Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kenwood KA7020 Vollverstärkerbolíde

+A -A
Autor
Beitrag
audirs2
Stammgast
#1 erstellt: 26. Mrz 2006, 19:29
Hi,
hab auf Heimkino umgerüstet und hab jetzt nen Kenwood KA7020 bei mir stehen! Ist noch gut in Schuß...hat bis zuletzt einwandfrei funktioniert!
Der einzige Makel ist ein kleiner Kratzer an der Oberkante der Frontplatte.
Er hat einen symetrischen Aufbau, Klangregler, sowie einen Subsonicfilter! Außerdem besitzt er einen Source-Direct Schalter und massive Lautsprecherklemmen die auch für Bananenstecker geeignet sind.
Der Verstärker leistet 2*175W Sinus an 8Ohm!
Meine Preisvorstellung liegt bei 175€ VHB.

Gruß Sven
audirs2
Stammgast
#2 erstellt: 04. Apr 2006, 07:14
Hat niemand Interesse an so einem guten Vollverstärker? Für so eine Qualität bezahlt man heute mindestens 800-1000€!
BlueSin
Stammgast
#3 erstellt: 04. Apr 2006, 07:22
Hi

Hast Du Bilder? Wo wär Abholung? Versand möglich? Wenn ja welche Versandkosten?

GreetZ Blue
Dauzi
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 04. Apr 2006, 08:11
Hey!

Hat er eine FB? Welche Farbe hat er? Fotos wären nicht schlecht!
Kong2
Stammgast
#5 erstellt: 04. Apr 2006, 15:43
Das Ding hatte ne UVP von 995 DM! Verkauft wurde es zum schluss für 699 DM.

Wenn du einen guten Preis hast, bin ich interessiert.

Gruß

Udo
audirs2
Stammgast
#6 erstellt: 05. Apr 2006, 10:11
Ich weiß das er ne UVP von 1000DM hatte, aber du solltest vielleicht auch mal daran denken das es in den letzten paar Jahren auch sowas wie ne Inflation gab! D.h. Die 1000DM von damals wären heute bestimmt über 1200DM...

Wer Bilder will kann mir grad per PM seine Mail-Adresse schreiben und als Betreff Kenwood-Verstärker. Dann sende ich euch Bilder zu!

Farbe ist übrigens schwarz. Und nein er hat keine Fernbedienung.

Versand wäre auch möglich, Versandkosten wären so ca. 10€.
Abholung in Hockenheim.

Gruß Sven
Kong2
Stammgast
#7 erstellt: 05. Apr 2006, 12:25
Ach so,

Sorry das hab ich noch nie so gesehen. Aber wo du recht hat, hast du recht. Falls jemand in diesem Forum auch noch eine Inflationsausgleichspauschale von mir möchte, einfach bitte mit Bankverbindung bei mir melden. Kurze PM genügt.

Gruß

Udo
audirs2
Stammgast
#8 erstellt: 05. Apr 2006, 16:25
Du meinst wohl bloß weil du jetzt ankommst und meinst noch genau zu wissen zu welchem Preis der Verstärker mal vor 8 Jahren oder was verkauft wurde soll ich dir jetzt meinen "verschenken! oder was?
So nötig hab ich dann das Geld auch net...
Kong2
Stammgast
#9 erstellt: 05. Apr 2006, 17:56
Sorry, wenn du was verkaufen möchtest und Preisverhandlung für dich unerträglichg sind, dann schreib doch das nächstemal einfach Festpreis. Bei einer Preisverhandlung wird Argumentiert. Ein Argument ist nunmal der seinerzeit empfohlene Vk oder den letzten bekannten Straßenpreis. Wie du nichts zu verschenken hast. habe ich keine Lust nach 10 Jahren gebrauch den damaligen Straßenpreis neu zu löhnen. Aber vielleicht findest du ja noch jemand.

