Gehe zu Seite: |vorherige| Erste . 4 5 6 7 Letzte

Der NEUE Beyerdynamic DT-1990 Pro

+A -A
Autor
Beitrag
Maexchen79
Ist häufiger hier
#351 erstellt: 14. Apr 2018, 20:41
Ich hatte einschneidende Erlebnisse mit den Beyer Hörern weswegen mir sowas nie wieder ins Haus kommt.
Der_∆siate
Stammgast
#352 erstellt: 14. Apr 2018, 22:25
@Maexchen
Ich auch , aber der DT1990 ist ganz in Ordnung,
wenn auch nicht ganz mein Fall.


[Beitrag von Der_∆siate am 14. Apr 2018, 22:25 bearbeitet]
letlive
Stammgast
#353 erstellt: 14. Apr 2018, 22:59
@Asiate
Wie ist denn der DT1990 im Vergleich zum HE500?
Der_∆siate
Stammgast
#354 erstellt: 14. Apr 2018, 23:22
Puh, ich hab ihn nur mal kurz gehört,
also kann ich leider keine ausführliche Gegenüberstellung anstellen.

Grundsätzlich kann ich nur sagen, dass er mir etwas zu badewannig war,
im Gegensatz spielt der HE500 natürlicher und auch etwas unangestrengter.
Der HE500 haucht der Musik mehr Leben ein, der DT1990 ist da etwas zu künstlich.
Von der Definition des Basses und der Auflösung in den Mitten muss ich den HE500 vor dem DT1990 positionieren.
Wie gesagt, genauer kann ich nicht werden.
Jedoch bei einem bin ich mir sicher, er hat mir nicht die Trommelfelle zerschnitten ,
er ist also nicht so scharf und sibilant wie der DT990.

Naja, soviel von mir


[Beitrag von Der_∆siate am 14. Apr 2018, 23:23 bearbeitet]
sealpin
Inventar
#355 erstellt: 21. Apr 2018, 14:16
Eigentlich nur als Test dür den Apple USB Adapter gedacht, aber so kann man auch einen DT1990 am iPad mit ausreichend Dampf betreiben (kein sehr praktisches Setup, aber es geht ):

DT1990 am iPad
RunWithOne
Stammgast
#356 erstellt: 21. Apr 2018, 17:18
Hat den der KHV kein Netzteil dabeiß
Wie findest du den? Was hat er für eine Leistungsabgabe und welche Impedanz am KH-Ausgang?
lg
sealpin
Inventar
#357 erstellt: 21. Apr 2018, 18:25
Der KHV wird von der Powerbar gespeist.
Ausgangsimpedanzndes KHV kenne ich nicht, schätze aber einen Wert im 1-stelligen Ohm Bereich.
Beim DT1990 ist das relativ egal, der hat ja 250 Ohm.

Der KHV geht am DT1990 lauter als ich das ertrage, max. 3 Uhr Stellung bei vollem Regler am IPad, und das ist mir schon viel zu laut.

Klanglich finde ich den KHV ziemlich gut (eher sogar besser...).
Ich habe den mal mit einem Corda Jazz vergichen und solange ich kein Crossfeed eingeschaltet habe, konnte ich keinen Unterschied hören (Pegel wurde per Messkopf abgeglichen).

Daher habe ich den Corda vekauft.

Von den klenen KHV habe ich aktuell insges. drei Stück.
Für keinen habe ich mehr als €60,- ausgegeben...

Ciao
sealpin


[Beitrag von sealpin am 21. Apr 2018, 18:29 bearbeitet]
RunWithOne
Stammgast
#358 erstellt: 21. Apr 2018, 19:14
Klingt interessant, den DT1990 habe ich ja nicht mehr. Impedanz meiner Bügler jetzt zwischen 32 und 80 Ohm. Wo gibt es den KHV denn für so wenig Geld?
sealpin
Inventar
#359 erstellt: 21. Apr 2018, 19:36
Leider gar nicht mehr.
Conrad hatte den letztes Jahr im Ausverkauf für €59,90.

Hier hatte ich mal einen Thread dazu erstellt. Dort sind auch die baugleichen Alternativen aufgeführt.
Evtl. hast Du ja Glück, und kannst einen ergattern.
Bis max €100,- wäre mir das Teil Wert.

Ciao
sealpin
letlive
Stammgast
#360 erstellt: 09. Mai 2018, 22:00
Ic habe heute den DT1990 erhalten. Das zweite Paar Ohrpolster ist aus kunstleder. Ist das richtig? Dachte beide Paare sind auch Velour Haben sie mir die DT1770 Polster rein gelegt?
RunWithOne
Stammgast
#361 erstellt: 09. Mai 2018, 22:36
Passt so, beide haben je ein Kunstleder- und Velorpolster
letlive
Stammgast
#362 erstellt: 09. Mai 2018, 22:55
Dank dir.

