Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Umfrage
Was für ein Tablet nutzt Ihr und warum?
1. Ich habe ein Android Tablet (39 %, 23 Stimmen)
2. Ich habe ein iPad (35.6 %, 21 Stimmen)
3. Ich habe ein Kindle Fire. (0 %, 0 Stimmen)
4. Ich warte auf die Win8 Modelle. (10.2 %, 6 Stimmen)
5. Mit Tablets kann ich allgemein nichts anfangen. (15.3 %, 9 Stimmen)
(Zum Abstimmen müssen Sie eingeloggt sein)

Was für ein Tablet nutzt Ihr und warum?

+A -A
Autor
Beitrag
Schandmauler
Stammgast
#1 erstellt: 12. Okt 2012, 08:54
Dies ist eine umfrage die in den allg Tablet Thread eingebunden ist.
Igelfrau
Inventar
#2 erstellt: 12. Okt 2012, 12:45
Brauche ich nicht, habe ein GNote.
Amani-HT
Inventar
#3 erstellt: 12. Okt 2012, 13:16
Brauche ich nicht, habe ein Netbook.
freshbass
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 14. Okt 2012, 21:32
Ein iPad. Warum? Weil es momentan kein Tablet gibt das mithalten kann und ich von Android überhaupt nicht überzeugt bin.

Dazu kommt noch das es einfach besser in meine momentane Umgebung passt, denn ich habe auch einen Mac und ein iPhone und das harmoniert eben besser als wenn man die Betriebssysteme untereinander mischt.
Franquin
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 14. Okt 2012, 21:44
Warum sollte ich mir ein Tablet kaufen? Um ständig mit Ajax Glasrein herumputzen zu müssen?


[Beitrag von Franquin am 14. Okt 2012, 21:44 bearbeitet]
freshbass
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 15. Okt 2012, 08:23
Dann lass die Finger vom Fastfood, dann hat man auch nicht so fettige Hände und Bäuche
ParrotHH
Stammgast
#7 erstellt: 15. Okt 2012, 08:30
[quote="freshbass"]
Ein iPad. Warum? Weil es momentan kein Tablet gibt das mithalten kann und ich von Android überhaupt nicht überzeugt bin.

Dazu kommt noch das es einfach besser in meine momentane Umgebung passt, denn ich habe auch einen Mac und ein iPhone und das harmoniert eben besser als wenn man die Betriebssysteme untereinander mischt.
[/quote]

Na, da ist ja einer mächtig open minded...

[quote="Franquin"]
Warum sollte ich mir ein Tablet kaufen? Um ständig mit Ajax Glasrein herumputzen zu müssen?
[/quote]

Lieber Franqiun,

so was erzählt man natürlich gerne mal, klingt ja auch lustig. Allein: Du hast offensichtlich keinen Schimmer, über was Du redest! Mein Tablet bekomme ich nämlich ganz ohne Glasreiniger einfach durch gelegentlichen Einsatz des Pullover-Ärmels wieder blitzblank sauber...

Ich habe mir ein Tablet vor ein paar Monaten nur deshalb gekauft, weil ich meine diversen Streaming-Geräte nicht mehr nur per mit dem vergleichsweise kleinem Handy fernsteuern wollte, sondern mit einem Gerät, das einen größeren Schirm hat. Und seitdem stelle ich fest, wie sich durch dieses Gerät mein Medien-Verhalten ändert. Der Notebook und der PC sind fürs schnelle Surfen und Emailen einfach abgemeldet.

Inzwischen denke ich sogar ernsthaft darüber nach, ob ich vielleicht den eBook doch eine Chance geben sollte.

Das hätte ich vorher auch nicht gedacht. Ist aber so. Die Tablets sind mittlerweile so gut und praktisch, dass man sich keine Anwendungen dafür mühsam ausdenken muss. Eher ist es andersherum: sie schleichen sich in den Alltag, und wenn man erst mal eines hat, weiß man kurz darauf eigentlich nicht mehr, wie man es ohne jemals ausgehalten hat.

Die Dinger sind tatsächlich das "next big thing".

Parrot


[Beitrag von ParrotHH am 15. Okt 2012, 08:30 bearbeitet]
NochKeinHifi
Stammgast
#8 erstellt: 15. Okt 2012, 08:35
Meine Hauptanwendungsbereiche:

privat:
- auf der Couch oder 'sonstwo' surfen usw.
- streaming Dienste abrufen (Videos, Musik ..)
- Bücher lesen

geschäftlich:
- 'Monitorerweiterung' neben Laptop/Desktop, z.B. für Datenblätter, Anleitungen lesen
- mal um eine Demo zu zeigen

Gruss
Robert
freshbass
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 15. Okt 2012, 08:47

ParrotHH schrieb:

Na, da ist ja einer mächtig open minded...


