Neues China Smartphone

+A -A
Autor
Beitrag
Audio-Video-Disco
Stammgast
#1 erstellt: 07. Jul 2016, 08:58
Guten Tag liebe Community!

Ich bin auf der Suche nach einem neuen Smartphone und da ich die Nase voll von dem überteuerten Zeug habe, das es bei uns hier in den Läden gibt, soll es nun ein Gerät aus China werden.

Vor kurzem habe ich ein Tablet bestellt, Marke Teclast, mit dem ich bis jetzt vollends zufrieden bin.



Bis jetzt hatte ich ein Sony Experia Z3 Compact.
Mit der Leistung war ich im Grunde sehr zufrieden, Akkulaufzeit ebenso, das Display war jedoch eine Katastrophe.
Einmal runter gefallen -> Bruch. Ausgetauscht -> Panzerglas drauf -> einmal runter gefallen -> Bruch!
Natürlich geht kein Millimeter des Touchscreens, auch wenn nur ein kleiner Riss im Bildschirm ist

Hätte ich mir gleich ein Anderes Handy angeschafft wäre ich günstiger ausgestiegen^^



Jetzt wollte ich hier mal nachfragen welche Marken/Geräte ich genauer unter die Lupe nehmen sollte?
Wichtig wäre mir folgendes:
Genügend Leistung für flüssiges arbeiten
Lange Akkulaufzeit
Nicht zu "billige" Aufmachung


Das wärs dann auch schon. Mein Budget ist nicht all zu hoch, ich sag mal zwischen 150 und 250 Euro.

Bis jetzt ist mir das XiaoMi Redmi 3 Pro positiv aufgefallen, ich bin aber gerne für andere Vorschläge offen.

Was meint ihr?
Vorab gleich Vielen Dank!
Tob8i
Inventar
#2 erstellt: 08. Jul 2016, 11:58
Das Problem an China Handys ist oft, dass sie zwar viel Hardware für den Preis bieten, aber es immer irgendwelche Probleme gibt. Bei Xiaomi ist die Software z.B. nicht auf Deutsch verfügbar und auch die Community, die sich um eine Übersetzung gekümmert hat, ist nicht mehr wirklich aktiv. Bei den neuren Modellen von Xiaomi ist der Bootloader gesperrt und daher kann man nicht einfach mal ein anderes System installieren. Das Redmi ist sicher ein tolles Gerät, aber mit der Einschränkung muss man leben können. Genauso mit dem Problem, dass LTE Band 20 in vielen Modellen aus China nicht verfügbar ist und daher LTE in ländlicheren Regionen bei uns kaum funktioniert.

Bei anderen Marken sieht es bei der Software auch nicht gut aus. Da kann man oft vergeblich auf Updates warten, die vorhandene Probleme beheben. Von Systemupdates und den monatlichen Sicherheitsupdates braucht man da gar nicht anfangen.

Außerdem muss man immer schauen, wie es mit dem Zoll aussieht. Hierbei geht es gar nicht mal darum, dass man sein Paket beim nächsten Zollamt abholen und die Einfuhrabgaben nachzahlen muss, sondern vor allem um die Erlaubnis des Betriebs. Einige der China Shops bieten deshalb sogar Versandmethoden, die bewusst den Zoll umgehen und die Pakete über andere EU Länder einführen. Wenn der Zoll ein Paket überprüft und das Handy noch nicht getestet ist oder Zertifikate über die Zulassung für den Betrieb bei uns vorliegen, muss es erst von der Bundesnetzagentur überprüft werden. Also da ist eine Bestellung in manchen der Shops rechtlich teilweise heikel. Oder man muss sich eben auf eine lange Überprüfung einstellen.

Natürlich sind viele Modelle hier auf dem Markt zu teuer. Da bezahlt man eine Menge an Marketing und anderen Kosten mit. Aber es gibt trotzdem genug gute Angebote, z.B. von Auslaufmodellen. Wenn man schon nach einem China Smartphone schaut, muss es vermutlich sowiso nicht das neuste und leistungsfähigste Gerät sein. Ein Moto G ist z.B. ein tolles Gerät. Oder auch ein Honor 5x. Dass alles aus China deutlich billiger verfügbar ist, ist ein ziemlich falsches Vorurteil. Gerade wenn alles ordentlich versteuert wird, sind China Handys nicht mehr viel billiger als so manches gute Angebot bei uns.

