Röhren-Ersatz-Adapter ?

+A -A
Autor
Beitrag
Presse
Neuling
#1 erstellt: 18. Nov 2020, 09:42
Hallo und guten Morgen zusammen,

>ersteinmal vielen Dank für die schnelle Aufnahme !
nun aber auch gleich zu meinen Problem:

Gibt es eine Möglichkeit das "Röhrensignal" auf ein modernes Produkt umzusetzen ?
Ich bin der Richtung absoluter Laie.
Folgender Fehler ( keine Hilfe in Sicht !):

An einer Maschine ist zur Eingabe der wichtigen Daten und Parameter der "Röhrenbilschirm" oder die Ansteuerung defekt ?? Es äußert sich wie folgt: im unteren Bereich wird nach dem Start alles "zusammengequetscht" und ist nicht mehr oder schwer lesbar.
Nach Tagen oder Wochen gibt es sich langsam wieder-wir könne das Gerät aber nicht mehr ausschalten.

Laienhaft gefragt: kann man das Signal konvertieren und z.B. an ein Tablet oder ähnliches senden und wieder lesbar machen ?

Oder lässt sich das Problem irgendwie beheben ? Gibt es da noch Fachleute die sowas reparieren ?

Viele Grüße
Slatibartfass
Inventar
#2 erstellt: 18. Nov 2020, 13:24
Da müsste man sehen, welche Schnittstellen die nicht näher benannte Maschine für den Anschluss von Bildschirmen etc. bietet, oder ob das Anschlusssignal des Röhren-Bildschirms irgendwie konvertiert werden kann. Dieses Signal dürfte analog sein, während Tablets etc. natürlich nur digitale Signale verarbeiten können.
Ein "Röhrensignal" intern abzugreifen, um es einem anderen Gerät zur Darstellung zuzuführen, ist sicher nicht möglich (Vorsicht Hochspannung!).

Das ist aber alles reine Spekulation, solange nicht bekannt ist, um was für eine Maschine es sich handelt (Hersteller, Typ) und über welche Anschlussmöglichkeiten die Maschine verfügt.

Ich würde mich an den Hersteller mit dem Problem wenden.

Slati
prengelmeister
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 19. Nov 2020, 01:36
Moin,
Vertikalamplitude des Röhrenmonitors neu einstellen.
Müsste ein Poti an der Rückseite des Monitors sein.
Brauche mehr Input!

Gruß
harty
Rabia_sorda
Inventar
#4 erstellt: 19. Nov 2020, 02:52
So ein Röhrengerät verstellt sich ja nicht einfach so. Da ich sowas noch von alten Röhren-TV´s kenne, wird es definitiv einen Defekt geben und oft liegt/lag solch eine Verschiebung an defekten Elkos oder kalten Lötstellen. Seltener gab es defekte Halbleiter in den Vertikal-Endstufen.


Nach Tagen oder Wochen gibt es sich langsam wieder-wir könne das Gerät aber nicht mehr ausschalten.


Nach kalten Lötstellen ist zuerst zu schauen
Dies deutet aber alles auf einen thermischen Defekt hin und dieser ist dann an den Elkos zu suchen. Solche Fehler lassen sich sehr gut mit einem Haarfön und Kältespray finden.
.


[Beitrag von Rabia_sorda am 19. Nov 2020, 02:53 bearbeitet]
Presse
Neuling
#5 erstellt: 19. Nov 2020, 08:57
Erst mal vielen Dank für die Antworten.

zur Maschine : Es ist eine Abkantpresse-AMADA_ der Steuerungshersteller ist... auch nur eingekauft.
Den habe ich schon ausführlich kontaktiert: Umbau auf neue Steuerung 18k€ .
Ich bin nicht geizig- aber das war mir zu dicke !!
Eine Röhre bekomme ich für 2800.- ohne jegliche Garantie und oder Rücknahme !!
Preis für Selbstmontage!! Ich weiss ja nicht mal ob es das Röhrenteil ist !