Das ist ganz einfach ein Fakt. Wieso sollte ich mir jetzt ein Android Gerät anschaffen wenn ich den größten Teil meiner Geräte von Apple habe???
Du sagst zu anderen das sie keine Ahnung haben worüber sie reden, bist aber selber kein Schlag besser
oobdoo
Stammgast
#10 erstellt: 15. Okt 2012, 13:28

ParrotHH schrieb:
Mein Tablet bekomme ich nämlich ganz ohne Glasreiniger einfach durch gelegentlichen Einsatz des Pullover-Ärmels wieder blitzblank sauber

Bei mir genauso. Am besten schön Anhauchen und dann mit dem Ärmel vorsichtig rüber.

Benutzen tu ich ein iPad 2. Gekauft habe ich es mir, um mir ein Bild vom sich abzeichnenden Trend hin zu Tablets zu machen. Schönes Spielzeug auf dem Sofa oder auch mal unterwegs. Aber manchmal stehen mir die Haare zu Berge, wenn ich mir die umständliche Bedienung anschaue. Und 50% der Neutzung besteht aus Warten bis ein Tablet reagiert, weil erstmal noch sämtliche Animationen zum grafischen Appaufbau abgewartet werden müssen.

Aus dem Grunde sieht mein Win7 x64 noch genauso aus wie W95. Es sind keine abgelutschten Fensterecken und Einblendeanimationen vorhanden.


[Beitrag von oobdoo am 15. Okt 2012, 13:29 bearbeitet]
Franquin
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 15. Okt 2012, 16:23

ParrotHH schrieb:

Lieber Franqiun,

so was erzählt man natürlich gerne mal, klingt ja auch lustig. Allein: Du hast offensichtlich keinen Schimmer, über was Du redest! Mein Tablet bekomme ich nämlich ganz ohne Glasreiniger einfach durch gelegentlichen Einsatz des Pullover-Ärmels wieder blitzblank sauber...


Erstens habe ich keinen Pullover, zweitens hatte ich ein R 15 Satellite von Toshiba. Tablet begeistert mich nicht.


ParrotHH schrieb:


Ich habe mir ein Tablet vor ein paar Monaten nur deshalb gekauft, weil ich meine diversen Streaming-Geräte nicht mehr nur per mit dem vergleichsweise kleinem Handy fernsteuern wollte, sondern mit einem Gerät, das einen größeren Schirm hat. Und seitdem stelle ich fest, wie sich durch dieses Gerät mein Medien-Verhalten ändert. Der Notebook und der PC sind fürs schnelle Surfen und Emailen einfach abgemeldet.


Dann hat es sich wohl für Deinen Anwendungsfall als geeignet erwiesen, was allerdings keinen Anspruch auf Allgemeingültigkeit hat. Mein Anwendungsfall wäre damit in keinster Weise abgedeckt. Für schnell mal Wikipedia reicht mir ein Windows Phone, und meine Mail kann warten bis das Netbook online ist. Oder das Notebook, egal.


ParrotHH schrieb:
Inzwischen denke ich sogar ernsthaft darüber nach, ob ich vielleicht den eBook doch eine Chance geben sollte.


Auf jeden Fall zu empfehlen. Ein Ebook-Reader ist meines Wissens das einzige aktuelle technische Schnickschnack, das nicht zu digitaler Demenz führt. Hier überwiegen dann wirklich die Vorteile.


ParrotHH schrieb:
Das hätte ich vorher auch nicht gedacht. Ist aber so. Die Tablets sind mittlerweile so gut und praktisch, dass man sich keine Anwendungen dafür mühsam ausdenken muss.


Wenn sowieso kein Mensch mehr eine Tastatur für Excel braucht, könnte man stattdessen einen Abakus schreiben. Der bedient sich auf einem Touchscreen blitzschnell.


ParrotHH schrieb:
Die Dinger sind tatsächlich das "next big thing".

Parrot


Bestimmt.
oobdoo
Stammgast
#12 erstellt: 16. Okt 2012, 06:47

Franquin schrieb:
Wenn sowieso kein Mensch mehr eine Tastatur für Excel braucht, könnte man stattdessen einen Abakus schreiben. Der bedient sich auf einem Touchscreen blitzschnell.