Übrigens ist auch ein China Handy nicht unbedingt stabiler als das Sony. Kann einfach Pech gewesen sein, dass es zwei Mal ungünstig gefallen ist. Für das Sony scheint ja dann zumindest ein Ersatzteil verfügbar gewesen zu sein. Bei den ganzen unbekannteren Modellen kann man Ersatzteile dagegen eher vergessen. Bei einem Defekt kann man sie gleich entsorgen. Genauso wie das Argument mit wechselbaren Akkus, aber es sind keine Ersatzakkus verfügbar.

Wenn es doch ein Import sein soll, würde ich bei den Anforderungen würde ich einfach mal das Wiko Highway Star bzw. das baugleiche Modell von Casper empfehlen. Auf das Casper kann man sogar die Wiko Software flashen, wenn man möchte. Die Lieferzeit ist bei dem Shop etwas länger und als Versand würde ich European Express empfehlen, weil DHL zusätzlich zum Zoll noch Bearbeitungsgebühren verlangt. Das WIko Highway Star ist auch hier in Deutschland erhältich. Dadurch ist die Hardware getestet, Zertifikate sind vorhanden und die Software ist wirklich gut und auch auf Deutsch verfügbar. http://www.coolicool...reen-android-g-43262
dmayr
Stammgast
#3 erstellt: 08. Jul 2016, 14:05
Ich habe auch schon überlegt, aber mir wäre das zu heikel aus China zu bestellen.
Was tun, wenn ein Defekt auftritt?

An deiner Stelle würde ich überlegen, das Sony nochmals reparieren zu lassen.

Übrigens sind die Versandkosten deshalb nur so günstig, weil es veraltete internationale Postverträge gibt. In diesen Verträgen ist China immer noch Entwicklungsland, darum werden Exporte subventioniert.
Außerdem müssen die Sendungen von dem Empfängerland (in deinem Fall die deutsche Post) gratis zugestellt werden.

Wer also zahlt deine Versandkosten für dein günstiges Smartphone aus China? Wir alle mit den erhöhten Versandkosten für Sendungen in Deutschland, Österreich, etc.
Audio-Video-Disco
Stammgast
#4 erstellt: 08. Jul 2016, 15:31
Danke für euere Einschätzungen.

Mit der Reperatur ist das aber so.
Bildschirm plus Tausch kostet 160 €.
Das Xiaomi Redmi 3 Pro, technisch dem Sony gleichwertig wenn nicht sogar überlegen, kostet 130 €
Sprich ein neues Handy ist billiger als der Bildschirm^^

Reperatur kommt für mich somit nicht mehr in Frage.
Anstatt das Sony zweimal reparieren zu lassen hätte ich schon zwei mal ein Handy kaufen können.
Tob8i
Inventar
#5 erstellt: 08. Jul 2016, 17:33
Das Redmi kostet höchstens im Angebot mal 130 Euro und dann sind es meistens die goldenen, weil die sich scheinbar schlechter verkaufen.

Außerdem muss man dann noch die Einfuhrumsatzsteuer drauf rechnen. We gesagt, gibt es da oft irgendwelche Versandarten, bei denen Pakete über andere EU Länder, z.B. England, Frankreich, Niederlande, eingeführt werden. Auf Schnäppchenseiten wird zwar gerne behauptet, dass die Einfuhrumsatzsteuer angeblich vom Händler in England oder so bezahlt wird, wenn das Paket über England in die EU gelangt. Das stimmt aber nicht. Da wird eher ausgenutzt, dass manche Staaten wohl bei Paketen, die für ein anderes EU Land bestimmt sind, nicht so genau hinschauen und es durchwinken. Dann ist das Paket zwar in der EU, aber es muss immer noch ordnungsgemäß in dem Land versteuert werden, in dem es ankommt. Von daher muss man das selbst noch beim Zoll anmelden.

