PA Endstufe - ohne Lüfter

+A -A
Autor
Beitrag
Simon1111
Stammgast
#1 erstellt: 08. Mai 2011, 18:05
Hallo,
ich suche, nachdem mir die Lüfter der Thomann TA1050 zu laut waren, eine lüfterlose Endstufe, oder eine, bei denen die Lüfter erst nach einer bestimmten Temperatur anfangen zu laufen.
Leistung soll sie stark bemessen sein, so dass sie meinen Mivoc AW 3000 an seine Grenzen bringt (180 Watt RMS an 4 Ohm) Dabei soll sie noch genug Headroom für einen größeren Subwoofer haben.

Mein Budget liegt so bei 200-250€

Ich hoffe Ihr könnt mir helfen!
scauter2008
Inventar
#2 erstellt: 08. Mai 2011, 21:27
http://www.thomann.de/de/tamp_s150.htm
kannst an 4 Ohm Brücken

oder eben die e800 und einen leiseren Lüfter drauf bauen


http://cgi.ebay.de/i...&hash=item27bad79ab6
die dreht erst wen sie warm wird
Simon1111
Stammgast
#3 erstellt: 09. Mai 2011, 06:51
Die S-150 von Thomann habe ich mir auch angeschaut, denkt ihr, der wäre Mono Gebrückt für den AW 3000 geeignet?

Zum Umbau der E800: Dann könnt' ich ja auch die TA-1050 umbauen - möchte ich aber nicht, da ich dann ja keine Garantie mehr habe

Wie ist die Behringer A 500?

Zur Stageline Endstufe, ich habe mir die auch mal angeschaut, ich finde die sehr ansprechend, nur wie teuer wird sie noch? ich denke schon über 200..250€ , oder?

MfG
MBiber
Stammgast
#4 erstellt: 09. Mai 2011, 12:51
Mit der S150 wird er nicht glücklich werden. Die Endstufe läuft dann auf 2 Ohm und verliert gegenüber einer Endstufe die auf 4 Ohm läuft nunmal an Kontrolle.

Die T.amp 1050 bietet ja 2x 525W RMS an 4 Ohm, hat also mehr als genügend Headroom für dein Chassis. Warum tauschst du nicht einfach die Lüfter gegen leisere? Selbst mit geringerem Luftdurchsatz dürfte die Kühlung noch ausreichend sein und günstiger als eine neue Endstufe ists auch.
Simon1111
Stammgast
#5 erstellt: 09. Mai 2011, 14:05
Mach ich nicht, da ich ja noch Garantie auf dem Gerät habe.
Durch den Lüfteraustausch verliere ich die ja, DAS ist ja das Problem

Mh was kann ich denn dann machen

Eine Frage, bei der Platine der T.Amp.'s, sind da die Lüfter auf die Platine gelötet, oder gesteckt? Sonst könnte ich ja mit etwas Geschick, den Eingriff unbemerkt machen


[Beitrag von Simon1111 am 09. Mai 2011, 14:18 bearbeitet]
Der_Köppi
Inventar
#6 erstellt: 09. Mai 2011, 19:04
Wieso dann nicht die kleine E400?

Immerhin 190 @ 4 ohm.

Reicht für den 3000er!

Lüfter sollte auch leiser sein, da, am allerwichtigsten, nur einer vorhanden ist;)
Simon1111
Stammgast
#7 erstellt: 10. Mai 2011, 04:47
Ich habe gelesen, dass die E400 auch gut rumtönen soll, ich denke ich schraube meine ta1050 auf und werde die Lüfter tauschen und diese dann entweder per temp. steuern, oder per an/aus schalter..mal sehen.

Der_Köppi
Inventar
#8 erstellt: 10. Mai 2011, 06:08

Simon1111 schrieb:
Ich habe gelesen, dass die E400 auch gut rumtönen soll, ich denke ich schraube meine ta1050 auf und werde die Lüfter tauschen und diese dann entweder per temp. steuern, oder per an/aus schalter..mal sehen.

:prost



Du hast doch was erzählt, dass du sie in den Schrank legen kannst?

