Atmosphärischer Sound zum Jahresabschluss: Mit Samsung und der HW-K950 in Berlin

header-steinplatz-neu

Im vergangenen Dezember bot das Hotel am Steinplatz in Berlin-Charlottenburg einen wortwörtlich atmosphärischen Schauplatz der Extraklasse: Samsung präsentierte dort seine Anfang 2016 auf der CES vorgestellte HW-K950, eine Soundbar mit dem immersiven Tonformat Dolby Atmos. Und die wollte von der Hi-Fi-begeisterten Teilnehmerrunde natürlich getestet werden…

Get-together im Herzen Berlins

Im Hotel am Steinplatz trafen am 15. Dezember Vertreter der Industrie und Filmbranche sowie exklusiv eingeladene Video-Leser und sieben HIFI-FORUM Mitglieder ihren Gastgeber Samsung. Farblich untermalt mit liebevoll angerichtetem Finger-food ergab sich zunächst die Gelegenheit für einen kleinen initialen Austausch, dem ein informatives Intro seitens Samsung folgte.

 

Hotel am Steinplatz
Einladend: Hotel am Steinplatz
Fingerfood
Farbenfroh: Finger-Food
Get-together Samsung
Unterhaltsam: Erstes Kennenlernen

 

Maria Mahler, PR-Verantwortliche bei Samsung Electronics, führte die Anwesenden charmant in das geplante Abendprogramm hinein. Ihr Kollege Steffen Greb, seines Zeichens Samsung-Produktmanager, stellte sodann den Star des Abends, die HW-K950, unter Einsatz von ausgewähltem Demo-Material vor. Zwinkernd übergab er mit einem „Na, bisschen was gehört?“ unter den Lachern des Publikums das Wort anschließend an die Expertenrunde bestehend aus Stefan Kramper (Sales Manager Dolby Germany), Sascha Koellnreitner (österr. Regisseur) und Holger Lehmann (Geschäftsführer Rotor Film).

 

Buddha Republic
Souveränes Team: Samsung-Mitarbeiter Maria Mahler und Steffen Greb

 

Interview mit den Experten

Moderiert von Maria Mahler wurden in einem ca. halbstündigen Gespräch spannende Fragen und Fakten zur HW-K950 und dem Thema Dolby Atmos ausgetauscht. Realistisch soll die immersive Sound-Technik klingen, emotional berühren und ein vergrößertes Spektrum an klangtechnischen Möglichkeiten abbilden – da sind sich Holger Lehmann und Sascha Koellnreitner einig. Als es um die Formatgrenzen in Sachen Dolby-Atmos-Einsatz geht, merkt Stefan Kramper schmunzelnd an: „Tagesthemen vielleicht nicht…“.

Dass neben Blockbustern u.a. auch Live-Konzerte mit Dolby Atmos ganz hervorragend harmonieren, zeigen Aufzeichnungen der legendären Bands Kraftwerk und Metallica. Ebenso profitieren filmische Dokumentationen von der noch relativ jungen Tontechnik. Bestes Beispiel hierfür ist Koellnreitners Kinoproduktion Attention – A Life in Extremes, ein mitreißender und ebenso nachdenklich stimmender Dokumentarfilm über das Thema Extremsport, welcher dank Dolby-Atmos-Technologie den Zuschauer voll ins Geschehen einsteigen lässt. A propos Extremsport: Beim Blockbuster Everest könne man den eisigen Wind dank Dolby Atmos förmlich bis in die Haarspitzen spüren, so Stefan Kramper. Quod erat demonstrandum…

Kurzum, Dolby Atmos nebst Blu-ray und UHD weckt nicht nur in Expertenkreisen, so z.B. seitens namhafter Produzenten wie auch Unterhaltungselektronikhersteller immer mehr Interesse, sondern ist auch dabei, die heimischen Wohnzimmer zu erobern. Immerhin konnten bereits zwei der Gäste auf entsprechendes eigenes Equipment verweisen. Weitere haben im Kino mit Dolby Atmos bereits Bekanntschaft gemacht. Und so ganz unrecht dürfte Holger Lehmann nicht haben, als er zur Erheiterung aller trocken konstatierte: „Nun hat die Ehefrau was dagegen, wenn ich 64 Lautsprecher an die Wand hänge.“… Ein nicht zu schlagendes Argument für ein klangstarkes Duo wie die HW-K950 mit Dolby Atmos!