Die Lieferzeit beträgt bei diesen Versandarten auch mindestens eine Woche. Meistens eher zwei. Und das auch nur, wenn der Händler relativ schnell nach der Bestellung verschickt. Die China Shops haben meistens keine Loistikzentren in riesigen Hallen. Das sind oft kleine Betriebe und da werden teilweise erst mal ein paar Bestellungen gesammelt und dann werden die Geräte beim nächsten Großhändler besorgt. Also Gedult sollte man auch mitbringen und kann sich nicht mal schnell ein Gerät nachbestellen, wenn man mal wieder ein defektes hat.

Und wie bereits gesagt, musst du dich bei Xiaomi erst mal einlesen, wie das mit der Firmware aussieht. Bei der chiniesischen Firmware kann man nur Chinesisch oder Englisch als Sprache auswhälen und es gibt keine Google Play Dienste. Dann gibt es wohl noch eine internationale Firmware, bei der die Play Services installiert sind. Teilweise flashen die Shops da auch schon vor Versand, aber da wäre ich mir nie so sicher, ob die nicht manipuliert sind.
Audio-Video-Disco
Stammgast
#6 erstellt: 08. Jul 2016, 17:54
Alternativ würde es zur Zeit das Ulefone Power 4G günstig geben.
Zwar auch bei einem "Chinahändler" aber Versand von einem europäischen Warehouse für knapp 130 Euro.
Dieses Gerät hätte auch LTE Band 20 und einen sehr starken Akku, wie ja der Name schon vermuten lässt.

Es gibt einfach so viele Smartphones von denen man noch nie etwas gehört hat.
Mit den europäischen Modellen, oder besser gesagt mit denen die am europäischen Markt vertreten sind wird man ja täglich konfrontiert.
So muss man erst mal zu jedem Phone ein paar Tests lesen^^
Hannichipsfrisch
Stammgast
#7 erstellt: 04. Aug 2016, 08:52
Kauf dir doch einfach ein Huawei/Honor-Smartphone.
Tolle Hardware, günstiger Preis, volle LTE unterstützung und meistens aus Alu.

Z. B. das Honor 5c kann ich dir empfehlen, alternativ das Honor 7 oder das 5C wenn dir ein Fingerabdrucksensor wichtig ist.
TobiWessel
Neuling
#8 erstellt: 27. Okt 2016, 03:24
Na ich trau den China Modellen generell noch nicht so über den Weg Werd mir jetzt testweise mal ein Huawei P9 lite holen und probieren... Ich berichte
georg_walderdorff
Neuling
#9 erstellt: 10. Nov 2016, 15:17
Na ich habe einige Smatrphones aus China probiert und ich muss sagemn das ich besonders mit Huawei zufrieden bin, und jetzt probiere ich das UMY ROME aus , und ich muss auch sagen das es für 80 Euro (Neu) echt gut funktioniert...
LillePro
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 12. Nov 2016, 17:10
Moin!

ich bin da recht schmerzbefreit. Nachdem mein Nokia 808 nun Ende des Jahres auch nicht mehr per Whatsapp kommunizieren kann, habe ich mich Anfang des Jahres für ein InnosD600 interessiert und über
eine Kleinanzeige gekauft. Gerät war eigentlich super für den Preis - Akku fast eine Woche gehalten (6000mAh). Dummerweise auf dem Mopped nass geworden, Kamera mit einem Hau.

Also neues Gerät: Ulefone Power. Auch mit 6000 mAh. 128 GB Speicherkarte drin, root -> Viper4Android, Dolby Atmos und damit lässt es sich sehr entspannt hören. Rechnet mit Marshmellow und muss einmal händisch von einer Spysoftware befreit werden. Gerät ist unglaublich gut zusammengebaut, stört nichts und läuft einfach so wie es sein soll. Kamera ist natürlich bescheiden, aber mir reicht es. Navi funktioniert gut: HH anschalten bis nach Düsseldorf navigieren, dort noch 25% Leistung. Reichen noch für zwei Filme im Flugzeug oder Musik bis auf die Kanaren :-). Für 130 Euro neu kein übler Deal.

Meine bessere Häfte hat ein Xiaomi Mi4. Gab es gerade mit 64 GB für etwas mehr als 120 Euro. Sehr solide zusammengebaut, läuft auch mit einer anderen Software - dauerte zwei Minuten. Und völlig einwandfrei.
Das Teil ist im Prinzip wie ein Apple Iphone 4s - Tick größer, schneller und besser verarbeitet.