Also ich habe diese Tabellenkalkulation 'Numbers' auf dem iPad. Diese Software ist einfach nur schlecht in der Bedienung. Kein Vergleich zu Excel auf meinem PDA. Wenn Tablets die Zukunft sind, dann geht es technologisch mit der Welt bergab.
freshbass
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 16. Okt 2012, 07:00
Im März nächstes Jahr erscheint Office fürs iPad, das ist dann die Rettung der Welt.
Denn Microsoft hat schon immer alles richtig gemacht
a.j.jones
Stammgast
#14 erstellt: 16. Okt 2012, 07:02
Ich benutzte seid längerem das asus eee pad 101.
Hauptsächlich als fb der sqeeuzebox.ist einfach geil auf 10 zoll durch meine Sammlung
Zu switchen.surfen und ein wenig zocken ist auch noch gut.aber wenig.
Zu einem ereader (sony prs 600)kann ich jedem raten.
Massenhaft lesematerial,komfortables lesen,schnelleres lesen....schwarm.falscher thread

Ich bleib dabei,tablet ist geil.
Handlicher als ein Laptop,technisch unterlegen aber für meine zwecke nicht mehr wegzudenken...
oobdoo
Stammgast
#15 erstellt: 16. Okt 2012, 07:07

freshbass schrieb:
Im März nächstes Jahr erscheint Office fürs iPad, das ist dann die Rettung der Welt.
Denn Microsoft hat schon immer alles richtig gemacht

Das habe ich nicht gesagt.

Ich halte MS theoretisch für genauso blöd für Apple, gute Wege in der Bedienung aufzugeben. Man denke nur an Metro auf dem Desktop. Metro auf einem Phone oder Tablet mag ja toll sein, hat aber auf einem Desktop nichts zu suchen.

Ich habe einen PDA mit einem iPad verglichen. Und da ist im Vergleich der Bedienung (unabhängig ob Stift oder Finger) für mich ein Rückschritt beim iPad feststellbar.


[Beitrag von oobdoo am 16. Okt 2012, 07:09 bearbeitet]
freshbass
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 16. Okt 2012, 07:18
Ein PDA ist sicherlich nicht besser als ein Tablet nur weil die Tabellenkalkulation darauf besser ist

Ich kenne die App Numbers nicht, ich hab das Programm nur auf meinem Mac und bin mehr als zufrieden damit von daher kann ich mir nicht vorstellen das die app so schlecht ist.
Franquin
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 16. Okt 2012, 07:52
Ich will ja auch nicht sagen, dass die Dinger schlecht wären, als Ersatz für eine Logitech Harmony zum Beispiel sicher eine Alternative.
ParrotHH
Stammgast
#18 erstellt: 16. Okt 2012, 08:06
Hallo!

Für eine Tabellenkalkulation, eine lange Mail oder Brief würde ich auch nie auf die Idee kommen, das Tablet zu benutzen. Dafür brauche ich einen großen Schirm, eine Tastatur, und muss "vernünftig" sitzen. Das ist Schreibtischarbeit, und dafür will ich auch weiterhin einen PC benutzen.

Aber es gibt soviele andere Sachen, die man "mal eben schnell" auch der Couch mit den Tablets machen kann. Nach einen Rezept suchen, eine Laufstrecke suchen, Zug- oder Busverbindungen heraussuchen, ein Spezialgeschäft in oder ein Restaurant der Nähe suchen, Emails checken, im Forum lesen, eine Übersicht über das Fernsehprogramm bekommen, und und und ...

Tatsächlich ist es so, dass das Fehlen einer echten Tastatur das Nutzungsprofil eher auf Suchen und Lesen einschränkt. Wobei ich selbst mit meinem Notebook auf der Couch selten Emails schreibe, einfach weil die Sitzhaltung (so man denn das überhaupt so nennen kann) dafür ungeeignet ist.

Ich kanns nur nochmal wiederholen: dieses Gerät hat sich nicht nur in dem Anwendungsfall bewährt, für das es angeschafft wurde, sondern sich ganz still und heimlich eine ganze Reihe von Anwendungsfällen unter den Nagel gerissen und auch neue geschaffen, an die ich überhaupt nicht gedacht hatte. Ich merke dann nur: huch, dafür benutzt du es jetzt also auch...

Parrot
freshbass
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 16. Okt 2012, 08:10
Genau so ist es!
Schandmauler
Stammgast
#20 erstellt: 16. Okt 2012, 14:30
Sind Tablets mit Tastaturdock für euch eine Laptopalternative?

Windowns nennt erste Preise für seine Windows 8 Tablets.
oobdoo
Stammgast
#21 erstellt: 16. Okt 2012, 14:34

Schandmauler schrieb:
Sind Tablets mit Tastaturdock für euch eine Laptopalternative?

Nein. Es mag je nach Anwendungsfall aber Ausnahmen geben. Bisher aber noch nicht.
Franquin
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 16. Okt 2012, 15:31
Wenn die Ladezeiten vom VS 2010 unter einer Stunde bleiben...
oobdoo
Stammgast
#23 erstellt: 16. Okt 2012, 15:49

Franquin schrieb:
Wenn die Ladezeiten vom VS 2010 unter einer Stunde bleiben...

