DLNA Media Server für TOSHIBA REGZA 46SV685D

+A -A
Autor
Beitrag
de_lars75
Neuling
#1 erstellt: 22. Nov 2009, 10:43
Hallo zusammen,

ich bin ganz "frisch" hier angemeldet mit wenig Forumerfahrung und hoffe ich finde hier Hilfe zu meinem konkreten Thema, über welches ich nach einigem Suchen keinen entsprechenden Thread gefunden habe.

Ich besitze seit kurzem einen TOSHIBA REGZA 46SV685D und möchte auf diesen Medien (Fotos/Musik/Filme) über eine DLNA Media Server Software streamen, die auf einer Netzwerkplatte liegen. Die Media Server Software sollte auf einem Windows XP PC (ebenfalls im Netzwerk) laufen und transcodieren können.

Getestet habe ich bisher:
- die von TOSHIBA mitgelieferte Software ULCS von TransTechnology (http://www.transtechnology.co.jp/products/soft/ucs/): funktioniert, aber unzufrieden mit Interface, Struktur der Medienbibliothek und vorallem bekomme ich keine MKVs zum laufen (trotz dafür empfohlenem Haali Media Splitter)

- NERO MEDIA HOME 4: kommt erst mal umfangreicher daher, allerdings gab es gleich ein banales aber entscheidendes Problem. Der Ordner meiner Medien auf der Netzwerkplatte lässt sich nicht als Medienverzeichniss auswählen, es scheinen hier nur lokale Ordner anwählbar zu sein.

- PS3 MEDIA SERVER: schaut gut aus, viele gute Stimmen dazu, allerdings kein Support und keine config für den TOSHIBA (klar ist ja auch SONY :-). Nach einigen Experimenten damit eine eigenen config Datei für den TOSHIBA zu basteln habe ich aufgegeben.

Ich finde es schade, dass man hier außer der etwas unzureichend anmutenden ULCS Software nichts auf den TOSHIBA angepasstes findet um dieses eigentlich geile Feature komfortabel zu nutzen. Vielleicht gehe ich an die Sache auch mit einem falschen Ansatz ran?

Ich wäre über jeden Tipp und jede Erfahrung, die ihr hier gemacht habt dankbar und mit Sicherheit bin ich nicht der Einzigste für den dieses Thema aktuell ist... hoffe ich :-)


[Beitrag von de_lars75 am 22. Nov 2009, 10:45 bearbeitet]
R_G_B
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 16. Mrz 2010, 23:35
HI

ich habe dasselbe Gerät nur als 55 Zoller. Jedoch möchte ich nun auch Filme mit dem Netzwerkanschluss streamen. Jedoch stehe ich vor dem gleichen Problem. Hat den keiner eine passable Lösung zum Thema inhalte per Netzwerk vernünftig auf die Glotze zu bringen?
de_lars75
Neuling
#3 erstellt: 19. Mrz 2010, 07:28
Hi!

Hatte den Thread hier schon fast vergessen :-)

Für dich mal so zur Info wies bei mir weiter ging:
Ich hab mir im Endeffekt den ganzen Stress mit Streamen vom PC nicht mehr angetan, auch weil ich Rechner dann nicht immer laufen lassen oder hoch und runterfahren wollt.

Also wars mir 100,- EUR wert und und ich hab seit ein paar Monaten die MovieStation Antarius PLUS. Funktioniert gut, super komfortabel.

http://www.trekstor....ent.php?pid=22&cat=2

Nach einiger Erfahrung nur ein Minus: MKVs mit DTS sind schwierig, geht nur über den optischen Ausgang bei der Antarius, brauchst also eine entsprechende Gegenkomponente (Audiosystem mit optical in).

Mittlerweile hab ich aber auch da schon optmaleres gesehen, zB die hier: WD TV Live (http://www.wdc.com/de/products/Products.asp?DriveID=735), schickt den DTS auch übers HDMI Kabel UND liest MAC OS X formatierte Platten am USB, was mir auch noch wichtig gewesen wär :-) Kumpel hat sie sich gekauft, sehr zufrieden.

