Wie Wärmeempfindlich sind Röhren?

+A -A
Autor
Beitrag
Realthing
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 12. Feb 2007, 22:35
Hi Röhren-Freaks,

bin kurz davor dem Charme der Glaskolben zu erliegen habe aber die Randbedingung, dass der Verstärker nur ca 20 cm Luftraum über sich hat und nur an der Rückseite die Behausung offen ist. Dadurch wird es in dem Schrank recht warm (schätze ca. 50 - 60°C) Verringert das die Lebensdauer der Röhren (KT 66, KT88 oder 6550 je nachdem welcher es wird). Der Abstand zur Mauer sind dann noch ca 8 cm.

Habe auch bei Röhren schon schwarz-metallische Ablagerungen gesehen. Kann man die wieder freiglühen? Oder macht es unter den Randbedingungen (WAF: Die hässlichen Dinger versauen mir nichtr mein Wohnzimmer) sprich ab in den Schrank keinen Sinn eine Röhre zu betreiben??

Gruß
TRT
Tulpenknicker
Inventar
#2 erstellt: 12. Feb 2007, 23:11

Realthing schrieb:
Hi Röhren-Freaks,

bin kurz davor dem Charme der Glaskolben zu erliegen habe aber die Randbedingung, dass der Verstärker nur ca 20 cm Luftraum über sich hat und nur an der Rückseite die Behausung offen ist. Dadurch wird es in dem Schrank recht warm (schätze ca. 50 - 60°C) Verringert das die Lebensdauer der Röhren (KT 66, KT88 oder 6550 je nachdem welcher es wird). Der Abstand zur Mauer sind dann noch ca 8 cm.


Hi, willkommen im Forum!!

Den Röhren macht es nichts aus, dem Schrank schon eher, auch wenn dieser nicht sofort abfackeln muss, am besten man stellt diesen offenen Röhrenverstärker frei auf, sprich: Nicht im Schrank sondern eher auf ein Sideboard oder auf ein HiFi-Rack. Wenn der Röhrenverstärker als ganzen wenig Luft bekommt, so altern die Elkos im Inneren schneller, bedingt durch die hohen Temparaturen.



Realthing schrieb:

Habe auch bei Röhren schon schwarz-metallische Ablagerungen gesehen. Kann man die wieder freiglühen? Oder macht es unter den Randbedingungen (WAF: Die hässlichen Dinger versauen mir nichtr mein Wohnzimmer) sprich ab in den Schrank keinen Sinn eine Röhre zu betreiben??

Gruß
TRT


Welche Ablagerungen meinst Du? Doch nicht etwa den glänzenden Getterspiegel? Oder doch?

Das mit den WAF ist tatsächlich schon ein Problem wenn man verheiratet ist... Frauen haben für die wirklich schönen und wichtigen Dingen im Leben meistens kein Verständis, aber was für einen Verstärker hast Du denn? Ist er wirklich so hässlich?

Gruß,

Nils
Realthing
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 13. Feb 2007, 00:10
Also in der engeren Wahl stehen
Leben CS 600 (WAF: "Retrodesign der 40er Jahre")
Leben Endstufe mit KT 66
LUA Sinfonietta ("Dieses hässliche Ding verunstaltet mir nicht mein Wohnzimmer"
Octave V70hat sie noch nicht gesehen find ich ja selbst optisch unansprechend

Gruß
TRT
Realthing
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 13. Feb 2007, 00:12
@Tulpenknicker: Ich fürchte ich meine genau diese bösen Getterspiegel. Wie schnell dürfen die sich bilden im Normalfall? Wenn Getterspiegel schneller auftreten wird Röhre zu heiss oder zieht sie irgendwo Luft?

Gruß
TRT
Tulpenknicker
Inventar
#5 erstellt: 13. Feb 2007, 08:54

Realthing schrieb:
Also in der engeren Wahl stehen
Leben CS 600 (WAF: "Retrodesign der 40er Jahre")
Leben Endstufe mit KT 66
LUA Sinfonietta ("Dieses hässliche Ding verunstaltet mir nicht mein Wohnzimmer"
Octave V70hat sie noch nicht gesehen find ich ja selbst optisch unansprechend

Gruß
TRT


Also suchst Du noch?

Ja, der Lua, den oder "die" finde ich auch nicht gerade schön, aber wie es mir scheint mag Deine Frau keinen Verstärker mit offenen Röhren...
Tulpenknicker
Inventar
#6 erstellt: 13. Feb 2007, 09:01

Realthing schrieb:
@Tulpenknicker: Ich fürchte ich meine genau diese bösen Getterspiegel. Wie schnell dürfen die sich bilden im Normalfall? Wenn Getterspiegel schneller auftreten wird Röhre zu heiss oder zieht sie irgendwo Luft?