Auf welchen der verfügbaren Tablet läuft denn Visual Studio?
Franquin
Hat sich gelöscht
#24 erstellt: 16. Okt 2012, 20:38
Ich sagte doch bereits, sie taugen nicht für jeden Anwendungsfall.
Mr_Perry
Stammgast
#25 erstellt: 17. Okt 2012, 11:37
Also, ich habe seit Erscheinung ein IPad2 und möchte es wirklich nicht mehr missen. Das Ding sieht einfach toll aus, hat eine lange Akkuleistung und wird für sehr viele Anwendungen genutzt. Auf meinen Arbeitsweg kann ich mit dem Teil die neuesten Nachrichten in kürzester Zeit lesen. Kein Gefummel mit einem Smartphone, wo ich andauernd zoomen muss. Daneben kann ich sofort meine Emails beantworten und dazu wirklich die meisten meiner Finger benutzen, Geschwindigkeit ist für mich sehr wichtig. Zuhause dient es als Kochbuch in der Küche, als Fernsteuerung für den Fernseher (Smart TV) und wenn es sein muss sogar als kleiner Fernseher im Bett, weil ich sonst so etwas im Schlafzimmer eigentlich nur daneben finde. Den Klang über Kopfhörer finde ich zudem ganz gut und besser als mancher MP3 Player. Auch als Webradio, an der Anlage ist es zu gebrauchen.
Es gibt wirklich viele Vorzüge für dieses Teil, der Preis ist allerdings zu hoch. Auch die Gängelung bei Apple empfinde ich persönlich fürchterlich. Ich werde mich wohl nie an ITunes gewöhnen. Dafür sprechen allerdings viele ausgereifte Apps die ich nutze und bei Android entweder gar nicht verfügbar sind oder etwas buggy laufen. Allerdings gibt es auch im Playstore viele schöne Programme.
Der Vergleich mit Smartphone und Netbook hinkt etwas, wie ich finde. Die Akkulaufzeit ist bei beiden Geräten erheblich kürzer. Ein Smartphone sehr klein, ein Netbook zwar flexibler aber dann doch wieder etwas zu groß.
Ich liebäugele ja schon mit dem Note 2, kenne es allerdings nur aus der Werbung und werde es demnächst mal testen. Sollte es allerdings genauso in der Haptik wie das S3 sein, werde ich es wohl nicht nehmen. Da haben die Apple Geräte wirklich einen klaren Vorteil. Für mich konnte da bisher nur Sony mithalten.
Franquin
Hat sich gelöscht
#26 erstellt: 17. Okt 2012, 12:50

Mr_Perry schrieb:
... Das Ding sieht einfach toll aus,...


als erstes Argument für das Ding sollte zum Nachdenken anregen.
Mr_Perry
Stammgast
#27 erstellt: 17. Okt 2012, 12:59
@Franquin

nicht zum Nachdenken, zum Anschauen sieht sowohl auf Gründerzeitmöbel, als auch auf ostasiatischen Möbeln toll aus
Franquin
Hat sich gelöscht
#28 erstellt: 17. Okt 2012, 14:37
Also ist das Ding vorrangig wegen seiner äußeren Erscheinung so toll?
Franquin
Hat sich gelöscht
#29 erstellt: 17. Okt 2012, 15:42
Eben aus meinem Rechner gekrochen:

Appleerfunden
Amani-HT
Inventar
#30 erstellt: 18. Okt 2012, 04:55
das errinnert mich an den neuen Tron , das Gespräch in der Vorstandssitzung

"..und was ist jetzt neu ......
....es steht eine 12 auf der Verpackung...."

ein Netbook ist nicht größer, nur dicker und aufklappen kann ich es auch und den Bildschirm vom Winkel her anpassen, daher wohl besser als Kochbuch geeignet und einige andere Sachen

aber hei, Inovationen müssen sein ob sinnvoll oder nicht, ist sowieso bloß ein Zwischenschritt zum nächsten Fortschritt, die Welt ist rund und dreht sich weiter, außer beim Apfel
freshbass
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 18. Okt 2012, 06:18
Wenn tablets so schwachsinnig wären wie die Spezialisten hier sagen, dann würde sie sich nicht so geht verkaufen.
Netbooks hingegen waren schon immer ein Reinfall und unnötig, die Leute kauften lieber Notebooks.

