Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 Letzte |nächste|

Octave Röhrengeräte Thread .

+A -A
Autor
Beitrag
Octaveianer
Stammgast
#1 erstellt: 17. Mai 2013, 19:20
Hallo zusammen, ich hoffe das ich hier im richtigem unterforum für diesen thread bin?

Ich möchte mich auf diesem Wege mal mit anderen austauschen / unterhalten die auch Geräte
von Octave haben, oder sich welche kaufen möchten.

Vll. wird das ja ein interessanter thread in der Zukunft

Gruß


( habe sehr guten persönlichen Kontakt zu dem Octave Team , von hier aus, einen Gruß nach Karlsbad )
Hüb'
Moderator
#2 erstellt: 17. Mai 2013, 19:22

Octaveianer (Beitrag #1) schrieb:
Hallo zusammen, ich hoffe das ich hier im richtigem unterforum für diesen thread bin?

Nicht ganz. (zumindest bis gerade eben ;))

Grüße
Frank
-Moderationsteam-
DUKE_OF_TUBES
Inventar
#3 erstellt: 17. Mai 2013, 22:30
Hallo!


habe sehr guten persönlichen Kontakt zu dem Octave Team


Dann sag ihnen doch bitte das sie mir mal was zum Probehören und Testen schicken sollen......
Gruß
Bo
Octaveianer
Stammgast
#4 erstellt: 17. Mai 2013, 22:51
die Jungs sind Hersteller und keine Händler was willst denn mal hören?
Lars1*
Stammgast
#5 erstellt: 18. Mai 2013, 08:54
Hallo,

Ich hatte gerade den Octave V110 zum testen an meinen Kef LS50 hier....große Klasse.
Allerdings mit fast 6000 Euro zu viel für mich..im Moment.
Zumal ich das Verhältnis vom octave zu meinem Lautsprecheranlage unverhältnismäßig empfinde.

Lg, Lars
Octaveianer
Stammgast
#6 erstellt: 18. Mai 2013, 10:06
Den 110 habe ich noch nicht im Vergleich zum v70se gehört, aber was wäre denn mit vor und endstufe gebraucht ?
Preislich interessant und klanglich habe ich n großen schritt nach vorne gemacht.

Gruß

( gebraucht ? Einfach mal PN an mich )
DUKE_OF_TUBES
Inventar
#7 erstellt: 18. Mai 2013, 22:06
6000 Euro ???
Was rechtfertigt da den Preis?
Schon wucher,da die macher der dinger ja auch nur mit Wasser kochen.

Was ich gerne hören würde,ja ein V70 oder 80 und mal vergleichen wie sie sich gegen andere gleichwertige im Bezug auf Schaltung behaupten können.
(nicht Design)
gruß
Bo
Octaveianer
Stammgast
#8 erstellt: 19. Mai 2013, 10:58
Ist wirklich ne menge geld....rechtfertigen möchte ich mich hier jetzt nicht, aber da ich jetzt schon einige male bei octave war , weiß ich schon was fur ein Aufwand betrieben wird und die Mitarbeiter müssen auch bezahlt werden, das machen andere Hersteller auch nicht anders...linn T+A Burmester Mark Levinson etc....
Wie die klanglich sich unterscheiden 70 und 80 weiß ich, aber der Aufbau zu anderen Geräten bin ich überfragt. Also die Trafos die octave verwendet wirst du nirgendwo anders finden.
kroethe
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 19. Mai 2013, 14:53
Hallo Octaveianer,
lohnt es sich eine Superblackbox an einen V70 SE anzuschließen,
oder ist der Klangunterschied minimal.Wer hat hier schon Erfahrungen gesammelt.
Viele Röhrengrüße.
J.E.
Octaveianer
Stammgast
#10 erstellt: 19. Mai 2013, 17:04
Auf jedenfall lohnt die SBB. Diese ist ein externer Netzteil Verstärker der das Netzteil um Faktor 9 erhöht. Mehr Kontrolle mehr Details und ein ruhigeres klangbild kommen dabei heraus. Meine Erfahrung...1x angeschlossen und man will es nicht mehr missen.

