Gehe zu Seite: |vorherige| Erste Letzte

Sound- und Bildqualität Blu-Ray vs Netflix und Prime

+A -A
Autor
Beitrag
Leon7791
Stammgast
#51 erstellt: 08. Mrz 2018, 00:43
Hab noch mal jurassic word angemacht, größter unterschied ist das ich beim Streaming deutlich die Lautstärke erhöhen muss ansonsten höre ich da nicht viel raus, mir kommt die Blu-ray einen tickdruckvoller vor, kann ich mir aber auch einbilden.

Habe mit meinem Handy mal die Szene aufgenommen, klar das es nicht genau ist aber es ist präzise genau um klangdifferenzen auszumachen, bei identischen Pegel nimmt mein Handy nicht einen Unterschied war.

Die Szene aus dem Abschnitt wo der t-rex freigelassen wird, die rote Kurve ist vom streaming

Screenshot_20180307-224930
Screenshot_20180307-224935


[Beitrag von Leon7791 am 08. Mrz 2018, 00:55 bearbeitet]
gepö
Ist häufiger hier
#52 erstellt: 08. Mrz 2018, 16:13
Das ist eine Messung mit einer Handy App!
Was soll das beweisen?
Da wird einfach nur undefiniert ein Pegel gemessen, ohne Bezug zur Frequenz.

Wie willst du da den Pegel zb. des LFE, also von 20-120 Hz vergleichen?

Und gerade dort sind sowohl TV als auch viele Streams beschnitten, siehe die Aussage von HeimkinoMaxi!
Leon7791
Stammgast
#53 erstellt: 08. Mrz 2018, 17:35
Naja es ist präzise genug zu unterscheiden ob ich die Lautstärke um 1prozent erhöhe. Wenn man googelt steht auch das dolby plus nichts weiteres ist wie komprimierter sound vergleichbar mit normalen dolby Digital. Ich habe wirklich Dutzende direktvergleiche gemacht und ich nehme keinen bewussten unterschied ob bei niedriger nich hoher Lautstärke und ich bin defintiv kein Amateur.

@heimkinomaxi

Habe mal bei audisey selbst nachgelesen und ich denke du interpretierst das falsch, da steht lediglich das tv Sendungen 10db drunter liegen im Vergleich zu filmen, mit tv sendung ist meiner Meinung normales Fernsehen gemeint also Tv-Produktionen wie dsds und Co.


[Beitrag von Leon7791 am 08. Mrz 2018, 17:46 bearbeitet]
gepö
Ist häufiger hier
#54 erstellt: 08. Mrz 2018, 17:59
Ich glaube du hast nicht verstanden was ich meinte.
Es geht darum dass deine Messung absolut keine Aussage darüber zulässt ob die beiden Signale über den gesamten Frequenzbereich auch nur annähernd gleich sind!

Und dass du keinen Unterschied zwischen einer Bluray und zb. Netflix hörst liegt eventuell daran:
Samsung 65KS9090/Sony 55w905a/Samsung ue48h6410/Bose v25/Insanelight/PS4 Pro=Wii U
Leon7791
Stammgast
#55 erstellt: 08. Mrz 2018, 20:40
Mir geht's nicht um Frequenzen sondern um die dynamik, bei mir klingen stimmen und Explosionen im Stream genau so differenziert laut wie auf meiner Blu-ray. Ich wollte damit nur die Pegel vergleichen. Hier im Forum lese ich von anderen überwiegend auch das sie keinen nennenswerten unterschied zwischen hd ton und nicht hd ton ausmachen, aber es gibt welche die auch das Gegenteil behaupten
Einsteiger_
Inventar
#56 erstellt: 09. Mrz 2018, 01:28

gepö (Beitrag #54) schrieb:
Ich glaube du hast nicht verstanden was ich meinte.
Es geht darum dass deine Messung absolut keine Aussage darüber zulässt ob die beiden Signale über den gesamten Frequenzbereich auch nur annähernd gleich sind!