Gruß

Udo
BlueSin
Stammgast
#10 erstellt: 05. Apr 2006, 19:04
Bei Ebay lief Ende März ein KA 7020 ohne Gebot aus
Art.-Nr. 7598642574
audirs2
Stammgast
#11 erstellt: 05. Apr 2006, 19:08
Der Verstärker wurde aber beim zweiten Mal einstellen für 175€ verkauft! Daran sieht man ja, dass mein Preis realistisch ist!
BlueSin
Stammgast
#12 erstellt: 05. Apr 2006, 19:20
der Ka ist schon gut - bei Ebay werden aber tagtäglich Traumpreise für ältere Geräte erreicht u.a. weil viele div. Foren nicht kennen.

Ich spring auf jedenfall bei 180 € ab, auch wenn er verlockend ist
audirs2
Stammgast
#13 erstellt: 05. Apr 2006, 19:39
Was heißt du springst bei 180€ ab? Ich verlang doch nur 175€! Oder hab ich da jetzt was falsch verstanden?
Netman
Stammgast
#14 erstellt: 07. Apr 2006, 09:01
Hallo,

für mich als im Einzelhandel tätigen stößt es ziemlich sauer auf wenn jemand, der etwas verkaufen will, den potentiellen Kunden so barsch anfährt.

Dieses Verhalten fällt mir schon seit einiger Zeit im Forum auf. Es ist durchaus legitim wenn jemand einen Preis verhandeln will und hierfür nachvollziehbare Fakten anführt. Nichts anderes ist hier geschehen.

Ich möchte an dieser Stelle daran appellieren wieder etwas freundschaftlicher miteinander umzugehen. Dies ist ein Forum von Hifi Liebhabern, wir schätzen gute Musik und können daher sicherlich auch ordentliche Umgangsformen zeigen.

Viel Spaß allen weiterhin hier im Forum!

Beste Grüße
Netman
audirs2
Stammgast
#15 erstellt: 07. Apr 2006, 10:09
Hi,
das Problem an der ganzen Sache ist, dass ich bei manchen das Gefühl hab, dass sie meinen ihnen müsste man alles schenken wenn sie ihrer Meinung nach die richtigen Argumente dazu haben!
Ich bin niemand der hier Streit sucht und ich habe auch nix gegen Verhandlungen. Nur hat mir ja bis jetzt keiner ein Angebot gemacht wieviel er zahlen würde...
Worüber soll ich dann verhandeln???

Gruß Sven
Kong2
Stammgast
#16 erstellt: 07. Apr 2006, 13:14
Ich will auch keinen Streit, aber wenn Ebay so toll, wieso wird hier überhaupt was Angeboten? Der Grund ist doch ganz einfach. Es gibt da mehrere Probleme. Erstens gibt es eine Einstellgebühr. Zweitens gibt es eine Verkaufsprovision. Das Bedeutet Versteigerungspreis ist deutlich über dem erzielten Verkäuferpreis. Drittens die Gefahr auf den Sachen sitzen zu bleiben, wenn der Käufer sich nicht meldet. Viertens tauchen manchmal immer wieder die gleichen Produkze vom gleichen Verkäufer auf( obwohl sie immer wieder zu guten Kursen verkauft werden). Ein Schelm wer dabei böses denkt. Sorry, aber das hier ist ein Forum für Hifi Fans. Und die meisten Preise sind leicht zu Recherchieren. ich finde es einfach viel Kohle nach 10 Jahren Gebrauch fast 50% ders letzten Straßenpreises zu zahlen. Ich meine , das ist ein Verstärker und kein Wein der mit den Jahren besser wird. Das hat doch nichts mit verschenken zu tun.