Ich werden mal ein paar Fotos reinstellen... ggf hilft das

Grüße
Presse
Neuling
#6 erstellt: 19. Nov 2020, 09:08
IMG_3608
Presse
Neuling
#7 erstellt: 19. Nov 2020, 09:09
IMG_3607
Presse
Neuling
#8 erstellt: 19. Nov 2020, 09:11
Auf dem ersten Foto kann man das Problem leicht erkennen: der untere Bereich ist nahezu unleserlich zusammengeschoben.
Ich traue mich gerade nicht das Teil vom Netz zu nehmen- da ist alles in der Mitte auf 2cm zusammen gepackt.
Und dann dauerts...
prengelmeister
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 19. Nov 2020, 12:34
Moin,
sieht ganz stark nach Netzteilfehler - trockener Elko, Spannungsregler, angekokelter Sicherungswiderstand mit kalter Lötstelle - aus.
Die Grundfunktion ist ja gegeben, daher keine große Reparatur.
Ist kein RF- Techniker mit Gaslötkolben mit bleihaltigem Lot in der Nähe aufzutreiben?

Mfg
harty
Presse
Neuling
#10 erstellt: 19. Nov 2020, 13:12
Servus, muss ich weiter suchen. Sind halt nur so Teiletauscher da in der Gegend.
Jeder will mir gleich alles neu machen... ohne vorherige ernsthafte Diagnose.
EiGuscheMa
Inventar
#11 erstellt: 19. Nov 2020, 20:53
Ich erinnere mich an eine ARBURG aus den 80ern mit ähnlichem Problem. Bei der war allerdings gar kein Bild mehr zu sehen.

Also habe ich mal reingeschaut und der Monitor war, wie auf Deinem Bild, ein grüner Monochrom-Monitor der mit dem "CGA"-Standard angesteuert wurde.
In den Kindertagen des PC war der weit verbreitet. Noch bevor VGA kam.

Sieht auf Deinem Bild ähnlich aus.

Das heißt aber leider auch: wenn Du niemanden findest der den Monitor repariert wird es tatsächlich das Beste sein die Steuerung komplett zu erneuern.

Was wir damals (etwa 2005) bei der ARBURG auch taten.

Denn die CGA-Schnittstelle ist längst ausgestorben. "Adapter" dafür gibt es nicht.

Das man am liebsten alles neu machen will ist verständlich. Immerhin geht es ja auch um die Maschinensicherheit und damit die Betriebszulassung.


[Beitrag von EiGuscheMa am 19. Nov 2020, 20:59 bearbeitet]
Presse
Neuling
#12 erstellt: 20. Nov 2020, 08:58

EiGuscheMa (Beitrag #11) schrieb:


Das man am liebsten alles neu machen will ist verständlich. Immerhin geht es ja auch um die Maschinensicherheit und damit die Betriebszulassung.


Das stimmt wohl leider. aber 18000.-€ ist schon eine Nummer. Nur für Steuerung. Ich werde trotzdem erstmal weiter suchen.
Hoffentlich finde ich hier einen "Elektroniker" der alten Garde.
Selbst lehne ich mich nicht soweit raus- habe zwar auch mal Elektriker gelernt ist aber Jahre her.

Es ging mir hier auch nur um die Einschätzung des Fehlerbildes und ggf. eine steckerfertige Variante. In die Sicherheit möchte ich nicht eingreifen - das wäre aber auch nicht der Fall.
Es ist ja grundsätzlich egal wie und wo ich das Bild anzeige- der Rest muss unverändert bleiben.

Gruß
EiGuscheMa
Inventar
#13 erstellt: 20. Nov 2020, 09:19

Presse (Beitrag #12) schrieb:
Es ist ja grundsätzlich egal wie und wo ich das Bild anzeige- der Rest muss unverändert bleiben.


