Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Melody Sp6 MK2 S

+A -A
Autor
Beitrag
Melody_SP6_MK2_S
Neuling
#1 erstellt: 06. Jan 2006, 15:38
Hallo Liebe Balladaudio Team Fans!

Habe Heute die getunte (mit Russischen Röhren und Kondensator-Tuningkitt) Melody SP6Mk2S bekommen und bin gleich damit in die nächste High-End Lautsprecher Boutiqe gefahren und habe sie dort sämtlichen Boxen zum Test angeschlossen, wobei Ich und der Verkäufer vom Stand weg geradezu in helle Begeisterung gestürzt sind was Klang,Tiefe,Transparenz und Design anbelangt.
Am besten Harmonierte sie mit den Elac CL142, wobei es sich um die Limitierte Auflage handelt. Die Bässe könnten Besser nicht sein (die kommen aus dem Tiefsten Kellerwinkel) und die Kristallklaren,Sidenweichen Mitten/Höhen lassen die Ohren Samba Tanzen und den Körper sofort entspannen. Die Bühnenabbildung ist extrem Exakt. Ich habe diese Klangfülle noch bei keiner Röhrenenstufe erlebt! Wenn ich zur Zeit einen Hut auf hätte würde ich ihn vor Herrn ZHou /BalladAudio Team ziehen!!
Noch dazu der Hervorragende Service von diesem Team ist so wie ihre Röhrenendstufe von allerhöchster Qualität.


Summa sumarum bin ich sehr Stolz eine Röhrenendstufe von Balladaudio zu besitzen.

Und an alle die es sich noch nicht sicher sind : Wer da nicht zugreift ist selber schuld!!!!


Mit freundlichen Grüßen


[Beitrag von Melody_SP6_MK2_S am 06. Jan 2006, 15:50 bearbeitet]
das_sams
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 06. Jan 2006, 16:16
Hallo der Herr,

sicherlich ein toller Verstärker der Ballad.
Der Preisbrecher in dieser Klasse ist aber
eindeutig der neue Meiler von :

www.es-audio.de

2 Jahre Garantie,CE Kennung (ob das der Ballad auch hat ?),Service und Beratung
einfach TOP wie man hier mehrfach im Forum lesen
kann.

Gruss

Dennis


[Beitrag von das_sams am 06. Jan 2006, 16:21 bearbeitet]
Melody_SP6_MK2_S
Neuling
#3 erstellt: 06. Jan 2006, 16:28
Hallo Dennis!

Der Meiler sieht schon recht gut aus, jedoch ist er mit Kt88 bestückt, die ja bekanntlich nicht so weich spielt und der Frequenzgang auch nur bei 10Hz-30Khz liegt was die transparenz ausmacht desto Höher die Frequenz liegt.

Gruss


[Beitrag von Melody_SP6_MK2_S am 06. Jan 2006, 16:30 bearbeitet]
Melody_SP6_MK2_S
Neuling
#4 erstellt: 06. Jan 2006, 16:35
Hallo Dennis!

Hier schicke ich dir noch die Technischen details der ungetunten Melody Sp6 Mk2.
Günstigster Qualitätsröhrenverstärker und Bestseller Europas !!!
Das Modell ist eines der erfolgreichsten Modelle und erster wirklicher Qualitätsröhrenvollverstärker (deutlich) unter 1000,-Euro in Europa und in Deutschland. Das Modell Melody SP6MK2 ist auf dem Basis des Bestsellermodell SP6 überarbeitete Version.
Unser zweiter Versuch, einen designer Spitzenröhrenvollverstärker gegen Konkurrenzmodelle wie Cayin A50T oder LUA 4040C, mit Topausstattung und integriertem Kopfhörerverstärker, Modell Melody SP6MK2, mit fantastischem Klang, ambitionierter und edler Optik.

Superb integrated tube 2x25W(real utill 2x30W) power amplifier with integrated headphone amplifier and magic eyes for output level .

Melody Amplificateur intégré stéréo à tubes
Spitzenröhrenvollverstärker mit sehr edelem Design und wunderschöner Optik, mit seidigem, dynamischem und traumhaftem Röhrenklang, guter Verarbeitungsqualität, Gehäuse und Trafohaube aus massivem gebürstetem Aluminium bzw. spiegelglanzpoliertem Edelstahl. Mit verchromten Drehknöpfen und vergoldeten Anschlüssen. Das Gerät ist gut geeignet für Lautsprecherboxen mit Wirkungsgrad ab 82dB. Besonders interessant ist: umschaltbar für normale Lautsprecherboxen und HiEnd Kopfhörer.