Aber ihr seit ja alle so schlau und wisst das selber.
Amani-HT
Inventar
#32 erstellt: 18. Okt 2012, 06:50
@freshbass
mußt du eine Werbequote erreichen ?

niemand sagt das Tablets nicht irgendeinen Sinn machen, für die eine oder andere Anwendung mögen die ja ganz lustig sein genauso wie Netbooks, Notebooks, eReader u.s.w., je nach Anwender

beschäftige dich mal mit Massenpsychologie und du erkennst den Erfolg solcher Produkte
[Mattes]
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 18. Okt 2012, 07:22
Ich habe ein Lenovo 7" Tablet. Nicht das schnellste, aber für einen schnellen Nachrichtenüberblick beim ersten Morgenkaffee reicht es.
Hauptsächlich nutze ich es aber als eBook Reader und meist gleichzeitig als Fernbedienung beim Musik streamen für meinen Denon AV Receiver (per Denon App).
Für echtes surfen im Netz sind 7" zu klein. Ich warte auf ein Nexus 10, da werde ich dann wohl zuschlagen müssen ;-)
Mr_Perry
Stammgast
#34 erstellt: 18. Okt 2012, 08:42
@Franquin natürlich nicht nur wegen der äußeren Erscheinung. Es ist wie schon beschrieben einfach das Gesamtpaket. Ich ärgere mich auch wirklich häufiger über z.B gewohnte Vorgehensweisen aus der Windowswelt, die auf dem IPad nun mal nicht funzen. Ähnlich geht es mir aber auch mit meinem Android Mobil. Allerdings ist dieses wertige Gefühl, dass die Geräte von Apple vermitteln, nicht zu unterschätzen. Und mal ganz ehrlich, du streichelst bestimmt auch lieber Kaninchen als Wildschweine.

@Amani-HT mit der Größe hast Du natürlich Recht. Auch können Netbooks bestimmte Sachen besser. Allerdings hatte ich bisher nur so klapperige unter meinen Fingern und die waren auch nicht mit Linux betankt, sodass Sie zumindest schneller "wach" sind. Vermutlich gibt es mittlerweile bessere, nur habe ich ja jetzt schon ein IPad, welches ich nicht mal bezaht habe. Ich finde auch, wie schon geschrieben, den Preis wirklich unterirdisch. Ach so, zum kochen stelle ich das IPad auch mal hin. Das funktioniert mit dem klappbaren Deckel.

@Matthes Hui, das mit der Größe finde ich interessant. Ich hoffe, dass ich in der nächsten Woche ein Google Nexus 7 von meinem Geschäftsführer geliehen bekomme. Er schwärmt von diesem Gerät und nutzt es wohl täglich, auch zum surfen. Als Minuspunkt beim IPad empfindet er nämlich die Größe und das Gewicht. Wenns klappt werde ich mal berichten.
[Mattes]
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 18. Okt 2012, 09:57
Von den meisten größeren Webseiten gibt es ja inzwischen Apps. Ob das jetzt die verscheidenen Magazine (Stern, Spiegel,..), Nachrichtensender/-sendungen (NTV, N24, Tagesschau,...) oder IT-News (heise, golem,...) sind oder auch der Kicker. Da sind die Apps natürlich auch auf 7" sehr gut nutzbar, genau wie auf den ganzen 4,x" Smartphones eben auch.
Für, hm... ich nenn es mal "freies" surfen auf beliebige Seiten per Browser, würde ich mir wie gesagt schon ein 10" Tablet holen.

Das Nexus7 ist halt ein Top Gerät, habe selbst das Galaxy Nexus Smartphone. Das ist halt (auch wegen Android 4.1) einfach so schnell, dass auch ein zoomen, scrollen, zoomen im Browser lässig von der Hand geht. Das geht dann schon, aber mehr Platz ist halt mehr Platz. Da hilft auch keine gestochen scharfe Schrift wenn die zu klein ist.
Ist halt die Frage, ob man für längeres Surfen (z.B. Recherche nach neuem HiFi Equipment ^^) nicht doch den PC oder das Notebook hochfährt.
rokkon2k
Stammgast
#36 erstellt: 18. Okt 2012, 10:32
iPad! - Deshalb:
+ oRemote ist eine geniale App für meinen Onkyo AVR
+ mit Apple Remote steuere ich das iTunes auf meinem HTPC
+ VLC Streamer App um Filme auf das iPad zu streamen, die ich nicht in iTunes habe
- Android/Google ist mir zu sehr BigBrother, ich behalte gern die Kontrolle über meine Daten
- Android sieht bei jedem Hersteller anders
- Android ist OpenSource, was es potenziell einfacher macht Viren, Trojaner etc. dafür zu entwickeln
Schandmauler
Stammgast
#37 erstellt: 18. Okt 2012, 12:20
every Brother is watching you!

iPad protokoliert Nutzung für Werbezwecke

Nicht zu unbedarft an die Sache herangehen. Auch Apple lässt sich seinen Werbepartnern gegenüber nicht lumpen.
Sowohl bei Google als auch bei Apple wird die Nutzung protokolliert.