Ist zwar schon lang her, aber genau das habe ich anders in Erinnerung. Jede Veränderung am Steuergerät, dazu zählt auch die Anzeige, erfordert eine neue Abnahme.
Rabia_sorda
Inventar
#14 erstellt: 20. Nov 2020, 12:52
Verändert sich etwas bei einem gegenschlagen am Bild?
Das war damals bei solchen Fehlerbildern an Röhrengeräten durchaus "normal" und es hat dann auf Wackelkontakte (oxidierte Steckkontakte, kalte Lötstellen, ...) hingedeutet.

Zur Erinnerung:
Solche thermischen Fehler sind oft nur trockene Kondensatoren oder kalte Lötstellen, die man mit Fön und Kältespray findet. Dieser "Aufwand" ist eigentlich in 15 - 30 Min erledigt und man hat den Übeltäter gefunden. Die Bauteile dürften kaum 10 € kosten - Lötstellen gar nichts.
Aber das ist natürlich erstmal nur eine Ferndiagnose die auf meinen Erfahrungen mit Röhrengeräten beruhen. Aber es kann selbstverständlich auch ein weitaus größerer Defekt vorliegen.
Schmidtchen44139
Schaut ab und zu mal vorbei
#15 erstellt: 20. Nov 2020, 13:05

Presse (Beitrag #10) schrieb:
Sind halt nur so Teiletauscher da in der Gegend.


Wo ist denn die Gegend ?
Presse
Neuling
#16 erstellt: 20. Nov 2020, 13:12

Rabia_sorda (Beitrag #14) schrieb:
Verändert sich etwas bei einem gegenschlagen am Bild?
Das war damals bei solchen Fehlerbildern an Röhrengeräten durchaus "normal" und es hat dann auf Wackelkontakte (oxidierte Steckkontakte, kalte Lötstellen, ...) hingedeutet.

.



vorsichtig habe ich schon hingelangt-keine Änderung

die Sache mit Fön / Kältespray ist ja doch eher was fürn Profi; da trau ich mich nicht ran

hier ist PLZ 047..
zwischenzeitlich hatte ich einen Rundfunktechniker der etwas älteren Bauart dran- doch leider musste er ins Krankenhaus
Slatibartfass
Inventar
#17 erstellt: 20. Nov 2020, 13:47

Presse (Beitrag #16) schrieb:

... doch leider musste er ins Krankenhaus :|

Ich hoffe nicht in Folge seiner Reparaturversuche.

Slati
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Philips 28PW8504/12 defekt - Hilfe!
claus_z am 24.01.2009  –  Letzte Antwort am 24.01.2009  –  2 Beiträge
Röhren TV -defekt ?
romain am 22.11.2008  –  Letzte Antwort am 26.11.2008  –  4 Beiträge
32" Röhren TV versenden - WIE?
darthbender213 am 13.09.2008  –  Letzte Antwort am 14.09.2008  –  2 Beiträge
Neuer Fernseher in Sicht! Brauche Hilfe
donperignon1993 am 20.08.2004  –  Letzte Antwort am 28.08.2004  –  4 Beiträge
HILFE! Code Eingabe beim Grundig TV
delux3 am 16.05.2010  –  Letzte Antwort am 17.05.2010  –  3 Beiträge
Wackelkontakt o. Bildröhre defekt Philips 32PW8506
joewie am 02.04.2008  –  Letzte Antwort am 03.04.2008  –  2 Beiträge
kleiner Röhren-Fernseher 14PT136B/00
loewenmaul am 26.05.2015  –  Letzte Antwort am 27.05.2015  –  4 Beiträge
Hilfe! Loewe TV Defekt.
nicolas-eric am 08.02.2012  –  Letzte Antwort am 09.02.2012  –  4 Beiträge
Bitte hilfe wegen philips 9520 röhren tv
Miugie am 23.05.2006  –  Letzte Antwort am 24.05.2006  –  2 Beiträge
Hilfe ! Fernseher Defekt ?
Rollins am 14.12.2003  –  Letzte Antwort am 14.12.2003  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2020

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder891.425 ( Heute: 5 )
  • Neuestes MitgliedPAlex-
  • Gesamtzahl an Themen1.486.160
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.269.910

Top Hersteller in Röhren-Fernseher Widget schließen