Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Suche Hochtöner für Arcus AS 90

+A -A
Autor
Beitrag
auwi
Stammgast
#1 erstellt: 08. Aug 2006, 07:14
Ich glaube nicht, daß hier jemand direkt diesen Hochtöner anbieten kann. Vielleicht kann ich aber einen Tipp bekommen, wo er neu oder gebraucht zu erwerben ist.
Typenbezeichnung:

25TAF/D
H534 6 Ohm 31/90
donhighend
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 08. Aug 2006, 14:48
Hallo,

diese Typenbezeichnung stammt vom Hersteller SEAS aus Norwegen. SEAS wird von www.intertechnik.de in Kerpen vertrieben. Udo Wohlgemuth von www.acoustic-design-online.de werkelt sehr viel mit SEAS Hochtönern herum. Frag doch da mal nach. Vielleicht hat er zufällig diesen Typ noch irgendwo in seinem Regal.

Viel Glück und liebe Grüße

Alex
auwi
Stammgast
#3 erstellt: 08. Aug 2006, 14:54
Hallo Alex

Vielen Dank für die unerwartet schnelle und kompetente Antwort!
Ich werde mal Kontakt aufnehmen.

Grüße aus Marburg, Rolf
donhighend
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 09. Aug 2006, 06:57
Hallo Rolf,

keine Ursache. Ich habe mir erlaubt, ein wenig im Internet zu recherchieren. Auf www.seas.no findest du den Hochtöner noch mit sämtlichen Daten unter "Vintage" gelistet. Einen deutschen Händler, der ihn im Moment im Internet anbietet, habe ich nicht gefunden. Wohl aber dieses Angebot http://www.hifikit.se/show_prod.asp?id=173 aus Schweden. Beim Preis nicht erschrecken, das sind Schwedenkronen. Vielleicht versendet der Händler ja nach Marburg. Jedenfalls sieht es aus, als wäre das Chassis dort vorrätig.

Viel Glück

Alex


[Beitrag von donhighend am 09. Aug 2006, 06:57 bearbeitet]
auwi
Stammgast
#5 erstellt: 09. Aug 2006, 07:46
Hallo Alex

Nochmals vielen Dank für die weiterführenden Infos!
Ja, das Problem mit dem schwer zu findenden deutschen Händler ist mir bewußt. Ich werde einerseits mal eine Anfrage an seas starten, ob man den Hochtöner nach Deutschland schickt - alternativ, ob er vielleicht doch noch irgendwo in Deutschland vertrieben wird. Die Frage ist halt, was kostet der Spaß inkl. Auslandsversand und Auslandsüberweisung. Ist der Hochtöner das wirklich wert? Parallel sehe ich mich natürlich nach Gebrauchtteilen um. Auf der seas Website ist noch der Name Joachim Gerhard aufgeführt, der über Google auch zu finden ist. http://www.sonicsonline.de
Telefonisch scheint niemand erreichbar zu sein, ich werde mal eine Mail hinschicken. Vielleicht kann man ja über ihn tatsächlich diesen Hochtöner beziehen.
Wenn das Ganze mir allerdings zu teuer wird, verkaufe ich die restlichen Chassis und die Weichen aus den Boxen einzeln und schmeiße den Rest weg. Die Boxen haben immerhin mal um die 3000 DM gekostet.

Gruß, Rolf
donhighend
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 09. Aug 2006, 09:39
Hallo Rolf,

Herr Gerhard wird Dir sicher kaum weiterhelfen können. Er ist Ferigboxenhersteller und wird kaum das gewünschte Modell auf Lager haben. Bei dem Händler in Stockholm kostet das Chassis 345Skr, was umgerechnet ca. 38 euro sind. Eine Auslandsüberweisung ist mittels BIC und IBAN völlig unproblematisch. Ich denke, der Versand dürfte um 25-30 Euro liegen. Das lohnt sich auf jeden Fall, denn die Arcus Boxen sind hochwertig und immer mit sehr guten Markenchassis bestückt. SEAS zählt, gerade im Hochtönersegment, zu den besten Anbietern weltweit.

Leg los...

Gruß

Alex
auwi
Stammgast
#7 erstellt: 09. Aug 2006, 16:57
Ich werde die Sache mal angehen.
Auf ein paar Wochen mehr oder weniger kommt es sowieso nicht an.