Doch keine geeignete Idee?
Simon1111
Stammgast
#9 erstellt: 10. Mai 2011, 13:47
Hey, das mit dem Kleiderschrank ging nicht, da ich zu viel Kabel benötige.
Einen Schrank selber habe ich letztens maßgeschneidert, da er aber viel weniger Masse als der Kleiderschrank bietet, fiel der Dämpfungsfaktor eher ernüchternd aus
Simon1111
Stammgast
#10 erstellt: 10. Mai 2011, 18:26
Hab' jetzt Lüfter der Marke Enermax eingebaut.

Alles verlief problemlos und "hach" ich höre GAR NICHTS mehr
Und ja, die Lüfter drehen, und fördern genug Luft durch die Endstufe.

So, nun bin ich zufrieden, danke trotzdem an alle Helfer.

Auf Wunsch kann ich detailreiche Bilder, vom inneren der TA1050 posten.
Der_Köppi
Inventar
#11 erstellt: 10. Mai 2011, 18:48

Auf Wunsch kann ich detailreiche Bilder, vom inneren der TA1050 posten.


Bitte.

Und einmal mit dem Umbau...davor und wie du die Lüfter ersetzt hast usw;)
Simon1111
Stammgast
#12 erstellt: 10. Mai 2011, 19:14
Okay, gerne:

Ich habe die Endstufe einfach detaliert fotografiert, aber nur mit den neuen Lüftern, aber viel ändert sich da ja nicht.

Thomann T.amp TA1050 Lüfterwechsel - Offene Endstufe
Thomann T.amp TA1050 Lüfterwechsel - Offene Endstufe
Thomann T.amp TA1050 Lüfterwechsel - Offene Endstufe
Thomann T.amp TA1050 Lüfterwechsel - Offene Endstufe
Thomann T.amp TA1050 Lüfterwechsel - Offene Endstufe
Thomann T.amp TA1050 Lüfterwechsel - Offene Endstufe
Thomann T.amp TA1050 Lüfterwechsel - Offene Endstufe
Thomann T.amp TA1050 Lüfterwechsel - Offene Endstufe
Thomann T.amp TA1050 Lüfterwechsel - Offene Endstufe

Die alten Lüfter:

Thomann T.amp TA1050 Lüfterwechsel - Offene Endstufe
Der_Köppi
Inventar
#13 erstellt: 10. Mai 2011, 19:17
Sind die Lüfter an Bild 4 mit de gelben Kabeln dran`?
Simon1111
Stammgast
#14 erstellt: 10. Mai 2011, 19:20
Die Knallgelben Kabel auf dem Kühlkörper, oder die, die am Lüfter, nahe des Gehäuses liegen?
Der_Köppi
Inventar
#15 erstellt: 10. Mai 2011, 19:50
Am Kühlkörper mit den blauen Flachsteckern.
Simon1111
Stammgast
#16 erstellt: 10. Mai 2011, 19:52
Die Kabel sind für den Transistor, den ich vorher etwas "wegschieben" musste, die haben also nichts mit den neuen Lüftern zu tun (:
Bei weiteren Fragen, stehe ich Euch gerne zu verfügung!
Der_Köppi
Inventar
#17 erstellt: 10. Mai 2011, 19:59
Wo haste die Lüfter jetzt dran geklemmt?

Ich seh das nciht...:-/
Simon1111
Stammgast
#18 erstellt: 10. Mai 2011, 20:08
Hey, das mit dem Kleiderschrank ging nicht, da ich zu viel Kabel benötige.
Einen Schrank selber habe ich letztens maßgeschneidert, da er aber viel weniger Masse als der Kleiderschrank bietet, fiel der Dämpfungsfaktor eher ernüchternd aus
Der_Köppi
Inventar
#19 erstellt: 10. Mai 2011, 20:34

Simon1111 schrieb:
Hey, das mit dem Kleiderschrank ging nicht, da ich zu viel Kabel benötige.
Einen Schrank selber habe ich letztens maßgeschneidert, da er aber viel weniger Masse als der Kleiderschrank bietet, fiel der Dämpfungsfaktor eher ernüchternd aus :(