Wenn ich mir aber die Bilder bei Thomann anschaue und auch einige Unboxing Videos dann müsste das zweite Paar definitv aus Velour sein.
Huo
Hat sich gelöscht
#363 erstellt: 10. Mai 2018, 06:08
Bei mir waren zwei Paar Velours drin. Sie unterscheiden sich auf dem ersten Blick erstmal kaum. Es sollten die EDT1990B installiert sein und die EDT1990A beiliegen.
Flöff
Hat sich gelöscht
#364 erstellt: 10. Mai 2018, 08:10
Die Lochraster innen sollten sich unterscheiden.
letlive
Stammgast
#365 erstellt: 10. Mai 2018, 11:52
Danke euch. Es sind definitv die DT1770 Polster...wie auch immer das passieren kann.
Tütelü
Ist häufiger hier
#366 erstellt: 10. Mai 2018, 11:55
Bei mir fehlten die A Polster bei der Erstlieferung komplett, musste den Kopfhörer zurückschicken deswegen.
Kommt vor, bei der 2. Lieferung war alles ok.
letlive
Stammgast
#367 erstellt: 10. Mai 2018, 12:12
Läuft bei mir wohl auch darauf hinaus, danke!
Saxler
Ist häufiger hier
#368 erstellt: 14. Mai 2018, 19:24
Hallo zusammen,

@ letlive

Die Ohrpolster des DT 1990 Pro sind beide Verloursbezogen. Die Unterscheidungsmerkmale kann man Erkennen, wenn man beide Polster bzw. eines der Polster mal umdreht. Innen sind Lochartige Einstanzungen, jeweils in der Anzahl angepaßt. Diese sorgen auch für die eher Baßlastige bzw. höchst Neutrale Klangcharakteristik. Von Werk aufgezogen bzw. wenn du die Schachtel öffnest, ist das eher Baßlastige Ohrpolster Aufgezogen. Die Ohrpolster des 1770 Pro haben keine solche Lochartigen Einstanzungen.

Die Ohrpolster des 1770 Pro klingen mit dem 1990 Pro verheerend. Ich kann das deshalb Sagen, weil ich einen Kollegen kenne, der einen hat.. Wir haben das ausgetestet. Das liegt schlichtweg daran, daß die Ohrpolster des 1990 Pro komplett auf das Klangbild desselben abgestimmt sind. Während die des 1770 Pro dies zwar auch sind, aber eben nicht in dem Ausmaß.

Ruf beim Support von denen an, die Reagieren da absolut kundenfreundlich. Wirst Maximal eine Kopie deiner Rechnung Mailen müssen. Bei mir hatte ein Kabel zuviel Spiel. Mailte nach Rücksprache lediglich die Rechnung hin und Ratzfatz hatte ich ein Neues Kabel.

So long...


[Beitrag von Saxler am 14. Mai 2018, 19:35 bearbeitet]
letlive
Stammgast
#369 erstellt: 14. Mai 2018, 22:32
Danke Saxler. In der der Zwischenzeit kam die Ersatzlieferung und dieses Mal waren die richtigen Pads mir dabei. Ich muss sagen, dass mich der DT1990 mit den Balanced Pads nicht überzeugt hat. Der Bass ist toll, aber das wars auch schon. Mit den analytischen Pads spielt er für mich umso größer auf. Gefällt mir sehr gut bisher.
Saxler
Ist häufiger hier
#370 erstellt: 15. Mai 2018, 19:21
Hallo zusammen,

@ letlive

Da Stimmen wir ja absolut Überein. Auch mir ist das von Werk aufgezogene sogenannte Balanced Ohrpolster viel zu Baßlastig. Wobei der Baß aber natürlich eine hohe Qualität hat. Aber der Punkt ist, der Baß ist ausgeprägter als von einem jeweiligen Stück vorgesehen.

Dies ist beim Analytischen Ohrpolster nicht der Fall. Das Klangbild mit demselben ist für mich eines der Analytichsten, Neutralsten überhaupt, die ich je bei einem Kopfhörer erlebt habe. Und ich habe einige, teils auch teurere, mein Eigen Nennen dürfen.