Die wichtigsten Technischen Daten:
2x25W (jenach Röhren Realleistung bis ca. 2x30W)
Frequenz 10-60KHz
220V~240 VDE/CE Standard
Vorstufenröhren 4xECC85, Endstufenröhren 4x6L6GC zusätzlich noch 2x6E2 als magische Augen für Power- und Pegelanzeige.
Gegen Aufpreis auch mit russischen Vor- und Endstufenröhren.
4x Eingang, 1x CD, 1x Tape, 1x Tuner und 1x Aux, Ausgang umschaltbar auf Kopfhörer oder Lautsprecherboxen.
Abmessungen BxHxT: ca. 360x160x330mm

Was ist bei der MK2 Version verbessert worden:
1) bessere Leistungsreserve am Netztrafo und an Übertrager. Separate Trafokammer durch bessere Abschirmungen. Weitverstärkte Trafohaube und Trafobefastigun gegen elektro-magnetische Schwingung
2) Gehäuse mit feinerer nd noch edelerer Optik: hochwertige Edelstalgehäuse spiegelglanzpoliert, Trafohauben und Frontblende aus massivem Aluminium eloxiert und gebürstet. Die Knöpfe sind aus massive Kopfer verchromt
3) auch Eingangsbuchsen sind ebenfalls wie die Lautsprecherterminals 24K hart vergoldet. Besserer Kopfhöreranschluß ebenfalls hart vergoldet
4) modifizierte Schaltung mit stärkeren und besseren Bauteilen, bessere Wärmeentwicklung während des Betriebs. Einschaltanzeige blau statt Rotdiode
Klangniveau eine Stufe höher, Klangeigenschaft mehr musikalischer, locker und angenehmer, schon mit chinesischen Röhren klingt die MK2 Version so gut wie die Bassisversion mit russischen Röhren

Zustand fabrikneu mit Sicherheitskäfig, originalverpackt. Käufer erhält Originalrechnung mit gesetzlicher Garantie und Gewährleistung.

BalladAudio Audio ist einer der größten und seriösen HiEnd Röhren- und Kabelproduzenten und Vertrieb gemessen an den Stückzahlen in Deutschland und Europa. Wie gut unsere Produkte sind und wie gut unser Preis-/Leistungsverhältnis ist, erfahren Sie in unseren zahlreichen eBay-Bewertungen und in HiFi Zeitschriften.

Angabe für Versandkosten gilt innenhalb Deutschland.

this item ist a brand new unit in original box with 1 year warrenty. International bidder welcome. shipping worldwide. please ask shipping cost before bidding.

Das zuersteigendes Gerät wird mit chinesischen Röhren geliefert. Auf Wünsch gegen Aufpreis auch mit lanlebigen und besserklingenden russischen und slowakischen Vor- und Endstuferöhren.

Weitere Infos oder technische Beratung unter Tel. 0172 3227930 oder per eMail: balladaudio@aol.com.Gerne können Sie uns auch in unserem Geschäft besuchen.

Gruss
das_sams
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 06. Jan 2006, 17:11
Hallo Unbekannter,

da du nun neuer Besitzer dieses Verstärkers bist
würde mich das Innenleben sehr interessieren.

Auf der ES-Audio Seite kann man sich
selbst davon überzeugen da ein Bild abgebildet ist.

Leider gibt es vom Ballad Modell keinerlei Bilder
des Innenlebens.Es wäre sehr nett wenn du ein
Bild zur Verfügung stellen könntest.

Wie man hier im Forum lesen konnte gab es ja
schon diverese Probleme mit dem SP6.

Auch wurde im franz. Forum von fehlenden
bzw. gefälschten CE Kennungen berichtet und da
bin ich mit einem Meiler auf der sicheren Seite.

Freue mich schon auf deine Bilder.

Gruss

Dennis
Melody_SP6_MK2_S
Neuling
#6 erstellt: 06. Jan 2006, 17:16
Hallo Dennis!

Leider habe ich auch keine Bilder vom Innenleben, möchte sie aber nicht zerlegen wegen den Fotos.

Gruss
Tulpenknicker
Inventar
#7 erstellt: 06. Jan 2006, 17:21
das_sams
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 06. Jan 2006, 17:24
Hallo,

ist kein Problem.Vergesse aber nicht
den Bias nach 100 Stunden abzugleichen.

Sollte ich genug Geld haben werde ich mich
wahrscheinlich von meiner Transe trennen
und mich zwischen Meiler und Ballad entscheiden.

Irgendwie verunsichern mich aber die ganzen
Diskussion im franz. Forum über die Qualität
von Meldoy.Dort hatte auch der franz. Vertrieb
gepostet und behauptet die Ballad Melodys
wären keine Meldoys sondern nur Geräte die den
Namen tragen.Plus nach Informationen des franz.
Vertriebes würden die Geräte nicht den EU
Sicherheitsstandards entsprechen.

Naja keine leichte Entscheidung aber beim
Verstärkerkauf will ich ein ruhiges Gewissen
haben.

Gruss

Dennis
pitufito
Stammgast
#9 erstellt: 06. Jan 2006, 17:34
Lustiger Thread,

einer der beiden ist ganz offensichtlich und unverkennbar ein Ballad Mann, vielleicht sogar Zhou himself? Ach wie herrlich...

