Gehe zu Seite: |vorherige| Erste . 3 4 5 6 Letzte

China IEM / In Ear Thread - Meinungen, Erfahrungen, Reviews

+A -A
Autor
Beitrag
element5
Inventar
#301 erstellt: 07. Mai 2019, 11:29
Elektrostatische Entladung?! Klingt plausibel, deshalb mag ich keine IEMs aus Metall.
Könnte vielleicht ein anderes Kabel helfen?

p.s.: Verkauf den DT6 auf Ebay


[Beitrag von element5 am 07. Mai 2019, 11:30 bearbeitet]
openyoureyes
Ist häufiger hier
#302 erstellt: 07. Mai 2019, 11:33
Nach langer Wartezeit trudeln schön langsam auch meine Käufe vom Aliexpressjubiläum ein.

Senfer DT6 und Revonext QT2S sind angekommen.

Der Senfer DT6 war im ersten Moment eine kleine Enttäuschung, ABER nur solange bis ich die roten mehrflügeligen Eartips gegen die beiliegenden größeren normalen gewechselt hatte. Der Klang bei ordentlicher Abdichtung ist wirklich beeindruckend. Speziell der druckvolle präzise Bass entspricht absolut meinem Geschmack. Allerdings war ich überrascht wie hoch der Anteil der Eartips am Gesamtklangeindruck dieses IEM ist: falscher Eartip = mittelmäßig leicht blecherner Klang fast ohne jeglichen Bass. Ich könnte mir gut vorstellen, daß einige der negativen Meinungen zum DT6 auch durch die Verwendung von schlecht sitzenden Eartips entstanden sind.

Der Revonext QT2S ist gut, aber kann dem Senfer DT6 nicht das Wasser reichen. Der Bass ist gut, aber nicht so präzise (leicht "wabbernd"). Im Höhenbereich scheint der Piezotreiber vom Senfer auch überlegen (mehr Details). Die Passform im Ohr selbst ist allerdings super. Zuerst hatte ich Bedenken, da ich bisher meine IEM alle mit dem Kabel nach unten getragen hatte, aber der QT2S sitzt perfekt. Ein wirklich guter IEM, aber nicht auf dem klanglichem Level des DT6.

Verglichen hatte ich noch mit den auf thephonograph.net hoch gelobten Xiaomi Mi Noise Cancelling Earphones (JZEJ02JY) welche ich schon seit einiger Zeit besitze. Diese würde ich auf dem Niveau der Revonext QT2S sehen, allerdings mit dem Nachteil des nicht abnehmbaren Kabels, des höheren Preises und einem sinnlosen ANC-Modul (welches sich zusätzlich auch bei Nichtbenutzung recht schnell entleert).
dirk11
Stammgast
#303 erstellt: 07. Mai 2019, 12:07

John22 (Beitrag #299) schrieb:
Hier noch ein Hinweis zum Maxibrief. Briefe ins Ausland dürfen seit einiger Zeit nur noch Dokumente enthalten, aber keine Waren:
https://www.deutsche...rnational.html#masse
Interessante Info, aber aus dem Link geht das für mich nicht hervor:
"Von Beschaffenheit und Inhalt Ihrer Sendung darf keine Gefährdung ausgehen"
John22
Inventar
#304 erstellt: 07. Mai 2019, 12:28
Ganz oben auf der Webseite steht u.a.:

"Die Sendungen dürfen keinerlei Waren enthalten".
_Ryker_
Ist häufiger hier
#305 erstellt: 07. Mai 2019, 16:12
Ich habe mir heute aufgrund der positiven Resonanz den CCA CA4 bei Ebay geordert.

Ich melde mich wieder, wenn der Hörer da ist.Bin gespannt.
element5
Inventar
#306 erstellt: 07. Mai 2019, 17:00
meine Bestellung kam auch heute an.

1. CAA CA4 + Gold/Silber Kabel

c2

c3

2. MDK-ESS MD01X 3DFaith

f1

vs1

vs2

Ich hatte mich immer schon gefragt warum mir einige Inears besser passen als andere.
Die CA4 tragen sich nicht ganz so bequem wie die MD01X. Der CA4 ist um ein gutes Stück grösser, das macht bei mir aber keinen Unterschied. Es ist der Winkel des Röhrchens. Der des MD01x ist etwas stärker angewinkelt und passt daher besser zu meinem Ohrkanal.