Gruß, Rolf
lautsprecherbastler
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 09. Aug 2006, 20:21
Hallo Rolf,

habe gerade mal die Daten vom H534 mit denen des H587 (=K29FD) verglichen und keinen Unterschied feststellen können.
Die kompletten Parameter incl. Bauform/Maßen und Optik sind offensichtlich identisch, so dass der K29FD auch passen müßte.
Diesen Hochtöner solltest du auch problemlos noch neu bekommen können.

Gruss, Mathias
auwi
Stammgast
#9 erstellt: 10. Aug 2006, 06:03

lautsprecherbastler schrieb:
Hallo Rolf,

habe gerade mal die Daten vom H534 mit denen des H587 (=K29FD) verglichen und keinen Unterschied feststellen können.
Die kompletten Parameter incl. Bauform/Maßen und Optik sind offensichtlich identisch, so dass der K29FD auch passen müßte.
Diesen Hochtöner solltest du auch problemlos noch neu bekommen können.

Gruss, Mathias


Hallo Mathias

Das klingt ja sehr interessant. Wo hast du die technischen Daten des H587 nachgelesen? Aber warum hat er dann eine andere Typenbezeichnung, wenn alle Daten identisch sind?

Gruß, Rolf
donhighend
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 10. Aug 2006, 08:42
Hallo Rolf,

alle Daten kannst du problemlos unter www.intertechnik.de oder unter www.seas.no einsehen. Der H587 oder auch unter der Verkaufsbezeichnung K29FD bekannte Hochtöner ist eine Neuentwicklung und ein entsprechend aktuelles Modell. Wahrscheinlich unterscheiden sich Dein HT und das aktuelle Modell nur marginal. Es ist nicht unwahrscheinlich, dass Du ihn problemlos und ohne Klangeinbussen austauschen kannst. Garantieren kann Dir das aber niemand...

LG

Alex


[Beitrag von donhighend am 10. Aug 2006, 08:42 bearbeitet]
auwi
Stammgast
#11 erstellt: 10. Aug 2006, 09:39
Hallo Alex

Ich habe seas einfach mal angeschrieben mit der Bitte um Erläuterung des Unterschiedes zwischen beiden Typen.
Wenn eine Antwort kommt, melde ich mich umgehend.

Gruß, Rolf
donhighend
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 10. Aug 2006, 11:04
Hallo Rolf,

gute Idee...

Bin gespannt, ob und was sie antworten.

Gruß

Alex
Jörg-Peter
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 10. Aug 2006, 11:09
Hallo!

Warum fragst Du nicht einfach bei Arcus nach? Die Firma gibt es noch. Ich habe übrigens auch Arcus Boxen (TL 155) und bei mir ging auch ein Hochtöner kaputt, bei mir lag es am schlechten und zu schwachen Verstärker (Yamaha A-500). Mit dem neuen erheblich stärkeren Verstärker ging danach nichts mehr kaputt.

Gruß

Jörg-Peter
auwi
Stammgast
#14 erstellt: 10. Aug 2006, 13:40

Jörg-Peter schrieb:

Warum fragst Du nicht einfach bei Arcus nach?


Hallo Jörg-Peter

Ich glaube aber ehrlich gesagt nicht, daß die heutige Firma Arcus besonders viel mit der damaligen Firma Arcus gemeinsam hat. Daher dürfte in diesem Fall eine Anfrage bei Hersteller sinnvoller sein

Gruß, Rolf
Jörg-Peter
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 10. Aug 2006, 13:43
Hast Du es denn ausprobiert? Ich habe damals den Hochtöner direkt von denen bezogen! Ich gebe aber zu, daß das schon eine Weile her ist!
Hüb'
Inventar
#16 erstellt: 10. Aug 2006, 13:50

auwi schrieb:

Jörg-Peter schrieb:

Warum fragst Du nicht einfach bei Arcus nach?


Hallo Jörg-Peter

Ich glaube aber ehrlich gesagt nicht, daß die heutige Firma Arcus besonders viel mit der damaligen Firma Arcus gemeinsam hat. Daher dürfte in diesem Fall eine Anfrage bei Hersteller sinnvoller sein

Gruß, Rolf

So ist.
Die aktuelle Firma "Arcus" hat mit dem ehemaligen Unternehmen nur noch den Namen und die Branche gemein.

Würde die Idee mit dem technisch sehr ähnlichen HT unbedingt weiterverfolgen. Sehr gut möglich, dass sich daraus sogar eine gerinfügige klangliche Verbesserung ergibt.