Gruß Lars


[Beitrag von de_lars75 am 19. Mrz 2010, 07:30 bearbeitet]
XFreakX
Neuling
#4 erstellt: 02. Mai 2010, 13:11
Hallo zusammen,
gibt es mittlerweile bessere Lösungen als noch ein weiteres Gerät ins Wohnzimmer zu stellen ?
Was kann der Toshiba an sich abspielen ?

Gruß xfreakx
michor84
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 02. Mai 2010, 19:37
Wie wäre es mit TwonkyMediaServer?

Kostenlose Alternative wäre in meinen Augen: TVersity

Beide sind DLNA-zertifiziert.
XFreakX
Neuling
#6 erstellt: 02. Mai 2010, 19:56
Nur leider habe ich es mit mkv´s oder avi´s auf den Toshiba nicht hinbekommen.
Twonky und TVersity sind installiert, weil die originale Software taugt ja überhaupt nichts ;(

Kann er überhaupt mkv´s ?
michor84
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 02. Mai 2010, 20:06
Das glaube ich nicht, dass er MKV´s abspielen kann. Wie ist es denn mit DivX in H.264-Codierung? Funktioniert das?

Twonky und TVersity müsste eigentlich umrechnen können, wenn auf dem PC die richtige Software installiert ist, um MKV zu dekodieren.

Ansonsten vorher einfach wandeln.
XFreakX
Neuling
#8 erstellt: 04. Mai 2010, 08:14
Ich habe es gestern zum laufen bekommen, das er direkt mkv´s abspielt, allerdings nur zweimal. Werde jetzt noch einmal TVersity, Twonky und ULGC herunter werfen und "Schritt für Schritt" das Thema angehen.
snookerfan63
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 04. Mai 2010, 23:09
Hi,
habe das gleiche Problem. Ich bin seit zwei Tage Besitzer eines Toshiba REGZA 32RV733. Habe das Ding extra wegen der LAN-Anbindung gekauft. Und Nu ? Alles funzt prima, aber das was ich eigentlich wollte, nämlich auf meine Mediadateien zugreifen, das geht nicht.
Habe schon verschiedene Software ausprobiert, aber der Media Player findet keinen DLNA-Server. Die Einstellung am Fernseher " Media-Server Einstellung " ist ausgegraut.
Folgende Konfiguration habe ich:
Router D-Link DI-524
Rechner mit XP-Professional und
PS3 Media Server

Der Mediaserver meldet in Logfile :
It´s ready ! You should see the server appears on XMB

Die Ip-Adresse vom Fernseher finder PS3 auch und bekommt antwort, aber wie gesagt, der Ferseher öffnet das Menü nicht.

Was mache ich falsch und wer kann mir da helfen ?

Frage an XFreakX : Du schreibst, du hast die ULGC Software von Toshiba. Leider war die bei mir nicht dabei. Kannst du mir die zukommen lassen ? Ich hätte FTP-Server zum hochladen.
snookerfan63
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 06. Mai 2010, 10:39
...letzte Info von Toshiba (telefonischer Support )
Zum Thema DLNA giebt es noch keine Datenblätter, dass heisst... kein Support. Und die ULGC-Software giebts auch nicht.
Ich hab es noch mal mit dem Wild Media Server versucht. Leider erfolglos. Der Server findet den Toshi, bekommt auch ne Antwort, aber am Fernseher keine Aktivierung.
Also..., essig mit DLNA.

Hat das überhaupt schon jemand zum laufen bekommen ????
snookerfan63
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 08. Mai 2010, 09:28
Das gab ja reichlich Antworten. Man o man.
Nu hab ich das selbst raus gefunden. DLNA funktioniert auf alle gängigen Formate.

Bis denne !
cmos90
Neuling
#12 erstellt: 13. Mai 2010, 17:00
Habe seit ca. 8 Monaten einen Sony Bravia W 5740 und mich auch mit dem Thema DLNA Mediaserver ausreichend beschäftigt.

Halbwegs zufrieden war ich mit dem PS3 Media Server. Dann fand ich durch Zufall den "Wild Media Server V0.72"

Die meisten Formate wie MPG,TS,mp4 etc. werden native (verlustfrei) gestreamt (auch meine ARD,ZDF HD Aufnahmen). Formate wie mkv,avi werden in sehr guter Qualität transcodiert.

