Sony 65 xg950 Farbprobleme

+A -A
Autor
Beitrag
Z3u5
Stammgast
#1 erstellt: 02. Dez 2019, 19:49
Hallo,

da mir beim Samsung 65ru8009 das HDR Bild nicht gefallen hat, bin ich zum Sony gewechselt.

Am Anfang hatte ich mit dem Samsung massive Bild Probleme, die ich aber mit Hilfe des Forums in den Griff bekommen habe.

Vor allem bei weitwinkel Szenen.

Das ist beim Sony auch so, aber auch Nahaufnahmen.

Das tv Bild hatte mir dann auch wirklich gut gefallen, aber leider nicht das hdr Bild.

Ob ich am Ende warm 1 anstatt warm 2 hatte weiß ich nicht mehr.

Jedenfalls hat es mir viel gebracht, als ein Forenmitglied mir Werte für den weissabgleich gegeben hat.

Beim Sony finde ich das Bild grundsätzlich sehr scharf und man sieht, dass das Panel besser ist, als das vom Samsung.

Es gibt jedoch Szenen, die mir nicht gefallen, wo ich finde, dass das Bild einen grünlichen / gelblichen schleier hat.

Was kann ich da machen?

Eingestellt habe ich den tv nach der Anleitung von Mike hier aus dem forum.

Wenn ich den Modus warm anstatt Experte mache wird dies besser, jedoch werden die Farben so massiv verändert, dass ich nicht weiß was jetzt echt aussieht.

Bei Warm war der Himmel eben so hell und bei warm eher dunkler.

Warm wirkt teilweise eher kühler und bläulicher.


[Beitrag von Z3u5 am 02. Dez 2019, 19:52 bearbeitet]
Mike500
Inventar
#2 erstellt: 02. Dez 2019, 20:36
Du redest ein wenig in Rätseln...

Ein TV hat keine Launen. Er stellt nicht eine Szene scharf dar und die Nächste nicht, er verursacht nicht in einer Szene einen Farbstich und in der Nächsten nicht. Klar, wie der Mensch die Schärfe oder die Farbdarstellung wahrnimmt, unterscheidet sich je nach Szene, rein durch den Bildinhalt. Kommen in einer Szene z.B. keine unbunten Farben vor, kann man auch einen Farbstich schwerer bemerken. Es liegt aber auf der Hand, dass das vom Quellmaterial selbst abhängt.

Einen TV stellt man nicht ein, während man normales TV anzeigt. Wie soll man wissen, wie das auszusehen hat? Man braucht immer Referenzmaterial. Hat man den TV damit so korrekt eingestellt wie möglich, und übernimmt diese Werte auch überall, dann stellt er auch überall das Bild großteils so dar, wie es sich die Leute im Studio gedacht haben.

HDR und die Farbdarstellung hängen jetzt auch nicht so eng zusammen. HDR ist quasi ein eigener Bildmodus, die Weißabgleichskorrekturen muss man dort also erneut eintragen. Aber nur durch die HDR-Wiedergabe kommt ansonsten keine ganz unterschiedliche Farbdarstellung zu Stande. Lies nochmal meinen Thread, bei einigen Einstellungen habe ich seit zwei, drei Tagen auch hinweise zu HDR mit drin.

Hast du einen Farbstich, regle ihn per "Erw. Farbtemperatur" (Weißabgleich) anhand von Referenzmaterial (!) raus, und dann übernimm die Werte für den HDR-Wiedergabemodus. Dann ist jeglicher Farbstich, den du dann noch siehst, durch das Quellmaterial verursacht. Fast kein Kinofilm hat neutrale Farben, es wird immer ein Color Grading gemacht. Wolltest du jedem Film neutrale Farben beibringen, müsstest du jedesmal alle Einstellungen ändern, teilweise auch Szene für Szene (siehe Black Hawk Down etc.). Ein Ding der Unmöglichkeit.
Z3u5
Stammgast
#3 erstellt: 02. Dez 2019, 21:01
Dann habe ich es fachlich nicht richtig aufgedrückt. Fakt ist, dass ich das Bild nicht so eingestellt bekomme, wie es am Ende beim Samsung war.