 

Expertenrunde
Nachgefragt: Interview mit Maria Mahler
Expertendialog
Cineastisch: S. Koellnreitner & H. Lehmann
Samsung Soundbar
Klanggewaltig: HW-K950 mit Dolby Atmos

 

Ab ins Suiten-Kino

Dass es auch mit weniger als rund fünf Dutzend Lautsprechern geht, zeigten die folgenden Listening Sessions in drei der eleganten Hotel-Suiten, die an diesem Abend, ausstaffiert mit je einer Samsung HW-K950, Curved TV und diversen kulinarischen Leckereien, eher kleinen Kinosälen glichen. Die Qual der Wahl hatten die Gäste in punkto Blockbuster. Es galt sich zwischen The Expandables 3, Mad Max: Fury Road oder Everest zu entscheiden. Eine respektable Portion Action sowie das Gefühl, „mittendrin dabei“ zu sein, fehlte sicherlich in keinem Fall.

Die HW-K950 – eine sehr vielversprechende Option für echte Cineasten also, selbst, wenn die Räumlichkeiten etwas kleiner ausfallen als im klassischen Kino-Ambiente. Aufstellung und Installation des Geräts lassen sich flexibel und denkbar einfach bewerkstelligen. Das gesamte Set-up, das aus nur vier Elementen (Klangbalken, Subwoofer und zwei Rear Speaker, jeweils aus gebürstetem schwarzem Metall) besteht, punktet durch die integrierte objektbasierte 3D-Dolby-Technologie und beschert so authentisches Kino-Feeling – wireless versteht sich. Fünfzehn Lautsprecher sind insgesamt im 5.1.4 Kanalsystem verbaut – elf davon in der Soundbar und je zwei pro Rear Speaker. Vier von ihnen projizieren den Klang nach oben an die Decke (zwei in der Soundbar, je einer pro Rear Speaker). Der Subwoofer bietet eine satte Klangbasis. Per HDMI-ARC-Ausgang wurde die HW-K950 an den Fernseher bzw. per HDMI-Eingang an den Blu-ray Player gekoppelt. 4k und HDR stellen dabei übrigens keinerlei Hürden dar.

Zeigen erst einmal alle Leuchten an den einzelnen Soundbar-Komponenten blaues Licht an, steht cineastischem Filmgenuss nichts mehr im Wege. So geht man bei The Expandables 3 unwillkürlich vor dem nahenden Helikopter und bedrohlichen Geschossen in Deckung, taucht mit Haut und Haar in George Millers Endzeit-Wasteland ein und befindet sich gefühlt tatsächlich mitten im Auge des Eissturms, während man den Everest besteigt.

 

Chips und Popcorn
Einfach lecker: Chips & Popcorn
Film-Session
Mittendrin: Film-Session „Everest“

 

Einmal Indien und zurück: Die Buddha Republic

Derartig mit faszinierenden Audio- und Video-Eindrücken versorgt, ging es für alle Anwesenden zum Abschluss dieses erlebnisreichen Abends in die Buddha Republic, ein Restaurant mit gemütlich-zwanglosem Flair, wo bei vorzüglicher indischer Küche und angeregten Plaudereien der Tag einen runden Abschluss fand.

 

Buddha Republic
Indisches Flair: Gemeinsames Abendessen in der Buddha Republic

 

 

Wir bedanken uns herzlich bei Samsung sowie allen weiteren Teilnehmern für ein tolles Treffen in der Hauptstadt und wünschen viel Spaß beim Schmökern der User-Reviews zu dieser Aktion.

Übrigens: Für alle, die an diesem exklusiven Event nicht teilnehmen konnten, besteht im Rahmen einer Handels-Roadshow die Möglichkeit, die HW-K950 in einem der folgenden Märkte genauer unter die Lupe zu nehmen:

Hamburg Elbe-Einkaufszentrum: Fr/Sa 10. & 11.03.17

Frankfurt My Zeil: Fr/Sa 17. & 18.03.17

München Riem-Arcaden: Fr/Sa 21. & 22.04.17

Oberhausen Centro: Fr/Sa 28. & 29.04.17

Berlin ALEXA: Fr/Sa 19. &  20.05.17

Kommentieren
Kommentieren
Damit du kommentieren kannst, logge dich ein mit deinen Hifi-Forum-Zugangsdaten oder registriere dich hier kostenlos.