Außer Nokia N8 & 808 und einem Iphone 4 hatte ich sonst noch nie teure Geräte. Die leiden bei mir einfach zu sehr.

Grüße
Metal-Max
Inventar
#11 erstellt: 17. Nov 2016, 10:29
Habe hier ein DOOGEE X5 MAX PRO, Quadcore, 2GB RAM, 16GB ROM, MicroSD-Steckplatz, Android 6.0 (ziemlich stock), LTE, Fingerabdruckscanner.
Das ganze kam von Amazon für schlanke 90 Eurotaler, also keine Zollprobleme o.ä. Ist "Designed in Spain", also eine klassische Auftragsfertigung aus einer Hand. Ich bin extrem zufrieden, vermisse eigentlich nichts. Lediglich die Kamera lässt zu wünschen übrig, aber das kann ich verschmerzen. Für 90 Öcken ist das ein Wahnsinnsdeal.

EDIT:
Achja, 4000mAh-Akku, wechselbar, DUAL-Sim, 1280x720 Display, 5 Zoll. Bei der Größe reicht mir die Auflösung völlig, sind immer noch über 300dpi, keine Chance, einen Pixel zu sehen. Außerdem spart dass ziemlich viel Strom, nur ein Viertel der Pixel berechnen zu müssen (gegenüber FullHD).


[Beitrag von Metal-Max am 17. Nov 2016, 10:32 bearbeitet]
kuriiroobi
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 18. Nov 2016, 13:32
Ich mache mit dem GX8 und mit dem P8 Lite von Huawei gute Erfahrungen.

Leider kann ich nichts über die neue P9-Serie berichten, daher... TobiWessel welche Erfahrungen machst du mit dem P9 Lite?
Hannichipsfrisch
Stammgast
#13 erstellt: 18. Nov 2016, 15:20
Ich hatte mir letztes Jahr ein Honor 7 (Tochterunternehmen von Huawei) gekauft, seit Ende Oktober nutze ich ein Huawei Nova.
Beide Geräte sind toll verarbeitet, Aluminium der extraklasse, nichts knarzt.
Wenn Huawei etwas kann, dann ist es Gehäuse zu bauen.

Aber auch die Software läuft sehr rund, Android 6.0.1 mit EMUI oder auch Emotion UI genannt.
Sieht ein bisschen aus wie iOS, für Umsteiger definitiv die beste Wahl.

Mein nächstes wird wieder ein Huawei-Gerät, vielleicht das P10 im nächsten Jahr oder das Mate 9 Pro, wenn es nach Deutschland kommt.
Fuchs#14
Inventar
#14 erstellt: 18. Nov 2016, 15:22
Hab schon seit dem P1 ein Huawei, immer sehr zufrieden
raver3002
Stammgast
#15 erstellt: 18. Nov 2016, 15:46
Hallo, kann mich nur anschließen, habe seit ca. einem Jahr ein Huawei P8 Lite und bin sehr zufrieden damit. Werde mir als nächstes Smartphone sehr wahrscheinlich wieder ein Huawei holen. Besonders gut gefällt mir dabei die Android-Version, die sehr übersichtlich ist und das sich das Telefon eigentlich noch nie aufgehangen hat. Auch die Verarbeitung ist sehr ordentlich und in der 9er Serie hat Huawei da wohl nochmal nachgelegt.
Tob8i
Inventar
#16 erstellt: 18. Nov 2016, 16:41
Huawei und die Tochter Honor würde ich jetzt nicht als typisches China Smartphone bezeichnen. Huawei ist einer der größten Netzwerkausrüster weltweit und schon beim ersten günstigen Modell hier in Deutschland, dem X3 damals, war eine gute Software verfügbar und für einen Servicepartner gesorgt. Da steht also ganz anderes Kapital hinter als bei vielen anderen Herstellern. Unter China Smartphone versteht man ja eher die günstigen Marken, die von kleineren, hier unbekannten Marken kommen und man sich meistens über Umwege importieren muss.