BTW: Die Seas-Chassis sind übrigens durch die Bank hochwertig und finden in sehr vielen sehr guten Hifi-, High-End und Tonstudio-LS Verwendung.

Grüße

Hüb'
auwi
Stammgast
#17 erstellt: 10. Aug 2006, 14:04

Hüb' schrieb:


Würde die Idee mit dem technisch sehr ähnlichen HT unbedingt weiterverfolgen. Sehr gut möglich, dass sich daraus sogar eine gerinfügige klangliche Verbesserung ergibt.



Hallo Hüb'

Das ist natürlich ein zweischneidiges Schwert.
Denn wenn er wirklich klanglich etwas besser wäre, würde man natürlich zwei davon kaufen und hätte wieder einen intakten übrig.

Gruß, Rolf
Hüb'
Inventar
#18 erstellt: 10. Aug 2006, 14:06
Achso, ja. Das hatte ich schon implizit unterstellt: wenn eine anderer HT eingesetzt werden soll, dann würde ich - schon aus rein optischen Gründen - gleich beide austauschen.

IMHO lohnt sich das bei der genannten Arcus auf alle Fälle.

Grüße

Hüb'
Hüb'
Inventar
#19 erstellt: 10. Aug 2006, 14:11
Nachtrag:
Als es die Fa. Arcus in ihrer ursprünglichen Form noch gab, habe ich dort für einen Kollegen mal wegen eines defekten Seas-Tiefmitteltöners für seine Arcus AS 3 angefragt. Dieser sollte - bei einem ehemaligen Boxenneupreis (Paar!) von 600,- DM - 150,- DM / Stück kosten.
Da war dann ein am Selbstbaumarkt beschaffter TMT deutlich günstiger.
auwi
Stammgast
#20 erstellt: 10. Aug 2006, 14:24

Hüb' schrieb:
Achso, ja. Das hatte ich schon implizit unterstellt: wenn eine anderer HT eingesetzt werden soll, dann würde ich - schon aus rein optischen Gründen - gleich beide austauschen.

IMHO lohnt sich das bei der genannten Arcus auf alle Fälle.

Grüße

Hüb'


Naja eigentlich wollte ich nur das defekte Teil austauschen.
Optisch sind sie ja - wie ich jetzt gesehen habe - absolut identisch. Naja, erstmal auf die Antwort von seas warten...

Gruß, Rolf
Jörg-Peter
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 10. Aug 2006, 14:26
Beide HT auszutauschen ist völlig unnötig, auch optisch!
Hüb'
Inventar
#22 erstellt: 10. Aug 2006, 14:31
Na wenn sie auch noch identisch aussehen ist ja alles bestens!
auwi
Stammgast
#23 erstellt: 10. Aug 2006, 14:34

Jörg-Peter schrieb:
Beide HT auszutauschen ist völlig unnötig, auch optisch!


Bei nahezu identischen Klang auf jeden Fall. Wenn jedoch die Klangcharakteristik merklich unterschiedlich ist, müsste man es sinnvollerweise wohl doch machen. Dann wird halt ein anderer mit meinem dann übrigen H534 glücklich.

Gruß, Rolf
Jörg-Peter
Hat sich gelöscht
#24 erstellt: 10. Aug 2006, 14:36
Wenn es natülich nicht der identische Typ ist, würde ich natürlich beide austauschen. Mit der Optik hat das aber nichts zu tun.
donhighend
Hat sich gelöscht
#25 erstellt: 10. Aug 2006, 15:19
Hallo Jörg,

solltest Du Dich für den neueren Typen entscheiden, ist es AUF JEDEN FALL notwendig, beide HT auszutauschen. Selbst wenn die Unterschiede nur marginal sind, wird es mit zwei verschiedenen Hochtönern auf eine Verschlechterung der Räumlichkeit hinauslaufen. Es sei denn, SEAS hat nur die Typenbezeichnung geändert, was ich mir widerum nicht vorstellen kann.