Eventuell schafft Blackberry da den Sprung


[Beitrag von Schandmauler am 18. Okt 2012, 12:21 bearbeitet]
schmiddi
Inventar
#38 erstellt: 18. Okt 2012, 12:29

Seba911 schrieb:

- Android ist OpenSource, was es potenziell einfacher macht Viren, Trojaner etc. dafür zu entwickeln


Dieses Argument ist leider der größte Blödsinn. Es gibt mehr Zero Day Lücken bei properitären Systemen als bei Open Source Produkten. Davon mal abgesehen gibt es kein System was absolut sicher ist. Es ist häufig die Frage wie schnell etwas gefixed wird und da haben sich Apple und Microsoft nicht gerade mit Ruhm bekleckert.

Zum Thema Big Brother ist zu sagen, dass Apple auf dem Gebiet Microsoft und auch Google längst überholt hat.

Du kannst gerne dein Ipad nutzen welches sicher sehr gut ist, aber bitte begründe das nicht mit vollkommen falschen Argumenten.
freshbass
Ist häufiger hier
#39 erstellt: 18. Okt 2012, 13:20
Apple schließt die Lücken relativ schnell was man von android nicht behaupten kann.
schmiddi
Inventar
#40 erstellt: 18. Okt 2012, 13:29

freshbass schrieb:
Apple schließt die Lücken relativ schnell ...

Apple Schließt die Lücken relativ schnell??? Dann lies dir bitte einmal diesen Artikel durch. Der ist aus der jüngsten Vergangenheit, interssant wird es am Schluss, wo irgendetwas von 3 Jahren steht

So viel zum schnelleren fixen von Lücken.
freshbass
Ist häufiger hier
#41 erstellt: 18. Okt 2012, 13:34
Das ist jetzt ein Witz oder?
Da muss mir einer das Handy Klauen, einen Proxy eintragen und mir dann wieder unterjubeln.

Total lächerlich was du hier von dir gibst.
ParrotHH
Stammgast
#42 erstellt: 18. Okt 2012, 14:00

freshbass schrieb:
Das ist jetzt ein Witz oder?
Da muss mir einer das Handy Klauen, einen Proxy eintragen und mir dann wieder unterjubeln.

Total lächerlich was du hier von dir gibst.

Hey Freshbass,

zulange in einem Discosubwoofer gesessen?

Lies den Artikel und den darin verlinkten Erklärungsarteikel einfach mal durch! Dann wird schnell klar, dass man keinerlei physischen Zugang zum Gerät braucht, sondern z. B. ein einfacher entsprechend präparierter Email-Anhang ausreicht.

Parrot
ParrotHH
Stammgast
#43 erstellt: 18. Okt 2012, 14:40

Seba911 schrieb:
iPad! - Deshalb:
+ oRemote ist eine geniale App für meinen Onkyo AVR
+ mit Apple Remote steuere ich das iTunes auf meinem HTPC
+ VLC Streamer App um Filme auf das iPad zu streamen, die ich nicht in iTunes habe
- Android/Google ist mir zu sehr BigBrother, ich behalte gern die Kontrolle über meine Daten
- Android sieht bei jedem Hersteller anders
- Android ist OpenSource, was es potenziell einfacher macht Viren, Trojaner etc. dafür zu entwickeln


Hallo Seba911,

jetzt hat es mich dann doch mal interessiert, was an Deinen "deshalbs" dran ist:

  • oRemote: gibt es 1:1 für Android im Play Store
  • Apple Remote: heißt anders, ist nicht von Apple, aber egal. Gibts es auch!
  • VLC Streamer App: Was soll ich sagen? Dumdidum...


Zu den anderen Argumenten ist bereits genügend gesagt.

Ich habe ja auch gar nix dagegen, wenn jemand sein iPad toll findet. Ich frage mich nur manchmal ernsthaft, ob manche Apple-Kunden das Wort "Tellerrand" überhaupt schonmal gehört haben.

Parrot
schmiddi
Inventar
#44 erstellt: 18. Okt 2012, 16:29

freshbass schrieb:
Das ist jetzt ein Witz oder?
Da muss mir einer das Handy Klauen, einen Proxy eintragen und mir dann wieder unterjubeln.

Total lächerlich was du hier von dir gibst.


Na ja, du solltest vielleicht mal überdenken ob du nicht derjenige bist, der Lächerliches von sich gibt. Zudem meine ich recht vernünftig in meinen Beiträgen geschrieben zu haben und auf einer normalen Ebene geblieben bin. Warum du so angestochen reagierst ist mir nicht verständlich.

Parrot hat es bereits gesagt, dass man keineswegs einen physischen Zugang zum Handy benötigt. Aber das war auch nicht die primäre Richtung auf die ich hinweisen wollte. Es ging mehr darum zu zeigen, dass apple eine seit 3 Jahren bekannte und dokumentierte Sicherheitslücke erst jetzt patcht.

Man kann nicht generell sagen iOS oder Windows8 oder Androiod ist sicherer, besser usw. Man muss da schon differenzieren und da zeigen sich bei allen drei Defizite und auch Vorteile.

