Philips OLED804 Auf einmal Bildschirm schwarz wegen OLED Adjustierung

+A -A
Autor
Beitrag
sitzfleisch
Neuling
#1 erstellt: 22. Dez 2019, 04:00
Ok, wenn falsch gepostet bitte verschieben.

Habe den OLED804 TV nun nicht so lange, =2 Tage
Jetzt nun das 2te Problem!

Also,
ich habe jetzt schon 2 mal den Bildschirm schwarz gehabt, wegen Refresh (OLED) des Bildschirms und das mitten im Film den ich gekauft habe bei Netflix.
Das nach nun ca 16 Stunden Betriebszeit. Ich habe ca 10 Minuten den Film nicht weiterschauen können!
Da kam keine Vorwarnung-das Bild war auf einmal weg! Wenn ich auf den Kanal gegangen bin -kurze Mitteilung das dieses OLED neu konfiguriert wird. Ich konnte nicht weiterschauen!

Das hat sich dann nochmals wiederholt bei freien TV Sendern die ich nach dem Netflix Film geschaut habe
( ca. 180 Minuten nach dem Netflix Film)
Beim Netflix Film waren natürlich die Balken unten/oben da, Aber dass das System einen gleich mit einem schwarzen Bildschirm belohnt,ist ja echt ekelhaft.
Vor allem, dass man nicht weiterschauen kann.
Ist das ein Fall für eine REKLA??
Die neue OFFRS time gefällt mir auch nicht!

Also er zeigt an im CSM:
OLED DOH: 20 hours, ---------------ich kann wohl nicht lange den TV nutzen
OLED OFFRS time: 1h; 56 min
OLED JB timer: 20 h;42min
OLED OFFRS Count: 2
OLED JB count: 0

PS: ich habe den TV direkt nach Anschluss auf die verfügbare FM von November 21.11, upgedated.
Natürlich nach update vom Netz genommen und neu hochgefahren!


[Beitrag von sitzfleisch am 22. Dez 2019, 04:21 bearbeitet]
Robi2003
Stammgast
#2 erstellt: 22. Dez 2019, 05:03
Ich habe meinen 804er auf Automatische Updates eingestellt.
Das November-Update kam auch automatisch ohne, dass ich es selbst zur Installation gestartet habe.

Ich kann diesen Fehler leider nicht nachvollziehen.
Beim Vorgänger-Modell 803 gibt es solche Beschwerden über die Pixel-Refresh-Zeiten aber auch aktuell.


Wenn mein TV läuft, dann läuft er aber auch eine ganze Weile. Also ich meine seine Betriebszeit.
Eine Meldung, dass jetzt die Pixel bearbeitet werden müssen, habe ich noch nie gehabt. Oder auch keine plötzlichen mehrminüten Schwarzbilder
ranger2000
Stammgast
#3 erstellt: 22. Dez 2019, 12:43
Das "Problem" haben im Moment wohl bei fast alle Philips mit dem neusten Updates.
Da scheint jemand die FW versaut zu haben .
Am besten bei Philips beschweren, und Druck machen, dass es bald eine neue FW gibt die dieses Problem behebt.
Robi2003
Stammgast
#4 erstellt: 22. Dez 2019, 13:20

ranger2000 (Beitrag #3) schrieb:
Das "Problem" haben im Moment wohl bei fast alle Philips mit dem neusten Updates.
Da scheint jemand die FW versaut zu haben .
Am besten bei Philips beschweren, und Druck machen, dass es bald eine neue FW gibt die dieses Problem behebt.


Ich aber z.B. nicht. ... noch nicht...

Irgendwo muss da wohl auch etwas ausschlaggebend sein, dass diesen Fehler nur dann triggert.
burkm
Inventar
#5 erstellt: 22. Dez 2019, 13:22
Ich habe das Problem bei meinem 65OLED873/12 auch nicht, obwohl auf dem aktuellsten Firmwarestand, das Gerät verhält sich anscheinend ganz "normal".
roman5001
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 22. Dez 2019, 13:22
-

Ich hatte diese Meldung auch.
Man kann den Vorgang aber auch abbrechen, dann erfolgt die Bildreinigung nach dem Ausschalten (Standby).
Im Service Menü wird das manuelle Abbrechen auch gezählt.