Auch vor- und zurückspulen funktioniert einwandfrei im Gegensatz zum PS3 Server.
snookerfan63
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 18. Sep 2010, 23:41
Hallo Leute

Ich war lange nicht mehr hier. Asche auf mein Haupt
Das Thema Toshiba REGZA und DLNA schein ja viele zu interessieren. Ich habe die Lösung des Problems gefunden und ganz ehrlich, wenn man es weiß, ist es einfach !
Nun läuft das Ganze bei mir bereits ein halbes Jahr lang absolut störungsfrei, also hier meine Lösung......

Gleich vorweg gesagt, die agebotenen Softwareplayer TVersity, Twonky, ULGC u.s.w. funktionieren alle nicht. Der Toshiba schaltet das DLNA Menü nicht ein. Neuere Fernseher sollen wohl schon funktionieren, aber eben nicht auf alle gängigen Formate, sondern nur auf .wmv Dateien.

Nun aber. Wie funzt det nun ?
Ganz simpel gesagt, installiert Windows 7 auf den Medienserver,XP geht entgegen einiger "Schlaumeier " definitiv nicht, verstöpselt den am besten über einen Router mit dem Fernseher (LAN oder WLAN) und stellt in Windows 7 den Mediaplayer so ein, dass Eure Medien im Heimnetzwerk frei gegeben sind. Nicht vergessen, die Funktion "Mediastream im Heimnetzwerk erlauben " ein zu schalten. Findet ihr in den Netzwerkeinstellungen von Win 7.
Wenn das eingerichtet ist, findet der Fernseher den Streamserver und aktiviert den DLNA Modus Vorrausgesetzt, ihr habt dem Fernseher eine IP aus Eurem Heimnetzwerk verpasst.
Um Medienformate wie mpg, mpeg, mpeg4 und so weiter abspielen zu können, spielt am Besten ein ensprechendes Codecpack auf den Server, da Windows 7 dieses zum Umrechnen
in das Streamformat benötigt.
Ein Tipp:
Wenn ihr DVD´s vom Server-DVD Player/Brenner abspielen wollt, dann gebt ihr das Laufwerk im Netzwerk frei verpasst dem einen Freigabenamen und fügt diesen als Mediequelle im Windows Mediaplayer hinzu. Am Fernseher
findet ihr das DVD Laufwerk dann ebenfalls unter´m Menüpunkt "-->Musik oder Filme --> Ordner.

Sollten noch Fragen sein, schreibt ´ne Mail, denn ich bin wirklich nicht oft hier.

Gruß
GRU
Neuling
#14 erstellt: 12. Dez 2010, 12:32
ergänzend füge ich hinzu dass der wild media server so ziemlich alles abspielt über den Toshiba. Getestet mit 40sl733
snookerfan63
Schaut ab und zu mal vorbei
#15 erstellt: 12. Dez 2010, 13:41
dann hast du eine x-Box oder sowas als Medienserver da zwischen geschaltet.

Gruß
ChefDerAffen
Schaut ab und zu mal vorbei
#16 erstellt: 25. Dez 2010, 16:11
Frohe Weihnachten euch allen,

also ich habe eine Problem und zwar möchte ich mit meinem PC zwischen meinem normalen Monitor und meinem Toshiba-Regza wechseln können sozusagen als 2. Monitor.

Der Fernseher ist über ein Netzwerkkabel an einem Router angeschlossen an dem auch mein PC angeschlossen ist.

Danke schonmal für eure Hilfe!
snookerfan63
Schaut ab und zu mal vorbei
#17 erstellt: 25. Dez 2010, 22:26
.....wenn es um das Computerbild geht, dass du auf dem REGZA darstellen willst, dann geht das nur über einen Monitor-Switch. Ansonsten musst du immer umstöpseln. Alternativ würde noch eine zweite Grafikkarte(Mainboard muss das unterstützen !!) oder eine mit zwei Ausgänge gehen, die den Dualmode unterstützt.