Gruß
Octaveianer
Stammgast
#11 erstellt: 23. Mai 2013, 11:24
Hallo zusammen, also ich möchte euch allen mal nicht vorenthalten HP300 inkl. Garantie

Gruß
GorgTech
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 23. Mai 2013, 17:55
Hallo,

wieso willst du dich vom Gerät trennen? Sag bloß nicht, dir gefallen die bösen Käfer im Innenraum nicht ?

http://stairway.com.ua/octave/preamplifiers/hp-300-mk2.html

Octaveianer
Stammgast
#13 erstellt: 24. Mai 2013, 00:17
Eine Ebene nach oben , bitte. neue steuerzentrale HP500MKIII
ibanez1500
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 26. Mai 2013, 11:11
!!!

Der erste vernuenftige Thread hier im Forum!!!!

Moechte hier auch mal meinen Senf dazugeben.......

Nach fuerchterlichen, trostlosen und wenig freudvollen Stunden mit Transen in der High End Welt habe ich das Licht gesehen.......OCTAVE........


......natuerlich nicht, meine Densen Kette mit B 200/DM 30/B400+ war und ist bestimmt eine tolle Anlage...ich hatte dann einfach mal Lust auf was anderes und da fiel mir diese Roehrengeschichte ins Auge....habe mich dann ueber einen HP 300 MK2 den ich zum probehoeren hatte anstecken lassen und mir die passende Endstufe gebraucht zugelegt, eine RE 280.....dann kam noch ein Roehrenplayer dazu.....

....tja, was soll ich sagen.....ich hoere seitdem anders Musik, und alle meine CD's noch einmal neu!!!
Habe mir auch wieder einen Plattenspieler zugelegt.......


In diesem Zusammenhang....die RE 280 steht zum Verkauf da ich mir die RE 290 zugelegt habe.....also wer das Abenteuer roehre einmal wagen moechte ohne gleich unsummen an geld auszugeben ist damit praechtig bedient....es muss ja auch kein Roehrenpreamp sein sondern evtl. eine roehrige Transe....

....wenngleich die Kombination Roehre/Roehre von Octave wirklich Charakter hat......wenn man sich dann noch etwas mit dem Tube rolling auseinandersetzt hat man sogar die moeglichkeit fuer unteschiedliche Richtungen von Musik entsprechende Roehren zu verwenden.....apropos....

...ich haette da noch diverse Saetze an Vor/Endstufenroehren.....

Roehrige Gruesse aus dem Norden....

Jan
klangsucht1985
Stammgast
#15 erstellt: 26. Mai 2013, 16:44
Hallo Octavianer!

Schöne Idee mit diesem Thread.

Ja, Röhren haben wir alle wohl mehr als genug.
Ich könnte auch nen Laden aufmachen.

Hast die EH mal ausprobiert die ich dir geschickt habe?
Also ich habe immernoch 2 Sätze 6550 zu verkaufen.
Einmal 5 gem. Svetlana und einmal 4 gem. Tung Sol.

Bin ja bei meinen beiden Amps auf kt120 umgestiegen, und für mich passen die wie die Faust aufs Auge!
Herrliche Teile!! Nur sehr teuer!

Und für alle HP 500 besitzer, die gerne eine scharz - matte Front hätten, mir einfach schreiben.
Hab eine im Neuzustand rumliegen.

20130510_140322



[Beitrag von klangsucht1985 am 26. Mai 2013, 21:28 bearbeitet]
kroethe
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 27. Mai 2013, 16:24
Hallo Klangsucht 1985,
was hast Du da für leckere Ls,die einer B&W 803S ähnlich sehen.
Viele Röhrengrüße
J.E.
klangsucht1985
Stammgast
#17 erstellt: 27. Mai 2013, 19:33
Das sind Canton Reference, die leider das Feld räumen mussten.
Bau mir ja selber welche in Kleiderschrankgröße!

Richtige Reference Lautsprecher eben mit allem was man so einem LS gutes tun kann.

Ein echter Traum!
Octaveianer
Stammgast
#18 erstellt: 02. Jun 2013, 16:00
@klangsucht: ich sehe gerade Dein Wohnzimmer hast ja ordentlich mit Absorbern ausgekleidet, das war bei meinem Besuch noch nicht der Fall

was hat sich klanglich da jetzt geändert?


die KT88 EH von Dir habe ich als Ersatz, da EH Qualitativ sehr nachgelassen hat. Ich benutze immer nur die EH ,da diese am besten passen bei mir.