Zur Zeit verwende ich folg. Tipps:
MD01X: Comfy TSX-400 Medium
CA4: Spinfit CP100 Large

Zum Sound kann ich noch nicht viel sagen. Der MD01X ist entspannt abgestimmt. Keine blutende Ohren. Höhen sind zurückgenommen. Mit einem EQ kann man obenrum etwas Feenstaub rauskitzeln. Mit den Comfy TX-400 in Large haben die Kleinen einen sehr strammen Bass. War mir schon zu heftig, mit Grösse M bedeutend besser.

Die CA4 gehen in die andere Richtung. Neutral abgestimmt?!

Was ich sagen kann. Der CA4 ist toll verarbeitet und sieht wesentlich hochwertiger in Reallife aus als auf Bildern. Der MDX01 trägt sich phantastisch, für mich noch angenehmer als der D02. Der MDX01 besteht allerdings nicht komplett aus Resin.


[Beitrag von element5 am 07. Mai 2019, 17:12 bearbeitet]
Deidara26
Stammgast
#307 erstellt: 07. Mai 2019, 17:44
Hab mich nun mit dem Händler darauf geeinigt, dass er mir einen neuen linken Hörer zuschickt. Die haben mir verständlicherweise zu 0% geglaubt und haben mich sogar dazu aufgefordert den IEM zu zerstören und das Kabel durchzuschneiden, damit ich keine Profite mache Hab mir die Beiträge zu den Schocks alle durchgelesen und kann wohl davon ausgehen, dass nicht der IEM defekt ist, sondern die Schocks einfach durch andere Einflüsse entstanden sind. Dazu habe ich mir auch noch einen CA4 bestellt und zwei TRN Kabel, sowie diverse Tips von einem anderen Händler.

Dieses https://de.aliexpres...8cc4-1b4475ead28b-35 MMCX-Kabel werde ich mir wahrscheinlich auch noch bestellen, da es das einzige bezahlbare 16 Core Kabel mit Winkelklinke ist.

Der MDK sieht sehr gut aus. Er ist wie befürchtet innen hohl, oder? Ein Bild neben dem DR2 wäre wirklich super
Der X6 von TRN ist auch schon deutlich günstiger als beim Release. Leider gibt es noch keine Reviews zu dem.
dirk11
Stammgast
#308 erstellt: 07. Mai 2019, 19:21

John22 (Beitrag #304) schrieb:
Ganz oben auf der Webseite steht u.a.:
"Die Sendungen dürfen keinerlei Waren enthalten".
Ah, ok. Das schöne daran: Papier (respektive das Internet) ist geduldig. In Deutschland gilt immer noch das Briefgeheimnis; niemand darf feststellen, was in einem Maxibrief drin ist. Und das ist auch gut so!
Deshalb interessiert das auch niemanden. Und der Zoll (falls er jemals ausgehende Maxibriefe öffnen sollte) wird sich da auch nicht drum scheren.

tl;dr:
Interessiert keine Sau - zu Recht.


[Beitrag von dirk11 am 07. Mai 2019, 19:24 bearbeitet]
XperiaV
Inventar
#309 erstellt: 07. Mai 2019, 19:44
Was ist der klangliche Vorteil eines 16 bzw 8 Core Kabel?
Deidara26
Stammgast
#310 erstellt: 07. Mai 2019, 20:04

XperiaV (Beitrag #309) schrieb:
Was ist der klangliche Vorteil eines 16 bzw 8 Core Kabel?

Es gibt keinen.
XperiaV
Inventar
#311 erstellt: 07. Mai 2019, 20:25
Warum kauft man das dann?
dirk11
Stammgast
#312 erstellt: 07. Mai 2019, 20:48
Gute Frage!

Wenn man es als Hersteller geschickt anstellt, produziert man das Kabel mit dünneren Drähten in den einzelnen Adern. Dann ist es flexibler und nicht ganz so bruchanfällig.
Ist man nicht so pfiffig, wird es einfach nur dicker.
element5
Inventar
#313 erstellt: 07. Mai 2019, 20:58

Deidara26 (Beitrag #307) schrieb:

Der MDK sieht sehr gut aus. Er ist wie befürchtet innen hohl, oder? Ein Bild neben dem DR2 wäre wirklich super
Der X6 von TRN ist auch schon deutlich günstiger als beim Release. Leider gibt es noch keine Reviews zu dem.