Über Huawei kann ich auch nicht viel Schlechtes sagen, egal ob günstiges Modell oder eins der Spitzenmodelle. Aber die gehören für mich einfach schon seit Jahren ganz normal zu den Herstellern auf dem deutschen Markt.

Cubot und Blackview drängen sich z.B. momentan auch auf den deutschen Markt und sind teilweise auch bei deutschen Händlern mit Gewährleistung erhältlich. Gerade bei Cubot liest man allerdings häufger von Defekten nach einiger Zeit, auch wenn die meistens Tests mit neuen Geräten meistens positiv sind.

Bei Importen aus China ist die Auswahl noch viel größer. Von Umi und Elephone würde ich persönlich Finger lassen, da sie in der Vergangenheit oft deutlich bessere technische Daten versprochen als geliefert haben. Gerade die Akkukapazität wurde da gern mal übertrieben. Beim Ulephone Power hatte ein Freund auch schon mehrfach irgendwelche kleineren Defekte, weil da die billigsten Teile verendet wurden und wohl keine sehr ordentliche Qualitätskontrolle stattfindet. Von daher bin ich inzwischen doch etwas skeptisch, wenn es um die günstigen Modelle aus China geht. Und wenn man die Einfuhrumsatzsteuer dazu rechnet, sind die meistens gar nicht mehr so billig.

Xiaomi sieht man immer öfter als Empfehlung und es gibt inzwischen sogar zwei oder drei Modelle mit internationaler Firmware und CE Zeichen. MIUI 8 bietet sogar eine ganz gute deutsche Übersetzung der Software. Trotzdem haben Xiaomi Geräte das Problem, dass man Zoll und Einfuhrumsatzsteuer nachzahlen muss und dann relativiert sich der günstige Preis wieder. Wenn man keine ordentlichen Papiere über seine gezahlten Abgaben hat, würde ich die Geräte jedenfalls besser nicht außerhalb der EU mitnehmen. Kann bei der Wiedereinreise sonst zu Problemen führen, falls man vom Zoll kontrolliert wird. Auch die Lager der China Shops innerhalb der EU sind da keine Ausnahme, weil man bei siener Bestellung keine Rechnung mit ausgewiesener Steuer bekommt. Die Shops nutzen da irgendwelche Tricks, um möglichst nichts zu zahlen, wenn sie die Ware in die EU schaffen.

Gerade bei Schnäppchenseiten sind Smartphones von den China Shops ziemich beliebt. Das liegt zum einen daran, dass die meisten Nutzer sich eben keine Gedanken machen, dass sie noch Steuern nachzahlen müssten. Zum anderen verdienen sich die Betreiber der Schnäppchenseiten eine goldene Nase durch die recht guten Provisionen der China Shops. Wenn man die ganzen Probleme bedenkt, z.B. Verlust auf em Postweg, Defekt bei Ankunft, schlechte Komunikation mit den Shop oder schwierige Garantieabwicklung, sollte man vor der Bestellung lieber zwei Mal drüber nachdenken, ob man wirklich bestellt.
Fuchs#14
Inventar
#17 erstellt: 18. Nov 2016, 16:47
Das stimmt natürlich, Huawei ist schon lange nicht mehr ein Geheimtipp aus dem fernen Osten. Als ich mein erstes hatte kannte im Bekanntenkreis kein Mensch die Marke und ich wurde belächelt das ich so ein Chinakracher benutze.

Bei Direktimport habe ich mit Aliexpress gute Erfahrungen gemacht, allerdings noch kein Handy dort gekauft. Das ganze ist natürlich eher für Leute interessant die den Aufwand mit Zoll/Root/Brick nicht scheuen.
LillePro
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 18. Nov 2016, 17:04
Huawei ist vom Dritthersteller zur "Premiummarke" gewandelt worden. Die haben ja auch aus diesem Grund abgeleht, dass Google Pixel herzustellen. Darum hat sich dann ja HTC gekümmert, ohne wäre sie wohl pleite. Günstig sind die schon lange nicht mehr. Ich finde sie sehr wertig.