Auch Octave bietet nur noch auf Wunsch die KT88 von EH an, aufgrund der hohen Ausfallrate.


Gruß
Octaveianer
Stammgast
#19 erstellt: 16. Jun 2013, 10:41
Hallo zusammen, hätter wer und oder kennt jemand wer der einen schwarzen Octave V-70 haben möchte?
7Jahre + KT88 + FB + alle Unterlagen TOP Zustand
bitte einmal PM


( an die Mod.) hoffe das ist ok wenn ich das hier in dem Octave Thread reinschreibe?

DANKE und Gruß
Octaveianer
Stammgast
#20 erstellt: 24. Jun 2013, 17:01
Vll. Sucht ja jemand eine BB für 500Euro oder SBB für 1100Euro beide in schwarz

Gruss


[Beitrag von Octaveianer am 25. Jun 2013, 20:00 bearbeitet]
lua001
Stammgast
#21 erstellt: 26. Jun 2013, 21:55
Hallo,
geht mal auf die Seite von tube town !
Da hat jemand mit einem Oktave Verstärker ,sehr viele verschiedene Röhren getestet.
Könnte für euch interessant sein
Grüße,
Marco
Octaveianer
Stammgast
#22 erstellt: 27. Jun 2013, 04:14
danke für den Tip hättest Du evtl. auch einen direkten Link für uns?
lua001
Stammgast
#23 erstellt: 27. Jun 2013, 09:22
Octaveianer
Stammgast
#24 erstellt: 28. Jun 2013, 11:12
So , die Super Black Box ist verkauft . Hätte noch eine Black Box in schwarz mit blauer LED zu verkaufen...


Gruß und schonmal ein schönes We
klangsucht1985
Stammgast
#25 erstellt: 30. Jun 2013, 07:02
Ich grüße recht herzlich!!

He Octaveianer, schick mir doch auch mal nen Bild von deiner Akustikschmiede.
Hab deinen Hörraum noch nie gesehn!
Sonst alles klar bei dir?
Werde wohl bis Ende August mit meinen LS fertig, dann solltest du mal vorbei kommen!
Ja ich weiß, ich bin eigentlich dran mit kommen!



Hat jemand Interesse an einem neuen Satz KT 120?

Sind noch mit 5 Monaten Restgarantie und Rechnung von vor 1,5 Monaten.
Klanglich die besten Röhren für meinen Geschmack.

Ich verkaufe auch nur weil ich vergessen hatte bei der Bestellung die mA anzugeben.
Wollte den Satz genau wie den anderen den ich habe.

Hab auch ne schwarz / matte Alufrontblende für HP 500.
Die Blende hat keine optischen Mängel. Wie neu!
Die kann man auch selber wechseln. Braucht man keinen Fachmann.

20130520_220507
Octaveianer
Stammgast
#26 erstellt: 30. Jun 2013, 12:49
Hallo zusammen, hier mal meine Anlage.

einmal alles xxx

re280 + sbb

was möchtest für den Röhrensatz KT120 noch haben?

Gruß und einen schönen Sonntag allen noch


[Beitrag von Octaveianer am 30. Jun 2013, 12:51 bearbeitet]
klangsucht1985
Stammgast
#27 erstellt: 30. Jun 2013, 16:18
145 wäre super. Schick se dir dann gratis.
Weil du es bist!

Man, du wirst Augen machen was da dann auf einmal aus den LS kommt!
DUKE_OF_TUBES
Inventar
#28 erstellt: 30. Jun 2013, 22:46
Der reinste Werbung & Verkaufsthread hier.....
E130L
Inventar
#29 erstellt: 30. Jun 2013, 22:58

DUKE_OF_TUBES (Beitrag #28) schrieb:
Der reinste Werbung & Verkaufsthread hier.....


Dem kann ich nur zustimmen!

Uußerdem gibt es für eigene Geräteangebote einen extra Fred!
Octaveianer
Stammgast
#30 erstellt: 01. Jul 2013, 10:58
ja leider ein wenig recht geben muss. aber wenn sich nur ein paar Menschen hierzu äußern. Ein Thread lebt ja auch ein wenig vom mit machen. Bei 300 posts wären die 2..3 dinge dann hier nicht aufgefallen.