Da war das anfangs genauso, dass gerade weitwinkel Aufnahmen und manche Szenen nicht gut aussahen.

Was ist denn mit dem Experte 1 Modus? Überall lese ich, dass der der Richtige ist.

Findest Du warm auch eher kalt und verfälscht?

Ich stelle das Bild anhand von Testbildern ein, aber anscheinend kann ich das nicht gut.

Den Samsung hatte ich auch selber anders eingestellt, als es mir dann geraten wurde.

Bestimmt hat hier jemand den Sony und kann mir vielleicht seine Werte geben.
Ralf65
Inventar
#4 erstellt: 03. Dez 2019, 04:06
bei der eigenen Beurteilung ist stets zu bedenken,
nicht der eigene Eindruck muss der korrekte sein, so kann das Bild dem Empfinden nach, gerade auch im Vergleich mit einem anderen Modell, schlechter aussehen, doch am Ende ist das schlechtere das korrekter abgestimmte

Einstellungswerte findest Du u.A. HIER.

Die Einstellungswerte sind natürlich nicht die Maßgabe für die beste Einstellung, da jedes Panel als individuelles Teil des TV angesehen werden muss und mit leicht abweichenden Eigenschaften aufwartet, i.d.R. jedoch fährt man damit schon wirklich gut.
Das Optimum hingegen, kann man nur mit einer individuellen Kalibrierung erreichen

environment: SDR (HDR)
Screensize: 65″

Picture Mode: Personal
Brightness: 15
Color: 50

Advanced settings

Brightness
Brightness: 15
Contrast: 90
Gamma: 0
Black Level: 50
Adv. contrast enhancer: off
Auto local dimming: Medium (SDR), High (HDR)
X-tended Dynamic Range: off

Color
Color: 50
Hue: 0
Color temperature: Expert 1
Live Color: off
Adv. color temperature:
R-High: Max
G-High: -5
B-High: -6
R-Low: 0
G-High: 0
B-Low: 0

Clarity
Sharpness: 50
Reality Creation: off
Rendom noise reduction: off
Digital noise reduction: off
Smooth gradation: low (SDR(HDR10) / Off (Dolby Vision)
Z3u5
Stammgast
#5 erstellt: 03. Dez 2019, 10:19
Danke für die hilfe. Die Werte kann ich leider erst morgen testen.


Gruß Z3u5
Z3u5
Stammgast
#6 erstellt: 05. Dez 2019, 10:45
Ehrlich gesagt verstehe ich den TV nicht richtig. Bei Netflix habe ich eben eine Dolby Vision Serie angespielt und die Helligkeit ging nicht auf voll, sondern blieb auf 35.

Ich dachte bei HDR und Dolby Vision geht die Helligkeit von alleine ganz hoch?

Beim Samsung ging die Helligkeit und der Kontrast bei HDR von alleine ganz hoch.

Insgesamt sehe ich bei der Verstellung der Helligkeit wenig Unterschied im Vergleich zum Samsung. Da merkte man das Ändern der Hintergrundbeleuchtung sehr stark.

Das ist doch das Gleiche oder nicht ?

Ich kann auch nirgends sehen, ob gerade HDR oder Dolby Vision Material abgespielt wird.

Beim Samsung war ein Symbol HDR.

Der Sony hat bei Netflix ganz andere Einstellungen als im SDR Modus (Film).

Regelt der Sony die Einstellungen für HDR / Dolby Vision nicht automatisch, so wie beim Samsung ?

Was ich komisch finde und auch nicht behoben kriege ist, dass das Bild, meiner Meinung nach, manchmal einen trüben Schleier hat. Nahaufnahmen sind immer sehr scharf, war beim Samsung auch so, aber etwas weiter weg ist es teilweise etwas unscharf.