Gruß

Udo


[Beitrag von Kong2 am 07. Apr 2006, 13:59 bearbeitet]
audirs2
Stammgast
#17 erstellt: 08. Apr 2006, 13:30
Also ich sag dazu nur noch, dass es nur 1/3 des ehemaligen Preises ist und das heutzutage ein Verstärker in dem Preisbereich 100% nicht so hochwertig gebaut wird!
Koyotenblues
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 04. Jun 2006, 09:43
Es ist gerade einer für 151.- ausgelaufen

http://cgi.ebay.de/w...TRK%3AMEWA%3AIT&rd=1


[Beitrag von Koyotenblues am 04. Jun 2006, 17:48 bearbeitet]
Pitsburgh
Stammgast
#19 erstellt: 04. Jun 2006, 17:36

Kong2 schrieb:
Drittens die Gefahr auf den Sachen sitzen zu bleiben, wenn der Käufer sich nicht meldet.


In dem Punkt kann ich dir nicht zustimmen, die Gefahr, im Forum auf den "Sachen" sitzen zu bleiben, halte ich für deutlich größer.

Pit

sorry für OT, sieh's als Push...
Kong2
Stammgast
#20 erstellt: 04. Jun 2006, 18:30
Das kostet dich dann aber nichts! Wenn Ebay so der Hit wäre, würde kein Mensch seine Sachen hier anbieten.

Gruß

udo
phreak83
Stammgast
#21 erstellt: 05. Jun 2006, 00:18
Bei Ebay solltest du mit vorsicht verkaufen, kann schnell passieren das du für deinen nicht den gewüschten Preis bekommst.

Die Tage ist einer für 151 Eu weggegangen, ich habe meinen für 80Eu Sofort Kauf bekommen. Andere die ich beobachtet habe, haben auch die 100 Eu Marke nicht geknackt. 3,2,1 wird da ein Glücksspiel.
Kong2
Stammgast
#22 erstellt: 05. Jun 2006, 16:10
Du siehst doch das der Themenersteller seinen Preis selbst nicht für realistisch hält, sonst wäre das "Verstärkerschnäppchen" schon längst bei Ebay drin.

Wenn er Pesch hat bekommt er da für die Perle 50 Euro.

Gruß

Udo
phreak83
Stammgast
#23 erstellt: 05. Jun 2006, 16:12
50 Eu sind unrealistisch.

Unter 80 Eu geht keiner weh, eher etwas mehr.

Wenn er im guten Zustand ist, gut angepriesen wird mit super Bildern und So Abend ausläuft ist auch ne Ecke mehr drin, so 150-170 Euro.

Aber es ist Glückssache, kann gut gehen kann nicht.
Kong2
Stammgast
#24 erstellt: 05. Jun 2006, 16:17
Ja, da hast du Recht, aber manchmal gehen sie auch für 80 Euro weg. Und wenn du rechnest, wirsd du feststellen, das in dem Fall dem Verkäufer noch etwa 60 Euro bleiben. Selbst wenn du 150 erzielst, bleiben dir unterm Strich ( vorrausgesetzt es läuft alles glatt!!!) gerade mal 120 Euronen übrig. Ganz abgesehen von der Zeit die beim einstellen draufgeht.

Gruß

udo
phreak83
Stammgast
#25 erstellt: 05. Jun 2006, 16:29
Stimmt war bei mir auch so, der war zu faul den Amp richtig sauber zu machen und auch zu faul mehr als eine Zeile zu schreiben.

Ich wusste durch andere Infos was die Kiste kann und hab ihn für 80 Eu bekommen, ihn 20min zerlegt und ein wenig vom Staub befreit und das Frontpanel mal ordentlich sauber gemacht.

Würde ich ihn jetzt wieder bei Ebay rein setzen würde der wenn man ihn geschickt anpreist bestimmt 50% mehr bringen.

Gruß
Koyotenblues
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 06. Jun 2006, 09:22

Kong2 schrieb:
Ja, da hast du Recht, aber manchmal gehen sie auch für 80 Euro weg. Und wenn du rechnest, wirsd du feststellen, das in dem Fall dem Verkäufer noch etwa 60 Euro bleiben. Selbst wenn du 150 erzielst, bleiben dir unterm Strich ( vorrausgesetzt es läuft alles glatt!!!) gerade mal 120 Euronen übrig. Ganz abgesehen von der Zeit die beim einstellen draufgeht.