Saludos
RoA
Inventar
#10 erstellt: 06. Jan 2006, 17:38

das_sams schrieb:
Hallo Unbekannter


Irgendwie kommt es mir bekannt vor...
pitufito
Stammgast
#11 erstellt: 06. Jan 2006, 17:46
Eines noch,

es gibt Regeln im forum. Danach sollte jeder gewerbliche Teilnehmer auch als ein solcher gekennzeichnet sein. Das hat einen guten Grund: So soll verhindert werden, dass ein Hilfe und Rat Suchender das Marktgeschrei eines Haendlers mit einem gut gemeinten Ratschlag, einer Empfehlung und dergleichen verwechselt. Vielleicht sollte hier also mal ein Mod einschreiten.

Saludos
Tulpenknicker
Inventar
#12 erstellt: 06. Jan 2006, 18:12
Eigentlich wollte ich mich da raushalten,

aber nachdem ich das erste Posting nochmal gelesen habe, werde ich bestimmt nicht der Einzige sein, der laut lachend auf dem Boden liegt.....("Er" auch)....

Gruß,

Nils


[Beitrag von Tulpenknicker am 06. Jan 2006, 18:13 bearbeitet]
das_sams
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 06. Jan 2006, 18:20
sollte das Posting wirklich von "IHM" sein würde es natürlich ins Bild passen.Vielleicht liegt es aber auch an den Gerüchten um gefäschte Bauteile und fehlende CE Kennungen an den Ballad Melodys wie es der franz. Vertrieb im Partnerforum geschrieben hatte.

Meiner wird wohl ein Meiler werden denn dort fühle
ich mich besser aufgehboben.Ausserdem entsprechen die
Dinger auch den Sicherheitsstandards.

Gruss

Dennis
speedikai
Inventar
#14 erstellt: 06. Jan 2006, 18:29
erinnert mich an: das leben des brian

sie war`s, er war`s, er war`s

und er ist es

kai
Tulpenknicker
Inventar
#15 erstellt: 06. Jan 2006, 20:07
...jetzt müßte sein Freund es wieder leugnen......*no comment*
Caisa
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 06. Jan 2006, 20:10
Na ja, bei so viel positivem Feedback über den Meiler von ES-Audio muss ja irgendwie auch mal etwas über einen Ballad zu lesen sein!

Alleine das 30kHz nicht reichen... Meine Ohren machen bei 18.500Hz zu!

Na ja wie auch immer. Ich bin jedenfalls super zufrieden mit meinem Meiler PE und 2 Balladamps (1200/1600€) hatten keine Chance.

Trotzdem wünsch ich dem werten Herrn viel Spaß mit seinem gerät!

Vieleicht melden sich ja noch mehr Ballad-Neulinge hier zu wort!

Gruß Caisa
das_sams
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 06. Jan 2006, 20:16
@Caisa

mit welchen Verstärkern von Ballad hast du
den Meiler PE verglichen ?

Gruss

Dennis
Manfred_Kaufmann
Inventar
#18 erstellt: 06. Jan 2006, 20:18
Der Ballad-Vertrieb hatte aber bisher nie so viele Rächtschreipfehla in seinen Lobpreisungen
Caisa
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 06. Jan 2006, 20:19
Hab ich in dem Meiler Fred schon geschrieben, das eine war der

TB1 Mk2 mit Kt88

Gruß Caisa
das_sams
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 06. Jan 2006, 20:31
@Caisa

Ist natürlich interessant da es sich um ein Spitzenmodell von Ballad handelt welches preislich knapp 600 Euro über dem Meiler liegt.Was bedeuten würde fast 2 Meiler zum Preis eines Ballad.

Hast du zufällig Bilder vom Innenleben des Ballad gemacht ?

Gruss

Dennis
Caisa
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 06. Jan 2006, 21:03
Hi, hab den Meiler PE also die 900€ Version!
Bilder hab ich nicht gemacht, aber ich kann mal danach fragen, da es beides Verstärker von Freunden waren. Zumindest einer will oder hat seinen Ballad verkauft und wird auch den Meiler PE bestellen!
Die Unterschiede waren relativ klein, aber eben hörbar und ich hätte auf jeden fall wieder den Meiler gekauft!

Gruß Caisa
Fullrange
Stammgast
#22 erstellt: 08. Jan 2006, 12:23
Mich würde ja brennend interessieren, wie sich Meiler und Melody im Vergleich anhören zu meinem heimlichen Favoriten, dem Synola SE509. Der steht nämlich ganz oben auf meiner Wunschliste.
Wilke
Inventar
#23 erstellt: 09. Jan 2006, 09:44
Ich würde ja gerne den meolody bei Ballad kaufen. Kostet ja nur 599 Euro bzw. 699 Euro. Aber bisher konnte mir Ballad
audio leider noch nicht sagen, wo die Unterschiede zu den
französischen melody geräten sind. auch weiß ich nicht, ob
die ballad melodys frei verdrahtet sind wie der Meiler.

