Angebote geben.
bartzky
Inventar
#292 erstellt: 21. Nov 2017, 16:45
Mein ES3 hat während des Tests erst einmal den Geist aufgegeben. In der linken Seite spielt jetzt nur noch der BA Treiber..

Der ZS6 verrichtet dafür seinen Dienst sehr zuverlässig und hat nun auch ein Review spendiert bekommen: headflux.de/knowledge-zenith-kz-zs6/

KZ-ZS6-web
TimeSchock
Ist häufiger hier
#293 erstellt: 22. Nov 2017, 13:34
Hab am 11.11. mal zugeschlagen. KZ ATR und ZST sind auf dem Weg. Dazu noch VE Monks und QKZ DM200.
Kann jemand was zum ATR sagen? Soll ja die günstigere Variante des ATE sein. Habe aber irgendwo gelesen, dass der ATR neuer sein soll mit einer anderen Abstimmung.
Tob8i
Inventar
#294 erstellt: Gestern, 13:02
Black Friday Gutschein für den schwarzen ZS6: BlackFAFF05
Preis: 21,36 Euro (+0,28 Euro "Unregistered Air Mail" oder +0,94 Euro "Europe Railway Registered")


[Beitrag von Tob8i am 24. Nov 2017, 13:05 bearbeitet]
johnbthetenth
Ist häufiger hier
#295 erstellt: Gestern, 17:13
Hallo bartzky,

wie wuerdest Du denn die Werte fuer einen parametrisierbaren EQ (z.B. in Rockbox) setzen, um den Klang des ZS6 zu optimieren?
Ich hab mir naemlich gerade einen bestellt

Gruss
johnb
TimeSchock
Ist häufiger hier
#296 erstellt: Gestern, 17:26
John, das kannst du auch ganz leicht alleine machen. Gibt hier eine sehr gute Anleitung zum selber EQen. Finde leider grade nicht den Post.
johnbthetenth
Ist häufiger hier
#297 erstellt: Gestern, 17:40
Mir ist nicht ganz klar welchen Q-Faktor ich setzen muss, um die Erhoehung in https://i0.wp.com/he...ng?resize=1649%2C788 um die Center-Frequenz von 9.5 KHz zu druecken ...
TimeSchock
Ist häufiger hier
#298 erstellt: Gestern, 18:15
Falls du Equalizer APO noch nicht hast, würde ich dir das empfehlen. Allein schon, weil man seit neustem dort auch den Graphen für die Korrekturen angezeigt bekommt.

Ich benutze den immer in Zusammenarbeit mit SineGen und nem Sweep + Pinkes Rauschen, um meine KHs/In Ears zu entzerren.
bartzky
Inventar
#299 erstellt: Gestern, 18:39

johnbthetenth (Beitrag #295) schrieb:
Hallo bartzky,

wie wuerdest Du denn die Werte fuer einen parametrisierbaren EQ (z.B. in Rockbox) setzen, um den Klang des ZS6 zu optimieren?
Ich hab mir naemlich gerade einen bestellt

Gruss
johnb

Habe auf die Schnelle mal ein Setting erstellt:
Filter 1: ON PK Fc 8500.0 Hz Gain -10.0 dB Q 1.000
Filter 2: ON PK Fc 6500.0 Hz Gain 6.0 dB Q 1.000
Filter 3: ON PK Fc 4000.0 Hz Gain -4.0 dB Q 2.000
Filter 4: ON PK Fc 80.0 Hz Gain -3.0 dB Q 0.500

In Rockbox lassen sich die Frequenzen, Gains und Q-Faktoren so auch abtippen. Nur bitte drauf achten in Rockbox auch die Peakfilter zu nutzen (PK) und nicht LS oder HS. Hier findest du übrigens noch ein paar Infos über den EQ in Rockbox und auch eine Grafik bzgl. Q-Faktor.

Im EQ APO lassen sich die Settings übrigens direkt nutzen, indem man den Text oben als .txt abspeichert und über "Einbinden" auswählt.

Das Setting behält den grundsätzlichen Charakter des ZS6 bei, gewöhnt ihm aber das Zischeln etwas ab. So misst sich das ganze:

1

Die untere hellgrüne Kurve ist mit EQ und die dunkelgrüne ohne (sorry für die tolle Farbwahl )
johnbthetenth
Ist häufiger hier
#300 erstellt: Gestern, 18:41
Super, vielen Dank.
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste 2 3 4 5 Letzte
Das könnte Dich auch interessieren:
KZ ATE
Stedefreund am 30.03.2017  –  Letzte Antwort am 02.04.2017  –  3 Beiträge
Ultimate Ears
baeckus am 18.02.2005  –  Letzte Antwort am 27.02.2005  –  21 Beiträge
sennheiser in ears
MusikGurke am 10.11.2005  –  Letzte Antwort am 11.11.2005  –  2 Beiträge
günstige in-ears
arrowhead am 29.07.2005  –  Letzte Antwort am 30.07.2005  –  7 Beiträge
In-ears beim Sport
Thor_der_Donnergott am 27.06.2006  –  Letzte Antwort am 28.06.2006  –  5 Beiträge
Budget In Ears
oollii am 10.08.2006  –  Letzte Antwort am 17.08.2006  –  4 Beiträge
in ears für ipod
kart0ffelsack am 08.09.2006  –  Letzte Antwort am 08.09.2006  –  6 Beiträge
In-Ears zum Joggen!
Mooch am 04.11.2006  –  Letzte Antwort am 06.11.2006  –  8 Beiträge
Schaumstoffaufsatz für In-Ears
Towny am 15.11.2006  –  Letzte Antwort am 15.11.2006  –  4 Beiträge
Welche In Ears nehmen?
Paesc am 25.12.2006  –  Letzte Antwort am 21.03.2008  –  50 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder829.206 ( Heute: 30 )
  • Neuestes MitgliedSoleron
  • Gesamtzahl an Themen1.386.936
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.415.738