Gruß

udo


Da bleibt aber deutlich mehr übrig als 60 von 80 Euro. Einstellpreis mit einem Bild ist 0,25.- beim 1 Euro Startpreis.
Das andere habe ich nicht genau im KOpf, sind glaube ich mittlerweile 4 % Provision. Laut Deiner Rechnung wären es satte 25 %. Und wenn man etwas geübt ist geht auch nicht viel Zeit drauf.
Kong2
Stammgast
#27 erstellt: 06. Jun 2006, 09:40
Ich zahl immer fast 10% Provision. Und wenn ich es vernünftig mache stelle ich 6 XXl Bilder in 2 Kategortein ein.

Kann aber jeder machen wie er möchte.


Gruß

Udo
Koyotenblues
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 07. Jun 2006, 13:00

Kong2 schrieb:
Ich zahl immer fast 10% Provision. Und wenn ich es vernünftig mache stelle ich 6 XXl Bilder in 2 Kategortein ein.

Kann aber jeder machen wie er möchte.


Gruß

Udo


Ich weiß ja nicht was Du verkaufst, aber da ich fast immer CD's aus meiner Sammlung verkaufe, komme ich um den Bildersalat rum.

Wie auch immer

Grüße
Kong2
Stammgast
#29 erstellt: 07. Jun 2006, 13:04
Jo, bei CD`s oder Büchern würde ich das auch so machen. Aber bei teureren Produkten macht mehr Aufwand auch Sinn. Wenn ich mich ab und an von einem Teil trenne ist das schon sehr Aufwendig.

Gruß

Udo
HaberMan
Stammgast
#30 erstellt: 07. Jun 2006, 13:23
Ich glaube die Ebay Diskussionen haben nix mehr mit dem Verkauf des Kenwood zu tun und spammen nur den Thread voll.

Gruß

Thorsten
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kenwood KRF5030D
Sophos am 02.11.2005  –  Letzte Antwort am 31.01.2006  –  12 Beiträge
Kenwood KA 3050r Stereo Verstärker
beamer_740 am 02.05.2006  –  Letzte Antwort am 03.05.2006  –  2 Beiträge
-KENWOOD-
Haki-28 am 22.12.2004  –  Letzte Antwort am 28.12.2004  –  4 Beiträge
Stereoverstärker Kenwood KR-A3060
ch0sen am 02.03.2006  –  Letzte Antwort am 18.03.2006  –  9 Beiträge
Kenwood KRF-V7030D Topzustand
Lab-Power am 25.04.2006  –  Letzte Antwort am 26.04.2006  –  2 Beiträge
Kenwood AV Receiver KRF-V8060D
Wilder_Wein am 20.11.2006  –  Letzte Antwort am 22.11.2006  –  3 Beiträge
Kenwood 7050D + DPF1010
Malcolm am 04.06.2003  –  Letzte Antwort am 08.06.2003  –  5 Beiträge
Kenwood SS3300 surr. dec.
Gnob am 08.02.2004  –  Letzte Antwort am 27.02.2004  –  6 Beiträge
Spitzen Sub für Heimkino und Musik
GoodMusic am 23.10.2004  –  Letzte Antwort am 25.10.2004  –  5 Beiträge
Kenwood Basic M1 Endstufe
titan66 am 07.12.2004  –  Letzte Antwort am 16.12.2004  –  4 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Archiv - BIETE Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Denon
  • Dali
  • Marantz
  • Magnat
  • Harman-Kardon
  • Pioneer
  • Onkyo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 5 )
  • Neuestes MitgliedkleineMax
  • Gesamtzahl an Themen1.344.994
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.031