Muss dann wohl doch noch ein wenig sparen für den Meiler oder
mir den Dynavox kaufen.
Tulpenknicker
Inventar
#24 erstellt: 09. Jan 2006, 10:22
Hallo Ralf,

die billigen Balladgeräte sind nicht frei verdrahtet, auch die teuren Geräte sind nicht komplett frei verdrahtet, eher so wie der Meiler und das obwohl sie mehr als das doppelte kosten.

Gruß,

Nils
LA.holli
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 14. Jan 2006, 19:50
Hi,
wow, genau der richtige thread zum richtigen Zeitpunkt
Ich will mir auch einen Röhrenvollverstärker bis max. 1.000Eur zulegen und die Entscheidung wird wohl nur noch zwischen dem ES-Audio Meiler,
Primaluna Pologue one (fast raus aus dem Rennen) und dem Melody SP3 fallen...

Allerdings, und deswegen passt der thread gerade richtig, hätte ich mich vermutlich schon längst für den Melody SP3 entschieden wenn da nicht so Ungereimtheiten
in den Aussagen zwischen Melody Europe und Balladaudio wären
Der eine gibt 2x38Watt an was ein Test in der image hifi bestätigt, der Andere (Ballad) redet von 2x22?! der Eine verkauft die Version II 749,-Eur, der Andere den
normalen SP3 für 599 Eur oder eine Hausgetunte Version für 1099Eur.
...und gegenseitig wird behauptet das nur man selbst original Melodys verkauft und das beim Anderen CE, Garantie...schlechtere Röhren usw. drin sind bzw. fehlen

Also rein gefühlsmäßig, sagt mir der Melody SP3 immer noch am meisten zu, aber bei dem Theater?...oder kann mal einer Klarheit da rein bringen
Tulpenknicker
Inventar
#26 erstellt: 14. Jan 2006, 20:33
Hallo LA.holli,

in meine Augen ist "Melody" keine Marke, sondern eher ein Produkt was irgendwo in China in Hinterhoffabriken zusammengebruzelt wird, na ja, bei den anderen Chinaamps weiß man das auch nicht so hundertprozentig, aber zumindest hat man da eine halbwegs transparente Produktlinie. Verstehe mich nicht falsch, daß heißt nicht, daß die Geräte schlecht sein müssen, nur weiß man letzendlich nicht, was man für sein Geld bekommt, da man nur sehr schwer vergleichen kann.

Soweit ich das mit eigenen Augen beurteilen kann, verkauft Balladaudio die Melodyprodukte aus der ersten Serie, Melodyeurope hingegen aus der 2 Serien und überhaupt, irgendwie ist nur der Name gleich...aber wenn man sich den Preisverfall der letzten Monate anschaut würde mir die Hutschnurr hochgehen wenn ich mir einen AMP aus diesem Hause gekauft hätte.

Gruß,

Nils
LA.holli
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 14. Jan 2006, 20:43
Hallo Nils,
zumindest versteht der normale Konsument bei dieser seltsamen Politik nur noch Bahnhof...und läßt es besser

Ich hab gerade hier den Beitrag Melody SP3 durchgelesen und muss ganz ehrlich sagen, daß mir mittlerweile völlig unklar ist "welches" Modell gerade aktuell
oder der Nachfolger des Nachfolgers ist...am logischsten erscheint mir die Reihenfolge HP3 > SP3 > SP3II (wie im aktuellen stereo Test),
nur behauptet Ballad da ganz anderes.

Bei so viel Unklarheit schwindet echt mein Interesse, aber es gibt ja noch Alternativen und die Suche danach macht sogar Laune
LA.holli
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 14. Jan 2006, 21:07
Ich hab gerade mal recherchiert und die tatsächliche homepage von Melody selbst gefunden:

www.melody.com.au

vielleicht bringt das ja auch für andere Interessierte ein wenig Licht ins Dunkel, zumindest für mich siehts so aus, daß melody europe der Wahrheit
am Nächsten zu sein scheint und der SP3II von deren homepage tatsächlich aktuell ist.
Tests in der image und Stereo mit dem SP3 bestätigen das ja eigentlich...aber trotzdem verworren, verworren
jenska
Hat sich gelöscht
#29 erstellt: 15. Jan 2006, 01:09

Wilke schrieb:
Ich würde ja gerne den meolody bei Ballad kaufen. Kostet ja nur 599 Euro bzw. 699 Euro. Aber bisher konnte mir Ballad
audio leider noch nicht sagen, wo die Unterschiede zu den
französischen melody geräten sind. auch weiß ich nicht, ob
die ballad melodys frei verdrahtet sind wie der Meiler.

Muss dann wohl doch noch ein wenig sparen für den Meiler oder
mir den Dynavox kaufen.


Nur zur Info !

Der Meiler und der Meiler PE sind nicht frei verdrahtet,
von der Verkabelung zu Potis,Eingangswähler und Anschlussbuchsen mal abgesehen. Die Schaltung verteilt sich auf 3 Prints.