Aber da habe ich noch eine Frage:
Unter Punkt 5.6 "Peak History" was bedeutet das ?


[Beitrag von roman5001 am 22. Dez 2019, 13:42 bearbeitet]
ranger2000
Stammgast
#7 erstellt: 22. Dez 2019, 13:33
Das "Problem" ist so ja nicht erkennbar, sondern nur wenn man den TV sehr lange am Stück an hat.
Bei meinem Schwiegervater war es so, dass er den TV (873 ) Morgens um 9 eingeschlatet hatte und dieser dann wohl bis ca 17 Uhr durchlief. Dann kam Plötzlich die Bildreinigungs Meldung, TV ging aus und das kurz vor Schluss der Bundesligaspiele ... und nach jedem start ging es wieder los. Keine Chance die Spiele zu Ende zu schauen.
Er hat dann ca 45 Minuten gewartet, dannn war wieder alles OK:
Bisher ist dies aber auch nru 1 x passiert, jedoch habe ich dies nin schon von einigen Philips Besitzern gehört/gelesen.
Früher konnte man die Pixelreinigung ja abbrechen - dies ist jetzt wohl nicht mehr Möglich.

Also schön Feedback an Philips - das ist ja mal der grösste Mist.
burkm
Inventar
#8 erstellt: 22. Dez 2019, 13:57
Vielleicht möchte Philips bei den "Dauernutzern" einfach nur eine zwangsweise "Bildreinigung zu Ihrem Besten" erreichen
Toengel
Inventar
#9 erstellt: 22. Dez 2019, 14:44
Tachchen,

klingt für mich so, dass die Einstellung für den Shop-Modus im normalen Zuhause-Modus ausgeführt wird...

Toengel@Alex
sitzfleisch
Neuling
#10 erstellt: 22. Dez 2019, 20:41
Hallo,
heute Mittag hat er schon wieder nach insgesamt 24Std 40 Min. = knapp 5 Stunden nach der letzten OLED Bereinigung schon wieder abgeschaltet und den Refresh gemacht-Es kam kein pop Up Fenster-er ist direkt wieder in den OLED Refresh gegangen-Hat dann ca 25 Minuten gedauert. Dann konnte ich den TV wieder einschalten. Jetzt habe ich schon nach ca 25 Stunden Gesamtlaufzeit schon die 3te Bereinigung durch.

Wo kann ich das Problem dem Philips Support melden-das kann ja nicht normal sein?

Ich weiss natürlich nicht ob es mit der Auslieferungs FW (war die 002 hinten) auch passiert wäre, da ich ja kurz nach der Neueinrichtung die FW aktuallisiert hatte(ist jetzt 004 hinten).
Toengel
Inventar
#11 erstellt: 22. Dez 2019, 20:46
Tachchen,

https://tpv.secure.force.com/Web2Case/WebformPhilips?lang=de

oder du machst ein Downgrade mit dem upgrade_loader.pkg

Toengel@Alex
sitzfleisch
Neuling
#12 erstellt: 22. Dez 2019, 23:35
Habe jetzt mal den downgrade gemacht.
Mal schaun was passiert
Was auffällt ist,dass der Pixelshift wohl nun schneller abläuft-sprich die Mini Balken rechts/links/oben /unten schneller wandern.

Was bedeutet denn diese Peak History?
Bei mir steht jetzt 012.006.006.000.000" was bedeutet diese Zahlenfolge?
Sind das Pixel, welche repariert wurden?
mfritzen
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 23. Dez 2019, 10:24
hatte das auch beim POS 9002 seit dem November Update !!!
Vorgang war nicht abbrechbar , eine Frechheit !! Hat mir den Samstag Fussball Abend zerstört !

Hab downgraded zur ...038... vom Juni , damit ist alles gut !


[Beitrag von mfritzen am 23. Dez 2019, 10:29 bearbeitet]
FlightCom
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 23. Dez 2019, 19:06

sitzfleisch (Beitrag #12) schrieb:

Was bedeutet denn diese Peak History?
Bei mir steht jetzt 012.006.006.000.000" was bedeutet diese Zahlenfolge?
Sind das Pixel, welche repariert wurden?



