Wer gewinnt den ECHO 2013 bei der großen Verleihung am 21. März?

ECHO 2013 - die große Verleihung am 21. März in Berlin

Am 21. März 2013 ist es wieder soweit, es treffen sich Stars der deutschen und internationalen Musikszene und werden mit dem ECHO 2013 geehrt. Der Veranstaltungsort für die glamouröse Verleihung ist die Berlin Messe. Gastgeberin der diesjährigen Live-Show ist die viermalige ECHO Preisträgerin Helene Fischer.

In diesem Jahr gibt es eine Premiere, denn zum ersten Mal wird der „Lifetime Achievement Award International for Outstanding Contribution to Music“ verliehen. Die ersten Preisträger in dieser Kategorie sind die Rock-Legenden von Led Zeppelin. Multiinstrumentalist John Paul Jones und Gitarrist Jimmy Page werden den Award persönlich in Empfang nehmen. Nominiert für den ECHO 2013 sind unter anderem Nena, David Garrett, Die Ärzte, Die Toten Hosen, Gossip, Cro, Robbie Williams, Pink, Lana Del Rey und viele andere.

Auch in diesem Jahr wird die erfolgreiche Kooperation des ECHO mit den 17 jungen Programmen und Popwellen der ARD fortgesetzt: Die Hörerinnen und Hörer können online abstimmen, wer den Radio-ECHO entgegennehmen darf. Die Rangfolge der weiteren Sieger ergibt sich in vielen Kategorien aus der Summe der Wochenergebnisse der Media-Control-Verkaufscharts vom Februar eines Jahres bis zum Januar des Folgejahres. In anderen Kategorien (Lebenswerk, Sonderpreis) werden die Preisträger durch eine Jury der Deutschen Phono-Akademie, das Kulturinstitut des Bundesverbandes der Musikindustrie e.V., ausgewählt.

Zu den Liveacts gehören in diesem Jahr neben Seeed und Cro auch die englische Band Depeche Mode, die einen Song aus ihrem mit Spannung erwarteten 13. Studioalbum „Delta Machine“ präsentieren wird, das am folgenden Tag erscheint. Tickets für die Veranstaltung sind leider bereits seit längerer Zeit ausverkauft.

Weitere Informationen zum Deutschen Musikpreis 2013 findet ihr auf der offiziellen Webseite für den ECHO 2013.

Die Nominierten für den ECHO 2013 im Überblick

Album des Jahres
Die Ärzte
Cro
Santiano
Die Toten Hosen
Unheilig

Künstler Rock/Pop National
David Garrett
Rea Garvey
Heino
Peter Maffay
Daniele Negroni

Künstler Rock/Pop International
Joe Cocker
Mark Knopfler
Eros Ramazzotti
Bruce Springsteen
Robbie Williams

Künstlerin Rock/Pop National
Mandy Capristo
Lena
Nena
Ivy Quainoo
Y’akoto

Künstlerin Rock/Pop International
Lana Del Rey
Amy Macdonald
Katie Melua
P!nk
Emeli Sandé

Gruppe Rock/Pop National
The BossHoss
Mrs. Greenbird
PUR
Silbermond
Die Toten Hosen

Gruppe Rock/Pop International
Florence + The Machine
Gossip
Mumford & Sons
Of Monsters And Men
The xx

Deutschsprachiger Schlager
Fantasy
Helene Fischer
Olaf
Matthias Reim
Michael Wendler

Volkstümliche Musik
Amigos
Andreas Gabalier
Michael Hirte
Kastelruther Spatzen
Santiano

Hip-Hop / Urban National / International
Cro
Max Herre
Kollegah & Farid Bang
Seeed
Xavas

Club / Dance National / International
Deichkind
DJ Antoine
Fritz Kalkbrenner
Paul Kalkbrenner
Schiller

Rock / Alternative National
Die Ärzte
Kraftklub
MIA.
Unheilig

Rock / Alternative International
Billy Talent
Green Day
Linkin Park
Muse
The Rolling Stones

Crossover National / International
Adoro
Adya
The Baseballs
Gregorian
Wise Guys

Newcomer National
Cro
Mrs. Greenbird
Daniele Negroni
Ivy Quainoo
Santiano

Newcomer International
Alex Clare
Luca Haenni
Lana Del Rey
Of Monsters and Men
Emeli Sandé

Hit des Jahres
Asaf Avidan & The Mojos
Die Toten Hosen
Lykke Li
Psy
Rihanna

Musik-DVD-Produktion
Helene Fischer
Peter Maffay
Rammstein
Die Toten Hosen
Unheilig

Bestes Video National
Bushido
Cro
Die Toten Hosen
Lena
Y-Titty

Radio ECHO
Die Ärzte
Cro
Silbermond
Roman Lob
Die Toten Hosen

Produzent / Produzentin National
Cro für Cro: „“Raop“”
Der Graf, Thorsten Brötzmann, Kiko Masbaum, Roland Spremberg, Henning Verlage für Unheilig: „„Lichter der Stadt““
Elephant Music: Mark Nissen und Hardy Krech für Santiano: „“Bis ans Ende der Welt““
Seeed für Seeed: „Seeed“
Vincent Sorg und Die Toten Hosen für „Die Toten Hosen: „Ballast der Republik““

Wer den ECHO mit nach Hause nehmen darf, erfahrt ihr am 21. März 2013 um 20.15 Uhr live im Ersten.

Wer ist euer Favorit für den ECHO 2013?

Die Kommentare sind leider geschlossen.