Und bitte leitet von dem Aufbau keine qualitativen Schlüsse ab. Ob Print oder frei verdrahtet ist nun wirklich kein Qualitätsmerkmal.

Die Meilers haben in jedem Fall ein überragendes Klang-Preisverhältnis.Ich denke daß die Geräte den üblichen Chinaklamotten im Bereich bis gut 1000,00 Euro klanglich deutlich überlegen sind.Egal ob der Kram von Melody,Ballad,Primaluna,Tac,Ying oder Yang oder sonstwem kommt und mit irgendwelchen Fantasienamen getauft ist.

Gruß

Jens
Father12
Stammgast
#30 erstellt: 15. Jan 2006, 11:06
Hallo Leute,

Mich würde mal interessieren, wer von denen, die hier den Melody SP3 II respektive die Firma Melody so runterputzen, das Gerät schon mal gehört oder auch nur live gesehen hat. Vermutlich keiner.

Ich habe und ich kann bestätigen, dass:

- der Amp super massiv und klasse verarbeitet ist
- das er mich klanglich beim damaligen Test überzeugt hat, besonders Stimmen kamen sehr überzeugend
- und dass er für mittlerweile 749€ nach meiner Einschätzung ein Schnäppchen ist.
- ausserdem sieht er - für meinen Geschmack - auch noch gut aus

Wer sich von Ballad verunsichern lässt wegen seinem Namensrechteendloskampf etc., ist selbst schuld. "ER" ist ja nun hinreichend bekannt hier im Forum...

Und noch ein Wort zu den "Chinaklamotten" - Made in China ist nicht per se ein Qualitätsminderungsmerkmal. Namhafte Firmen wie Cayin, Lua, VIncent und viele mehr lassen dort fertigen. Und wer immer noch glaubt, dass der Meiler hier in Deutschland gebaut wird, dem ist schlicht nicht mehr zu helfen...

Nix für ungut, dass musste ich mal loswerden. Mich nervt einfach, wenn Geräte schlecht gemacht werden, die man gar nicht kennt.

Ich habe übrigens einen Unison S2K, handmade in Italy und bin auch weder verwandt noch verschwägert mit irgendeinem Chinesen

Gruß, Father12
Father12
Stammgast
#31 erstellt: 15. Jan 2006, 11:11
Übrigens - der Vollständigkeit halber hier der Link zu Melody Europe, dort kann man mittlerweile wohl direkt bestellen:

http://www.melody-europe.com/index_de.htm

Der Shop:
http://shop.melody-e...8ee198b736d3cc0402bc

Mit der Übersetzung haben's die Franzosen nicht so - also nicht lachen

Gruß, Father12
Tulpenknicker
Inventar
#32 erstellt: 15. Jan 2006, 13:34
Hallo Father12,

Du hast recht, man soll nicht versuchen einen Verstärker zu beurteilen, bevor man ihn selber nicht gehört hat, aber ich glaube, daß der Herr aus Berlin es erfolgreich geschaft hat, die Meoldyverstärker durch den Kakao zu ziehen, und das obwohl er hier in Deutschland angeblich die "Markenrechte" für Melody besitzen soll. neben den SP3 hat er auch mal den H34, H88 und H6l6 verkauft, wohlgemerkt die erste Generation, die Melody Europe nicht im Angebot hatte.

Was ich aber wiederum an Melody Europe nicht mag:

- Sie habe behauptet, daß der Herr aus Berlin gefälschte Ware verkauft, nur weil seine Geräte nicht der zweiten Generation entsprachen

- Der hohe Preisverfall, ich würde mich als Kunde veräpplet vorkommen wenn ich für 2.800 € einen AMP kaufen würde, der 2 Monate später nur noch 1.450 € kostet (Preiskampf gegen andere Händler in Europa?)

Das AMPs aus China nicht unbedingt schlecht sein müssen zeigt ja schon allein hier das Forum, es gibt viele die mit ihren "Chinakrachern" voll zufrieden sind (mich mit eingeschlossen).

MfG,

Nils
Father12
Stammgast
#33 erstellt: 15. Jan 2006, 13:46
Hallo Nils,

natürlich ist das einerseits ärgerlich mit der Preiskorrektur, wenn man denn noch zum hohen Preis gekauft hat. Andererseits sollte man sich freuen, dass da mal jemand auf den Trichter gekommen ist, dass manche Preise schlichtweg nicht marktgerecht sind. Ich kenne die Begründung nicht, vermute aber mal, dass das auch was mit dem jetzt neuen Direktvertrieb der Geräte zu tun hat. Wenn die Händlermarge wegfällt, macht das naütrlich sehr viel aus. Allerdings weiss ich nicht, ob die Geräte jetzt nur noch direkt oder auch noch via Händler zu beziehen sind - ausserhalb Deutschland meine ich. Wo nicht ER die Namensrechte beansprucht...


