Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


DIY Endstufe

+A -A
Autor
Beitrag
fugo
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 16. Jan 2005, 17:53
Hallo,

ich biete meine DIY TDA7293V BI-Amping Endstufe zum Verkauf.
http://www.elementera.org/danspub/tech.php?id=1087147233
http://www.elementera.org/danspub/tech.php?id=1086973602
(Fotos hätten schöner sein können )
Hier einige Eckdaten:

-Gehäuse:
Frontplatte 5mm Edelstahl,gefräst,poliert

Rückplatte 2mm Alu, lackiert

Grundplatte 4mm Alu, gefräster Durchbruch unterm Kühlkörper lackiert

Deckelplatte 2mm Alu gebogen, gefräster Lüftungsdurchbruch mit untergeklebten Edelstahllochblech(poliert) lackiert


-ca. 4x50 W sin Dauerleistung durch zweimal 160VA Ringkerntrafo mit 40000uF Glättung pro Kanal

-vergoldetete Chinch und Lautsprecheranschlüsse

wer noch mehr wissen möchte.....einfach melden.


Als Preisvorstellung habe ich lediglich die Materialkosten vor Auge.
Für diesen Preis wird man kein vergleichbares kommerzielles Gerät bekommen.
Ich verkaufe die Endstufe nur, weil ich ein neues Gerät mit den TDA Chips aufbaue.
Alles in allem ein sehr schönes Gerät mit Phantastischem Kang und für die geringe Ausgangsleistung ungeheuere Dynamikreserven.
Probehören und persönlich Abholen ist erwünscht !


[Beitrag von fugo am 16. Jan 2005, 19:07 bearbeitet]
zzyzx161
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 16. Jan 2005, 22:46

Als Preisvorstellung habe ich lediglich die Materialkosten vor Auge

Und die wären?

Probehören und persönlich Abholen ist erwünscht !

Gerne, wo denn?
Und vor allem: Ist auch mono-wiring möglich? Meine Boxen unterstützen derzeit kein Bi-Wiring...
fugo
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 17. Jan 2005, 14:54
Hallo,

ich wohne in Wuppertal.

An dem Gerät sind 4 Chinchanschlüsse vorhanden, jeweils zwei parallel.
Also im Grunde ein doppel MONO Aufbau mit jeweils zwei Kanälen.Du kannst die Endstufe auch an single wire Lautsprechern betreiben(dann mit 2x73 Watt sin.) allerdings sind dann zwei Monokanäle unbenutzt.
Es lohnt sich aber in Zukunft auf Biwire umzurüsten (neue Lautsprecher) für mehr "Bühne" im Klangbild.

Bei weiterer Interesse, meld Dich doch noch einmal!!!

Gruß
Daniel
fugo
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 18. Jan 2005, 21:21
Hallo zusammmen !

viele Leute von denen ich PM bekomme, denken die Bauteile hätten sehr wenig gekostet.

Hier ist der Bauteilepreis nachzulesen :http://www.geist-ele...lektor-projekte.html
Elektor Heft 2/2002

Einfach Preisliste downloaden und unter Elektor Heft Februar 2002 gucken.......

Für alle die es auch so glauben:

460€ aufgerundet auf 500€ wegen des schöneren Gehäuses.
Was ich für sehr fair halte.


Über neue Nachrichten von Leuten, die für den Preis ein echt tolles Gerät kaufen wollen, freue ich mich.



Bei Interesse an neuen Fotos einfach E-Mail !!!

Gruß


[Beitrag von fugo am 18. Jan 2005, 21:21 bearbeitet]
Mas_Teringo
Inventar
#5 erstellt: 19. Jan 2005, 03:05
Hmm, gibt es den Schaltplan irgendwo im Netz?

Hast Du mal kommerzielle Endstufen gehört und kannst ungefähr sagen, wessen Charakteristik diese Endstufe am ehesten gleicht?
fugo
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 19. Jan 2005, 15:38
Hallo,

einen Schaltplan bekommst Du bei www.ub-audio.de
Leider nur als kostenpflichtigen Download.

Der Schaltungsentwurf stammt von Elektor (Heft2/2002), ist identisch mit dem von ub-audio.

Ich hab den Plan nicht auf meinem Rechner.
Wenn Du mir eine E-Mail schickst, dann kann ich den Plan scannen und Dir mailen (dauert bloß ein bißchen weil ich keinen eigenen Scanner habe).