Ja, der MDK ist innen teilweise hohl. Ich bin allerdings von der Verarbeitung nicht sehr angetan. Beim Wechseln des Kabels ist eine der kleinen Minibuchsen ein Stück rausgekommen. Ich konnte sie wieder reindrücken und er funktioniert auch noch, aber wie lange wird das gut gehen?
Werde den Alimann mal anschreiben.
Zudem steht eine der Beschriftungen auf dem Kopf, was mir eigentlich egal ist. Aber das ganze hinterlässt bei mir einen faden Beigeschmack.


[Beitrag von element5 am 07. Mai 2019, 21:01 bearbeitet]
Deidara26
Stammgast
#314 erstellt: 07. Mai 2019, 23:18

XperiaV (Beitrag #311) schrieb:
Warum kauft man das dann?
Weil die Beipackkabel der meisten IEMs nicht das Wahre sind.

Gründe können z.B sein:
-Länge
-Art des Steckers
-Robustheit und Langlebigkeit
-Qualität
-Aussehen

Wenn mir bei einem 4 Core Kabel eine Ader bricht ist das Kabel hinüber. Bei einem 16 Core Kabel wird jedes Signal allerdings mit vier Adern versorgt. Bricht nun eine Ader ist das völlig egal, da drei weitere das Signal übertragen.
Randysch
Inventar
#315 erstellt: 10. Mai 2019, 07:33
Falls Interesse besteht, ich nehme gerne China IEMs an um Frequenzmessungen durchzuführen und Vergleiche mit anderen Modellen darzustellen
XperiaV
Inventar
#316 erstellt: 10. Mai 2019, 18:05
Kann von Euch jemand chinesisch?

Habe in der Bucht letztens In Ears für gut 5€ inkl. Versand ersteigert und nun habe ich den Karton mit QR Code der aber von keiner App erkannt wird, und eine Tel Nummer die per Google nicht gefunden wird.

Dachte erst ich kann ein preisgünstiges MMCX Kabel ersteigern, aber das ist ein kleinerer Stecker, habe ich so noch nie gesehen.

Zum Klang: Habe erst 2 Lieder mit gehört, ziemlich Grundton-lastig.
Aber ich habe sehr guten Seal mit den Dingern.

Mich interessiert was das für eine Steckverbindung ist, und vielleicht auch welcher Hersteller und Model?!

Vielleicht kennt das Teil ja jemand .... meine Suche hat bisher NULL ergeben ...

20190510_174326
20190510_175020
cyfer
Inventar
#317 erstellt: 10. Mai 2019, 18:06
Könnte der gleiche Stecker wie der des Meelectronics M6 Pro sein:
https://www.meeaudio.com/BTA-BTC1-CL/
Basstian85
Inventar
#318 erstellt: 10. Mai 2019, 20:59
Sind vielleicht die LEPHEE DX4... hier steht "L-Typ" beim Stecker... kenne ich nicht... Edit: Die meinen warscheinlich die Winkelklinke damit

Btw. ich habe den M6pro und dessen Stecker sehen länger aus als die auf den Bildern des Chinateils...


[Beitrag von Basstian85 am 10. Mai 2019, 21:07 bearbeitet]
XperiaV
Inventar
#319 erstellt: 11. Mai 2019, 07:47
Danke Cyfer & Bastian85!