Gruß, Father12
jenska
Hat sich gelöscht
#34 erstellt: 15. Jan 2006, 15:29

Father12 schrieb:
Hallo Leute,

Mich würde mal interessieren, wer von denen, die hier den Melody SP3 II respektive die Firma Melody so runterputzen, das Gerät schon mal gehört oder auch nur live gesehen hat. Vermutlich keiner.

Ich habe und ich kann bestätigen, dass:

- der Amp super massiv und klasse verarbeitet ist
- das er mich klanglich beim damaligen Test überzeugt hat, besonders Stimmen kamen sehr überzeugend
- und dass er für mittlerweile 749€ nach meiner Einschätzung ein Schnäppchen ist.
- ausserdem sieht er - für meinen Geschmack - auch noch gut aus

Wer sich von Ballad verunsichern lässt wegen seinem Namensrechteendloskampf etc., ist selbst schuld. "ER" ist ja nun hinreichend bekannt hier im Forum...

Und noch ein Wort zu den "Chinaklamotten" - Made in China ist nicht per se ein Qualitätsminderungsmerkmal. Namhafte Firmen wie Cayin, Lua, VIncent und viele mehr lassen dort fertigen. Und wer immer noch glaubt, dass der Meiler hier in Deutschland gebaut wird, dem ist schlicht nicht mehr zu helfen...

Nix für ungut, dass musste ich mal loswerden. Mich nervt einfach, wenn Geräte schlecht gemacht werden, die man gar nicht kennt.

Ich habe übrigens einen Unison S2K, handmade in Italy und bin auch weder verwandt noch verschwägert mit irgendeinem Chinesen

Gruß, Father12


Hallo Father12,

Ich kann nur für mich sprechen und nur sagen daß ich grundsätzlich keine Kommentare zu Geräten abgebe die ich persönlich nicht in Augen-und/oder Ohrenschein genommen habe und deren Konstruktion ich nicht bewerten kann.

Zum Melody SP3 II gebe ich Dir in der Verarbeitung recht,
für den Preis gibt es nichts auszusetzen.

Mich hat er klanglich nicht überzeugt,für den Preis zwar schon,aber gerade der Meiler zeigt daß klanglich fürs gleiche Geld mehr geht.Im Vergleich zu meinem PP-Prototyp wird jedoch deutlich,daß die ganzen günstigen China Röhren gerade mal am Tor zur Halle des klanglich möglichen kratzen.Von den klanglichen Möglichkeiten,die mit sorgfältiger Konstruktion und hochwertigen Bauteilen möglich sind ist diese Produktkategorie noch meilenweit entfernt.Was ja letztlich zu dem Preis und Aufwand auch nicht anders zu erwarten ist.

Im Vergleich zum Meiler ist der Melody aus klanglicher Sicht sicher kein Schnäppchen mehr.Betrachtet man das Gesamtbild ist er es in jedem Fall.

Und Aussehen ist wie immer Geschmackssache.

Und zu Ballad und IHM braucht man ja wirklich nichts mehr zu sagen.

Ich habe nie behauptet daß "Made in China" irgendetwas mit Qualitätsminderung zu tun hat. Und der Meiler wird definiv nicht in Deutschland gebaut,wer das glaubt ist wirklich sehr naiv.

Deinen Unmut kann ich nachvollziehen,auch mich nervt manchmal Aussagen,denen man regelrecht ansieht daß diejenigen weder das kennen können,von dem sie da gerade reden,noch offentsichtlich irgendeine Ahnung davon haben.
Aber das ist eben Forum und muß damit leben.

Unison SK2,schöner Amp. Ich hatte das Gerät zum testen bei mir,da ich einfach eine SE-Röhre als klanglichen Bezugspunkt für die weitere Entwicklung meines PP-Amps suchte.
Hat mir gut gefallen,aber Handmade in Italy kostet eben mehr,die zusätzlichen Vetriebsspannen auch und da habe ich mich als "Entwicklungsspielzeug" für den Meiler PE entschieden.

In diesem Sinne

Viele Grüße


Jens


[Beitrag von jenska am 15. Jan 2006, 15:33 bearbeitet]
Father12
Stammgast
#35 erstellt: 15. Jan 2006, 18:56
@ Jens,

Ich habe den Meiler z.B. noch nicht gehört, habe aber keinen Zweifel, dass er guten Sound fürs Geld liefert. Fairerweise bieten beide Firmen (und übrigens auch ER) ein Rückgaberecht nach Probehören zu Hause. Das sollte man nutzen, denn glücklicherweise sind unser aller Geschmäcker nicht gleich (sonst wollten wir ja alle die gleiche Frau und die müssten wir dann klonen - obwohl vielleicht wär das gar nicht schlecht, da könnte man das eine oder andere gleich anpassen - aber ich schweife ab).

Jou, der Unison ist ein schönes Teil, wertig, goile Haptik und schöner Sound. Ich konnte ihn als Jungamp mit nur 5 Monaten auf dem Buckel ersteigern und habe daher einen ordentlichen Preis bezahlt.

