Welchen Sub könnt ihr mir empfehlen?

+A -A
Autor
Beitrag
HiFi-Fan83
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 09. Okt 2019, 20:00
Hallo zusammen,
Ich habe seit vielen Jahren den Canton Sub 12.
Ich war immer zufrieden damit, aber die Bedingungen haben sich mit der Zeit geändert. Unser Wohnzimmer ist nun nur noch knapp 15qm gross mit mit angrenzender offenen Küche.
Meine Frau meckert, sobald ich den Sub etwas lauter stelle...
Also spielt er meistens nur minimal mit. Demnächst kaufe ich mir den Marantz Sr6012 oder 6013 da ich gerne das Audyssey XT32 haben möchte.
Der Sub steht in der Ecke, da keine andere Möglichkeit gibt und das Sofa steht an der Rückwand. Ich weiss, es ist alles nicht optimal, aber es funktioniert ziemlich gut/angenehm.
Da der Sub nichtmehr viel zu tun hat, überlege ich, ob ich den Sub ändern soll. Evtl geschlossen und vielleicht nur ein 25er Bass.
Mich würde ein Sub reizen, der eher für Musik ist und eine grössere Bandbreite hat. Damit meine ich ,er soll mehr unterschiedliche Bässe spielen können. Super tief in den Keller muss er nicht können, wegen Frau/Mehrfamilienhaus.
Die Marke ist mir egal. Preis sollte unter 1000 Euro liegen.
Wäre schön wenn ihr Empfehlungen habt. Lautsprecher hab ich Canton Vento 826 und 816. Damit bin ich sehr zufrieden
_Janine_
Inventar
#2 erstellt: 09. Okt 2019, 20:15
Schau dir mal den Saxx DS10 an ist ein geschlossener mit einem 10Zoll Chassi https://saxx-audio.de/produkt/ds10/ das wäre eine Möglichkeit.
LarsA.
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 09. Okt 2019, 20:21
Hi,
Wenn er hauptsächlich für Musik sein soll ist die Idee mit einem 25 cm geschlossenem Sub
sehr gut. Ich würde auf jeden Fall ein Frontfire nehmen.
z.b. B&w ASW610XP wobei SVS auch gute Sub's baut aber erst ab 30 cm
HiFi-Fan83
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 09. Okt 2019, 20:40
Schon mal vielen Dank. Filme schaue ich auch gerne, Raumfüllenden Bass finde ich toll, aber leider muss ich mich mit Bass zurück halten. Der Saxx gefällt mir erstmal gut und ist auch ein Schnäppchen, sofern er "tonal"eine Bereicherung ist im Vergleich zum Canton Sub 12.
Der Bass(Frontfire)kann leider nicht in meine Richtung spielen, sondern nur quer, da er in Ecke vor dem Sofa steht. Hoffe das ist nicht tragisch, derzeit hilft ja die Passivmembran via Downfire.
Vielen Dank schonmal
LarsA.
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 09. Okt 2019, 20:52
Das Problem an Downfire ist es regt enorm die Nachbarn auf egal ob Bassreflex oder Passivmembrane.
Das der Frontfire dich nicht direkt anstrahlt ist egal
HiFi-Fan83
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 09. Okt 2019, 20:56
Vielen Dank
silvasurfa1
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 09. Okt 2019, 21:05
Hi,
wenn SAXX, dann den DS 12 und zwar 2 Stück (ist in deinem Budget)!
Ich habe vor kurzem bei 25 qm von einem REL T5 ( 8Zoll, Frontfire+Passivmembran Downfire) auf zwei DS 12 gewechselt.
Musikalischer, besonders bei geringen Lautstärken, war der REL.
2 Subs sind definitiv präziser als einer (wenn es die Frau erlaubt).
Ich würde auf jeden Fall einen, bzw zwei geschlossene Subs nehmen. Ich wohne in einem hellhörigen Altbau. Seit ich von einem 8 Zoll Semidownfire auf zwei 12 Zoll geschlossene Frontfire gewechselt habe, ist zum einen laut meinen Nachbarn kein Bass mehr zu hören, zum anderen aber der Bass am Hörplatz viel natürlicher und druckvoller.
Mit einem DS 10 entgeht dir viel.
HiFi-Fan83
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 09. Okt 2019, 21:10
2 Subs wären toll, aber nicht möglich(kein Platz)
LarsA.
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 09. Okt 2019, 21:23
Kann ich so unterschreiben. Zwei sind deutlich besser habe ich auch gerade realisiert.
Wenn aber kein Platz da ist.
Und wenn ich die Raumsituation höre mit Mehrfamilienhaus und trotzdem mal richtig Alarm gemacht werden soll dann würde ich die ca. 1000€ in die Hand nehmen und ein SVS SB-2000 oder ein Sunfire HRS 10 oder 8 kaufen
wugar
Stammgast
#10 erstellt: 09. Okt 2019, 21:32
KEF Kube 12b - 750€ oder 10b - 540€
REL HT/1003 - 500€ oder HT/1205 - 750€