Diese Antwort war jetzt nicht auf meine Frage, oder?:D
scauter2008
Inventar
#20 erstellt: 10. Mai 2011, 21:50
Das mit den gelben kabeln ist der Temperatur Schalter.
Der schaltet ab z.b 80c° sich parallel zu der Lüfter Steuerung,
die Lüfter laufen dann auf voller Spannung

Hat die Endstufe überhaupt eine Lüfter Steuerung ? oder läuft sie immer gleich laut ?
Simon1111
Stammgast
#21 erstellt: 11. Mai 2011, 04:55
Also sorry für die Antwort oben, das hat mein iPod irgendwie vermasselt.
Also die Lüfterkabel sind schwarz rot, wenn ich etwas später wieder nach Hause komme, markiere ich dir die Stecker auf dem Bilder

Die Endstufe hat normal eine 2 stufige Lüftersteuerung, je nachdem wie warm ihr halt wird.
Zak1976
Stammgast
#22 erstellt: 26. Mai 2011, 10:24
Sag mal, es sind doch original 24V Lüfter verbaut, Du setzt jetzt 12V Lüfter ein, wie hast Du dass den angeschlossen, beide neuen Lüfter in Reihe an einen Anschluss der Alten Lüfter und Anschluss 2 frei ? Würde mich wundern wenn ein 12V Lüfter 24V lange mitmacht, bzw. dürfte der dann "wegfliegen" ...
scauter2008
Inventar
#23 erstellt: 26. Mai 2011, 15:44
bei guten Lüftern kannst auch 24v drauf geben

der Lüfter dreht dann natürlich wieder schneller somit auch wieder lauter
am besten einen widerstand in reihe mit dem Lüfter
Zak1976
Stammgast
#24 erstellt: 26. Mai 2011, 18:53
na ja, Wiederstand würde ich nicht verbauen solande die Regelung der Lüfter nicht bekannt ist, deshalb ja auch die Frage, evtl. ist ja ein DC/DC Wandler oder ein Spannungsregler verbaut, würde mich mal interessieren wie das gelöst wurde.
Kann natürlich auch sein, das das noch gar nicht aufgefallen ist und eine Stufenlose oder mehrstufige Regelung an Bord ist und in der Ausgangsstufe nur 12V anliegen, was dann natürlich klappt (bis das Ding dann dochmal warm wird)
Simon1111
Stammgast
#25 erstellt: 31. Mai 2011, 15:51
Hab' die Lüfter einfach in Reihe geschaltet, sodass einfach 12volt an jeweils ein Lüfter kommt.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
PA-Endstufe für Subwoofer im Wohnkino!
Sharangir am 20.01.2011  –  Letzte Antwort am 04.02.2011  –  42 Beiträge
Suche Pa Anlage Passiv 2500 Euro OHNE endstufe und controller
jkstoneXX am 31.07.2013  –  Letzte Antwort am 02.08.2013  –  10 Beiträge
Suche PA Endstufe für zwei 18"Subwoofer
-Rayz- am 03.07.2012  –  Letzte Antwort am 17.07.2012  –  7 Beiträge
PA Beschallung
-buschi- am 09.08.2013  –  Letzte Antwort am 12.08.2013  –  7 Beiträge
PA Endstufe gesucht / Kaufberatung
dave666 am 10.01.2011  –  Letzte Antwort am 11.01.2011  –  10 Beiträge
PA Endstufe -> Thomann brauchbar?
Simon1111 am 07.04.2011  –  Letzte Antwort am 08.05.2011  –  23 Beiträge
Welche PA Endstufe?
Oldie-Fan am 14.02.2012  –  Letzte Antwort am 20.02.2012  –  3 Beiträge
Kaufberatung PA-Endstufe
Trialstyle am 15.06.2015  –  Letzte Antwort am 15.06.2015  –  7 Beiträge
Kompakte Mono Endstufe PA
golf2 am 13.05.2016  –  Letzte Antwort am 17.05.2016  –  15 Beiträge
Suche pa Lautsprecher
zzreplay am 24.02.2014  –  Letzte Antwort am 25.02.2014  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder833.967 ( Heute: 67 )
  • Neuestes MitgliedSchölle94
  • Gesamtzahl an Themen1.389.677
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.462.680

Hersteller in diesem Thread Widget schließen