Tja, die Vertriebsspannen - wenn man einmal mitgekriegt hat, was da geht... Mein lieber Schwan, da könnte man Geld sparen

Cheers, Father12
Dynacophil
Gesperrt
#36 erstellt: 15. Jan 2006, 20:51
Hi

Der Satzbau und die Formulierungen ergeben "summa summarum" einen sehr hohen Zhou-Faktor.

HH


[Beitrag von Dynacophil am 15. Jan 2006, 20:52 bearbeitet]
speedikai
Inventar
#37 erstellt: 15. Jan 2006, 21:42

Dynacophil schrieb:
Hi

Der Satzbau und die Formulierungen ergeben "summa summarum" einen sehr hohen Zhou-Faktor.

HH




finde ich nicht.

kai
Wilke
Inventar
#38 erstellt: 16. Jan 2006, 11:24
ist der Meiler nicht frei verdrahtet? Steht - wenn ich mich
recht erinnere, auf der Homepage von ES-audio!
Caisa
Hat sich gelöscht
#39 erstellt: 16. Jan 2006, 11:30
Hi,

hier der Meiler:


Meiler PE:


Egal wie das Teil verdrahtet ist, der Sound ist super!

Gruß Caisa


[Beitrag von Caisa am 16. Jan 2006, 11:32 bearbeitet]
MerlinX
Stammgast
#40 erstellt: 16. Jan 2006, 11:59
Warum verkaufst du den Meiler eigentlich wieder?

Gruß
Merlin
Caisa
Hat sich gelöscht
#41 erstellt: 16. Jan 2006, 12:07
Hi, das hat nichts mit seinem Klang oder mit dem Gerät selbst zu tun. Wer Interesse hat das Teil zu kaufen, kann sich gerne per PN melden. Da kann ich dann auch näher auf den Verkaufsgrund eingehen.
Da es aber relativ privat ist möchte ich das hier nicht öffentlich diskutieren!

Gruß Caisa
Father12
Stammgast
#42 erstellt: 17. Jan 2006, 10:35

Hi

Der Satzbau und die Formulierungen ergeben "summa summarum" einen sehr hohen Zhou-Faktor.

HH


Dazu hab' ich eindeutig zu wenig Schreibfehler drin! Und überhaupt find' ich meinen Satzbau schwer in Ordnung!

Spass beiseite: wenn jetzt jeder hier verdächtigt wird, "ER" zu sein - dann wird das ja wirklich lustig...

Cheers, Father12
blueberry008
Ist häufiger hier
#43 erstellt: 17. Jan 2006, 15:02

Caisa schrieb:
Hi, das hat nichts mit seinem Klang oder mit dem Gerät selbst zu tun. Wer Interesse hat das Teil zu kaufen, kann sich gerne per PN melden. Da kann ich dann auch näher auf den Verkaufsgrund eingehen.
Da es aber relativ privat ist möchte ich das hier nicht öffentlich diskutieren!

Gruß Caisa


Ist ja witzig, vor 3 Tagen hat er uns erzählt, daß sein Bekannter Ballad verkauft und Meiler sucht. Jetzt erzähle nicht, daß seine Großmutter krank ist und er kein Geld mehr hat.

Ich suche für meinen Vater einen Röhrenverstärker. Es gibt einige andere Punkte beim Meiler die mir nicht so gut gefallen (z.B. Optik sehr gewöhnungsbedürftig). Nach dieser Geschichte käme Meiler nicht mehr in frage.

Nächste Woche bin ich wieder beruflich unterwegs in Berlin. Wenn ich genug Zeit habe, besuche ich vielleícht Ballad und mache mir selbst ein Bild.


[Beitrag von blueberry008 am 17. Jan 2006, 15:03 bearbeitet]
Caisa
Hat sich gelöscht
#44 erstellt: 17. Jan 2006, 15:23
Sehr witzig! Wenn du ein Problem hat melde mich persönlich bei mir und spiel hier nicht den ****
Mein Freund hat bereits einen Meiler gekauft, soll er sich auch noch einen 2ten von mir kaufen?
Wenn der Meiler wirklich so schlecht wäre, dann hätte ich ihn sicher nicht länger als 14 tage behalten und hätte von dem Rückgaberecht gebrauch gemacht. Aber nein, ich behalte ihn natürlich länger, weil ich einfach bock darauf habe ihn mit Verlust weiter zu verkaufen...

Und überhaupt, was soll das hier mit seiner Großmutter, die in keinster weise auch nur irgendwo erwähnt wurde.

Wenns persönlich werden soll, bitte ich bin dabei!

Das sind echt armselige Geschäftsmethoden Herr Zhou!
PS. Berlin ist ja nicht weit für Sie!