Zum Thema: Man hört hier und da mal was von Macken. Allerdings häufig auch von Personen, die sich nicht wirklich mit der Materie auseinander setzen. Häufig ist es ja mit einem simplen Import nicht getan, sondern die Firmware muss entsprechend verändert werden - ober man benutzt eines der so genannten "Shop-Roms", welches der Verkäufer selbst ins Gerät installiert hat um z.B. ein bestimmte Sprache auf dem Gerät zu ermöglichen. Teile sind dann häufig nicht vollständig übersetzt. Google und viele Foren sind dann aber recht hilfsbereit. Wobei ich auch noch nie technische Macken bei einem Handy zu beklagen hatte - weder mit Siemens ;-) Nokia oder was es sonst noch alles gab.


Mein Ulefone Power ist super. Dicker Dampfer, aber okay. Man muss ein wenig Hand anlegen, damit es gut läuft - aber ich möchte es aufgrund der Laufzeit (6000 mAh) nicht mehr missen. Leider ist die Kamera allerletzte Kanone - aber mit dem Rest kann man gut leben.

Vorher hatte ich ja das Innos D6000 - feines Teil. Mit Wolfson DAC, das hat mitunter meinen fiio x3 ziemlich alt aussehen lassen. Vor allem in Verbindung mit Thomson Dolby und Viper4Android. Tolle Kombination. Leider ist die Firma off. Da kommt nichts mehr. Und das Handy durch Wasserschaden perdu.

Aber so einige Leckerbissen warten nur darauf gefunden zu weden: Smartisan - mit Cirrus DAC, toller Kamera und einmaligem OS - leider nur chinesisch .... alles :-). Aber die technischen Daten klingen gut.

Die Meizu-- und Xiaomi-Geräte sind super verabeitet. Haben wohl jetzt auch in Polen eine offizielle Niederlassung und werden im nächsten Jahr auch in Europa offiziell erhältlich sein - so die Gerüchteküche.
Andre44
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 27. Jan 2017, 00:17
Bluboo Xtouch ist gut.Bin sehr zufrieden damit.
Dieter72
Neuling
#20 erstellt: 10. Mrz 2017, 13:34
Hallo Audio-Video-Disco,

aus persönlicher Erfahrung kann ich dir empfehlen dich für eine handelsübliche Marke zu entscheiden.
Smartphones aus China haben durchaus einige Defizite. Aus diesem Grund würde ich diese nur als Übergangshandy verwenden.

Ich denke wenn du fleißig suchst, wirst du auch bei den "überteuerten" Marken fündig.
Also ich Vergleiche da immer zum Beispiel auf billiger.de oder anderen Plattformen.

http://www.billiger.de/show/kategorie/4373.htm
Septemberfisch
Schaut ab und zu mal vorbei
#21 erstellt: 22. Mrz 2017, 15:32
Ich habe mich auch mal bei den Chinasmartphones umgesehen. Da gibt es schon echt schöne Modelle. Ich hätte halt nur angst, was ist wenn Reparaturen etc. fällig werden. Und gibt es dafür auch Garantiezeiten wie bei den "normalen Herstellern"? Wenn ich mir vorstelle ich muss das zur Reparatur nach China schicken, dann sitze ich ja quasi mehrere Wochen ohne Gerät, wenn es nicht auf dem Versandweg im Nirvana verschwindet...
Tob8i
Inventar
#22 erstellt: 22. Mrz 2017, 17:52
Garantie kannst du eigentlich vergessen, weil der Rückversand nach China wegen dem eingebauten Akku problematisch werden kann. Auch der Paypal Käuferschutz ist eher eine trügerische Sicherheit und bringt nicht wirklich viel, falls mal was mit dem Gerät sein sollte. Deshalb würde ich nur Smartphones der großen Hersteller empfehlen, z.B. Xiaomi, weil es sonst Probleme mit geichbleibender Qualität geben kann und man eigentlich hoffen muss, dass man ein ordentliches Gerät bekommt. Ein Widerrufsrecht hat man schließlich auch nicht, wenn einem das Gerät nicht gefällt. Bei Marken wie z.B. Umi, Elephone, Ulephone oder Vernee gibt es haufenweise negative Berichte. Sei es dass in der Ankündigung mehr versprochen wurde als am Ende eingebaut wurde, keine gleichbleibende Fertigungsqualität, Software Bugs und fehlende Updates oder ganz einfach massenweise Defekte.