Sollten tatsächlich die LEPHEE DX4 sein ,,,,
Die Stecker sind noch etwas "überdacht", also länger wie es die Fotos vermuten lassen. Der Stecker ist somit geschützt was ich ziemlich gut finde.
Könnte also vielleicht auch beim M6 Pro passen.
Deidara26
Stammgast
#320 erstellt: 18. Mai 2019, 19:30
Man kann den TRN IM2 ab heute bei Aliexpress bestellen. Sieht sehr vielversprechend aus und das zu einem wirklich niedrigen Preis. Ich denke ich bestelle den mal die Tage, ohne auf Reviews zu warten. Reviews von dem X6 gibt es leider noch keine
Auf der High End habe ich letztes Wochenende auch einige IEMs hören können und am besten hat mir der QDC Anole VX gefallen. Wollte mir den gleich online bestellen, aber der Preis war leider extrem über meinem Budget. Außerdem habe ich alle aktuellen IEMs von Campfire Audio gehört und auch mit dem Chef gesprochen. Hab ihm den DR2 gezeigt, weil er mMn dem Atlas von CA stark ähnelt. Er war sehr beeindruckt von der Verarbeitung und war fassungslos, als ich ihm sagt, dass die DR2s unter 20€ kosten. Am zweiten Platz meiner Favoriten steht der Solaris von CA, der aber leider auch ähnlich teuer wie der QDC ist. Der Klang ist fantastisch, aber er ist durch die Größe nicht wirklich angenehm zu tragen. Den letzten Platz belegt der Polaris, weil er mir überhaupt nicht zusagt. Die Abstimmung ist laut dem Personal eher für EDM, Hip-Hop und Jazz gedacht, was sich in einem starken Bass widerspiegelt. Der Atlas hat eine ähnliche Abstimmung und ist daher auch nichts für mich. Den Andromeda fand ich ganz gut, aber er war mir zu spitz in den Höhen. Leider zischen S-Laute bei dem Andromeda schon oft. Den neuen IO und den Comet fand ich überraschend gut. Der Comet hat nur einen BA verbaut, weswegen ich ihm erstmal keine Aufmerksamkeit geschenkt habe, aber er ist wirklich gut. Vor allem den Kickbass fand ich für einen BA sehr gut. An dem IO habe ich nichts auszusetzen, aber ich muss ganz ehrlich sagen, dass wir mit unseren China IEMs wirklich gut bedient sind. Klar geht noch mehr, aber das sind mMn keine Riesensprünge mehr in Sachen Klangqualität. Besonders gut fand ich die Marshmallow Tips von CA, welche im Vergleich zu den China Foam Tips besser isolieren und sich leichter einsetzen lassen. Hab natürlich einige mitgenommen, da sie im Verkauf um die 13$ pro drei Paar kosten
cyfer
Inventar
#321 erstellt: 18. Mai 2019, 21:21
Warte im Moment auf Senfer DT6 und CCA CA4. Der Tin Audio T2 gefällt mir immer noch extrem gut, aber nur wenn ich ihn nicht zu tief einsetze, sonst gibt es zu viel Bass. Mal sehen wie die neuen sich schlagen.


[Beitrag von cyfer am 18. Mai 2019, 21:22 bearbeitet]
element5
Inventar
#322 erstellt: 20. Mai 2019, 08:21
@Deidara26
besten dank für den tipp, hab mir gleich mal einen bestellt.
der sieht meinem mdk-ess 3d faith sehr ähnlich, daher glaube ich auch nicht, dass er wie der dr2 komplett aus einem stück besteht.
but idc, für 16€
element5
Inventar
#323 erstellt: 21. Mai 2019, 18:30
gerade mail vom shop bekommen:
this is pre-Sale , we will send within 5 days - Stümper!


Geschützter Hinweis (zum Lesen markieren):

Ein Stümper (umgangssprachlich auch Stümperer) war laut Grimms Deutschem Wörterbuch ursprünglich eine „bemitleidenswerte, untüchtige“ Person. Deren Untüchtigkeit beruhte auf einer Beeinträchtigung, einer Verstümmelung, denn die älteste Bedeutung des etymologisch verwandten Wortes stumpf ist verstümmelt :D
Deidara26
Stammgast
#324 erstellt: Gestern, 19:18

element5 (Beitrag #323) schrieb:
gerade mail vom shop bekommen:
this is pre-Sale , we will send within 5 days - Stümper!

Dann warte ich wohl noch bis zum Summer Sale. Zur Zeit werden einfach viel zu viele neue und gleichzeitig interessante IEMs vorgestellt. Hab vorher noch einen IEM von Yinyoo entdeckt, der auch in der "Custom IEM Form" daherkommt. Nach kurzem googlen bin in ich auf diesen Thread gestoßen: https://www.head-fi.org/threads/trn-impressions-thread.881761/ Der Informant ist wohl derjenige, der auch den von mir verlinkten YT Kanal führt.
element5
Inventar
#325 erstellt: Heute, 07:00
Der Yinyoo wird sich dann aber in anderen Preisregionen befinden.
Deidara26
Stammgast
#326 erstellt: Heute, 10:48
Der Yinyoo Ash liegt preislich zwischen dem IM2 und dem X6.
https://s.click.aliexpress.com/e/cWggA03O
Von Yinyoo gibt es wirklich viele IEMs in dieser Form, aber soweit ich weiß ist der Ash der einzige in der unteren Preisklasse. Bei 25€ wäre es für mich verschmerzbar eine Niete zu ziehen, aber für 100€ und darüber sicherlich nicht. Deswegen suche ich eigentlich nur nach IEMs im Bereich bis 50€.