[Beitrag von Caisa am 17. Jan 2006, 15:36 bearbeitet]
LA.holli
Ist häufiger hier
#45 erstellt: 17. Jan 2006, 16:11
Hi,
kann es sein, daß zumindest in dem Teil des Forums ein Phantom rumspukt

Ist schon lustig, seit ich mich mit Röhrenverstärker intensiver beschäftige fällt man täglich über Balladaudio...ein Schelm der dabei böses denkt

Ps. hab mich jetzt für einen Yarland mit KT66 Bestückung entschieden, weil mir die ganze undurchsichtige Melody Geschichte zu sehr auf den Keks geht...
Ich glaub kaum, daß der Yarland besser oder schlechter als ein vergleichbarer SP3 ist, nur weiß ich woher er kommt und hab mit dem ganzen
"ich bin der echte Vertrieb" Zirkus nichts am Hut.
Überhaupt glaube ich wenn der ganze Rummel incl. der gegenseitiger Anschuldigungen, Verwirrungen und gezielten Falschaussagen so weiter geht, wird Melody
zumindest mit dem Namen und der jetzigen Vertriebsstruktur den Bach runter gehen...
Tulpenknicker
Inventar
#46 erstellt: 17. Jan 2006, 16:41
[offtopic] *Ich lehne mich zurück und genieße die Beiträge einiger Blaubeeren, die sich nur unregelmäßig zu Wort melden und dann ganz komisches Zeug schreiben, mich würde die IP-Adresse mal interessieren die dahinter steckt*[/offtopic]

@LA.holli: Schreibe mal einen Bericht sobald Du das Gerät hast!

Gruß,

Nils
Caisa
Hat sich gelöscht
#47 erstellt: 17. Jan 2006, 16:44
Hi, die IP brauchst du nicht...
Frag doch einfach mal nen Admin/Mod, die können sehen, wer hinter den Nicks steht.

Ich für meinen Teil äußer mich jetzt nicht weiter zu dem Thema hier. Ich denke wer meine Postings verfolgt hat und mich etwas länger hier im Forum kennt, weiß was er von solchen Aussagen à la Blueberry zu halten hat.

In diesem Sinne viel Spaß bem weiteren "Röhren"

Gruß Stephan


[Beitrag von Caisa am 17. Jan 2006, 16:46 bearbeitet]
LA.holli
Ist häufiger hier
#48 erstellt: 17. Jan 2006, 16:53

Tulpenknicker schrieb:
[offtopic]
@LA.holli: Schreibe mal einen Bericht sobald Du das Gerät hast!
Gruß,

Nils


...werd ich machen
spätestens am Wochende wird das China Öfschen mal ausgiebig getestet...
speedikai
Inventar
#49 erstellt: 17. Jan 2006, 19:43

LA.holli schrieb:

Tulpenknicker schrieb:
[offtopic]
@LA.holli: Schreibe mal einen Bericht sobald Du das Gerät hast!
Gruß,

Nils


...werd ich machen
spätestens am Wochende wird das China Öfschen mal ausgiebig getestet...



auf jeden fall:

viel spass

kai
Dynacophil
Gesperrt
#50 erstellt: 17. Jan 2006, 22:31
ist nicht jeder ein bisschen ER?
Tulpenknicker
Inventar
#51 erstellt: 17. Jan 2006, 23:48
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Probleme mit Melody SP6
michaelh am 31.08.2005  –  Letzte Antwort am 01.09.2005  –  63 Beiträge
Problem mit meinem Melody SP6 MK3
Koboldi am 23.08.2017  –  Letzte Antwort am 04.09.2017  –  7 Beiträge
Balladaudio in stereoplay getestet - Probleme mit Melody SP6
Schoschi am 13.09.2005  –  Letzte Antwort am 05.10.2005  –  19 Beiträge
BALLAD AUDIO SP6 MK II - Eure Meinung
Rich-Master am 26.12.2005  –  Letzte Antwort am 02.06.2006  –  79 Beiträge
MELODY
clamchowder am 12.12.2009  –  Letzte Antwort am 14.12.2009  –  7 Beiträge
Ming Da, Meiler oder Melody Röhren-Amps? Welcher am Besten?
Markus_Hifi am 20.06.2006  –  Letzte Antwort am 25.06.2006  –  5 Beiträge
Röhrengeräte (Amps, CD-Player) von "BalladAudio" / "SHW-Melody" ???
sound67 am 11.02.2004  –  Letzte Antwort am 07.12.2004  –  35 Beiträge
Audio Research SP6
vinyl_care am 06.09.2005  –  Letzte Antwort am 07.09.2005  –  3 Beiträge
Ballad Melody
Röhrzilla am 25.11.2013  –  Letzte Antwort am 11.12.2013  –  9 Beiträge
Melody SP3 - grandios -
bonbeka am 02.08.2005  –  Letzte Antwort am 05.08.2005  –  23 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder827.156 ( Heute: 55 )
  • Neuestes MitgliedBennyBoom
  • Gesamtzahl an Themen1.383.117
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.344.283

Hersteller in diesem Thread Widget schließen