Hiraga LeMonstre oder Hiraga 20W Amp

+A -A
Autor
Beitrag
M.D
Stammgast
#1 erstellt: 12. Jun 2008, 18:01
Preis (Pflichtangabe!):600 EUR

Standort: Schwelm

Zustand:NEU


Hallo
Hier ein Aufrage
Besteht Interesse an einer Hiraga LeMonstre .

Oder einem Hiraga 20W Amp.

Beide Werden Neu Zusammen Gebaut .
Absolut Neuwertig hab wider einige Module für die Amps.
Wen Interesse Nachfragen.
Es könne noch Wünsche und Vorstellungen berücksichtigt werden.

Vorgesehen war ein Kleines Kompakte Geheuse B20cm x H10cm x T35cm
Oder Zwei Kleiner die Elektronik und das Netzteil.
Auf Nachfrage sind noch einige Andrer Modelle da.
Grüße
M.D

P.S
Hifi-Selbstbau-Gruppe Raum Wuppertal
Treffen in der Bastel Werkstatt ist Samstags ab 16Uhr.
Gedacht ist ein Probe Hören von einigen Breitbändern.
Bastel Arbeiten an Projekten und an fiel Mehr.
In den Nachsten Monaten stehen einig Neubauten von Amps an wie Hiraga
Eine 6B4G Röhre und eine EL 84 für ein Mitglied.
http://www.hifi-forum.de/viewthread-79-215.html
M.D
Stammgast
#2 erstellt: 15. Jun 2008, 11:59
Hallo
Was ist Los kein Anfragen .
Oder wist Ihn vielleicht nicht was das ist.
Dann Fragt : Hiraga ist eine Kultmarke
Hiraga Baute gezeichnet Endstufen die trotz ihres Alter immer noch Höchstpreis erzielen .

Grüße
M.D
*displaced*
Stammgast
#3 erstellt: 15. Jun 2008, 23:03
Ist ja wohl schon fast gewerblich was du hier machst...quasi auf Bestellung bauen.

Verkauf doch deine Platinen so, dann haben die anderen auch noch was vom DIY. Oder mach nen Laden auf und verkauf die Dinger dann dort!
M.D
Stammgast
#4 erstellt: 16. Jun 2008, 09:59
Hallo
Laden aufmachen für C.A 40 Platinen und den Rest der Miete Zahle ich dann aus eigener Tasche.
Wen der Genau so Läuft wie Hier bin ich am ersten Monatsende Pleite weil nichts Verkauf.
Das Angebot ist für die Leute gedacht die nicht Selber Basteln wollen oder Könne.
Zweitens hab ich in den Jahren die ich das Hobby betreibe einiges gesammelt
und kenne auch einige Leute die Sachen haben.
Grüße
M.D
M.D
Stammgast
#5 erstellt: 19. Jun 2008, 10:06
Hallo
Also wie ist es Braucht keiner ein Anständige Endstufe .
Grüße
M.D
basswumme
Stammgast
#6 erstellt: 27. Jun 2008, 11:55

M.D schrieb:
Hallo
Also wie ist es Braucht keiner ein Anständige Endstufe .
Grüße
M.D


Was zeichnet denn diese Endstufe aus? Habe noch nicht viel drüber gehört.

Grüße Hendrik
*displaced*
Stammgast
#7 erstellt: 27. Jun 2008, 13:18
Die Hiraga zeichnet ein besonders hoher Anteil an Kliir (K2) aus! Viele meinen dadurch einen Röhrenartigen Sound zu kreiren m.M. nach ist es eher eine Fehlkonstruktion, aber da gehen die Geschmäcker wohl auseinander.

Gruß DP
basswumme
Stammgast
#8 erstellt: 27. Jun 2008, 14:28

*displaced* schrieb:
Die Hiraga zeichnet ein besonders hoher Anteil an Kliir (K2) aus! Viele meinen dadurch einen Röhrenartigen Sound zu kreiren m.M. nach ist es eher eine Fehlkonstruktion, aber da gehen die Geschmäcker wohl auseinander.

Gruß DP


Achso, naja bisher habe ich zumeist klirrarme und neutrale Verstärker besessen, daher sind mir solche Konstrukte wohl nicht bekannt. Zumindest interessiert sowas mal zu hören wäre ich aber dennoch :).

Grüße Hendrik
M.D
Stammgast
#9 erstellt: 28. Jun 2008, 12:01
Hallo
DP

Von wem hast du den Müll in den ganzen Foren wo die Hiragas Besprochen werden
taucht nie die Behauptung auf als wo her hast du die Weisheit .
Genau Angabe mit Adresse zum Nachlesen oder ist das wider ich hab Mahl Gehört von wen weis ich nicht die sollen......
Genau des gleiche wie mit den Breitbänder wo einige immer noch behauten das sie keinen Bass machen.
Das haben sie irgend wo Gehört wahrscheinlich aus den Konsens gerissen und jetzt behauten sie immer wieder das gleiche .

