6.4 2 Stimmen

Sangean WFR-29 C Internetradio - Test, Reviews und Bewertungen

Internetradio, MP3-Wiedergabe, USB, DAB+, WLAN, UPnP

» technische Details
6.4 2 Stimmen
Klangqualität 5.5
5.5 Punkte
Empfangsqualität 7.5
7.5 Punkte
Ausstattung 7.5
7.5 Punkte
Design 6.5
6.5 Punkte
Preis / Leistung 5.0
5.0 Punkte

Bewertungen für Sangean WFR-29 C

  • 7.2
    Kleines Radio mit für diese Größe beachtlicher Klangqualität, keine Wunder erwarten! Empfehlung: NUR weiße Version kaufen, auf der grauen Version sieht man jeden Fingerabdruck wg. Hochglanzoberfläche. Weiß ist wegen Lichtstreuung unempfindlich. DAB- und UKW-Empfang sind recht gut. WLAN: 2,4 GB und 5 ... Kleines Radio mit für diese Größe beachtlicher Klangqualität, keine Wunder erwarten!
    Empfehlung: NUR weiße Version kaufen, auf der grauen Version sieht man jeden Fingerabdruck wg. Hochglanzoberfläche. Weiß ist wegen Lichtstreuung unempfindlich.
    DAB- und UKW-Empfang sind recht gut. WLAN: 2,4 GB und 5 GB, Empfangsleistung bei WLAN nur unwesentlich besser als mein Handy, 5 GB etwas schwächer. Es ist mir nicht gelungen, zwischen 2 voreingestellten WLANs hin- und herzuschalten. Geht man auf Netzwerkprofil, werden die eingestellten WLANs angezeigt, das aktuelle mit *. Wählt man ein anderes WLAN aus und bestätigt die Auswahl, wird dieses WLAN nicht ausgewählt, sondern gelöscht. Dann ist eine neue Eingabe samt Passwort notwendig.
    Der Hardware-Designer gehört in die Wüste geschickt. Tragebügel und Antenne behindern sich gegenseitig: Bei ausgefahrener Antenne kann der Bügel nicht aufgeklappt werden; ist er aufgeklappt und man zieht danach die Antenne heraus, kann er nicht mehr eingeklappt werden. Der USB-Anschluss ist oben mittig. Ein normaler USB-Stick kommt mit dem Tragebügel in Konflikt, außerdem Bruckgefahr, weil der Stick im 90°-Winkel absteht. Empfehlung: Micro-USB-Stick. Ein voller 16 GB-Stick mit Musik läuft bei mir einwandfrei. Die Gummi-Abdecklasche steht aber unschön ab, ein Designmangel. Der 12 V-Stecker des Netzteils ist gerade und steht also einige cm aus der Oberfläche heraus => Bruchgefahr. Ein Winkelstecker würde das verhindern.
    Dass neben normalen Batterien (Baby-Zelle) auch Akkus verwendet werden können (Ladung durch das Netzteil des Radios) ist hervorragend. Nachteil bei nur Akku-/Batteriebetrieb: Beim Ausschalten verliert das Radio die Zeit (kann von UKW, DAB oder Internet bezogen werden), die Weckfunktion kann dann nicht verwendet werden, die geht nur bei Netzbetrieb. Dabei ist gerade die Weckfunktion komfortabel: Zwei Zeiten, Wochentags und Wochenende. Die Lösung wäre: Beim Ausschalten zwischen 2 Funktionen wählen lassen: Trennung von der