8.2 1 Stimme

Block CVR-100 PLUS MARK II CD Kompaktanlage - Test, Reviews und Bewertungen

Netzwerk CD-Kompaktanlage, Internetradio, CD, MP3, WLAN, USB, Ethernet, UPnP, DLNA-zertifiziert, Smartphone-Steuerung

» technische Details
8.2 1 Stimme
Klangqualität 10.0
10.0 Punkte
Anschlussvielfalt 10.0
10.0 Punkte
Bedienbarkeit 6.0
6.0 Punkte
Verarbeitungsqualität 8.0
8.0 Punkte
Design 7.0
7.0 Punkte
Preis / Leistung 8.0
8.0 Punkte

Bewertungen für Block CVR-100 PLUS MARK II

  • 8.2
    Was wäre das für ein tolles Gerät, wenn nicht so viel Dilettantismus "verbaut" worden wäre. Vorab: Bedienbarkeit, Verarbeitungsqualität, Design, Preis/Leistung (wozu ich auch die SW zähle), hätten ohne den verbauten Dilettantismus jeweils 100 Punkte verdient. An SW Updates ist da aber wohl nicht viel ... Was wäre das für ein tolles Gerät, wenn nicht so viel Dilettantismus "verbaut" worden wäre.
    Vorab: Bedienbarkeit, Verarbeitungsqualität, Design, Preis/Leistung (wozu ich auch die SW zähle), hätten ohne den verbauten Dilettantismus jeweils 100 Punkte verdient. An SW Updates ist da aber wohl nicht viel zu erwarten.
    In drei Monaten Betrieb habe ich folgende Erfahrungen gemacht:

    Block bewirbt diese Anlage auf seiner Angebotspage für die CVR-100+MKII unter Anderem mit dem Test der Zeitschrift "HiFi Test" aus dem Heft 3/2015 mit dem Ergebnis: "Spitzenklasse, Preis/Leistung: Sehr gut, Note 1,1".
    Technische Daten wie Messwerte und Ausstattung sind ebenfalls aufgeführt.

    Die Tonqualität, die die Anlage aus meinen vorhandenen Canton Satelliten mit passivem Subwoofer liefert, haben meine Erwartungen um ein Vielfaches übertroffen. Also ein ganz dickes Plus.
    Die Vielfalt der Wahlmöglichkeiten hinsichtlich des Klanges vom Stadioneffekt über Nachhall, Klassik, Beat und mehr sind angenehm und unterstützen den eigenen Hörgeschmack.
    An den Empfangs- und Wiedergabemöglichkeiten gibt es nichts zu deuteln. Ich selbst nutze davon lediglich Internet, DVB+ und CD. Darauf beziehen sich auch meine Beobachtungen bis jetzt.

    Die CVR-100+MKII im täglichen Gebrauch.

    Gut: Der Netzschalter auf der Frontseite. 0 Watt Stromverbrauch auf "Aus".

    Ganz schlecht: Der Stromverbrauch in der Standby Funktion. Der HiFi-Test nennt unter Messwerte einen Standby Stromverbrauch von 0,3 Watt. (War eigentlich mit kaufentscheidend). Nur,
    Die Funktion Standby gibt es offenbar nicht. Es gibt nur drei Optionen.
    1. Aus/Ein (Trennung vom Netz (nur mit Schalter an der Anlage).
    2. Funktion, (Empfang und Wiedergabe was auch immer eingestellt ist oder wird).
    3. Uhrzeit (auf dem Display) Die Uhrzeit lässt sich nicht abschalten, sondern nur umschalten auf Funktion und Uhrzeit (mit dem Schalter am Gerät neben dem Netz Ein/Aus Schalter) und dem Ein/Aus Schalter (besser Umschalter) auf der Fernbedienung, der mit "Standby" gekennzeichnet ist. Die Anlage schaltet damit nicht auf echtes Standby, sondern nur um auf die Anzeige der Zeit, bzw wieder zurück auf Funktion.

    Der Stromverbrauch
    beim Hören eines Senders (DAB+, Internet) liegt der Stromverbrauch (Gemessen von meinem Händler) bei Zimmerlautstärke knapp unter 25 Watt.
    Nach dem Umschalten auf " Standby" wie Block Standby versteht, also auf die Funktion Zeitanzeige, die sich wohlgemerkt nicht, bzw. nur mit dem Netztrennschalter abschalten lässt, liegt der Stromverbrauch dann bei ca. 17 Watt. Das ist mehr als das 50ig fache des angegebenen Messwertes für den Standby Betrieb.
    Das ist weder akzeptabel, noch tolerabel.
    Dabei wäre für mein Dafürhalten der Schalter "Glock" am Gerät prädestiniert, die Zeitdarstellung am Display und/oder das gesamte Display ein- und/oder ausschalten zu können, um damit eine echte Standbyfunktion herzustellen, wie beschrieben im HiFi-Test mit 0,3 Watt, oder zumindest im einstelligen Wattbereich.

    Weckfunktion
    Die gibt es zwei Mal. Leider lässt sich die Weckzeit nur für Einschalten programmieren und nicht z.B. für ein wieder Ausschalten nach einer vorgewählten Zeitspanne oder einer Uhrzeit.
    Schaltet der Wecker ein, kann darüber hinaus die Lautstärke nicht geregelt werden. Dafür muss erst ausgeschaltet und danach wieder eingeschaltet werden.