Mit dem Analytischen Ohrpolster hingegen ist der Baß dann Punktgenau da, wenn es vom Stück vorgesehen ist. Mit diesem sind die Mitten auch nicht mehr eingeengt, denn beim vom Werk aufgezogenen Balanced Ohrpolster wurden auch die Mitten beschnitten durch die Baßlastigere Charakteristik. Ich hatte den 1990 Pro seinerzeit im Amazon Angebot für 450 € bekommen. Fürs Geld ist das nach wie vor konkurrenzlos. In der Preisklasse unter 1000 € mindestens einer der Besten Kopfhörer.

Vor allem als Gesamtpaket betrachtet, wenn man noch Support, Verarbeitung, Materialanmutung dazu nimmt sowie die Garantie.

So long...


[Beitrag von Saxler am 15. Mai 2018, 19:23 bearbeitet]
kunsthirn
Neuling
#371 erstellt: 09. Jul 2018, 15:48

Saxler (Beitrag #368) schrieb:
Die Ohrpolster des 1770 Pro klingen mit dem 1990 Pro verheerend.


Die Muscheln sollten in diesem Fall bedämpft werden und die Öffnungen des Systems nach aussen verkleinert werden.

Warum man die beigelegten Kabel verwendet ist mir schleierhaft.
Samurro
Ist häufiger hier
#372 erstellt: 22. Jul 2018, 21:53
Hat eigentlich jemand mal den DT1990 mit dem T1 verglichen? Was kann man generell zu den klanglichen Unterschieden sagen? Sind ja beides offene Konzepte. Die Suche war mir leider nicht behilflich da "T1" zu kurz dafür ist.
BartSimpson1976
Inventar
#373 erstellt: 22. Aug 2018, 16:24
momentan kann man den DT1990 direkt von beyerdynamic für 429 EUR beziehen:

https://www.beyerdynamic.de/dt-1990-pro.html
sealpin
Inventar
#374 erstellt: 22. Aug 2018, 16:55
guter Kurs (guter KH ).

Kommt da demnächst ein Nachfolger oder ist das nur eine Preisanpassung an den Markt?
n8w
Stammgast
#375 erstellt: 22. Aug 2018, 17:59

sealpin (Beitrag #374) schrieb:
oder ist das nur eine Preisanpassung an den Markt?


Ja dann müssten Sie Preis verdoppeln!
RunWithOne
Stammgast
#376 erstellt: 22. Aug 2018, 19:10
Wahrscheinlich ein temporäres Angebot. Wir werden sehen.
sealpin
Inventar
#377 erstellt: 22. Aug 2018, 19:14
Ich habe meinen schon, ansonsten würde ich jetzt zuschlagen.
RunWithOne
Stammgast
#378 erstellt: 22. Aug 2018, 19:18
In jedem Fall ein sehr guter Preis. Mir war er zu scharf abgestimmt. Ist vielleicht was für später, wenn die Höhen nicht mehr so gut laufen.
sealpin
Inventar
#379 erstellt: 22. Aug 2018, 19:23
Also perfekt für mich

Wobei ich den auch EQe

Allerdings finde ich den DT1990 harmloser als z.B. den DT990
RunWithOne
Stammgast
#380 erstellt: 22. Aug 2018, 19:51
Kenn den 990 nicht, nur das Pärchen 770/1770.
sealpin
Inventar
#381 erstellt: 22. Aug 2018, 19:53
Ich bin nicht so Fan von geschlossenen KH, von den Beyer habe ich den 880, den 990 und den 1990, letzterer gefällt mir out of Box am besten.
Den 1770 hatte ich mal, hab den aber wieder verkauft.
RunWithOne
Stammgast
#382 erstellt: 22. Aug 2018, 20:15
Habe meiner liebsten zuliebe mit geschlossenen KH angefangen. Inzwischen verkrümle ich ich mit meist mit der Kombi DAP+Clear irgendwohin. Ist der große Vorteil einer mobilen Lösung, die ja auch als DAC am PC funktioniert.

Ich hoffe irgendwann zu einer Weiterbildung in die Nähe von Heilbronn oder einem gut ausgestatteten Händler zu kommen. Einfach nur aus Interesse.
Huo
Hat sich gelöscht
#383 erstellt: 22. Aug 2018, 20:54
Wenn der DT 1990 in einer Mk. II kommen würde, das wäre toll. Ab 5 kHz haben die für mich durchgehend 5 dB zu viel. Das sollte ja mit einem Mod zu lösen sein. Von der Verarbeitung und Optik finde ich die ansonsten einer der besten Kopfhörer überhaupt.
Exploding_Head
Inventar
#384 erstellt: 23. Aug 2018, 00:16

BartSimpson1976 (Beitrag #373) schrieb:
momentan kann man den DT1990 direkt von beyerdynamic für 429 EUR beziehen:

Den Preis gibts da schon länger... meiner ist schon ne Weile hier


RunWithOne (Beitrag #376) schrieb:
Wahrscheinlich ein temporäres Angebot. Wir werden sehen.

