KEBSCHULL 35/70 Monoblöcke

+A -A
Autor
Beitrag
m-otto
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 19. Jan 2008, 14:16
Hallo zusammen,

ich habe in der Bucht 2 Kebschull 35/70 geschossen. Leider ist das WWW nicht sonderlich hilfreich. Kann mir hier jemand weitergehende Informationen zu den Mono's geben?

Es handelt sich um die Ausführung mit EL34. Besonders interesant wären Schaltplan, Manual, Testberichte.
Ich denke mal dass die Geräte nicht schlecht sind, möchte aber halt noch einige weitergehende Informationen zu den Geräten.

Wäre Klasse wenn es hier eine(n)(ige) Experten gibt, die mir mal Ihre Meinung bzw. weitergehende Informationen geben könnte,

Danke
Martin
Kawabundisch
Stammgast
#2 erstellt: 19. Jan 2008, 15:59
Hallo gebe doch einfach Krebschull 35/70 hier in die Suche ein ,da kommt einiges. Da sind auch User die auch solche Geräte haben, eine nette Anfrage und du bekommst (falls vorhanden) deine Bedienungsanleitung und Schaltpläne.
Gruß Bernd
m-otto
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 19. Jan 2008, 16:18
Hallo Bernd,

danke für den Tip.
Ich habe mal einige PM's / Mails geschrieben. Da die Beiträge aber schon 2-3 Jahre alt sind, habe ich nicht viel Hoffnung und wollte den Kebschull Treads noch mal neu aufrollen.
Vielleicht finden sich ja doch noch der ein oder andere Experte, der den Schätzchen treu geblieben ist.

Gruß
Martin
m-otto
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 28. Jan 2008, 21:07
Hallo zusammen,

heute ist Weihnachten, Ostern, Neujahr und alles zusammen.

Meine Kebschulls sind heute endlich angekommen und spielen sich so langsam warm.
Im Moment hören sie sich noch etwas analytisch an, aber die wollen sich ja auch erst mal etwas aufwärmen.

Von der Verarbeitung bin ich aber schon mal restlos begeister. Absolut nichts was brummt oder irgenwie stört.
Und so langsam (15min) wird es auch schon wärmer.

Die beiden haben mich bei Ihhbä so angelächelt das ich schwach geworden bin.

Ein Klangbericht folgt noch wenn die Babys warm sind.

Im Vergleich zu dem DestinY EL34 und dem La Audio-A50
spielen Sie schon mal eine wesentlich breitere Bühne.
Beim Bass fehlt im Moment noch etwas Druck.

Werde gleich das ganze mal mit Brothers in Arms noch etwas genauer beobachten.

Bis dann.
Martin
m-otto
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 07. Mrz 2008, 22:48
So nun endlich mal den versprochenen Hörbericht zu meinen Kebis.
Am Anfang fehlte mir etwas Bass und Druck der Endstufen.
Hab mal ein weing Tube Rolling betrieben. Mit den Svetlana EL34's wurde es schon besser. Aber irgendwie fehlte da noch was. Seit heute ist's deutlich geworden. Da die Bose 901 ja ohne Frequenzweiche die 9 Breitbänder ansteuert, war das begrenzende Element mein EQ551 von Marantz der mit den Boses nicht wirklich klarkommt.
Ab heute ist der original EQ in meiner Kette. Es fehlt absolut nichts mehr. Bei geschlossenen Augen steht Phil Collins direkt mitten im Raum. Beim Irish Folk schmeckt die Luft auf einmal salzig. Der Bass kommt so druckvoll dass ich Ärger mit den Nachbarn befürchte.

Ich bin absolut begeistert von der druckvollen und direkten Art, die die Kebbis an den Tag legen. Es ist schwer zu beschreiben, aber bei geschlossenen Augen befinde ich mich eingerahmt von den Instrumenten, die Drumm kommt knochentrocken und explosiv, die Mitten sauber und präzise, die Höhen klar und präzise. Aber der Bass ist der Hammer der mit dem "popometer" deutlich und unmissverständlich weitergeleitet wird.
Wie ihr aus den bisherigen Schilderungen entnehmen könnt, bin ich bei meinen Schilderungen absolut sachlich, unvoreingenommen und neutral (wer's glaubt) geblieben.
Aber ich erlebe heute meine Kette in einer anderen Liga spielend.

ICH BIN BEGEISTERT-


Lieben Gruß
Martin
CBCTV
Neuling
#6 erstellt: 31. Mai 2009, 15:17
Bin zwar spät dran, aber Gratulation zu den Kebschull, ich habe die Teile seit 28 Jahren und betreibe sie mit National(Made in Russia) 5881 Röhren. Ich habe sie damals zwar auf van den Hul und die Lion Röhren noch von Kebschull "aufrüsten" lassen, aber die National sind meiner Meinung nach besser.
Ich suche schon seit Jahren einen Schaltplan für die Teile. Vielleicht hat ja jemand noch einen.http://www.hifi-forum.de/images/smilies/hail.gif
Schöne Grüße aus Leipzig
Eggy
m-otto
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 31. Mai 2009, 15:22
Hallo Eggy,
schick mir doch mal ne PM mit deiner E-Mailadresse.
Denke mal ich hab da was für dich.