    Wird die Anlage manuell vor dem Wecktermin eingeschaltet, schaltet sie zum vorgewählten Wecktermin auf sehr unangenehme volle Lautstärke um. Erst nach dem Ausschalten und neu Einschalten lässt sich die Lautstärke wieder regeln.
    Bei Block ist das bekannt und soll mit einem zukünftigen Update repariert werden. Nicht bekannt ist, wie lange Zukunft bei Block dauert. Ich warte bereits drei Monate.

    Sleep Funktion
    Um die Sleep Funktion auf z.B. 60 Minuten einzustellen, kommt man ohne Display nicht aus benötigt satte 14 Klicks auf der Fdernbedienung. Einstellung per Fernbedienung ohne Display geht nicht.

    Abschaltfunktion fehlt, wenn keine Signale mehr vom CD Spieler kommen.
    Das heißt, Einschlafen, bevor die CD zu Ende ist bedeutet, dass die Anlage die ganze Nach eingeschaltet bleibt.
    Ich gehe davon aus, dass das bei angeschlossener Peripherie nicht anders ist. Habe das aber noch nicht probiert.

    Defekte und Service
    Die CVR-100+MKII hatte seit dem ersten Einschalten die unangenehme Eigenschaft, dass bei DAB+ und bei Internet Empfang das System alle 30 Minuten einen Neustart machte und 30 Sekunden kein Ton mehr da war. Der kam nach dem automatischen Hochfahren nach 30 Sekunden wieder.
    Laut Block Service Info ist das ein Gerätedefekt. Gerät zur Reparatur war einzusenden.
    Gerät kam nach 10 Tagen von Block an Händler zurück mit Kommentar: "Alles in Ordnung. Kein Defekt.
    Nach wieder Inbetriebnahme des Gerätes war der Defekt weg. Jetzt sind vier Wochen vergangen und der Defekt trat gestern erneut auf.

    Wenn mich die Tonqualität der Anlage nicht so begeistern würde, würde ich nicht mehr überlegen, ob ich noch eine Reparatur akzeptieren soll.

    Die Anlage ist Softwaregesteuert. Da sollte doch eine ordentliche, momfortable Handhabung und Steuerung kein Problem sein. Ich verstehe das insoweit nicht wirklich.

    Ich hoffe, die Beschreibung ist für den Einen oder Anderen von Interesse.

Vorteile Block CVR-100 PLUS MARK II

  • hervorragender Klang
    0x Zustimmung
  • kompakte Hardware
    0x Zustimmung
  • viele Empfangs- und Anschlussmöglichkeiten
    0x Zustimmung
  • siehe ausführliche Bewertung
    0x Zustimmung
  • Netz Trennschalter auf Frontplatte
    0x Zustimmung
  • [[ pro ]]
    0x Zustimmung

Nachteile Block CVR-100 PLUS MARK II

  • siehe ebenfalls ausführliche Bewertugn
    0x Zustimmung
  • keine Systemabschaltung, wenn keine Signale merh von CD kommen
    0x Zustimmung
  • kein echter Standby
    0x Zustimmung
  • Nur Umschalter von Funktion auf Uhr
    0x Zustimmung
  • "Standby" = 15 Watt + Stromverbrauch
    0x Zustimmung
  • [[ con ]]
    0x Zustimmung

Technische Daten zu Block CVR-100 PLUS MARK II

  • Generelle Merkmale
  • DVD-Player / -Recorder: nein
  • Produkttyp: Kompaktanlage
  • CD-Player / -Recorder: CD-Player
  • Festplattenkapazität in GB: nicht vorhanden
  • DAB-Empfang: DAB+
  • Soundprojektor: nein
  • Internetradio-Empfang: ja
  • RMS Watt: 120
  • 3D-tauglich: nein
  • Netzwerk-Musiksystem: nein
  • 4k Upscaling-Funktion: nein
  • Größe / Gewicht
  • Breite in mm: 440
  • Gewicht in kg: 9.4
  • Tiefe in mm: 330
  • Höhe in mm: 118
  • Höhe Frontlautsprecher in mm: nicht vorhanden
  • Anschlüsse
  • Bluetooth: ja
  • Ethernet-Anschluss: ja
  • HDMI-Anschluss: nein
  • USB-Anschluss: ja
  • Anzahl Lautsprecherausgänge: 2 (Stereo)
  • MP3-Player Docking-Anschluss: Bluetooth Docking
  • Near Field Communication (NFC): nein
  • Ausstattung
  • Web Content Access: ja
  • 1080p Upscaling-Funktion: nein
  • DLNA zertifiziert: ja
  • UPnP-kompatibel: ja
  • WLAN: ja
  • HDMI-Standard: n.a.
  • USB-Aufnahmefunktion: nein
  • AirPlay kompatibel: nein
  • Smartphone-Steuerung: ja
  • Wiedergabe / Aufnahme
  • MP3 Wiedergabe: ja
  • Sound
  • Dolby / DTS: nein
  • Hochauflösende Audio Wiedergabe: nein
  • Lautsprecher
  • Kabellose Lautsprecher: nein
  • Anzahl Lautsprecher: 0
  • Verbrauchsangaben
  • Wiedergabe
  • Blu-ray Wiedergabe: nein
  • 4k Wiedergabe: nein