Batterie oder Standby (mit Uhrlauf und Weckfunktionen). Für den Ladezustand der Akkus ist der User verantwortlich, der muss von Sangean nicht bevormundet werden. Aber leider, leider gibt es keine Anzeige für den Zustand der Akkus. Das ist nun wirklich ärgerlich. Jedes Handy kann das, der Sangean WFR-29c nicht. Im ausgeschalteten Zustand blinkt eine grüne LED, wenn geladen wird; sie leuchtet konstant, wenn der Akku voll ist. Im eingeschalteten Zustand (Netz oder Akku) leuchtet gar nichts, im Akku-Betrieb wird die LED rot bei kritischem Ladezustand (hab ich noch nicht ausprobiert).
    Je Bereich (UKW, BAB und Internet) NUR 5 Speicherplätze. Richtig ärgerlich ist das nur bei UKW, da müssen die Sender dann händisch mit Frequenzwahl gesucht werden. Bis RDS angezeigt wird, dauert es ja etwas. Bei DAB kann man über die 5 Speicheplätze hinaus mittels Frequenzwahlrad schnell durchblättern, die Sendernamen werden ja sofort angezeigt. Für Internetradio stellt man sich seine Favoriten im Internet ein, dies funktioniert hervorragend, da gibt es keine Kritik.
    Hervorragend auch die App, die man sich auf das Smartphon lädt und mit der man das Radio bequem aus dem Sessel steuert. Dies geht auch über Frequenzgrenzen hinweg: Radio auf 5 GB, Handy auf 2,4 GB => kein Problem (zumindest mit meiner Fritz-Box). Ausschalten (Standby) kann man das Radio aber nur dann mit der App, wenn es am Netzteil hängt. Einschalten geht natürlich auch nur, wenn das Netzteil angesteckt ist.
    Ein relativ teures Gerät (man muss ja noch ca. 30 € für Akkus investieren), aber ein nettes Spielzeug, mit dem Radio hören Spaß macht. Wollen wir mal hoffen, dass die Software-Mängel mit einem Update behoben werden.
  • 5.6
    Der Klang ist nicht nicht gerade die Stärke dieses Gerätes. Der Mitteltonbereich ist gut. Die Höhen nur wenn man direkt vor dem Gerät steht. Steht man auch nur leicht schräg zum Radio sind die Höhen gleich wieder weg. Das liegt wohl daran das die Lautsprecher doch sehr tief im Radio drin liegen und nicht ... Der Klang ist nicht nicht gerade die Stärke dieses Gerätes. Der Mitteltonbereich ist gut. Die Höhen nur wenn man direkt vor dem Gerät steht. Steht man auch nur leicht schräg zum Radio sind die Höhen gleich wieder weg. Das liegt wohl daran das die Lautsprecher doch sehr tief im Radio drin liegen und nicht direkt hinter dem Lautsprechergitter angebracht sind. Bass ist gar keiner vorhanden. Und wenn man den EQ oder den Bassregler bemüht fängt es nur an unschön zu dröhnen und zu poltern. Der eigentlich Bass fehlt aber immer noch. Es verändert sich nur alles im Bereich einer tiefen Männerstimme. Das kann fast jedes Billigradio besser.