Das sollten die letzten Maximal-Laufzeiten ("Peak") sein. Also zuzletzt jeweils 12h und 2x 6h gelaufen bis zur Kurz-Reinigung / Aktualisierung, egal ob zwangsweise oder nach normalem Abschalten im Standby. 12h sind die maximale Dauer der Laufzeit ohne Unterbrechung bis der automatische Zwangsreinigungshinweis kommt, dessen Überspringen auch festgehalten wird.


[Beitrag von FlightCom am 23. Dez 2019, 19:09 bearbeitet]
sitzfleisch
Neuling
#15 erstellt: 23. Dez 2019, 23:36
Hallo,
ich bin nun mehr als gefrustet beim Umstieg auf OLED, deshalb einige Fragen im Post.

Also-fangen wir mit dem Positiven an.
Nach dem downgrade-Der Refresh wird nun wieder angekündigt! Und man kann eingreifen/verschieben!
Das wars! - Bildeinstellung ist irgendwie auch schlecher gewoeden. Hab 2 mal Stromlos geschaltet-wurde nicht besser.

Negativ
-Er behält wohl die Mini ALGO Sequenz ein =sprich alle ca 4-5 Stunden möchte er in den Standby-egal was man schaut. TV mit Sender Logos oder Amazon/Netflix Filme mit Balken oder 4/3 Formate.
Mittlerweise ist auch der "Grosse Refressh" in ca 180 Stunden angekündigt!
Die Meldung hatte ich vorher noch nicht.

Ich habe nun den 5ten!!! Refresh hinter mir, weil ich nach ca 4 Std.TV schauen für ca. 1 Std. auf Standby gegangen bin, zum Einkaufen.
Zahler ist jetzt auf:
jetzt 012.006.006.004.000

Wie sieht es mit anderen OLED TV aus zB. Panasonic?
Hat jemand Werte der Refresh Aktionen bei einem Pana 1004?

Ist die OLED Technik wirklich so empfindlich, dass da alle 4-5 Stunden der Refresh durchgeführt wird
(Ich habe da keine Erfahrung , da vorher länger mit LED) - und Samsung propagiert für sich dieses Einbrennen ja vermarktungstechnisch voll aus.
Ich hatte damals ähnliche Probleme mit einem Panasonic Plasma
-Da waren nach ca 1 Woche Betrieb schon einige Zellen ausser Betrieb.
Der wurde damals dann getauscht gegen meinen bisherigen LED Phillips -der bislang super funktioniert hat, und nun bei der Pixeldarstellung oben schwächelt=Schwarze Pixel in der oberen Pixelebene.



Ein OLED scheint mir wohl nichts für einen TV Power User zu sein, der min. 5-6 Stunden am Tag TV schaut.
Wie halten es die TV mit OLED bei den Händlers zB MM aus-die laufen ja von 9-20 Uhr. Da müsste ja einer blöd sein, da einen Vorführer zu kaufen. Der kauft ja zig reflesh gleich mit ein.

Ich weiss nicht, wie diese ständigen Mini ALGOs die Bildschirmqualitäten nachteilig beeinflussen, wie Farbe/Hellligkeit/Kontrast=null Erfahrung OLED.

Ich habe ja 2 Jahre Garantie, vielleicht raucht der 804 ja vorher ab-was ich nicht wünsche, da das Bild erste Sahne ist.

Nur die Zeit läuft weiter und meine Prio2 ,ein Sony9505, läuft ja ab.
Diesen wird es in 2 Jahren nicht mehr geben.


[Beitrag von sitzfleisch am 23. Dez 2019, 23:56 bearbeitet]
FlightCom
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 24. Dez 2019, 12:51
Der Kurz-Algo läuft prinzipiell nach jedem Ausschalten zur Vorbeugung (sofern nicht stromlos gemacht) und nach 12 h - Laufzeit am Stück - zumindest beim 934, bei anderen Modellen könnten es auch weniger als 12 h sein; es werden auch Werte von 5-7 h genannt - mit dem entsprechenden Hinweis noch mal extra.