Fröhliche Weihnacht
Gruß
ChefDerAffen
Schaut ab und zu mal vorbei
#18 erstellt: 27. Dez 2010, 13:51
hmm...ich will den Fernseher ja nicht über DVI oder HDMI anschließen dafür wäre ja noch ein Anschluss an meiner Grafikkarte frei.
Ich würde gerne meinen Fernseher und meinen PC über das Netzwerkkabel verbinden.
Das muss doch irgendwie möglich sein?
snookerfan63
Schaut ab und zu mal vorbei
#19 erstellt: 27. Dez 2010, 14:14
...leider Nein !
Wenn Du den Fernseher als zweiten Monitor nutzen willst musst Du wie schon gesagt einen so genannten Monitor-Switch benutzen, was eigentlich ganz easy ist. Die Dinger gibts recht billig und sogar mit automatischer Umschaltung.
Alternativ kannst du natürlich auch den HDMI Anschluss benutzen.
Fakt ist, übers Netzwerk gehts nicht !!!!

Gruß
ChefDerAffen
Schaut ab und zu mal vorbei
#20 erstellt: 09. Jan 2011, 13:23
kennt denn jmd eine möglichkeit ruckelfrei mkv dateien über einen medienserver abzuspieln?
snookerfan63
Schaut ab und zu mal vorbei
#21 erstellt: 09. Jan 2011, 13:28
...soweit mir bekannt, ist das mkv-Format ein Rohdatenformat.
Nicht nur dass der MP den Film zum Streamen trancodieren muss, mit diesem Format muss der Film auch noch komprimiert werden. Deshalb das ruckeln.
Kleiner Tipp, wandel diese Files in MPG oder MPG4 um, dann läuft alles.

Gruß
JoFasT
Inventar
#22 erstellt: 09. Jan 2011, 13:31

ChefDerAffen schrieb:
kennt denn jmd eine möglichkeit ruckelfrei mkv dateien über einen medienserver abzuspieln?


Also ich spiel MKV's über nen Fantec MM-FHDL ab.
Da ruckelt meiner meinung nach nix!

Bei western digital wirst du mit dem WD-TV fündig
ChefDerAffen
Schaut ab und zu mal vorbei
#23 erstellt: 13. Jan 2011, 17:27
was ist denn ein Fantec MM-FHDL? ^^
lavanda
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 13. Jan 2011, 20:20
Probier mal mit iSedora.

iSedora

Ich habe es auf mein iMac installiert und auf Laptop meiner Frau (Windows 7)
Funktioniert wunderbar.

Spielt einfach alles ab wenn man haken beim Transkodieren setzt.

Das einzige was bei mir nicht geht sind externe .srt Untertiteln.

Keine Ahnung wieso.
ChefDerAffen
Schaut ab und zu mal vorbei
#25 erstellt: 21. Jan 2011, 18:08
hmm also mit iSedora klappt es schon mkv dateien abzuspielen aber leider auch nich ruckelfrei...kann das daran liegen das ich die filme über eine externe festplatte an dem pc angeschlossen habe?
lavanda
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 22. Jan 2011, 01:51
hm, das glaube ich nicht.

ich habe 1080p doku's mit iSedora drahtlos von meinem imac auf
toshiba problemlos gestreamt
ChefDerAffen
Schaut ab und zu mal vorbei
#27 erstellt: 22. Jan 2011, 15:23
und woran solls dann liegen?
ich werd hier nicht mehr schlau -.-
Hitz83
Neuling
#28 erstellt: 24. Jan 2011, 12:19
Hallo erstmal alle zusammen!

@ lavanda:
Vielen Dank für den Tip mit isedora, seitdem funzt mit meinem Toshiba XV733 endlich alles einwandfrei! Echt empfehlenswert!
ChefDerAffen
Schaut ab und zu mal vorbei
#29 erstellt: 24. Jan 2011, 14:13
hmm...kannst du mal genauer sagen wie du deinen fernseher angeschlossen hast und sowas....weil bei mir ruckeln mkv's -.-
Hitz83
Neuling
#30 erstellt: 24. Jan 2011, 14:44
Gerne

Ist allerdings lediglich ne Standardkonfiguration:
Der TV ist mit LAN-Kabel an den Router angeschlossen, die Fime streame ich per Wlan dann von meinem Laptop aus (Filme liegen hauptsächlich auf externer Festplatte)
Geht soweit mit ziemlich allem was da drauf rumliegt...
Muss allerdings zugeben dass ich höchstens 2 Filme in niedrigerer Auflösung im .mkv-Fomat hab, die funzen allerdings....

Ich gehe mal davon aus das du 1080p streamen willst?
Andere Formate funktionieren in der Auflösung?