[Beitrag von Deidara26 am 23. Mai 2019, 10:56 bearbeitet]
element5
Inventar
#327 erstellt: Heute, 15:59
30€ ist aktuell meine Schmerzgrenze.

Den Yinyoo ASH hatte ich gestern nicht gefunden, danke für den Link. Den werde ich mir auch noch gönnen. Aber erstmal warte ich auf meine andere Bestellung (TRN v30 + IM2)
Vom Design her sehen die 3 (MDK, IM2, ASH) sehr ähnlich aus wenn nicht sogar identisch, was mir sehr gut gefällt.
Außerdem ist der Tragekomfort vom MDK-ESS einfach nur top.

gerade auf headfi gefunden:
I have to clarify this... As some of you know I tune for both TRN and Yinyoo, thus I can confirm that both TRN IM2 and Yinyoo Ash are of very different tuning. They aren't that similar if you look carefully.

Yinyoo Ash is tuned heavier bass and brighter treble, with recessed mids. TRN IM2 is a lot more subtle and balanced in comparison.
https://www.head-fi....thread.881761/page-5
Deidara26
Stammgast
#328 erstellt: Heute, 16:10

element5 (Beitrag #327) schrieb:

gerade auf headfi gefunden:
Yinyoo Ash is tuned heavier bass and brighter treble, with recessed mids. TRN IM2 is a lot more subtle and balanced in comparison.

Siehe Link zwei Beiträge weiter oben
Weiter unten schreibt er noch, dass beide V-Shaped sind. Bei der Beschreibung ist der Ash für mich raus. Mein CA4 ist auch die Tage gekommen. Den krassen Hype hier im Forum kann ich allerdings nicht nachvollziehen. Für mich ist er nicht besser, als DT6 oder C10.
element5
Inventar
#329 erstellt: Heute, 16:22
ok

wenn der CA4 bei mir keinen perfekten Seal hat klingt er wie ein 2€ Beipackkopfhörer
Mit dem kleinen MDK ist das nie ein Problem. Aber gib dem CA4 noch paar Stunden Einspielzeit. Auch wenn es
die meisten für Voodoo halten, bei mir hat sich dadurch das Blatt bei einigen IEMs gewendet.


[Beitrag von element5 am 23. Mai 2019, 16:24 bearbeitet]
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste . 3 4 5 6 Letzte
Das könnte Dich auch interessieren:
AKG N40 In Ear Testaktion - Rundreise Thread
XperiaV am 11.01.2017  –  Letzte Antwort am 15.05.2017  –  254 Beiträge
IEM Otoplastiken oder On-Ear Kopfhörer?
robertternes am 24.09.2007  –  Letzte Antwort am 26.09.2007  –  13 Beiträge
Welche IEM?
Doc_Boy am 02.05.2006  –  Letzte Antwort am 07.05.2006  –  29 Beiträge
Der High End In Ear Thread
da_kNuRpS am 19.06.2006  –  Letzte Antwort am 12.05.2019  –  17621 Beiträge
Bitte bei Kaufentscheidung IEM helfen
sygn am 27.12.2006  –  Letzte Antwort am 04.01.2007  –  14 Beiträge
VibroLabs (C)IEM
BartSimpson1976 am 09.12.2016  –  Letzte Antwort am 09.04.2019  –  7 Beiträge
IEM vs. Bügelkopfhörer
stalker666 am 05.11.2007  –  Letzte Antwort am 05.11.2007  –  4 Beiträge
Welcher In-Ear eher geeignet?
sKarma am 18.06.2007  –  Letzte Antwort am 19.06.2007  –  11 Beiträge
In-Ear-Monitors Selbstbau
Soundwise am 26.04.2013  –  Letzte Antwort am 31.03.2014  –  44 Beiträge
In Ear von M-Audio?
dasher22de am 22.06.2007  –  Letzte Antwort am 22.06.2007  –  2 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder864.262 ( Heute: 39 )
  • Neuestes MitgliedKracher71_
  • Gesamtzahl an Themen1.441.371
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.427.806