Lt. Philips soll das die Lebensdauer nicht beeinträchtigen. Im Gegensatz zu dem großen Algo, den man im Gegensatz zu dem Kurz-Algo auch manuell auslösen kann.

Und das mit dem Vorführer stimmt bei OLEDs. Die Geräte könnten auch stundenlang auf Testbild, Standbild, Videotext usw. gestanden haben. Ganz schlaue Interessierte könnten auch die (falschen, weil Belastungs-) Testpattern mit USB-Stick abgedudelt haben. Verschleißerscheinungen am Display wären da vorprogrammiert...
burkm
Inventar
#17 erstellt: 24. Dez 2019, 13:56
Der kuze Algo läuft regelmäßig im Standby nach mindestens 4h Laufzeit des TV.
Der sog "kurze" Algo korrigiert dabei im 4h Rhythmus - nach meinem Verständnis - Zeit- und Temperaturdrift der zugehörigen Ansteuer-Transistoren. Dazu lässt er kurz das Display abkühlen und arbeitet dann (Laufzeit insgesamt ca. 10 min inkl. Abkühlphase). Dabei sollte das Display möglichst nur diffus beleuchtet sein, um unerwünschte eventuelle temporäre "Fleckenbildung" (Schatten) zu vermeiden. Was der "große" Algo (Laufzeit ca. 1h +) genau macht ist anscheinend noch nicht bekannt. Er sollte anscheinend nur eher selten (> 2.000h) ausgeführt werden, weil er wohl auch die Lebensdauer des Displays etwas reduzieren soll. Die patentierten Funktionen selbst sind seitens LGD von einem anderen Unternehmen lizenziert.


[Beitrag von burkm am 24. Dez 2019, 14:05 bearbeitet]
ranger2000
Stammgast
#18 erstellt: 24. Dez 2019, 16:27
@sitzfleisch

Also wir haben hier im Haus 3 Philips und einen Pana OLED.
Der älteste ist inzwischen 3 Jahre alt und hat keinerlei Probleme.
Als ich letztens durch einen Beinbruch etwas länger liegen musste lief der Tv auch 8-10 Std am Tag.
Ok ich schaue meistens Blurays/4k oder mal Sky/Sport. Private oder so eher weniger.
Einbrennen, auch bei Sport zb habe ich bisher nicht erlebt.
Mein Sohn zockt auf seinem Philips 804 und hat dort auch keine Probleme.
Allerdings läuft der Tv dort eher so 1-2 Std und nicht viel länger am Stück.
Die Meldung mit dem großen Algo hatte ich bisher erst einmal, und der kleine lief immer im Hintergrund.

Wie ich schon geschrieben hatte, war bei meinem Schwiegervater auch das Problem der Zwangspause wegen der großen Reinigung, was für ihn sehr ärgerlich war.
Wir haben das bei Philips gemeldet und warten mal ab onb das nächste FW Update Besserung bring.
FlightCom
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 25. Dez 2019, 23:05

burkm (Beitrag #17) schrieb:
Der kuze Algo läuft regelmäßig im Standby nach mindestens 4h Laufzeit des TV.


Das mit den 4 h insgesamt könnte sein, da bei Auszeit nach 2.50 h bei mir jetzt kein Algo gelaufen ist (Zeit nicht zurückgesetzt und Anzahl nicht erhöht).

Und beim langen Algo werden offenbar Leuchtdichte und Helligkeit gecheckt (das ist auch das Verfahren mit der weißen Linie). Bei dunkleren Pixeln ("eingebrannt", was aber eigentlich die falsche Wortwahl für die dunkleren Stellen ist) wird der Betriebsstrom erhöht, so dass die Leuchtstärke (wieder) erhöht wird ==> insgesamt höherer Stromverbrauch und tatsächlich frühere Abnutzung. Wenn dann nämlich nach mehreren Langkorrekturen (manuell oder automatisch - nach wieviel Stunden, die auch immer kommen: 1.000, 2.000, 10.000 h? keine Ahnung) das technische Limit erreicht ist, fällt die Leuchtdichte des Panels nämlich insgesamt dramatisch ab. Und dann Tonne...