Den Media Informer von isedora hast schon genutzt?

Schwierige Sache... bin da leider auch nicht so riesig drin in dem Thema
lavanda
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 24. Jan 2011, 17:01

ChefDerAffen schrieb:
und woran solls dann liegen?
ich werd hier nicht mehr schlau -.-


Also am Anfang wo ich meinen Router konfiguriert habe musste ich die Option
"Enable WMM" einschalten.

Ohne WMM rückelt es bei mir auch.

WMM Funktion

Vielleicht liegt es daran.
ChefDerAffen
Schaut ab und zu mal vorbei
#32 erstellt: 24. Jan 2011, 18:03
Danke schonmal für die Antworten...nun weiß ich aber nicht hat jeder Router so eine Einstellung?
ich habe einen "TP-Link Wireless G Router" Model No. TL-WR340GD
lavanda
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 24. Jan 2011, 22:42
Zufall ! Ich habe auch einen TP-Link Router.

Die einstellunge befindet sich unter: Wireless->Wireless Advanced->Enable WMM

Schau hier, screenshot von meinem Router:




wie gesagt bei mir ruckelt es gar nicht.
Ich kann über iSedora auf Toshiba TV Streamen, aber mit Transkodieren.
Das geht ruckefrei. Ich benutze es aber nicht sehr oft weil ich keine externe Untertitel benutzen kann.

Ich streame aber von meinem iMac auf mein ACRyan Mediaplayer über Netzwerk (ohne UPNP) und das geht auch problemlos.

Also es ist nicht unbedingt nötig MKV in etwas anderes zu kodieren.

Mein TP-LINK ist ein N Router, aber auch mit meinem alten ganz billigen D-Link G Router ging das streamen Problemlos.


[Beitrag von lavanda am 24. Jan 2011, 22:51 bearbeitet]
ChefDerAffen
Schaut ab und zu mal vorbei
#34 erstellt: 26. Jan 2011, 22:26
hmm..danke für die schnelle antwort aber so wie es aussieht haben wir wohl nicht den selben...bei meinem gibt es diese einstellung leider nicht sieht ein bisschen anders aus mein menü
lavanda
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 27. Jan 2011, 06:22
ich denke das jede nicht so uralte Router diese Einstellung besitzt.

Bei meinen alten D-Link Router hatte ich das auch.

Ich sehe gerade bei deinem gibt es diese Option nicht.

Kauf dir einen neuen Router. Gerade die von TP-Link sind sehr günstig


[Beitrag von lavanda am 27. Jan 2011, 17:46 bearbeitet]
ChefDerAffen
Schaut ab und zu mal vorbei
#36 erstellt: 29. Jan 2011, 13:31
hmm schade....ja bleibt mir ja nichts anderes übrig wenn ich mkv dateien ruckelfrei abspieln möchte ^^
aber danke für eure hilfe!
snookerfan63
Schaut ab und zu mal vorbei
#37 erstellt: 29. Jan 2011, 14:21
Wie wärs denn, wenn du einfach deine mkv-Dateien in MPEG4
umwandelst ? Wo ist das Problem ?
Ihr rätselt jetzt schon eine ganze Weile und doch leigt die Lösung auf der Hand. Eine MKV Datei ist im Rohdatenformat abgespeichert und wie ich oben schon erwähnt habe, muss der WMP die Datei erst noch umwandeln, packen und dann auch noch streamen. Deshalb das Ruckeln.

Gruß
lavanda
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 30. Jan 2011, 09:37

snookerfan63 schrieb:
Wie wärs denn, wenn du einfach deine mkv-Dateien in MPEG4
umwandelst ? Wo ist das Problem ?
Ihr rätselt jetzt schon eine ganze Weile und doch leigt die Lösung auf der Hand. Eine MKV Datei ist im Rohdatenformat abgespeichert und wie ich oben schon erwähnt habe, muss der WMP die Datei erst noch umwandeln, packen und dann auch noch streamen. Deshalb das Ruckeln.

Gruß


das ist doch gar nicht nötig. ja wir rätseln, wir probieren ein problem zu lösen.
dazu ist der forum da oder


[Beitrag von lavanda am 30. Jan 2011, 09:44 bearbeitet]
snookerfan63
Schaut ab und zu mal vorbei
#39 erstellt: 30. Jan 2011, 10:17
....ja sicher ! Meine Lösung des Problems ist die Recodierung
der Files. Geht schnell, spart Zeit und Nerven.