[Beitrag von wugar am 09. Okt 2019, 21:36 bearbeitet]
_Janine_
Inventar
#11 erstellt: 09. Okt 2019, 21:34

silvasurfa1 (Beitrag #7) schrieb:
Hi,
wenn SAXX, dann den DS 12 und zwar 2 Stück (ist in deinem Budget)!

Der TE hat doch geschrieben das er einen Canton 12Zoll Sub hat und der ihm zu Derb ist und seiner Frau auch deswegen sucht er einen 10Zoll zur leichten Ünterstützung seiner Fronts.
Da ist natürlich deine Empfehlung genau richtig.
wugar
Stammgast
#12 erstellt: 09. Okt 2019, 21:47

_Janine_ (Beitrag #11) schrieb:
Da ist natürlich deine Empfehlung genau richtig.

Nein, seine Empfehlung ist nicht genau richtig.

REL HT/1003 kostet 60€ mehr aber bietet 300 W RMS vs. 250W RMS des DS 12.
Lieber ein 10 Zoller mit 300 W RMS als ein 12 Zoller mit 250 W RMS.
Der REL HT/1003 Treiber ist zu zeit ene der beste 10 Zoll Treiber der Welt und kommt aus der REL No. 25 Reference Serie.


[Beitrag von wugar am 09. Okt 2019, 22:10 bearbeitet]
silvasurfa1
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 09. Okt 2019, 22:09
Ich verstehe Ironie
Ich empfehle trotzdem 2x DS 12.
Die Saxx sind sehr zahm und unaufdringlich. Daher auch zwei - einer ist zu langsam bzw schnell überfordert. Ich bin sehr zufrieden mit 2x DS 12.
Der Canton ist ein Bassreflex, der Rel ein Giftzwerg. Beide böse und werden schnell laut.
wugar
Stammgast
#14 erstellt: 09. Okt 2019, 22:12
Du hattest ein REL mit passiv membranen, der HT1003 ist nur FF mit einem 10 Zoller und ist sehr sehr schnell
HiFi-Fan83
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 09. Okt 2019, 22:15
Mein Sub hat 200W RMS. Die Leistung benötige ich nicht. Lieber weniger Leistung dafür tollen Klang bei geringer Lautstärke . Ich hab mal gelesen ein Bass klingt besser wenn er richtig Hub macht. Mein Sub12 vibriert nur bei meiner Einstellung. Deshalb lieber kleiner/schwächer
wugar
Stammgast
#16 erstellt: 09. Okt 2019, 22:23
Mit einem REL10 Zoller FF mit 300 W RMS für 500€ macht man nichts falsches.


[Beitrag von wugar am 09. Okt 2019, 22:24 bearbeitet]
HiFi-Fan83
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 09. Okt 2019, 22:28
Wenn die Frage an mich gerichtet ist, ich hatte früher ein grösseres Wohnzimmer und keine Frau die sich beschwerte.
Die Dinge haben sich geändert.
LarsA.
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 09. Okt 2019, 22:29
Also meine Erfahrungen ist mehr Leistung weniger Hub desto sauberer spielt er. Mann muss die Leistung nicht abrufen.
Wir fahren auf deutschen Autobahnen ca. 130 km/h mit einem Auto mit 60 PS geht es aber mit einem Auto mit 250 PS geht das deutlich entspannter.
So auch bei Subs.
wugar
Stammgast
#19 erstellt: 09. Okt 2019, 22:37

HiFi-Fan83 (Beitrag #1) schrieb:
geschlossen und vielleicht nur ein 25er Bass.für Musik

