Keine Bewertung gefunden

Benq W1000 PLUS DLP Beamer - Test, Reviews und Bewertungen

DMD/DLP-Projektor, 1920 x 1080 Pixel Auflösung Full HD, 2000 ANSI-Lumen, HDMI, S-Video, Fernbedienung

» technische Details
Bildqualität 0.0
0.001 Punkte
Leuchtstärke und Kontrast 0.0
0.001 Punkte
Lebensdauer der Lampe 0.0
0.001 Punkte
Bedienbarkeit 0.0
0.001 Punkte
Laufgeräusch 0.0
0.001 Punkte
Design 0.0
0.001 Punkte
Preis / Leistung 0.0
0.001 Punkte

Vorteile Benq W1000 PLUS

  • [[ pro ]]
    0x Zustimmung

Nachteile Benq W1000 PLUS

  • [[ con ]]
    0x Zustimmung
  • Avatar von zimtstern 48 heimkino low-budget?
    Ich möchte zuhause etwa 1-2x im monat filme mit kinofeeling schauen. ich brauche keine 3d geräte...das gerät soll lautlos arbeiten(zur not kommt es in einen holzkasten mit glasscheibe und aussenluftkühlung) der hellgrüne raum = 4 x 5 x 2,8 meter mit seitlicher türe und gegenüber 2 fenstern.... weiterlesen → zimtstern am 01.08.2011 in Projektoren / Beamer  – Letzte Antwort am 17.10.2011

Technische Daten zu Benq W1000 PLUS

  • Display
  • Auflösung Höhe in Pixel: 1080
  • Auflösung Breite in Pixel: 1920
  • Verbrauchsangaben
  • Stromversorgung: Netz
  • Leistungsaufnahme im Standby-Zustand in W: 1
  • Maximale Leistungsaufnahme in W: 250
  • Ausstattung
  • Auflösung: Full HD
  • Helligkeit in ANSI Lumen: 2000
  • Kontrastverhältnis (x:1): 3500
  • Bildverhältnis: 16:9
  • HD ready: ja
  • Größe / Gewicht
  • Gewicht in g: 3400
  • Generelle Merkmale
  • Projektionstechnik: DMD/DLP
  • Produkttyp: Beamer
  • Integrierter DVD-Player: nein
  • 3D-tauglich: nein
  • Anschlüsse
  • WLAN: nein

Beschreibung des Herstellers

Der Full-HD-Mainstream-Projektor verfügt über zwei HDMI-Anschlüsse der neuesten Version. Ein großer Vorteil, denn so können Sie zwei verschiedene Quellen (z. B. Blu-ray-Player, digitaler TV-Receiver, DVD-Player, Konsole, etc.) nutzen, ohne jedes Mal die Kabel wechseln zu müssen. Dank des 3-D-Colormanagements haben Sie die Möglichkeit, sechs Farben individuell einzustellen und so präzise Feinabstimmungen der Sättigungskanäle in jeder einzelnen Farbe des Bildes vorzunehmen.