Gerade dunklere Töne sind nicht so scharf. Strickjacke in dunklen Tönen z.b.

Das kostet mich die meisten Nerven. Ich stelle ständig das Bild ein, ohne normal TV gucken zu können.

Das hatte ich wie gesagt beim Samsung auch, bis ich den Weißabgleich nach User Angaben gemacht habe.

Die Werte von Ralf65 habe ich getestet und sehe keine Verbesserung.

Warum ist hier die Helligkeit eigentlich nur auf 15 ? Ist das nicht was wenig ?

Langsam weiß ich nicht mehr, was ich noch probieren soll.

HDR ist der TV auf jeden Fall besser als der Samsung, aber bei SDR bekomme ich es irgendwie nicht richtig eingestellt. Auch hier sollte der Sony deutlich besser sein als der RU8009.

@Mike500: Beim Samsung hast Du mir das hier gesagt, was mir auch sehr geholfen hat:

Brauchst du mehr Korrektur, geh auf Warm1 statt Warm2, ist kein großes Problem.

Was wäre da das Pendant zum Sony ? Warm finde ich was kühl und standard anstatt kino auch.


[Beitrag von Z3u5 am 05. Dez 2019, 10:55 bearbeitet]
HimBernd
Neuling
#7 erstellt: 05. Dez 2019, 11:06
Also ich habe fast die gleichen Einstellungen wie Ralf65 bei meinem 65XG9505.
Nur habe ich die Helligkeiten bei den verschiedenen Eingangsquellen auf 20-24 laufen.
Ich bemerke auf jeden Fall einen kräftigen Helligkeitsunterschied zwischen 20 und z.B. 35.
Gamma habe ich auf -1.
Und mein Weißabgleich liegt momentan bei
R-High: max.
G-High: -5
B-High: -3
um ein Weiß hinzubekommen und nicht in eine Farbe zu rutschen. Eingestellt habe ich dies im dunklen Wohnzimmer.
Die zusätzlichen "Verbesser" wirst du ja bestimmt schon abgeschaltet haben. (Smooth gradation, Noice reductions, Enhancers...).
Ansonsten teste doch mal die Bilder von Burosch für den Kontrast und Weißabgleich.
w*w.burosch.de/tv-bildeinstellungen/testbilder.html
w*w.burosch.de/testbilder-uebersicht/535-winter-realbild.html

Zu HDR kann ich noch nicht viel sagen, das habe ich so noch nicht getestet. Habe den TV erst seit Montag. War erstmal mit den grundsätzlichen Bildeinstellungen beschäftigt.

Am besten du machst mal Bilder von deinem Problem und wie es beim Samsung bei gleicher Quelle aussah.


[Beitrag von HimBernd am 05. Dez 2019, 11:33 bearbeitet]
Z3u5
Stammgast
#8 erstellt: 05. Dez 2019, 11:38
Den Samsung zum Vergleich habe ich leider nicht mehr zu Hause.

Eingestellt hast Du den TV auch nach Mikes Anleitung ?

Bist Du denn mit dem Bild zufrieden, oder kannst Du die Punkte von mir teilen ?

Hast Du dieses Winterbild ? Runterladen kann man das ja nicht.


[Beitrag von Z3u5 am 05. Dez 2019, 11:39 bearbeitet]
Ralf65
Inventar
#9 erstellt: 05. Dez 2019, 17:16

Z3u5 (Beitrag #6) schrieb:

Ich kann auch nirgends sehen, ob gerade HDR oder Dolby Vision Material abgespielt wird.


eigentlich signalisiert das der TV durch eine Menu Einblendung und auch in der rechten oberen Ecke des Bildschirms erscheint ein Dolby Logo
Snap39


[Beitrag von Ralf65 am 05. Dez 2019, 17:18 bearbeitet]
Z3u5
Stammgast
#10 erstellt: 05. Dez 2019, 22:32
Das muss ich morgen mal prüfen. Ich rbineben erst nach hause. Gibt es keine Einstellung ähnlich warm 1 beim Samsung? Ich verzweifel hier noch und bin kurz davor den tv gegen den Q70r zu tauschen.