Sonst gibt es auch noch jede Menge bei China Smartphones zu beachten. EIn Bisschen was hatte ich schon in den ersten Posts hier im Thread beschrieben, z.B. fehlende LTE Frequenzen für Deutschland, kein Deutsch als Systemsprache verfügbar, kein Play Store vorinstalliert, fehlende CE Zeichen und Konformitätserklärung. Man muss sich also wirklich gut vorher informieren. Vor allem mit der Konformitätserklärung kann es das Problem geben, dass der Zoll das Smartphone erst mal zur Prüfung an die Bundesnezaentur schickt und nicht rausrückt.

Viele Schnäppchenseiten oder China Smartphone Seiten haben fast nur noch Angebote von Gearbest, weil sie da jede Menge Provision erhalten. Es gibt auch noch viele andere gute China Shop. Einige Shops wie Gearbest nutzen inzwischen Versandtricks über andere EU Länder, um die Sendungen nicht durch den deutschen Zoll laufen zu lassen, weil der relativ gut rausfischt. Das ist aber auch nicht wirklich legal und man muss als Empfänger eigentlich trotzdem die Einfuhrumsatzsteuer nachzahlen.

Die EU Lager der China Shops kann man eigentlich auch vergessen, denn die Ware dort ist auch mit solchen Tricks in die EU gelangt und wurde nie ordentlich versteuert. Der Händler sitzt weiterhin in China und daher bekommt man auch keine Rechnung mit ausgewiesener Steuer und hat keine Gewärhleistung nach europäischem Recht.

Man sollte sich also vor dem Kauf gut über das Gerät und den Händler informieren. Als Käufer ist man der Importeuer und ist für die Zollabwicklung verantwortlich. Auch wenn man in China ähnlich einfach bestellen kann wie bei einem deutschen Händler, ist es rechtlich gesehen eine ganz andere Situation.
Reimlinger
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 26. Mrz 2017, 20:10
Ein China Phone kommt mir nie wieder in Haus, die Zwei die ich hatte, hatten Spyware / Veränderte Systemupdate Apps in der Stockrom Integriert = Datenklau, für China Phones kann ich das PC Programm "Debloater" „wärmstens empfehlen“ .

Letzten Monat habe ich mir von dem Europäischen Hersteller BQ Deutschland das Aquaris X5 Plus Dual-SIM; 3Gb Ram; 32Gb Rom gekauft, am 13.03.2017 kam das Update auf Android 7.1.1 (Nugat) die Garantie und der Support sind meines Erachtens hervorragend, davon könnten sich einige Mainstream Hersteller, eine Fette Scheibe abschneiden.


[Beitrag von Reimlinger am 26. Mrz 2017, 22:52 bearbeitet]
Septemberfisch
Schaut ab und zu mal vorbei
#24 erstellt: 18. Apr 2017, 11:15
http://www.7mobile.de/handys/china-smartphones/Schau mal bei 7mobile nach China Smartphones
Bestie
Stammgast
#25 erstellt: 06. Jul 2017, 19:45
Mahlzeit,
Ich habe gestern ein Xiaomi mi 5 aus China bekommen.
Und ich muss sagen, das es für 195 Euronen hier nichts vergleichbares gibt.....
Ich kann einfach nichts negatives finden, außer, daß es kein Flac kann......
raver3002
Stammgast
#26 erstellt: 07. Jul 2017, 09:28
Habe seit ein etwas über eine Woche eine Xiaomi Redmi Note 4, gefällt mir bis jetzt auch sehr gut. Die Verarbeitung ist traumhaft, hab meines für 167 Euro bekommen, ist die größte Variante mit 3GB RAM und 64GB internem Speicher. Feines Teil.

Edit: meines hat übrigens die International Rom, die auch LTE Band 20 unterstützt.


[Beitrag von raver3002 am 07. Jul 2017, 09:46 bearbeitet]
Tob8i
Inventar
#27 erstellt: 07. Jul 2017, 18:50
3GB und 64GB? Die Kombination gibt es nur bei der Version mit Mediatek Prozessor. Die hat dann aber kein Band 20. Nur weil es eine Global ROM gibt, ist es noch keine Global Version. Die ROM schaltet nicht einfach LTE Bänder frei, sondern betrifft hauptsächlich das Betriebssystem.