Also ein Stück zurück auf anfang. Danke

PS; danke für die Ehrlichkeit das hier auch so zu schreiben wenn etwas missfällt
Octaveianer
Stammgast
#31 erstellt: 18. Aug 2013, 17:07
einen schönen Sonntag zusammen, wer kommt denn so aus dem Umkreis? Münster + 50km, vll. kann man sich auch mal auf ein Gläschen Wein treffen? Zu dritt ,viert oder oder

gruß
klangsucht1985
Stammgast
#32 erstellt: 21. Aug 2013, 12:25
Wo ich wohne weist du ja. Is nicht im Umkreis 50km!

schorschi666
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 22. Aug 2013, 01:41
Hi,

Ich habe vor 12 Jahren Münster verlassen und höre jetzt meine Musik im Rheinland . So ca. 200 km von MS entfernt ..

Viele Grüsse
Gregor
Octaveianer
Stammgast
#34 erstellt: 04. Okt 2013, 14:03
NEWS:

Octave Audio hat ein neues Forum, schaut doch mal rein.
schorschi666
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 12. Okt 2013, 20:27
Hallo Zusammen,

ich habe heute entdeckt, dass mein V70 Musik macht - ganz ohne Lautsprecher !!!!
Die Musik ist zwar nicht wirklich high endig - man kann also nicht auf Lautsprecher verzichten - aber doch deutlich wahrnehmbar wenn der Lautstärkeregler auf mehr als 10:00 Uhr steht.

Ich habe heute den Octave mit einer angeschlossenen Quelle (Pioneer N-50) ohne Lautsprecher laufen lassen und habe Musik gehört . Wie kann es sein ?!?!?!? Hat jemand von Euch eine Erklärung ???

Viele Grüße
Gregor
Octaveianer
Stammgast
#36 erstellt: 13. Okt 2013, 13:08
wo kam denn dann die Musik her?
DB
Inventar
#37 erstellt: 13. Okt 2013, 13:41

schorschi666 (Beitrag #35) schrieb:

ich habe heute entdeckt, dass mein V70 Musik macht - ganz ohne Lautsprecher !!!!
Die Musik ist zwar nicht wirklich high endig - man kann also nicht auf Lautsprecher verzichten - aber doch deutlich wahrnehmbar wenn der Lautstärkeregler auf mehr als 10:00 Uhr steht.

Ich habe heute den Octave mit einer angeschlossenen Quelle (Pioneer N-50) ohne Lautsprecher laufen lassen und habe Musik gehört . Wie kann es sein ?!?!?!? Hat jemand von Euch eine Erklärung ???

Eine Erklärung dafür habe ich. Und zwar sind die Behälter, in denen gemeinhin die Ausgangstrafos vermutet werden, bis zum Rand mit Musik gefüllt, die nur darauf wartet, herausgelassen zu werden.
Ernsthaft:
Die Ausgangsübertrager schwingen mit, das hört man halt.
Das ist auch kein Problem, kann aber eines werden, wenn man so vorgeht wie Du es tust und den Verstärker ohne angeschlossenen Lautsprecher aufreißt. Übertrager- und Röhrenschäden sind dann fast vorprogrammiert.


MfG
DB
schorschi666
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 13. Okt 2013, 14:51
Hallo DB,

danke für Deine Antwort. Ich habe mir schon so etwas ähnliches gedacht - was sollte es sonst sein , Geister ? - , dass aber die Ausgangsübertrager so klare Musik durch ihre Schwingungen erzeugen überrascht mich doch sehr.

Bezüglich der Schäden an Rohren und Übertragern beim Betrieb ohne Lautsprecher sagt die V70-Bedienungsanleitung im Kapitel 12. HÄUFIG GESTELLTE FRAGEN (FAQ) folgendes:
"1. Kann man den V70 ohne Lautsprecher betreiben?
Ja. Der V 70, wie alle OCTAVE Verstärker ist absolut leerlaufsicher. D.h. bei Betrieb ohne Lautsprecher kann kein Schaden entstehen. "

Glaubst Du, dass Octave hier eine falsche Information liefert ??

Viele Grüße
Gregor
arizo
Inventar
#39 erstellt: 13. Okt 2013, 15:59
Na ja, der Nachbar hätte es auch sein können...
schorschi666
Ist häufiger hier
#40 erstellt: 13. Okt 2013, 16:38

arizo (Beitrag #39) schrieb:
Na ja, der Nachbar hätte es auch sein können... :D


Neeee... der hört nicht so gute Musik
arizo
Inventar
#41 erstellt: 13. Okt 2013, 20:13
Na na!!!