Gruß
lavanda
Ist häufiger hier
#40 erstellt: 30. Jan 2011, 10:25
na ja mit meinem alten und billigen d-link G router (glaube dir-320) ging das streamen problemlos. auch full hd.

wenn das mal richtig eingestellt ist muss man nichts kodieren. das kodieren
brauch auch zeit.

aber er muss selber entscheiden.


ich wollte nur mal helfen da ich viel mit dem streamen herumgespielt habe


[Beitrag von lavanda am 30. Jan 2011, 10:25 bearbeitet]
conzales
Neuling
#41 erstellt: 31. Jan 2011, 23:38
hallo
habe auch eine frage
aus dem lesen der beiträg werde ich leider nicht schlau
habe einen toshiba xv743 dnla fähig und einen xp rechner,kenne mich mit dem verbinden bzw einstellen gar nicht aus,beschreibung des tvs ist eher dürftig.
kann mir bitte jemand weiterhelfen damit ich filme vm pc am tv schauen kann?
snookerfan63
Schaut ab und zu mal vorbei
#42 erstellt: 01. Feb 2011, 18:04
...naja, da ist wohl nicht nur die Beschreibung zum Fernseher dürftig.
Einen Router mit Fernseher und PC verbinden, dass solltest Du schon können. Ansonsten installiere Dir für XP die iSedora Software. Die ist recht einfach ein zu stellen und funktioniert super.
Aber wenn ich Deine Frage so überdenke, solltest Du wohl doch einen Techniker oder einen Bekannten um Hilfe bitten. Es ist nun mal schwehr für uns, wenn Du nicht einmal ein paar Stecker zusammem bekommst.

Gruß
ixus400
Neuling
#43 erstellt: 15. Mai 2013, 20:13
Hallo zusammen,

ich habe mir einen neue Yamaha MCR-750 gekauft, mit dem Gedanken, dass ich sie an den Fernseher und an den Laptop anhängen kann.
Dazu habe ich ein HDMI und ein Netzwerkkabel gekauft.

Leider konnte ich keine konkrete Lösung aus euren Threads finden. Ich habe mir mal die Sofware Serviio heruntergeladen, aber damit funktioniert es nicht.

Kann mir jemand helfen, welche Programme ich zum Abspielen der Musik brauche?

Besten Dank,
Michi
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Toshiba 46sv685d
krusher1974 am 26.10.2009  –  Letzte Antwort am 26.10.2009  –  3 Beiträge
Der Toshiba 46SV685D Thread
smatty007 am 03.06.2009  –  Letzte Antwort am 04.09.2016  –  1613 Beiträge
Toshiba Regza
kerniobstler am 21.02.2010  –  Letzte Antwort am 22.02.2010  –  7 Beiträge
Toshiba Regza SL736g DLAN
scr@shy am 09.01.2012  –  Letzte Antwort am 22.01.2012  –  3 Beiträge
Toshiba 40VL733g - DLNA Support
tommyx79 am 23.08.2010  –  Letzte Antwort am 16.12.2012  –  9 Beiträge
REGZA Sv685D 55" ins Heimnetzwerk via Media Player
outlawz am 22.01.2013  –  Letzte Antwort am 24.01.2013  –  4 Beiträge
Bildausfall bei Toshiba Regza
rgtmueller am 14.09.2009  –  Letzte Antwort am 15.09.2009  –  2 Beiträge
DLNA Probleme Toshiba 42SL833
Pascal1988 am 06.01.2012  –  Letzte Antwort am 07.01.2012  –  3 Beiträge
Toshiba Regza 32SL738G
franzz am 08.05.2019  –  Letzte Antwort am 15.05.2019  –  2 Beiträge
Bedienungsanleitung für Toshiba REGZA 37WL67Z 37
weisserwelpe am 02.03.2011  –  Letzte Antwort am 11.03.2011  –  5 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder916.769 ( Heute: 9 )
  • Neuestes Mitgliednaturian
  • Gesamtzahl an Themen1.532.356
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.156.557

Hersteller in diesem Thread Widget schließen