Gruß
TRT


Also der Getterspiegel muss vorhanden sein, der ist nicht böse, sondern notwendig, wenn dieser nicht mehr glänzt sondern verschwindet oder milchig weiß wird, so hat Röhre Luft gezogen und funktioniert nicht mehr!! Röhren sind im Gegensatz zum Transistor, sehr hitzeresistent, sie müssen sogar heiß werden damit sie funktionieren, eine EL34 z.Bsp. kann im Betrieb Oberflächentemparaturen von bis zu 210 Grad und mehr erreichen.

Gruß,

Nils
hf500
Moderator
#7 erstellt: 13. Feb 2007, 21:14
Moin,
heiss werden muss an Roehren nur die Katode, der Rest soll kalt bleiben.
Das gelingt natuerlich wegen der Anodenverlustleistung nicht und so kommt es darauf an,
bei strahlungsgekuehlten Roehren die Temperatur der Anode und des restlichen Systems (Gitteraufbau)
unter etwa 450°C zu halten, also unter der Gluehtemperatur.

Aber Du hast schon recht, nicht die Roehren sind das Hauptproblem, sondern ihre Umgebung ist es.
Die muss "warmfest" sein.

73
Peter
Realthing
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 16. Feb 2007, 21:13
Danke,

nun bin ich sehr am SCHWANKEN; DA MIR DER Leben CS660 (Endstufe 40 W, mit Impedanzpoti = Lautstärkenregelung) klanglich sehr gut gefällt.
Mann hat der Tiefenbass aber wird halt auch heiss. Muss mal mit unserem Schreiner reden, welche Möglichkeiten er sieht das Rack mit Zu- bzw. Abluft zu versehen, damit es auf Dauer nicht abfackelt.

Gruß
TRT
olibar
Stammgast
#9 erstellt: 08. Mrz 2007, 22:02

Realthing schrieb:
Also in der engeren Wahl stehen
Leben CS 600 (WAF: "Retrodesign der 40er Jahre")
Leben Endstufe mit KT 66
LUA Sinfonietta ("Dieses hässliche Ding verunstaltet mir nicht mein Wohnzimmer"
Octave V70hat sie noch nicht gesehen find ich ja selbst optisch unansprechend

Gruß
TRT


wie witzig, ich stehe auch vor einer Entscheidung, ob oder ob nicht. In diesen Phasen wird meine bessere Hälfte noch nicht mit einbezogen. Aber ich höre sie schon förmlich:

"So ein hässliches Ding! Sieht ja aus wie in einem Atomkraftwerk!"

Und dabei gefällt mir (als ausgesprochener Schwarz-Liebhaber) der Lua Sinfonietta richtig gut!
PeHaJoPe
Inventar
#10 erstellt: 09. Mrz 2007, 10:17
moin,


@olibar schrieb:

"So ein hässliches Ding! Sieht ja aus wie in einem Atomkraftwerk!"


genau das musste ich mir auch anhören - und jetzt kommt sie nach hause und legt ne Cd ein. Vorher waren es serien inne Klotze
ist zwar OT aber ich musste schmunzeln beim lesen und ganz bestimmt nicht nur "Ich"

nun aber wieder zum Thema.


[Beitrag von PeHaJoPe am 09. Mrz 2007, 10:19 bearbeitet]
-Puma77-
Inventar
#11 erstellt: 28. Apr 2010, 19:48
Hey Jungs,

kurze Frage:

Bedingt durch die Umstellung meiner Komponenten muss mein Röhren Amp, der Magnat RV 1, evtl. in das Sideboard verfrachtet werden. Weder der PS noch der CDP passen da rein, so dass es wohl der Amp sein muss.

Optisch schmeckt mir die Sache so am wenigsten schlecht. Besser wäre es natürlich, wenn der RV 1 frei stehen würde.

Hab´ ich mich negativen Konsequenzen für den Amp (verkürzte Lebensdauer, angezündetetes Holz , etc. zu rechnen, wenn der Amp in dem mittleren Fach steht?

Danke!

http://www.ikea.com/PIAimages/27385_PE082595_S4.jpg

P.S. Ach ja, würdet ihr bei der Aufstellung im Rack das Schutzgitter weglassen? Optisch wäre es mir viel lieber. Ich habe aber schon gesehen, dass das Schutzgitter leichte Hitzestellen hat. Nicht, dass mir das IKEA-Rack anschmort...


[Beitrag von -Puma77- am 28. Apr 2010, 19:56 bearbeitet]
DB
Inventar
#12 erstellt: 29. Apr 2010, 06:28
Verstärker gehören nicht in einen Schrank oder Rack, sondern obendrauf. Es wird auch in der Gebrauchsanweisung stehen, daß für ungehinderte Wärmeabfuhr zu sorgen ist.