Hallo
Hendrik

Hiraga ist ein Multitalent aus den 60- 70 Jahren und in der Gemeinde der Liebhaber sehr Geschätzt.
Die Erste 20 Watt Endstufe kam so um 69-70 Jahr raus müste ich genau noch bestimmen.
Einfach gestrickt mit 4 Größen Elkos und Netzteil plus Kühlkörper alles Ofen zu Sehen.
Erzielt Heute immer noch Spitzen Preise von 1800 –2000 Euro .
Die Mitte der 80 entstanden 20 und 50 Watt Hiraga sehen aus wie alle Endstufen Geschlossener Kasten
Ist nicht ganz so teuer aber immer noch 1000 -1200 Euro.
Die Le Monstre kam 79 in den Grundzügen 81 wurde sie in L'AUDIOPHILE Vorgestellt .
Ein Rissiger Kasten auf einem Gestell und drunter zwei Auto Batterien.
Verkauft wurden sie auch hier in Deutschland .
Nur bei den einschlägigen Auktion Häusern sind sie Überhaupt nicht zu finden.
Ja aus welchen Gründen den nicht weil sie so Schlecht sind wie DP Behaupte.
Eher nicht . Selbst die Kabel von Hiraga (Isoda) erzielen Heute noch Spitzen Preise
Obwohl sie schon 20 Jahre auf den Buckel haben .

Die Hiragas von mir sind einfach gestrickt nichts Aufwendiges jedenfalls Gibt es für den Preis nirgends
wo anders welche zu Kaufen Selbst bei eBay sind sie kaum zu Finden
Zwei bis Jetzt wahren in Angebot.

Grüße
M.D
*displaced*
Stammgast
#10 erstellt: 29. Jun 2008, 14:47
ja ja M.D. ist klar...
versuch du mal bitte erst mal einen vernünftig lesbaren Beitrag zu schreiben bevor du so ohne weiteres die scharfen Geschütze auf andere abfeuerst!

Hier mehr mal ein Einblick:


Im Messlabor gab ausgerechnet dieser Verstärker ein verheerendes Bild ab. Er verkniff sich auch die damals höchst modernen, von Matti Otala ersonnenen TIM-Verzerrungen nicht. Wobei derlei Intermodulationsmessungen mit überschnellen Impulsen eigentlich schon damals keinen Sinn mehr machten. Die gerade aufkommenden CD-Spieler spuckten bei 20 Kilohertz bandbegrenzte Signale aus. Dabei konnte es prinzipiell kein TIM mehr geben, die Verstärker-Klangunterschiede fielen aber nach wie vor genauso wie bei der Verwendung von Vinyl-Plattenspielern aus.
Warum scherte sich Jean Hiraga – der nicht nur als Entwickler, sondern auch als Journalist und Tester arbeitete – nicht um die ehernen Verstärkergesetze dieser Zeit? Im französischen Magazin „l’Audiophile“ verriet er, dass ein guter Verstärker musikalischen Prinzipien, Oktaven, Quinten und dergleichen dienen muss – wobei er bei diesen Ausführungen meines Erachtens zu weit ausholte, weil selbst der beste Verstärker keine Noten lernen kann.
Mir schwante aber der gemeinsame Nenner: Bei den Verstärker-Klangunterschieden kommt es weder auf Geheim-Impulse noch auf die absolute Höhe der Verzerrungen, sondern auf eine bestimmte Struktur der harmonischen Klirr-Oberwellen an


Ob man an diese Relevanz der Oberwellenverteilung glaubt oder nicht ist weiderum eine andere Geschichte, es gibt ja auch Leute die viel Geld für Röhrentechnik ausgeben und glücklich sind!

Wenn du mehr dazu lesen willst google bitte selber nach TIM Verzerrungen und der Theorie von Hiraga selbst zur Klirrverteilung!


Im übrigen habe ich nicht gesagt, das die Hiraga Amps schlecht sind, aber man sollte die Tatsachen beim Namen nennen dürfen, wem das dann gefällt (z.B. der Stereoplay und anderen Highendern) ist doch schön!

DP
M.D
Stammgast
#11 erstellt: 29. Jun 2008, 19:07
Hallo

Die Seite bleibst du Mahl wieder Südlich .
Den Rest möchte ich auch Lesen nicht nur den Ausschnitt der dir Gefällt.
Und hast du auch was gegen Röhrentechnik hört sich so an .
Röhren sind immer Besser als Transen und kosten auch nicht Mehr.

