Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


vor- und verstärker gesucht

+A -A
Autor
Beitrag
suelles
Stammgast
#1 erstellt: 01. Sep 2005, 13:08
immer noch suche ich eine vor- und endstufe mit silberner front, um die 100 bis 150 watt stark, am besten aus den 70 ger jahren, toll wäre marantz, ok wäre aber auch accuphase, pionier, luxmann etc.. ich selbst habe z.zt. einen 2130 und einen 1050 von marantz, einen cd 303 von philips und einen thorens 160. vielleicht habe ich ja diesmal mehr glück. vielen dank im voraus.
Greensleve_Records
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 01. Sep 2005, 13:49
ich kenn nur was mit schwarzer front... schau mal bei ed.yabe nach uher reference one da findest du nen komplettset :-) ich kann nur für die geräte sprechen
suelles
Stammgast
#3 erstellt: 01. Sep 2005, 14:15
danke für den tipp. habe mir die kombi angeschaut, ist optisch nicht mein geschmack, sonst aber ein tolles teil.
detegg
Administrator
#4 erstellt: 01. Sep 2005, 14:25
Hi,

zu Deinen vorhandenen Tuner passt doch die 3250B/170DC Kombi! Ist manchmal bei 1,2,3 zu ergattern, allerdings nicht ganz billig.

Gruß
Detlef

.... meinen 3250B könnte ich eigentlich hergeben
Greensleve_Records
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 01. Sep 2005, 14:27
ich hab die beiden auch und bin sehr zu frieden.
[q] Ich treibe daran meine neueste Errungenschaft, T+A Criterion T160E an, mit denen braucht man keinen Sub, die gehen bis auf 18Hz runter. Die Endstufe scheint sehr Laststabil zu sein, da Ich auch bei extrem tiefen Tönen bei höherer Lautstärke absolut keine Probleme habe da sich ja dann die Impedanzwerte verringern (z.B. Pauken). An sich denke Ich schon das hier (kann leider nur für Meine Kombi sprechen, siehe Profil) High-End beginnt, sicherlich gibt es Besseres aber nicht für den Preis q]
das schrieb ein anderer user im forum mit dem amp. sys.

ich hab mir grad den turntable aus der gleichen baureihe bestellt

liebe grüße
>Basti
suelles
Stammgast
#6 erstellt: 01. Sep 2005, 15:41
was soll die 3250 den kosten. habe allerdings gehört, daß es damit aber auch immer wieder mal probleme gibt, bin deshalb etwas kritisch. gegen die 170 dc würde nichts sprechen. die willst du aber glaube ich nicht abgeben oder?
suelles
Stammgast
#7 erstellt: 01. Sep 2005, 15:49
detlef,
sorry, muß mich korregieren. habe das b hinter 3250 übersehen. meine kritik galt der "normalen" 3250, von denen ich weiß, daß sie schon öfter für kanalausfälle der endstufen verantwortlich gewesen sein sollen. nochmals, was soll die vorstufe kosten?
bin morgen wieder online.
suelles
Stammgast
#8 erstellt: 02. Sep 2005, 07:51
detlef,
ich noch einmal. ich habe einen beitrag hier im forum gelesen, nachdem es angeblich nicht möglich sei an die vorstufe einen kopfhörer anzuschließen, vielmehr müßte man mit einem seperaten kopfhörerverstärker arbeiten. in der beschreibung auf der bekannten seite für marantz steht allerdings, daß ein kopfhöreranschluß vorhanden sei. was ist nun richtig? ich höre nämlich viel über kopfhörer (mein sohn ist 1 jahr alt).
gruß
detegg
Administrator
#9 erstellt: 02. Sep 2005, 08:20
Moin Guido,

die 3250B Vorstufe hat keinen eigenen KH-Verstärker.
Die verwirrenderweise als "phones" beschriftete Klinkenbuchse erlaubt den Abgriff des von der Endstufe zurückgeschleiften Lautsprechersignals über einen Spannungsteiler.
Da die Vorstufe auch Schalter zur Lautsprecherwahl ("speaker A/B") und auf der Rückseite Lautsprecherklemmen hat, wird sie manchmal mit einem Vollverstärker verwechselt.
Der Grund für dieses aus heutiger Sicht unsinnige Design: Die 3250B sollte das zentrale Bedienzentrum im Wohnzimmer der späten 70er Jahre sein.

Gruß
Detlef

PS: wenn Du viel über KH hörst, solltest Du über einen separaten KH-Verstärker nachdenken. Die KH-Ausgange der meisten Verstärker sind nicht der Hit ...
suelles
Stammgast
#10 erstellt: 02. Sep 2005, 09:12
detlef,
wie wird denn der kopfhörerverstärker angeschlossen? über einen der rückwärtigen ausgänge? kann man dann auch noch parallel boxen und kopfhörer nutzen? ist deine vorstufe technisch und optisch ok? was soll sie kosten? wäre interessiert!
gruß
detegg
Administrator
#11 erstellt: 02. Sep 2005, 09:54

wie wird denn der kopfhörerverstärker angeschlossen?

... ich schließe meinen an einem Tape-Out an, der KH-Verstärker hat einen eigenen Lautstärkeregler.
Der 3250B hat 2 Pre-Outs - an einem kann ein KH-Verstärker ohne Poti angeschlossen werden.

kann man dann auch noch parallel boxen und kopfhörer nutzen?

... jau, das geht!

ist deine vorstufe technisch und optisch ok? was soll sie kosten? wäre interessiert!

... das machen wir besser per PM

Detlef
suelles
Stammgast
#12 erstellt: 02. Sep 2005, 10:18
detlef,
ok. danke für die infos. warte auf deine mail.
gruß
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Verstärker gesucht
mörk am 10.11.2005  –  Letzte Antwort am 16.11.2005  –  5 Beiträge
Verstärker gesucht
hifi-packman am 27.07.2006  –  Letzte Antwort am 12.08.2006  –  10 Beiträge
toshiba tuner und verstärker gesucht
harald64646 am 30.11.2010  –  Letzte Antwort am 05.01.2011  –  2 Beiträge
Dolby Digital Verstärker gesucht
Schlork am 02.11.2007  –  Letzte Antwort am 05.12.2007  –  22 Beiträge
Verstärker für Q1 gesucht
oertzen88 am 04.07.2005  –  Letzte Antwort am 04.07.2005  –  2 Beiträge
preiswerter Stereo-Verstärker gesucht
_robbie_ am 28.02.2007  –  Letzte Antwort am 17.03.2007  –  3 Beiträge
vollverstärker vor end kombi gesucht
alxa am 02.09.2004  –  Letzte Antwort am 03.09.2004  –  4 Beiträge
Voll/Vor-Verstärker
ZapRS am 06.08.2008  –  Letzte Antwort am 18.08.2008  –  13 Beiträge
Verstärker oder Receiver gesucht - Zustand "egal"
Lapinkul am 11.11.2007  –  Letzte Antwort am 24.11.2007  –  8 Beiträge
Einfacher Stereo Verstärker für Feten gesucht
feller6098 am 07.03.2012  –  Letzte Antwort am 10.04.2012  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Gemex

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 11 )
  • Neuestes MitgliedDeja-Vu81
  • Gesamtzahl an Themen1.345.353
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.663.749