Klar habe ich gegen kommerzielle Geräte gehört!
Camtech Mono Endstufen: Die DIY hat genauso viel Leistungsreserven (trotz geringerer Nennleistung), klingt in den Mitten präsenter, klarer in den Höhen und wuchtiger im Bass. Insgesamt viel mehr Raumabbildung.
NAD Classic Line Endstufe: Kannst Du im Gegensatz zu "meiner" Endstufe in den Müll schmeißen.
NAD C370 Vollverstärker: siehe NAD Endstufe!
...
Die Musik löst sich richtig von den Lautsprechern (merkt man nach den ersten Sekunden Musik).
Ich habe meine Musik komplett "neu" gehört, d.h. Feinheiten, wie das streichen über eine Gitarrensaite, sind auf einmal wahrnehmbar (jedoch ohne nervig zu werden).
Enizige Contra: Schlechte Aufnahmen werden sehr schnell offenbart.

Der einzige Vorteil bei Camtech und NAD: Lautsprecher mit Impendanzminima von weit unter 4Ohm können Problemlos angesteuert werden, wobei die DIY Endstufe bei kritischen Impendanzverläufen (ala Infinity Kappa) seine Schutzschaltung unter Beweis stellt.

Guck doch mal bei Phonosophie (Modell Spike), da kostet das Gerät 8 0 0 0 €!!!!
Das Herz, die Verstärkerchips, ist das gleiche wie in "meiner" Endstufe, das Netzteil ähnlich.

Wenn man die Preiskalkulation von kommerziellen Herstellern überdenkt, kommt man zu den Schluß, das nicht nur das Material+Produktion kostet, sondern auch Entwicklung, Spedition, Handel, Hochglanzprospekte, Testergebnisse, Einzelhandel....sogar die Putzfrau...usw. mit bezahlt werden.
Klar bekommen die einen guten Bauteilekurs, aber Beispielsweise ein NAD Vollverstärker kostet einen winzigen Bruchteil an Material vom Gesamtpreis.

meiner meinung nach kann nur eine sehr gute Endstufe, für mehrere Tausender mit meinem Gerät mithalten.


So jetzt genug der Eigenwerbung

Hören geht über alles!!!


Viele Grüße
Mas_Teringo
Inventar
#7 erstellt: 19. Jan 2005, 17:41
Ich danke Dir auf jeden Fall für die Hilfe.

Zwar habe ich wegen Anschaffung eines neuen Centers gerade nicht das Geld übrig in eine solche Endstufe zu investieren, aber später soll der Center schon noch seine eigene Endstufe bekommen.

Dafür verhelfe ich Dir mit diesem Posting gleich wieder nach vorne in der "Biete"-Liste...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
DIY Ground Zero Cubes mit GZNW 15
Schalldruckanbeter84 am 11.02.2015  –  Letzte Antwort am 15.02.2015  –  2 Beiträge
[V] Elcal Alu-gehäuse
Nordmende am 03.12.2006  –  Letzte Antwort am 14.12.2006  –  2 Beiträge
LS Infinity Alpha 20 mit Alu-Ständern
Schili am 18.01.2005  –  Letzte Antwort am 27.01.2005  –  2 Beiträge
Biete: DIY-Projektor (LCD)
Justin_Credible am 18.08.2005  –  Letzte Antwort am 23.08.2005  –  4 Beiträge
AVM A2 Alu-Edition Vollverstärker
risko am 26.02.2006  –  Letzte Antwort am 02.04.2006  –  11 Beiträge
ALU Design Lautsprecher Set
Edge125 am 01.01.2005  –  Letzte Antwort am 08.02.2005  –  6 Beiträge
AMB M³ DIY- KHV - in Wunschkonfiguration oder ohne Gehäuse
Sathim am 28.09.2011  –  Letzte Antwort am 13.12.2011  –  7 Beiträge
Biete PHL Audios zum verkauf
Rookie50 am 21.09.2006  –  Letzte Antwort am 21.09.2006  –  6 Beiträge
Biete Yamaha M 4 Endstufe
-Arcus- am 24.07.2006  –  Letzte Antwort am 27.08.2006  –  2 Beiträge
Jensen Alu/ Ölpapier 5,6µ 100V, neu
Satanshoden am 09.08.2004  –  Letzte Antwort am 19.08.2004  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • NAD

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 97 )
  • Neuestes MitgliedErik_Trees
  • Gesamtzahl an Themen1.345.133
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.659.902