Grüße
M.D
smellofpoo
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 06. Jul 2008, 13:18
@ M.D.: Was ist das überhaupt für eine Ansage:

Hallo
Was ist Los kein Anfragen .
Oder wist Ihn vielleicht nicht was das ist.
Dann Fragt : Hiraga ist eine Kultmarke
Hiraga Baute gezeichnet Endstufen die trotz ihres Alter immer noch Höchstpreis erzielen .


Kann man sein Produkt noch pampiger anpreisen?

Nein, wir (Pluralis majestatis) wissen nicht genau was das ist auch wenn wir den Lesens und der Bedienung einer Suchmaschine
wie z.B. Google mächtig sind. Du weisst es ja scheinbar ganz genau und hältst es für eine Bildungslücke ersten Grades Deinen
Wissenstand nicht teilen zu können. Ja, Ignoranten überall ...

Was *displaced* in´s Feld geführt hat, beantwortest Du vollkommen unsachlich mit einer üblen Tirade:

Von wem hast du den Müll in den ganzen Foren wo die Hiragas Besprochen werden
taucht nie die Behauptung auf als wo her hast du die Weisheit .

Soll *displaced* sich hier rechtfertigen? Wo sind Deine tragfähigen Argumente?

Das glaube ich auf´s Wort:

Die Hiragas von mir sind einfach gestrickt nichts Aufwendiges jedenfalls


Donnerwetter, wer hat jetzt noch Fragen:

Ein Rissiger Kasten auf einem Gestell und drunter zwei Auto Batterien.

Okay, das sind fürwahr schlagende Worte: Ein Kasten mit Rissen auf einem Gestell mit Autobatterien darunter. So anschaulich hat mir
noch niemand einen akkubetriebenen Class-A Gegentaktverstärker beschrieben. (Sag mal, wie kommt man mit einer derartigen
Orthographie durch´s Leben?)

Sicher hast Du zwischenzeitlich gemerkt dass hier offenbar niemand daran denkt mit Dir in´s Geschäft zu kommen. Wundert Dich das?
superlotte1
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 07. Jul 2008, 02:00
Hallo Freunde,

es soll auch Leute geben, bei denen Deutsch eine Fremdsprache ist.

Wenn ich so gut Chinesisch sprechen könnte...

Gruß Andreas
Tricoboleros
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 08. Jul 2008, 19:16
Es ist zwar ein wenig hochnäsig, aber ich finde smellofpoo hat vollkommen recht.

Außerdem kann Herr M.D ja jemanden fragen, der sich damit (die deutsche Sprache) auskennt.

Wie heißt es so schön und passend: Der Ton macht die Musik.

Peace
dupersuper
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 09. Jul 2008, 22:49
Komm..bauen wir selber :-)
Passt doch noch auf ne Lochrasterplatine :-)

http://www.bonavolta.ch/hobby/en/audio/hir20.htm
Blacky198400
Neuling
#16 erstellt: 19. Jan 2009, 13:31
Hallo also ich habe von diesen endstufen selber eine ist auch ein echter klotz aber so super sind die nicht da einzige wo zu die gut sind ist wohl als Heizung *g* aber zur not gehen die auch


[Beitrag von Blacky198400 am 19. Jan 2009, 13:47 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
HIRAGA Le Monstre
baccchus am 07.10.2010  –  Letzte Antwort am 17.10.2010  –  2 Beiträge
PopPulse T-Amp 180
Chrisnino am 01.12.2018  –  Letzte Antwort am 07.08.2019  –  3 Beiträge
Biete Micro Headphone Amp
wolffsed am 31.08.2007  –  Letzte Antwort am 06.09.2007  –  4 Beiträge
Theta Dreadnaught Amp 5.1
_musikliebhaber_ am 24.02.2015  –  Letzte Antwort am 23.05.2015  –  3 Beiträge
Tangent Audio AMP + CDP + TNR (oder DAB)
Luke66 am 02.04.2009  –  Letzte Antwort am 03.08.2009  –  15 Beiträge
NAD T973 power amp
darkraver am 04.02.2007  –  Letzte Antwort am 24.06.2007  –  11 Beiträge
Einstein The Amp
BBS13126 am 23.02.2007  –  Letzte Antwort am 10.05.2007  –  25 Beiträge
Lakepeople PHONE-AMP G93
SilentRunning am 03.04.2007  –  Letzte Antwort am 04.04.2007  –  3 Beiträge
Audionet AMP VII
tomurat am 09.05.2007  –  Letzte Antwort am 21.11.2007  –  7 Beiträge
Große PA - Amp
Steffen1989 am 26.06.2007  –  Letzte Antwort am 02.07.2007  –  3 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder915.059 ( Heute: 19 )
  • Neuestes Mitgliedopo2sum
  • Gesamtzahl an Themen1.529.250
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.099.255

Hersteller in diesem Thread Widget schließen