Deswegen REL HT1003 - 500€
LarsA.
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 09. Okt 2019, 22:37
War vor kurzem auch auf der Suche nach einem geschlossenem Sub. Habe mir einiges angehört waren auch Reflexsub's bei von SVS, Sunfire, Elac, Velodyne, Dali, Phonar, REL usw. bin ich beim B&w hängen geblieben.
Also ich würde vorschlagen Probe hören
wugar
Stammgast
#21 erstellt: 09. Okt 2019, 22:42
REL haben keine BR Sub's bzw. sie wollen keine BR Sub bauen.
Nur Geschosssene oder mit Passiv Radiator.
LarsA.
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 09. Okt 2019, 22:46
Okay ein wenig Blöd geschrieben unter den gehörten waren auch BR Sub's nicht REL aber SVS und Elac usw. Weil die Verkäufer der Meinung waren sie sind besonders toll
BassTrap
Stammgast
#23 erstellt: 10. Okt 2019, 00:41
Ich würde erstmal gar nicht an einen neuen Sub denken sondern abwarten, was der Marantz mit dem Canton Sub 12 durch die Audyssey-Einmessung anstellt. Jeder andere Sub wird in der Ecke stehend ohne Bassmanagement genauso dröhnen, und das wird es wohl sein, was Deine Frau nervt.


HiFi-Fan83 (Beitrag #1) schrieb:
Mich würde ein Sub reizen, der eher für Musik ist und eine grössere Bandbreite hat. Damit meine ich ,er soll mehr unterschiedliche Bässe spielen können. Super tief in den Keller muss er nicht können, wegen Frau/Mehrfamilienhaus.

Dann muß er tiefer spielen als der Canton, der laut https://www.connect....-sub-12-1145390.html auf 30Hz runter spielt. Daß Du mehr Bandbreite aber keinen tieferen Bass wünschst, klingt das für mich nach einem aktuell dröhnenden Bass. Du wirst wohl nur ein paar wenige Frequenzen prägnat wahrnehmen, nämlich die dröhnenden.

Ein kleinerer Sub wird Dir nur zwei Dinge bringen:
- ein Loch im Geldbeutel
- einen Sub, der näher an seiner Leistunggrenze spielen wird

Einen zu starken Sub gibt es nicht. Die Einmessung pegelt ihn schon richtig ein. Und einen Sub kann man auch immer leiser stellen. Bis heute hatte ich eine Woche lang einen 15" 1,6kW Sub in meinem 25m² Wohnzimmer. Vorher waren es 2x 10" á 400W (REL S/3 SHO) und davor 1x 10" 400W (REL S/3 SHO). Der 15"er kommt erheblich tiefer und wirkte keinesfalls aufdringlicher, lauter oder irgendwie negitiv im Vergleich zu den RELs. Der S/3 SHO hat wie Dein Canton eine Passivmembrane, gilt als musikalischer Sub und spielt mit guten Willen auch nur auf 30Hz runter. Dabei macht er seinen Job sehr gut, mir halt nur nicht tief genug, deshalb der Test mit dem 15"er.

REL gibt den Tiefgang seiner Subs bei -6dB an. Da kann man dann gerne 10Hz draufschlagen, aber der der dann hörbar spielt. Bei einem S/3 SHO wären das dann 31Hz, gemessen habe ich 36Hz. Ein HT/1003 wird dann nicht unter 34Hz spielen. Sowas nennt man dann auch schon mal eher Mitteltöner.
wugar
Stammgast
#24 erstellt: 10. Okt 2019, 08:02
Geschlossen, 10 Zoll und echte 20Hz für 500€?
Vielleicht steht aktuelle Sub Canton am falschem Platz?


[Beitrag von wugar am 10. Okt 2019, 17:29 bearbeitet]
LarsA.
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 10. Okt 2019, 08:13

BassTrap (Beitrag #23) schrieb:
Ich würde erstmal gar nicht an einen neuen Sub denken sondern abwarten, was der Marantz mit dem Canton Sub 12 durch die Audyssey-Einmessung anstellt.

Da gebe ich dir recht die Vollbringen manchmal wunder

Ein HT/1003 wird dann nicht unter 34Hz spielen. Sowas nennt man dann auch schon mal eher Mitteltöner.

Das würde bedeuten das 90% der Sub's eigentlich Mitteltöner sind.