Gruß
Martin
audiophil_Leipzig
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 31. Mai 2009, 16:28
Hallo,

Eingänge: CD, Tuner, Aux I, Aux II, Monitor
Ausgänge: Monitor und Pre-Out
Digitale Logigschaltung, die Signalwege werden mit gasdichten Goldkontakt-Relais hergestellt, getrennte Regler für Balance rechts und links (= Vorpegelregler), bei Rechtsanschlag verhalten die sich als schaltungstechnisch nicht vorhanden, Mono- und Mute-Schalter, Drucktaster mit winzigen Punktleuchten (mittig),ca. 48,4 x 21,5 x 6,0 cm (BxTxH) Chromfront mit gold/messingfarbenen Bedienelementen, Bedienungsanleitung ist dabei. Einen Vorbesitzer (langjährige Vorstufe für Kebschull 50/100)

Fotos später, der Tag gehört auch noch etwas der Familie ... LG
Erik6B6
Neuling
#9 erstellt: 19. Sep 2015, 23:26
Hallo,

Nicht genau zur thema aber na ja ...

Bin neu auf dieses Forum wegen eine Frage über meine Vorverstärker, marke Kebschull, Modell 150.
Ich habe das gerät lange zeit her irgendwann ende 80'er gekauft uns später Modifizieren lassen.
Es hat danach wunderschön gespielt und lange ohne Probleme funktioniert.

Neulich haben sich problemen horen lassen welche ein Freund von mit versucht hat weg zu nehmen.
dass ist leider nicht gelungen weil ich auch keine schema / plan habe. Ich habe so wie so nichts finden können über dieses Vorverstärker ins Netz oder irgendwo anderes.

Ich bin gespannt ob Mitglieder auf dieses Forum weitere Informationen haben über dieses gerat. Ich mochte auch gerne wissen of noch mehr von dieses gerat gebaut worden sind.

Übrigens: Ich bin Niederländer also sorry wegen mein Deutsch.

M. fr Gr.,

Kebschull 150 preKebschull 150 pre 2
Anro1
Inventar
#10 erstellt: 20. Sep 2015, 11:38
Hallo ERik

von der Kebschull 150 Vorstufe hatte ich selber 2 Stück.
Ein sehr schönes und mechanisch aufwändig gemachtes Gerät.
Schaltplan habe ich keinen.
Die Firma Kebschull, hat meines Wissens bereits Ende der 1990ziger Jahre
ihre Pforten geschlossen. Die gibt es schon seit >20 Jahren nicht mehr.

Die gute Nachricht, die Kebschull 150 Vorstufe ist wenn ich mich recht erinnere
eine konventionell und einfach aufgebaute Vorstufe. Ein Röhrengeräte Fachmann wird keine Schwierigkeiten haben den/die Fehler an Deinem Gerät zu finden und zu reparieren.

Ich würde nach >35 Jahren Betriebszeit folgendes machen:
-genaues Durchschauen des Gerätes nach Auffälligkeiten
-beide Kanäle betroffen, oder nur einer ?. Phono oder Line ?
Wenn beide, dann befindet sich das Problem eventuell im Netzteil
-Reinigung aller Röhrensockel und Anschlusspins der Röhren
-Messen der Heiz / Anoden Versorgungsspannungen
-Eventuell erneuern der Röhren, in 35 Jahren kommt schon was an Betriebszeit zusammen.
-Eventuell Ersatz der Elektrolyt Kondensatoren im Netzteil
-wenn es kratzt und kracht eventuell Erneuerung der Potentiometer, Schalter /Relais
und eventuell der Koppel-Kondensatoren.

Viel Erfolg beim finden des Fehlers und der Reparatur
Grüsse


[Beitrag von Anro1 am 20. Sep 2015, 12:42 bearbeitet]
Erik6B6
Neuling
#11 erstellt: 20. Sep 2015, 12:51
Hallo Anro,

Vielen Dank für Ihre Antwort. Meine Kebschull habe ich immer gut gepflegt und damit auch die Röhren stets enuert. In 95 ist die spannungsversorgung schon angepasst. Eine Macke ist das die soannungsversorgung für den relais nicht gut dimensioniert ist. Das ist angepasst worden. Jetzt gibst es ein hörbare brummmm. Ursache ist schön erforscht aber noch nicht gefunden...

Interessant zu hören das meine nicht der einzige ist. Sie genießen das Gerät noch immer?

Erik
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kebschull 50/100 Monoblöcke
regie500 am 11.09.2012  –  Letzte Antwort am 24.09.2012  –  4 Beiträge
Wie betreibe ich eine Kebschull 35/70 ?
der_gute_Ulrich am 04.10.2008  –  Letzte Antwort am 05.10.2008  –  4 Beiträge
Info zu Kebschull 50/100
Thomas_110 am 25.10.2007  –  Letzte Antwort am 25.10.2007  –  3 Beiträge
kebschull 35/70
gerold am 25.10.2005  –  Letzte Antwort am 09.11.2005  –  5 Beiträge
Suche für Kebschull 35/70 einen Schaltplan
Audio-Röhrenfan am 11.12.2006  –  Letzte Antwort am 14.12.2006  –  3 Beiträge
Kebschull 35/70 - Schaltplan
dkomnig am 05.12.2008  –  Letzte Antwort am 06.12.2008  –  2 Beiträge
Kebschull EL 34 auf KT88
Klausek am 07.02.2005  –  Letzte Antwort am 07.02.2005  –  4 Beiträge
Kebschull 150/300
mercedesitalia am 13.08.2009  –  Letzte Antwort am 19.08.2009  –  10 Beiträge
Kebschull Monos
Klausek am 17.01.2005  –  Letzte Antwort am 09.02.2005  –  5 Beiträge
Kebschull 150/800
thedesire am 09.09.2010  –  Letzte Antwort am 16.09.2010  –  5 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Teufel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder820.916 ( Heute: 6 )
  • Neuestes MitgliedSTEFAN_83
  • Gesamtzahl an Themen1.371.075
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.114.835