Du hast doch selbst geschrieben:

"ich habe heute entdeckt, dass mein V70 Musik macht - ganz ohne Lautsprecher !!!!
Die Musik ist zwar nicht wirklich high endig".
Da hätte es schon sein können, dass es vom Nachbar kommt.


[Beitrag von arizo am 13. Okt 2013, 20:14 bearbeitet]
DB
Inventar
#42 erstellt: 13. Okt 2013, 21:03
Hallo,


schorschi666 (Beitrag #38) schrieb:
... dass aber die Ausgangsübertrager so klare Musik durch ihre Schwingungen erzeugen überrascht mich doch sehr.

das hat man mehr oder weniger bei jedem Verstärker, der über einen Ausgangsübertrager verfügt.


schorschi666 (Beitrag #38) schrieb:
Bezüglich der Schäden an Rohren und Übertragern beim Betrieb ohne Lautsprecher sagt die V70-Bedienungsanleitung im Kapitel 12. HÄUFIG GESTELLTE FRAGEN (FAQ) folgendes:
"1. Kann man den V70 ohne Lautsprecher betreiben?
Ja. Der V 70, wie alle OCTAVE Verstärker ist absolut leerlaufsicher. D.h. bei Betrieb ohne Lautsprecher kann kein Schaden entstehen. "

Glaubst Du, dass Octave hier eine falsche Information liefert ??

Na, wenn es der Hersteller sagt, ist es ja in Ordnung. Dann werden die das hoffentlich geprüft haben.


MfG
DB
schorschi666
Ist häufiger hier
#43 erstellt: 13. Okt 2013, 21:28

arizo (Beitrag #41) schrieb:
Na na!!!

Du hast doch selbst geschrieben:

"ich habe heute entdeckt, dass mein V70 Musik macht - ganz ohne Lautsprecher !!!!
Die Musik ist zwar nicht wirklich high endig".
Da hätte es schon sein können, dass es vom Nachbar kommt. :D


Damit meinte ich die Wiedergabequalität und nicht die künstlerische Güte . Die Wiedergabequalität der Ausgangsübertrager des V70 kann allerdings locker mit den Brüllwürfeln meines geschätzten Nachbarn mithalten
schorschi666
Ist häufiger hier
#44 erstellt: 13. Okt 2013, 21:32

DB (Beitrag #42) schrieb:
Hallo,

Na, wenn es der Hersteller sagt, ist es ja in Ordnung. Dann werden die das hoffentlich geprüft haben.

MfG
DB


das will ich doch hoffen
arizo
Inventar
#45 erstellt: 14. Okt 2013, 16:38
Wie lange halten denn eigentlich so die Röhren bei einem Röhrenvollverstärker wie dem V110?
Muss man so ca einmal im Jahr wechseln, wenn man den Verstärker täglich ungefähr drei Stunden betreibt oder halten die Röhren länger?
schorschi666
Ist häufiger hier
#46 erstellt: 14. Okt 2013, 19:09

arizo (Beitrag #45) schrieb:
Wie lange halten denn eigentlich so die Röhren bei einem Röhrenvollverstärker wie dem V110?


Ich habe bei meinem V70 die Röhren seit 2007 nur ein mal ausgetauscht und zwar nur weil eine durchgebrannt ist.

VG
Gregor
klangsucht1985
Stammgast
#47 erstellt: 16. Okt 2013, 11:04
Bei Octave Geräten halten die Röhren ewig. Bei NOS min. ein Jahrzehnt.
Meine Anlage läuft von morgends bis abends, hatte noch keine abgerauchte Röhre.

Ich rüste nur momentan um! Jetzt wo meine DIY LS fertig sind verkaufe ich alle ECC82 und hole mir
Siemens Silver Plates, die Dinger klingen überirdisch!
Hab bereits 2 Stück im gebrauch, jetzt kommen nochmal 2 Stück.

Mit den KT 120 kommt da ein wahnsinns Klang raus!

Hab erstmal eine Endstufe weniger laufen, da auch der Sub raus geflogen ist!
Sieht so viel besser aus!