Ein geschlossener Sub spielt auf jeden Fall sauberer als ein BR er dröhnt auch etwas weniger als ein BR
meistro.b
Inventar
#26 erstellt: 10. Okt 2019, 09:32
Die Empfehlung von BassTrap ist schon richtig.
Erst nach der Einmessung durch Audyssey kann man beurteilen ob der
Canton Sub noch der richtige ist.
HiFi-Fan83
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 10. Okt 2019, 10:44
Audyssey hab ich schon, aber nur das einfache. Ok. Erstmal neuen Verstärker holen
LarsA.
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 10. Okt 2019, 10:54
Was hast du jetzt für ein AVR?
Wenn der neue kräftiger ist kommt auch mehr aus deinen Vento 826
HiFi-Fan83
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 10. Okt 2019, 11:21
Hab Marantz Sr6005. Die Leistung bleibt ähnlich. Die Ventos laufen super. Will einfach XT32 haben. Das ist alles
LarsA.
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 10. Okt 2019, 11:36
Dann erst einen neuen AVR und Hören vielleicht bist du zufrieden
HiFi-Fan83
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 10. Okt 2019, 11:37
Ok. Danke
BassTrap
Stammgast
#32 erstellt: 11. Okt 2019, 00:01

BassTrap (Beitrag #23) schrieb:

HiFi-Fan83 (Beitrag #1) schrieb:
Mich würde ein Sub reizen, der eher für Musik ist und eine grössere Bandbreite hat. Damit meine ich ,er soll mehr unterschiedliche Bässe spielen können. Super tief in den Keller muss er nicht können, wegen Frau/Mehrfamilienhaus.

Dann muß er tiefer spielen als der Canton, der laut https://www.connect....-sub-12-1145390.html auf 30Hz runter spielt. Daß Du mehr Bandbreite aber keinen tieferen Bass wünschst, klingt das für mich nach einem aktuell dröhnenden Bass. Du wirst wohl nur ein paar wenige Frequenzen prägnat wahrnehmen, nämlich die dröhnenden.

Mir ist noch was eingefallen. Schau Dir mal diesen Beitrag an: http://www.hifi-foru...d=10540&postID=60#60
Ein Submoofer spielt beileibe nicht von jedem Aufstellort jeden Bass. Von den neun verprobten dort taugen m.E. nur max. drei.
HiFi-Fan83
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 12. Okt 2019, 11:36
Wenn ich mir nach dem neuen AVR doch nen neuen Sub hole, dann den Rel HT 1003. Und falls man mit dem Zusatzgerät wirklich keine Chinchkabel zum Sub benötigt, hätte ich ganz neue Stellmöglichkeiten (raus aus der Ecke). Kann ich dieses Zusatzgerät an jeden AVR anschließen oder muss ich auf etwas achten?
Danke an alle
BassTrap
Stammgast
#34 erstellt: 12. Okt 2019, 13:12
Wenn Du mal einen AVR mit Audyssey MultEQ XT32 hast, dann laß den Sub möglichst in einer Ecke. Auch Arendal schreibt, daß dort der Sub am besten aufgehoben ist, da dort eine Wand als Reflexionsfläche für Auslöschen wegfällt.
Das HT-Air sollte mit jedem AVR und jedem Sub funktionieren, die ansonsten direkt per Cinch verbunden werden. Die zwei Kästchen brauchen halt jeweils noch einen Stromanschluß.
HiFi-Fan83
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 12. Okt 2019, 13:17
Strom ist kein Problem.
Das SW in Ecke gut sein kann ist neu für mich. Aber interessant. Bin gespannt
sealpin
Inventar
#36 erstellt: 12. Okt 2019, 13:33
Technische Erläuterung dazu: durch die Eckaufstellung des SUBs erreichst Du die max. Verstärkung der Tieftonsignale durch die drei Begrenzungsflächen, Boden, Wand links und rechts im Vergleich zur freien Aufstellung.
Nachteil: damit regst Du auch die vorhandenen Raumoden maximal an.

Da aber heutige AVR entsprechende Einmessysteme haben, kann man diese Erhöhungen, je nach verwendetem System, recht effizient reduzieren und profitiert bei den Bereichen, wo keine Überhöhungen im Raum existieren, trotzdem von der Pegelerhöhung durch die Eckaufstellung.

Als Faustregel gilt, hast Du eine Möglichkeit effizient den Bassbereich zu entzerren, dann pack den SUB in eine Raumecke.
Effizient arbeitet im Consumer Bereich z.B Audyssey xt32 oder als ext. Lösung ein Antimode.