Und dass du keinen Unterschied zwischen einer Bluray und zb. Netflix hörst liegt eventuell daran:
Samsung 65KS9090/Sony 55w905a/Samsung ue48h6410/Bose v25/Insanelight/PS4 Pro=Wii U
;)


Ich zum Beispiel sagte ja auch,ich höre auch kein Unterschied,und ich habe normale LS
Und man kann sich Unterschiede auch einbilden.
Und das eventuell Unterschiede Messbar sind wird auch keiner bestreiten,nur höre ich mit den Ohren kein Unterschied zwischen Blu-ray und den Anbietern.
Und ich muss zum Beispiel nicht die Decke und Wände wackeln lassen,da würde sich der Nachbar freuen.
Aber lassen wir jetzt das Thema ruhen,das ist ein endloses Thema.


[Beitrag von Einsteiger_ am 09. Mrz 2018, 01:33 bearbeitet]
Dadof3
Inventar
#57 erstellt: 14. Mrz 2018, 20:33

*StefanoZ* (Beitrag #43) schrieb:
... und dass der Ton im Vergleich zu einer Blu-ray um eine ganze Ecke "zurückhaltender" rüberkommt ist einfach Fakt. (...) Die Dynamik beim Streaming ist ganz sicher schwächer bzw. weniger ausgeprägt und dazu belegbar. Siehe z.B. aktuelles Audiovision-Magazin.
Kein HD per Stream

Und weil Audiovision schreibt, dass "beim Streaming gerne eine Dynamikreduktion durchgeführt" wird, ist das gleich Fakt?

Ich würde gerne einmal Messungen sehen, die das konkret bei Netflix oder Amazon belegen.

Ich gehöre zu denen, die zwei, drei Vergleichen zwischen Bluray und Netflix bislang keinerlei solche Unterschiede wahrgenommen haben, und es liegt sicher nicht an der Anlage, die einiges mehr als die oben genannten 5000 € gekostet hat und mit DBA und akustisch optimiertem Raum wohl so ziemlich alles hörbare aufdecken müsste.

Dass es durch die Kompression kleine Unterschiede geben kann, keine Frage, so wie auch bei MP3 128 kb/s vs. 320 kb/s. Aber diese Unterschiede sind wirklich winzig. Ich frage mich daher, ob die beschriebenen Eindrücke derer, die hier große Unterschiede vernommen haben, wirklich auch einem Blindtest standhalten würden. Da habe ich nämlich meine Zweifel.

Ich höre fast ausschließlich Originalton, falls das eine Rolle spielt.
*StefanoZ*
Stammgast
#58 erstellt: 15. Mrz 2018, 01:22
"Fakt" ist auf jeden Fall das, was in meinen Ohren ankommt. Und ich empfinde den Unterschied teilweise immens -ohne die Einstellungen verändert zu haben. Jedenfalls bei den bislang von mir getesteten Filmen. Heute kam übrigens Oblivion hinzu. Alleine die Anfangsszene, wo Tom Cruise mit seinem Raumschiff drudelnd durch die Wolken rauscht und dann aus der Schlucht auftaucht, zeigt eindrucksvoll die Unterschiede zw. Streaming und Blu-ray. Von den Stimmen, die beim Stream viel mehr am Center "kleben", möchte ich gar nicht erst reden. Und wenn eine Fachzeitschrift dann auch noch meine Wahrnehmung belegt, die übrigens viel später veröffentlicht wurde als ich meine Eindrücke gesammelt habe, dann kann ich (für mich) nicht so falsch liegen. Gerne lade ich dich zu mir ein, damit du dir einen Eindruck machen kannst. Ich lasse mich aber auch gerne belehren. Kein Problem. Mit Messungen kann ich jedenfalls nicht dienen. Eins ist zudem noch Fakt, nämlich, dass wir beide ein unterschiedlich gutes Gehör haben. Teure und optimierte Anlage hin oder her...


[Beitrag von *StefanoZ* am 15. Mrz 2018, 10:19 bearbeitet]
Leon7791
Stammgast
#59 erstellt: 15. Mrz 2018, 01:53
Ich wette das liegt an deinen Einstellungen, erst klang bei mir Streaming so wie du es beschreibst, nachher läge daran das der Stream keine 5.1 hatte oder ich pcm eingestellt hatte . Welche Komponente nutz du denn?
naddemc
Ist häufiger hier
#60 erstellt: 15. Mrz 2018, 01:57

*StefanoZ* (Beitrag #58) schrieb:
"Fakt" ist auf jeden Fall das, was in meinen Ohren ankommt. [...] Eins ist zudem noch Fakt, nämlich, dass wir beide ein unterschiedlich gutes Gehör haben.