MfG
DB
raedel
Stammgast
#13 erstellt: 29. Apr 2010, 10:53
Moin,

die Wärme bekommt man eventuel mit einem gut platziertem, sehr leisen Lüfter weg, die Strahlungswärme allerdings weniger....
Frei und luftig ist schon besser, klingt dann auch nicht so "gequetscht"

Gruß
Burkhard
Tulpenknicker
Inventar
#14 erstellt: 29. Apr 2010, 11:25
[quote="raedel"]
Frei und luftig ist schon besser, klingt dann auch nicht so "gequetscht" [/quote]

Genau,

wenn man einen offenen Klang haben möchte, darf man den Verstärker nicht in das Ikeamoped quetschen, für einen Röhrenverstärker muss ein eigener Altar gebaut werden um seinen "Feuergott" zu huldigen...

Gruß,

Nils


[Beitrag von Tulpenknicker am 29. Apr 2010, 11:27 bearbeitet]
-Puma77-
Inventar
#15 erstellt: 29. Apr 2010, 13:24
Ihr habt ja Recht. Wie konnte ich nur...

Der nette Techniker von Magnat teilt eure Meinungen und meine Befürchtung

Nun gut, dann muss ich mir was anderes einfallen lassen.

Für Vorschläge bin ich immer offen

Gruß
GorgTech
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 29. Apr 2010, 21:37
Hallo,

den Röhren ist es mehr oder weniger egal wie heiß sie betrieben werden, den im Gerät verbauten Elkos dagegen weniger. Die entstehende Abwärme sollte deshalb so gut wie möglich abgeführt werden bevor sich im Inneren des Gerätes die Wärme staut und die Kondensatoren sehr schnell austrocknen.

Gruß,

Georg
-Puma77-
Inventar
#17 erstellt: 30. Apr 2010, 08:01
Ich hab´bereits gestern mit der Umstellung der Möbel und der Komponenten begonnen.

So wird es bleiben:



Das gleiche Möbel wird an die andere Seite des Sideboards gestellt, um den Toploader CDP bequem bedienen zu können.

Der RV 1 wird, wie auf dem Bild zu erkennen, links vom TV ud rechts vom PS stehen bleiben.

Das längerer Netzkabel für den CDP wurde gestern bestellt. Am Sonntag gehts dann in´s Möbelhaus.

Gruß
Tulpenknicker
Inventar
#18 erstellt: 30. Apr 2010, 14:51
So sieht es doch gut aus!

Dein Sideboard wird es dir auch danken, ich kann mir gut vorstellen, daß es nacht relativ kurzer Zeit sich verfärben würde wenn Du den Verstärker in das Fach verfrachtet hättest.

Gruß,

Nils
-Puma77-
Inventar
#19 erstellt: 04. Mai 2010, 12:44
Hi,

ja, danke.

Leider sind weder mein RV 1 noch das erforderliche neue Netzkabel bei mir eingetroffen.

Herje, meine Ungeduld, den RV 1 mit dem neuen Röhren CDP in Betrieb zu nehmen. ist so groß, dass ich mittlerweile selbst glaube, mit dem blanken Hintern auf den Röhren zu sitzen...
GorgTech
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 04. Mai 2010, 13:33
Hallo,

sag bloß du hast kein normales Kaltgerätekabel rumliegen ?

Gruß,

Georg
-Puma77-
Inventar
#21 erstellt: 04. Mai 2010, 14:06

GorgTech schrieb:
Hallo,

sag bloß du hast kein normales Kaltgerätekabel rumliegen ?

Gruß,

Georg


Doch, aber der RV 1 kommt frühestens morgen. Ohne den geht leider nix. Hab´gerde schon bei Magnat angerufen. Also, noch einmal schlafen...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Röhren wie lange haltbar?
chris2178 am 13.09.2005  –  Letzte Antwort am 13.09.2005  –  4 Beiträge
Röhren
SV650 am 29.01.2005  –  Letzte Antwort am 30.01.2005  –  5 Beiträge
Röhren brummen
till285 am 13.10.2007  –  Letzte Antwort am 14.10.2007  –  2 Beiträge
Gute Röhren, schlechte Röhren
zoro17 am 08.04.2008  –  Letzte Antwort am 10.04.2008  –  11 Beiträge
Röhren auf?
herrnausv am 05.09.2009  –  Letzte Antwort am 05.09.2009  –  5 Beiträge
Wie lange sind Röhren "gut" hörbar
Kumpelbaer am 03.05.2007  –  Letzte Antwort am 06.05.2007  –  34 Beiträge
Röhren schlackern
_kAiZa_ am 27.02.2008  –  Letzte Antwort am 27.02.2008  –  2 Beiträge
Röhren
ronnin am 23.11.2010  –  Letzte Antwort am 24.11.2010  –  7 Beiträge
Röhren Amp.
derhein am 11.11.2003  –  Letzte Antwort am 11.11.2003  –  2 Beiträge
China-Röhren
Isophon_H520 am 17.08.2018  –  Letzte Antwort am 18.08.2018  –  5 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder872.390 ( Heute: 57 )
  • Neuestes Mitgliedhaneloremeyer
  • Gesamtzahl an Themen1.454.294
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.671.045

Hersteller in diesem Thread Widget schließen