Als ich meinen bestellt hatte, war der 1770 auch um den Dreh, ein paar Tage später lag der 1770 wieder bei knapp 500.

Ich taumel noch zwischen den unterschiedlichen Polstern - das Wechseln macht man leider nicht mal eben so, das ist schon etwas fummelig (und belastet auf Dauer die Polster, fürchte ich). Daher hab ich mich noch nicht entschieden, welche mir besser gefallen. Ich fürchte bislang, das wird in meinem Fall abhängig von der gehörten Musik/Genre sein.
Ein MK II mit Magnetbefestigung der Polster wäre der Hit... oder ein weiter sinkender Kurs für einen zweiten


[Beitrag von Exploding_Head am 23. Aug 2018, 00:19 bearbeitet]
astrolog
Inventar
#385 erstellt: 03. Sep 2018, 18:28
Mein Sohn hat sich gerade einen 1990 gekauft und ich habe natürlich mal reingehört. Ne, der geht ja mal gar nicht. Da klingt ja selbst mein T5II besser.
Dieser Hochton...ohne EQ könnte ich mit dem nicht hören...
hacki2560
Stammgast
#386 erstellt: 03. Sep 2018, 19:28

astrolog (Beitrag #385) schrieb:

Dieser Hochton...ohne EQ könnte ich mit dem nicht hören...

Ja leider, ich hätte ihn gerne behalten, aber der Eingriff mit EQ war mir zu drastisch. Von der Haptik, Verarbeitung, Komfort einer der besten Kopfhörer den ich kenne.
Exploding_Head
Inventar
#387 erstellt: 03. Sep 2018, 19:37

astrolog (Beitrag #385) schrieb:
Da klingt ja selbst mein T5II besser.

Nach dieser Formulierung ("selbst") muss ja auch der T5II eine Gurke sein.
astrolog
Inventar
#388 erstellt: 03. Sep 2018, 19:51

Exploding_Head (Beitrag #387) schrieb:

astrolog (Beitrag #385) schrieb:
Da klingt ja selbst mein T5II besser.

Nach dieser Formulierung ("selbst") muss ja auch der T5II eine Gurke sein.

Na ja, er ist nicht mein gefälligster KH, da geschlossene Bauweise. Dafür ist er aber gut. Mir hat bisher kein geschlossener KH besser gefallen. Ich bin aber kein Fan von geschlossenen KH.
Ggü. dem 1990 ist er aber deutlich gefälliger. Trotz geschlossener Bauweise.
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste . 4 5 6 7 Letzte
Das könnte Dich auch interessieren:
Beyerdynamic DT 880 Pro DT 990 Pro
Dwight am 29.12.2007  –  Letzte Antwort am 31.12.2007  –  11 Beiträge
Beyerdynamic DT PRO Serie
Ralph_P am 17.07.2010  –  Letzte Antwort am 20.07.2010  –  16 Beiträge
Beyerdynamic DT 1770 PRO
Siriuskogel am 07.12.2015  –  Letzte Antwort am 09.12.2015  –  4 Beiträge
Beyerdynamic DT 990 Pro
halfbase228 am 15.02.2010  –  Letzte Antwort am 17.02.2010  –  7 Beiträge
Beyerdynamic dt 990 pro
TremorRPK am 18.08.2015  –  Letzte Antwort am 19.08.2015  –  4 Beiträge
Beyerdynamic DT 770 Pro
Bassrocker am 08.06.2011  –  Letzte Antwort am 09.06.2011  –  9 Beiträge
Beyerdynamic DT 1770 Pro
cyfer am 05.08.2015  –  Letzte Antwort am 18.08.2018  –  293 Beiträge
Beyerdynamic DT Tesla-Modding
JackA$$ am 13.08.2018  –  Letzte Antwort am 18.08.2018  –  2 Beiträge
Beyerdynamic DT-931 oder DT-990 PRO?
Konstantin am 04.11.2004  –  Letzte Antwort am 10.11.2004  –  11 Beiträge
Beyerdynamic DT 770 Pro 250Ohm
musicnerd am 10.04.2018  –  Letzte Antwort am 23.06.2018  –  24 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder849.839 ( Heute: 36 )
  • Neuestes MitgliedCaptain_Smoothie
  • Gesamtzahl an Themen1.417.689
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.992.201