Soll nicht pöbelhaft rüberkommen ;-) Aber genau das ist nicht die Definition von Fakt(en), sondern so ziemlich das Gegenteil: deine subjektive Wahrnehmung.


[Beitrag von naddemc am 15. Mrz 2018, 01:58 bearbeitet]
*StefanoZ*
Stammgast
#61 erstellt: 15. Mrz 2018, 10:13

naddemc (Beitrag #60) schrieb:
(...) genau das ist nicht die Definition von Fakt(en), sondern so ziemlich das Gegenteil: deine subjektive Wahrnehmung.

Wikipedia zu Fakt/Tatsache: "(...) Tatsachen sind sinnlich wahrnehmbare Vorgänge oder Zustände aus Gegenwart oder Vergangenheit.(...)" Und, dass wir ein unterschiedliches Gehör haben, ist ja wohl mehr als wahrscheinlich, da kein Mensch gleich ist. Subjektiv ist mein Empfinden/meine Wahrnehmung natürlich auch. Aber darum soll es hier nun wirklich nicht gehen.


Leon7791 (Beitrag #59) schrieb:
Ich wette das liegt an deinen Einstellungen, (...) das der Stream keine 5.1 (...) oder (...) pcm eingestellt hatte . Welche Komponente nutz du denn?


Beim Fire TV 4k gibt`s schon mal kein PCM einzustellen. Das Ding steht auf "Dolby Digital Plus automatisch". Beim Receiver im Display steht "Dolby D+ +Dolby Surround" und der TV zeigt "Dolby Atmos/Surround" wenn ich die SOUND MODE-Tasten drücke.

Meine Komponenten findest im Profil.


[Beitrag von *StefanoZ* am 15. Mrz 2018, 12:45 bearbeitet]
n5pdimi
Inventar
#62 erstellt: 15. Mrz 2018, 10:17
Aha! Fakt ist, meiner Freundin ist es in meinem Heimkino zu laut, mir ist es zu leise. Ist es jetzt Fakt, dass es zu laut oder zu leise ist, oder sind das alternative Fakten?
*StefanoZ*
Stammgast
#63 erstellt: 15. Mrz 2018, 10:19
n5pdimi
Inventar
#64 erstellt: 15. Mrz 2018, 10:25
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste Letzte
Das könnte Dich auch interessieren:
HD-DVD vs. Blu Ray ...
BlackCloud am 30.11.2004  –  Letzte Antwort am 01.12.2004  –  17 Beiträge
Sound beeinträchtigt Bildqualität?
DanielBond007 am 26.09.2014  –  Letzte Antwort am 30.09.2014  –  6 Beiträge
THX-Calibrator-Blu-ray-Disc
acdcfreak am 02.05.2015  –  Letzte Antwort am 04.05.2015  –  13 Beiträge
Blu Ray kein 5.1?
ruby666 am 17.07.2016  –  Letzte Antwort am 18.07.2016  –  14 Beiträge
Netflix Ton
Triple_XXX am 14.03.2018  –  Letzte Antwort am 14.03.2018  –  8 Beiträge
Blu Ray Anfänger
Gipsohr am 25.12.2015  –  Letzte Antwort am 28.12.2015  –  7 Beiträge
Muster bei Blu Ray
Pippalu am 09.02.2009  –  Letzte Antwort am 10.02.2009  –  8 Beiträge
Sound von Blu Ray auf TV und dann zum Soundsystem
BamMargera am 10.01.2010  –  Letzte Antwort am 10.01.2010  –  10 Beiträge
Klangunterschiede DVD und Blu Ray?
Lukcy am 24.06.2015  –  Letzte Antwort am 25.06.2015  –  12 Beiträge
Nachfolger von Blu-ray
JustCinema am 07.02.2009  –  Letzte Antwort am 08.02.2009  –  44 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder849.788 ( Heute: 48 )
  • Neuestes MitgliedAnea_Bekaj
  • Gesamtzahl an Themen1.417.643
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.990.798

Hersteller in diesem Thread Widget schließen