Die Global Version von einem Xiaomi Gerät hat die Global ROM schon drrauf, ale deutschen LTE Bänder, CE Zeichen, Konformitätserklärung und ein europäisches Netzteil. Bei Xiaomi muss man wirklich aufpassen, was die Händler schreiben. Global Version, International Version und so sind halt sehr verwirrend. Bei Privatverkäufern sieht es da teilweise noch schlimmer aus, wenn die möglichst schnell ihre Geräte loswerden wollen.

Ich bin auch wirklich nicht mehr so begeistert von Xiaomi. Die Software hat doch einige Macken und die werden teilweise gar nicht behoben. Das Mi5 habe ich auch noch hier, aber ich war echt erschrocken, dass sich selbst bei einem kleinen Sturz der Rahmen verzieht. Das Mi5 kann man wirklich ein wenig hin und her biegen. So eine instabile Konstruktion habe ich noch bei keinem Smartphone erlebt.
raver3002
Stammgast
#28 erstellt: 10. Jul 2017, 09:35
Stimmt hab grad mal geguckt. War dort etwas auf dem Irrweg, weil in einem Bericht zu dem Telefon eigentlich das Note 4x gemeint war und dann im Text wiederholt das "x" unterschlagen wurde. Bei mir spielt das aber nicht so die Rolle, beim Kauf war ich eh davon ausgegangen, dass das Telefon dies Band nicht unterstützt und habe eh keinen LTE Vertrag. Ansonsten läuft das Teil bisher sehr gut und ich bin echt zufrieden. Das MI5 kenn ich nicht, das Note 4 ist ziemlich steif vom Gehäuse her.
Laurence91
Neuling
#29 erstellt: 25. Jul 2017, 12:35
Habe letztens was über das Oukitel K6000 Plus gelesen, das scheint die genannten Anforderungen genau zu erfüllen. Es hat eine wirklich extrem lange Akkulaufzeit und trotzdem sehr schnelle Ladezeit. Eine flüßige Software und allgemein eine gute Performance. Dafür sind die Lautsprecher und die Kamera (nur in bestimmten Lichtverhältnissen) ziemlich mies. Das wäre mal ein Kompromiss-Gerät in deiner Preisklasse, anstatt immer nur die standardgemäßen Xiaomi Empfehlungen
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Neues Smartphone
Onkyo93 am 28.11.2017  –  Letzte Antwort am 15.05.2018  –  12 Beiträge
Suche neues Handy|Smartphone
MaxRink am 12.03.2016  –  Letzte Antwort am 02.04.2016  –  13 Beiträge
Sony Xperia Z3 Compact + Bluetooth Headset = Problem
ZackBummDrin am 21.11.2014  –  Letzte Antwort am 26.11.2014  –  2 Beiträge
Suche Smartphone?
bass_drum am 18.07.2011  –  Letzte Antwort am 22.11.2012  –  17 Beiträge
Kaufberatung: Windows Smartphone mit langer Akkulaufzeit
Kings.Singer am 24.08.2016  –  Letzte Antwort am 18.10.2016  –  7 Beiträge
Suche Smartphone bis max. 5,2"
Strange_Ranger am 06.04.2017  –  Letzte Antwort am 27.04.2017  –  8 Beiträge
Smartphone für rauen Umgang
rrwilly am 20.01.2016  –  Letzte Antwort am 08.02.2016  –  13 Beiträge
Kaufberatung Smartphone bis 80? !
madmax27 am 16.12.2013  –  Letzte Antwort am 08.05.2014  –  7 Beiträge
Smartphone mit guter Klangqualität
j9519 am 09.10.2013  –  Letzte Antwort am 12.11.2014  –  8 Beiträge
welches Smartphone nach HTC Wildfire?
dmayr am 24.09.2013  –  Letzte Antwort am 25.09.2013  –  5 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder848.004 ( Heute: 14 )
  • Neuestes Mitglieddrikkes
  • Gesamtzahl an Themen1.414.482
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.928.956

Hersteller in diesem Thread Widget schließen