Was jeder benutzt entscheidet man für sich selber und im Idealfall passt dass dann auch für einen selbst. Nur diese pauschalen Urteile Google = Big Brother, Android = ptched langsam, Open Source = unsicher, Apple = super, sind zu kurz gedacht.

Apple baut gute Tablets und iOS ist auch ein gutes OS, aber Microsoft und Google haben auch sehr gute Lösungen am Start. Also einfach mal die Vorurteile beiseite schieben und differenzierte an die Sache herangehen. .
rokkon2k
Stammgast
#45 erstellt: 18. Okt 2012, 16:43

Schandmauler schrieb:
every Brother is watching you!

iPad protokoliert Nutzung für Werbezwecke

Nicht zu unbedarft an die Sache herangehen. Auch Apple lässt sich seinen Werbepartnern gegenüber nicht lumpen.
Sowohl bei Google als auch bei Apple wird die Nutzung protokolliert.

Eventuell schafft Blackberry da den Sprung


Da steht aber auch "Diese Funktion lässt sich aber über eine Einstellung im Menü abschalten.", Des weiteren geschieht dies ANONYM, da wie im Bericht auch noch einmal erwähnt, Apple/die Apps nicht wie früher das iPhone/iPad anhand einer Nummer eindeutig identifizieren können. Hat man zusätzlich im Safari "Privates Surfen" aktiviert, werden auch die Cookies um das Gerät wiederzuerkennen gelöscht. Gibts solche Funktionen bei Google auch?! Außerdem: GoogleMail liest JEDE E-Mail ihrer Nutzer mit... Dafür hab ich keinen Bedarf. Ich kann zwar nicht mit Gewissheit sagen, ob das bei iCloud-Mail anders ist, gehört habe ich davon jedenfalls noch nicht. Ich nutze eh ausschließlich meinen deutschen Mail-Account mit deutschem Datenschutz


schmiddi schrieb:

Seba911 schrieb:

- Android ist OpenSource, was es potenziell einfacher macht Viren, Trojaner etc. dafür zu entwickeln


Dieses Argument ist leider der größte Blödsinn. [..]


Haha, wenn man im offenen Quellcode genau sehen kann, wie die Schutzmechanismen programmiert sind, kann man diese doch wohl 1000x einfacher aushebeln, als bei einem System, das nicht Quelloffen ist und man erst einmal viel Zeit investieren muss, um Lücken zu finden .


ParrotHH schrieb:

[..]

jetzt hat es mich dann doch mal interessiert, was an Deinen "deshalbs" dran ist:

  • oRemote: gibt es 1:1 für Android im Play Store
  • Apple Remote: heißt anders, ist nicht von Apple, aber egal. Gibts es auch!
  • VLC Streamer App: Was soll ich sagen? Dumdidum...


Zu den anderen Argumenten ist bereits genügend gesagt.

Ich habe ja auch gar nix dagegen, wenn jemand sein iPad toll findet. Ich frage mich nur manchmal ernsthaft, ob manche Apple-Kunden das Wort "Tellerrand" überhaupt schonmal gehört haben.

Parrot


Dass ich mich als Nicht-Android-Nutzer nicht im Android-Store auskenne, möge man mir nachsehen.
Ich habe meine Pro Apple / Kontra Android/Google Argumente noch einmal verdeutlicht. Für mich ist die Spionage/lächerliche Schutz persönlicher Daten einfach das absolute K.O.-Kriterium. Google ist nicht umsonst seit Jahren wegen dem Datenschutz in den Schlagzeilen. Ich behaupte, den Google-Nutzern und Facebook-Allesfreigebern fehlt es an mangelnder Sensibilität für den Schutz Ihrer persönlichen Daten.

Kleine Ergänzung: Wer sich mal fundiert aus einer renommierten Quelle über die Unterschiede Android <--> iOS erkundigen möchte, dem lege ich den Artikel 'Prüfstand: iPhone 5 vs. Android' aus der c't Nr. 21/2012, Seite 72 ff. ans Herz. Artikel beginnt bereits ab Seite 66, ab 72 wird aber explizit auf die Betriebs- bzw. Ökosysteme eingegangen.


[Beitrag von rokkon2k am 18. Okt 2012, 17:02 bearbeitet]
Franquin
Hat sich gelöscht
#46 erstellt: 18. Okt 2012, 17:20
Das letzte IPhone hat noch Bewegungsprofile des Nutzers angelegt und in einem öffentlichen Bereich gespeichert.
schmiddi
Inventar
#47 erstellt: 18. Okt 2012, 17:24
@Seba911

Klar kann man in einem offenen Quellcode nachschauen wo die Lücken sind, aber das können beide Seiten. Wobei hier die Open Source Seite einen gewaltigen Vorteil hat, dass dort viel mehr Menschen nachschauen um die Fehler zu finden und zu beseitigen.