    Die Software des Radios hat vor allem bei USB noch so einige Fehler. Spult man bei WAV Dateien vor oder zurück produziert das Radio alle 5 Sekunden lange Aussetzer. Diese verschwinden erst wieder wenn man das nächste Lied anwählt. Beim spulen von AAC Dateien bleibt das Gerät sehr gerne hängen. Ist dann für mehrere Sekunden nicht mehr bedienbar und springt plötzlich einfach zum nächsten Lied. Auch merkt sich das Radio nicht wo man aufgehört hat zu hören. Man muss immer wieder am Anfang des Tracks anfangen. Das Gerät merkt sich noch nicht mal bei welchem Titel man aufgehört hat. Wenn man den USB Anschluss anwählt kommt man immer nur in das Hauptverzeichnis des USB Gerätes.

    Der DAB(+) Empfang ist gut. Hier soll es zwar Geräte geben die bei extrem schwachen Signalen noch ein paar Tonfetzen mehr herausholen. Aber das ist für den normalen Benutzer die reinste Haarspalterei. Den UKW Empfang kann man hingegen total vergessen. Für die Ortsüblichen Sender reicht es. Aber alles andere rauscht gnadenlos. Selbst die billige SEG Radiowecker bringt rauschfreieren UKW Empfang. Der WLAN Empfang ist im 2,4GHz Band recht gut und stabil. Im 5GHz Band aber schon merklich schwächer als beispielsweise mein Handy oder das Tablet.

    Die Ausstattung ist gut. USB, Internetradio, UKW, DAB+ und Spotify Connect. Sehr lobenswert sind der richtige Line-Out Anschluss und ein Kopfhöreranschluss der auch mal einen richtigen HiFi-Kopfhörer antreiben kann und nicht nur diese Ohrstöpsel. Die Position des USB Anschlusses ist aber gefährlich. Denn wenn ein normal großer USB Stick drin steckt und man klappt den Tragegriff des Radios hoch bricht das USB Teil ruck zuck ab. Was mir sehr fehlt ist eine Batterieanzeige. Man weiß nicht in welchem Zustand die Batterien oder Akkus sind. Das bekommt man erst durch eine rote LED mitgeteilt wenn die Energiespender leer sind. Gut ist das Akkus direkt im Gerät aufgeladen werden können. Der Nachteil: das klappt nur wenn das Radio ausgeschaltet ist. Kein Witz! Die Akkus werden tatsächlich nur aufgeladen wenn das Gerät ausgeschaltet ist. Spielt es bleiben die Akkus leer. Ein weiterer Klopper sind die gerade mal 5(!) Stationstasten.

    Das Design ist solala. Auf den ersten Blick macht das schöne Display und die weißen Lautsprecher schon einiges her. Das graue Plastik sieht aber schon sehr nach Billigplaste aus. Das Display wirkt durch den breiten schwarzen Rand links und rechts kleiner als es tatsächlich ist. Wenigstens ist alles fest verarbeitet und nichts knarzt oder klappert. Das ist aber wohl auch das geringste was man bei dem stolzen Preis verlangen kann. Saftige 299 Euro UVP werden für den Kasten aufgerufen. Der normale Straßenpreis liegt bei 249 Euro. Über die diversen Preissuchmaschinen und wenn man die Sonderangebote im Auge behält kommt man schon für 199 Euro an das Sangean Radio heran.

Vorteile Sangean WFR-29 C

  • [[ pro ]]
    0x Zustimmung

Nachteile Sangean WFR-29 C

  • [[ con ]]
    0x Zustimmung
  • Avatar von Altvater85 10 Probleme mit Sangean Internetradio WFR 29C
    Freunde des Forums ! Seit gut 2 Tagen besitze ich einen Sangean WFR 29 C. Ich bin (sehr...) alter Elektronik-Fan, Jazzer, DXer, CB-Funker, Rechner-User, aber auch der Nestor einer zahlreichen Familie, um so weniges zu nennen, und seit Jahren pensionierter Naturwissenschaftler. Das nur als kleine... weiterlesen → Altvater85 am 14.03.2015 in Radio / Rundfunk / DAB+  – Letzte Antwort am 23.03.2015

Technische Daten zu Sangean WFR-29 C

  • Generelle Merkmale
  • CD-Player: nein
  • DAB-Empfang: DAB+
  • Internetradio-Empfang: ja
  • Analog-Radio: ja
  • Produkttyp: Radio-Recorder
  • Ausstattung
  • Stromversorgung: Batterie/Akku + Netz
  • Weckfunktion: ja
  • WLAN: ja
  • AirPlay kompatibel: nein
  • Anschlüsse
  • Bluetooth: nein
  • USB-Anschluss: ja
  • MP3-Player Docking-Anschluss: nein
  • Wiedergabe / Aufnahme
  • MP3 Wiedergabe: ja
  • CD-R/RW Wiedergabe: nein
  • Aufnahme
  • MP3 Aufnahme: nein