(Das Lang-Algo-Refreshverfahren kenne ich bisher aber nur aus der Theorie, weil es bei anderen so läuft und bei Philips im Prinzip genauso beschrieben wird)


[Beitrag von FlightCom am 25. Dez 2019, 23:08 bearbeitet]
burkm
Inventar
#20 erstellt: 26. Dez 2019, 13:12
Zumindest waren mal mindestens 4h für den kleinen und 2.000h für den großen Wartungs-Algorithmus dokumentiert worden.
burkm
Inventar
#21 erstellt: 12. Jan 2020, 12:58
Der Betriebsstunden-bezogene Leuchtdichteabfall einer LED ist aber nicht nur bei (O)LEDs so, sondern allgemein bei Halbleiter Leuchtmitteln, z.B. (A)LEDs, und steht "normalerweise" sogar auf der Packung des Leuchtmittels vermerkt, wenn so verkauft. Meist werden dafür bei Leuchtmitteln 70% der ursprünglichen statistisch gemittelten Leuchtdichte als Bezugspunkt für die voraussichtlich zu erwartende Lebensdauer angegeben, z.b. ~15.000 oder 25.000 Betriebsstunden usw., wobei natürlich einzelne Leuchtmittel durchaus auch mal früher oder auch später ausfallen können, da es sich immer um gemittelte Werte einer größeren Anzahl handelt.

Die LEDs des Backlights eines handelsüblichen LCD TVs, wie z.B. QLED-TV, hat beispielsweise je nach eingestellter Helligkeit und Betriebsdauer nur eine begrenzte Lebensdauer, die irgendwann nicht nur zu einer lokalen Abschattung sondern auch zu einem Ausfall der LED(s) führt. Normalerweise ist dies u.a. abhängig von den vorhandenen Kühlmaßnahmen, die bei einem Backlight mit vielen LEDs und hoher Leuchtdichte aus Platz- und Kostengründen eher gering ausfallen. Die im Schnitt erreichte (Spitzen-)Halbleitertemperatur bestimmt dann den eigentlichen - individuellen - Verlauf (und die Lebensdauer).

Da man ja mindestens die gesetzliche Gewährleistung hat ist man zumindest für Frühausfälle und "unnormalen" Verschleiß, der nicht im eigenen Verantwortungsbereich liegt bzw. Produktionsfehler abgesichert.


[Beitrag von burkm am 12. Jan 2020, 13:19 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Philips OLED804 und HbbTv
roman5001 am 14.11.2020  –  Letzte Antwort am 15.11.2020  –  3 Beiträge
philips oled804 Firmware Software 001.001.114.007
alpercetinn am 15.04.2020  –  Letzte Antwort am 15.04.2020  –  6 Beiträge
Oled804 Senderlogos
Diablo82 am 16.09.2019  –  Letzte Antwort am 18.09.2019  –  6 Beiträge
Philips OLED804 55" - Display hat "Beulen"
Netsnoop am 21.01.2020  –  Letzte Antwort am 02.02.2020  –  4 Beiträge
Philips OLED804 Apple TV 4K Probleme
pascal0br am 25.11.2020  –  Letzte Antwort am 25.11.2020  –  4 Beiträge
OLED804 1440p @ 120Hz möglich?
th3orist am 07.07.2020  –  Letzte Antwort am 30.12.2020  –  3 Beiträge
Philips OLED 754 Einstellungsthread
dbof86 am 06.01.2020  –  Letzte Antwort am 12.04.2020  –  2 Beiträge
Philips OLED804 + Windows Home Server 2011 ?
René22 am 13.10.2020  –  Letzte Antwort am 14.10.2020  –  4 Beiträge
Streaming Philips 65803 Oled
HerrRossi70 am 06.01.2019  –  Letzte Antwort am 07.01.2019  –  13 Beiträge
Haltbarkeit OLED PHILIPS 55POS9002
Hefe123 am 20.05.2018  –  Letzte Antwort am 01.12.2020  –  100 Beiträge
Foren Archiv
2019
2020

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder900.088 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedJungleApe
  • Gesamtzahl an Themen1.500.455
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.532.519

Hersteller in diesem Thread Widget schließen