Man muss sich auch mal verdeutlichen wie Lücken gefunden werden. Auch bei Closed Source gibt es auf der Welt Sicherheitsspezialisten die gezielt nach Lücken suchen und sie auch entdecken. Die haben den Sourcecode auch nicht zur Verfügung. Sehr oft werden diese Lücken den Herstellern gemeldet. Dabei gibt es Lücken die den Herstellern selbst noch nicht bekannt waren oder aber sie waren bekannt wurden aber nicht gefixed. Im zweiten Fall kann man dann von Glück sagen wenn einer der "Guten" die Lücke entdeckt.

Bei Open Source stellt der der die Lücke gefunden hat oft auch schon eine Lösung zur Verfügung.

Security by Obscurity hat noch nie wirklich funktioniert, daher ist die Aussage open Source ist per se die unsichere Variante schlichtweg falsch.

Ich verstehe nur nicht warum viele Leute so emotional auf diese Dinge rund um Betriebssysteme und Open Source reagieren. Jedes System hat seinen Platz und persönlich bin ich froh darum die freie Wahl zu haben was ich einsetze. Ich versuche aber möglichst objektiv bei meiner Entscheidung zu sein.

Hier im Thread, wurde sinngemäß einmal geschrieben:warum soll ich auf ein Android Tablet umsteigen ich habe doch sonst nur apple im Einsatz. Das ist genau richtig und ein guter Grund ein iPad oder iPhone zu benutzen, was anderes würde keine sinn machen. Genauso kann es aber auch anders herum sein.
Franquin
Hat sich gelöscht
#48 erstellt: 18. Okt 2012, 17:48

Mr_Perry schrieb:
@Franquin natürlich nicht nur wegen der äußeren Erscheinung. Es ist wie schon beschrieben einfach das Gesamtpaket. Ich ärgere mich auch wirklich häufiger über z.B gewohnte Vorgehensweisen aus der Windowswelt, die auf dem IPad nun mal nicht funzen.


Ist das jetzt ein Argument für oder gegen das Ipad?


Mr_Perry schrieb:
Ähnlich geht es mir aber auch mit meinem Android Mobil.


Und mir erst mal auf meinem Windows Phone.


Mr_Perry schrieb:
Allerdings ist dieses wertige Gefühl, dass die Geräte von Apple vermitteln, nicht zu unterschätzen.


Ich vermutete bereits Äußerlichkeiten als Kaufgrund.


Mr_Perry schrieb:
Und mal ganz ehrlich, du streichelst bestimmt auch lieber Kaninchen als Wildschweine.


Weder noch. Ich streichele meine Frau, nicht das Essen.



So muss jeder selbst wissen, was er braucht. Ein Tablet brauche ich jedenfalls nicht. Das ist sicher. Niemand braucht ein Tablet. Es war ein Flop, lange schon, bis Steve Jobs einen Kult daraus gemacht hat.

Der Gedanke an Tablets zur Unterstützung des Erscheinungsbilds ist daher durchaus legitim.
freshbass
Ist häufiger hier
#49 erstellt: 18. Okt 2012, 18:06

Franquin schrieb:
Niemand braucht ein Tablet. Es war ein Flop, lange schon, bis Steve Jobs einen Kult daraus gemacht hat.



Ohne Worte...
Franquin
Hat sich gelöscht
#50 erstellt: 18. Okt 2012, 18:14
Sorry,ich hatte vergessen zu sagen, dass das meine persönliche Auffassung darstellt.
freshbass
Ist häufiger hier
#51 erstellt: 18. Okt 2012, 18:18
Ach und du entscheidest also ob es ein Flop ist (war)?
Die verkaufszahlen vom iPad und auch anderen Tablets sprechen für sich
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Windows Tablet mit Blueray 3D
Knacken bei LG G2 am KH ausgang! Software? Lösung gesucht
64 GB Karte im Galaxy S5 Mini
Welches Handy hättet ihr gern?
Bild als Hintergrundbild ohne Zuschneiden ?
iPhone 6 Keynote - Threema / WhatsApp Gruppe für Interessierte
Falschlieferung
Rockbox für Android Smartphones
Suche Tablet zur Heimkinovernetzung
Ein USB-Ladekabel für diverse USB-Akku-Geräte verwendbar?

Anzeige

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Burmester
  • JBL
  • Kathrein
  • Bose
  • Elac
  • SEG
  • Gericom
  • Mctronics
  • Mello

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder752.598 ( Heute: 109 )
  • Neuestes MitgliedfrederikZ
  • Gesamtzahl an Themen1.237.390
  • Gesamtzahl an Beiträgen15.788.380