LG

Alex
Jörg-Peter
Hat sich gelöscht
#26 erstellt: 10. Aug 2006, 15:40
Ich habe mal eine Metasuchmaschine für Dich bemüht, hier ist sind zumindest mal die technischen Daten zu Deinem Tweeter:
Beschreibung Tweeter (pdf-Format)


[Beitrag von Jörg-Peter am 10. Aug 2006, 15:45 bearbeitet]
auwi
Stammgast
#27 erstellt: 10. Aug 2006, 16:11

Jörg-Peter schrieb:
Ich habe mal eine Metasuchmaschine für Dich bemüht, hier ist sind zumindest mal die technischen Daten zu Deinem Tweeter:
Beschreibung Tweeter (pdf-Format)


Hallo Jörg-Peter

Vielen Dank für deine Bemühungen. Genau diese PDF habe ich auch schon runtergeladen und hoffe exakt die gleiche auch für den H587 zu finden. Anscheinend bin ich entweder zu blöd dafür, oder es gibt sie nicht.

Gruß, Rolf
donhighend
Hat sich gelöscht
#28 erstellt: 11. Aug 2006, 06:30
Voilà...

Das --> http://www.samodelka.ru/pictures/seas/h587_data.gif ist zwar nicht das begehrte PDF von SEAS, aber Auszüge davon. Das dürfte genug Aussagekraft haben.

EDIT: Oder hier --> http://www.hifisound...29%20FD%20ALUMINIUM/



LG

Alex


[Beitrag von donhighend am 11. Aug 2006, 06:40 bearbeitet]
auwi
Stammgast
#29 erstellt: 11. Aug 2006, 08:06
Eben kam schon die Antwort von seas - trotz meiner sicherlich etwas gestammelten englischen Anfrage sogar in Deutsch.

Sie können ohne probleme den H587 einsetzen.
Der einzige Unterschied ist eine etwas abgeänderte
Membranne. Diesen Unterschied werden Sie nach einer
Einspielzeit von ein paar Stunden sicherlich nicht hören können.
Der grund von diesen beiden Varianten ist der, das man die Firma
Arcus vor Nachbauten schützen wollte.

Mfg.

Michael Zahler
Sales and Marketing Executive

Automotive Product Manager

SEAS - the art of sound perfection

Dir. Phone +47 69 23 3012
zahler@seas.no


Die Firma seas hat ihrem guten Ruf offensichtlich betätigt.


@donhighend

Vielen Dank für deine Bemühungen!
Jetzt sind die relevanten Daten zufriedenstellend komplett abgespeichert.
donhighend
Hat sich gelöscht
#30 erstellt: 11. Aug 2006, 08:21
Hallo Rolf,

perfekt... Dann viel Spass beim "Reparieren"

Liebe Grüße

Alex
auwi
Stammgast
#31 erstellt: 11. Aug 2006, 09:28
@Alex + Jörg-Peter + Hüb' + Mathias

Vielen Dank nochmal für eure tatkräftige Unterstützung!

Gruß, Rolf
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Peerless Hochtöner für arcus TM50
hamscheberg am 12.01.2011  –  Letzte Antwort am 31.05.2011  –  2 Beiträge
Suche Arcus Standlautsprecher
auwi am 22.01.2006  –  Letzte Antwort am 24.01.2006  –  2 Beiträge
Suche Bändchenhochtöner Arcus TL
Max43 am 19.06.2006  –  Letzte Antwort am 01.07.2006  –  2 Beiträge
Hochtöner
Jonny_der_Depp am 03.05.2008  –  Letzte Antwort am 04.05.2008  –  2 Beiträge
Suche FOCAL Hochtöner TC 90 TD5
Udo_Koberstein am 01.04.2008  –  Letzte Antwort am 07.05.2008  –  2 Beiträge
Suche Hochtöner
Pebbles! am 03.01.2007  –  Letzte Antwort am 05.01.2007  –  3 Beiträge
Suche Hochtöner
FreigrafFischi am 24.07.2011  –  Letzte Antwort am 27.07.2011  –  2 Beiträge
Suche Hochtöner für Elac ELR
hasebergen am 20.10.2008  –  Letzte Antwort am 21.10.2008  –  4 Beiträge
Suche ARCUS Lautsprecher
Alpha_A am 10.08.2008  –  Letzte Antwort am 16.08.2008  –  9 Beiträge
SUCHE CANTON GLE HOCHTÖNER
audigyproblem am 26.10.2007  –  Letzte Antwort am 20.11.2007  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Suche Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Denon
  • Panasonic
  • Magnat
  • Heco
  • Dali
  • Klipsch
  • Pioneer

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 17 )
  • Neuestes MitgliedLarsinger2
  • Gesamtzahl an Themen1.344.826
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.569