Ciao
sealpin
wugar
Stammgast
#37 erstellt: 12. Okt 2019, 20:37

HiFi-Fan83 (Beitrag #33) schrieb:
Wenn ich mir nach dem neuen AVR doch nen neuen Sub hole, dann den Rel HT 1003


7

REL HT/1003
HiFi-Fan83
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 12. Okt 2019, 20:46
Ja, danke hab ich schon gesehen. Ich hab keinen Überblick was der normal kostet. Evtl. Lohnt es auf Black Friday zu warten. Keine Ahnung. Ist aber sehr verlockend. Gerade amazon music HD aktiviert. Meiner Meinung nach erstem hören: die Höhen sind klarer
wugar
Stammgast
#39 erstellt: 12. Okt 2019, 20:55
REL HT/1003 € 799,-
auf jedem fall guter angebot.


[Beitrag von wugar am 12. Okt 2019, 21:16 bearbeitet]
HiFi-Fan83
Ist häufiger hier
#40 erstellt: 12. Okt 2019, 22:17
Frau hat natürlich nix dagegen. Kleiner, leiser Bass...
Ist bestellt. Nochmal vielen Dank. Ohne euch wäre ich nie zu diesem Entschluss gekommen. Audyssey XT32 kommt natürlich auch noch
BassTrap
Stammgast
#41 erstellt: Gestern, 17:11

LarsA. (Beitrag #25) schrieb:
Das würde bedeuten das 90% der Sub's eigentlich Mitteltöner sind.

Bass unterteilt sich in Tief-, Mittel- und Oberbass. Was nur bis auf 35Hz herunter spielt, zähle ich zu Mitteltönern.
wugar
Stammgast
#42 erstellt: Gestern, 18:48
@HiFi-Fan83: Kannst Du bitte deine erste eindrücke teilen?
Vielen Dank!
HiFi-Fan83
Ist häufiger hier
#43 erstellt: Gestern, 19:09
Hallo, würde ich gerne...
Lieferzeit 4-7 Tage...
wugar
Stammgast
#44 erstellt: Gestern, 19:11
HiFi-Fan83
Ist häufiger hier
#45 erstellt: Gestern, 20:40
Puh, gleicher Anbieter will nun gute 100 Euro mehr für den Sub haben...
wugar
Stammgast
#46 erstellt: Gestern, 20:41
kleine und feine budget wz sub

REL HT Serie


[Beitrag von wugar am 15. Okt 2019, 20:58 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
HILFE! Welchen Aktiv-Sub könnt Ihr empfehlen??
Klang-Fetischist am 28.12.2003  –  Letzte Antwort am 28.12.2003  –  2 Beiträge
welchen sub würdet ihr empfehlen
jassi am 04.09.2003  –  Letzte Antwort am 23.09.2003  –  10 Beiträge
Welchen Sub????
Jack-THE_Rapper am 14.10.2004  –  Letzte Antwort am 14.10.2004  –  3 Beiträge
Welchen sub für bis zu 150?
Rosi1989 am 14.10.2004  –  Letzte Antwort am 14.10.2004  –  3 Beiträge
Welchen sub empfehlt ihr?
b3r51 am 30.08.2006  –  Letzte Antwort am 31.08.2006  –  3 Beiträge
Welchen Sub?
vicecity666 am 12.10.2004  –  Letzte Antwort am 12.10.2004  –  2 Beiträge
Welchen Sub für 150? MAX ?
biglrip am 14.10.2008  –  Letzte Antwort am 10.11.2008  –  31 Beiträge
Welchen Subwoofer koennt ihr mir da empfehlen?
Der_Skorpion am 03.11.2008  –  Letzte Antwort am 13.11.2008  –  28 Beiträge
Welchen Sub für 23m² Heimkino
mario4173 am 07.03.2007  –  Letzte Antwort am 11.03.2007  –  10 Beiträge
Welchen Sub würdet ihr empfehlen - SVS SB1000 vs. Rel t7i
itstimobutitsok am 17.01.2017  –  Letzte Antwort am 17.01.2017  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2019

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder870.917 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedHaroldprugh
  • Gesamtzahl an Themen1.451.714
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.621.830

Hersteller in diesem Thread Widget schließen