CAM01923CAM01941CAM01938
Octaveianer
Stammgast
#48 erstellt: 16. Okt 2013, 11:45
Das sieht ja mal richtig stark aus da muss ich dochnochmal hören kommen

Gruß


PS: zum Thema haltbarkeit, bisher hatte ich nur mit KT88 von EH Probleme. Octave selber verwendet aufgrund der hohen Ausfallrate nur noch auf Wunsch KT88 von EH.
Irgendetwas muss Electro Harmonix wohl bei der Produktion geändert haben. Aufgrund der Softstart Automatik die Octave verwendet halten die eingestzten Röhren wirklich extrem lange.
DB
Inventar
#49 erstellt: 16. Okt 2013, 13:07

klangsucht1985 (Beitrag #47) schrieb:
Bei Octave Geräten halten die Röhren ewig. Bei NOS min. ein Jahrzehnt.

Und erst bei Vintage Klangfilm erst...


klangsucht1985 (Beitrag #47) schrieb:
Ich rüste nur momentan um! Jetzt wo meine DIY LS fertig sind verkaufe ich alle ECC82 und hole mir Siemens Silver Plates, die Dinger klingen überirdisch!

Mindestens, wenn nicht sogar. Wobei die White-Getter-Exemplare durchaus exklusiver sind. Bekommt man aber eben nicht an jeder Ecke zu kaufen.


klangsucht1985 (Beitrag #47) schrieb:

Mit den KT 120 kommt da ein wahnsinns Klang raus!

KT120 sind ja mittlerweile auch ein alter Hut, seit es die KT200 gibt.


MfG
DB
klangsucht1985
Stammgast
#50 erstellt: 16. Okt 2013, 13:55
[quote="Octaveianer (Beitrag #48)"]Das sieht ja mal richtig stark aus da muss ich dochnochmal hören kommen

Gruß


Tja, mach das! Das sind ja auch erst die MT+HT Teile,
Die Bässe kommen im neuen Jahr.
Hab daher Mitteltieftöner drin. Sind also keine Bassmonster, aber der Klang ist einmalig!

Schau dir mal den Thread dazu an!

Wenn du die Teile der Weichen siehts und was in dem Gehäuse steckt wird erst klar,
dass das Projekt seines Gleichen sucht!

http://www.hifi-forum.de/index.php?action=browseT&forum_id=104&thread=25798&back=&sort=&z=1

Wir sehn uns sicher!.....
arizo
Inventar
#51 erstellt: 20. Okt 2013, 17:31
Ich dachte, dass man bei Röhrenverstärkern so alle drei bis vier Jahre mal die Röhren wechseln muss.
Aber das hört sich ja gut an, was ihr so schreibt.
Was kostet denn eigentlich so ein kompletter Satz neuer Röhren (ungefähr)?
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Röhrengeräte
Manfred_Helling am 08.10.2005  –  Letzte Antwort am 09.10.2005  –  6 Beiträge
Octave "Fan Club"
leon78 am 03.09.2009  –  Letzte Antwort am 29.11.2009  –  4 Beiträge
Octave V40
HIFI_Thomas am 13.02.2011  –  Letzte Antwort am 13.02.2011  –  2 Beiträge
Octave V70SE
kroethe am 13.06.2012  –  Letzte Antwort am 14.06.2012  –  2 Beiträge
Gibt es preisgünstige Röhrengeräte
tg am 30.10.2004  –  Letzte Antwort am 06.11.2004  –  15 Beiträge
Bauteile für Röhrengeräte...
-scope- am 17.12.2004  –  Letzte Antwort am 21.12.2004  –  15 Beiträge
Röhrengeräte, wie lange haltbar?
obamer am 20.02.2005  –  Letzte Antwort am 02.07.2005  –  60 Beiträge
Übersicht Hersteller (Links) Röhrengeräte
sound67-again am 29.10.2005  –  Letzte Antwort am 29.10.2005  –  2 Beiträge
Wer kennt diese Röhrengeräte ?
bukongahelas am 30.05.2008  –  Letzte Antwort am 03.07.2008  –  52 Beiträge
Okular für Röhrengeräte
daudo am 21.02.2009  –  Letzte Antwort am 23.02.2009  –  3 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder868.301 ( Heute: 37 )
  • Neuestes MitgliedHerrybert194
  • Gesamtzahl an Themen1.447.844
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.550.274