Ehrlich gesagt kann ich mir gnichtvorstellen, dass der tv bildlich nicht so gut sesin oll wie der q70r. tInTests ist er ja sogar besser.

Oft zreigter das ja auch, nur gibt es dann wieder Szenen die mir nicht gefallen..
Mike500
Inventar
#11 erstellt: 05. Dez 2019, 22:44
Ich glaube, du wirfst da ständig durcheinander, was vom TV und was vom Quellsignal verursacht wird. Einen TV kann man nicht so einstellen, dass jede Szene perfekt aussieht. Warum nicht? Weil nicht jede Szene im Quellmaterial perfekt aussieht.

Einen TV stellt man so ein, dass er eine möglichst originalgetreue Darstellung bringt, und dann kann man die innerhalb der Möglichkeiten - und soweit keine Nachteile verursacht werden - noch etwas aufhübschen.

Sieht ein Inhalt mit gut eingestelltem Bild schlechter aus als andere Inhalte, wird er auch auf anderen TVs schlechter aussehen. Würde man die Einstellungen komplett ändern, nur um einen schlecht aussehenden Inhalt irgendwie wieder aufzumöbeln, kommt man beim nächsten Inhalt schon wieder in die Bredouille, da es dann nicht mehr passt.

Daher kann man sich nur nach den Normen und Standards orientieren, wie TVs und Monitore einzustellen sind. So ist man nächstmöglich an dem, was im Studio gemacht wurde, und alles, was dann schlecht aussieht, ist viel wahrscheinlicher dem Quellinhalt zuzuschreiben. Miese Inhalte/Szenen kann man nicht mit dem besten TV der Welt auf Topniveau hieven.

Halte dich mal strikt an die Empfehlungen aus meinem Thread, dann zwinge dich eine Weile dazu, so zu schauen, ohne was zu verstellen. Gib dem ein, zwei Wochen und du willst wahrscheinlich gar nichts Anderes mehr.


[Beitrag von Mike500 am 05. Dez 2019, 22:46 bearbeitet]
Ralf65
Inventar
#12 erstellt: 06. Dez 2019, 04:56
ich vermute eher, der persönliche Geschmack spielt hier Z3u5 einen Streich bei dem empfundenen Ergebnis aus dem Vergleich mit dem Samsung.....

Sony ist eigentlich schon bei Auslieferung sehr neutral und korrekt abgestimmt, Samsung hingegen von hause aus eher mal etwas zu bunt und überschärft auch teilweise mal gerne, durch eine Kalibrierung wird so was dann wieder geebnet, aber aus einem Vergleich heraus kann der Samsung dann im Auslieferzustand schon durchaus einen besseren Eindruck hinterlassen, obwohl dieser so dann eigentlich eher übertrieben als korrekt ist.

eigentlich schaltet Sony bei einer HDR Erkennung auch "automatisch" in den HDR Modus und erhöht die entsprechenden Werte (Helligkeit / Kontrast) in den Einstellungen dabei dann auch.

Mir klingt das daher alles irgendwie eher nach Einstellungsproblemen, als schlechter Qualität des TV

vielleicht ist es zielführend, wenn Du mal einen Factory Reset am TV machst und dann die Einstellungen von Grund auf NEU vornimmst.

die HDMI Ports entsprechend konfigurieren (optimiertes Format), so ist eine optimale HDR Nutzung sichergestellt

HOME > Einstellungen > Externe Eingänge > HDMI-Signalformat > Optimiertes Format

die Einstellung bei der Zuspielung von Kontent in 720p / 1080p im Overscan optimieren, das bringt auch eine Schärfe Optimierung
Snap227

danach kannst Du nochmals die Einstellungswerte überprüfen und den bereits gemachten Angaben nach ändern


[Beitrag von Ralf65 am 06. Dez 2019, 05:06 bearbeitet]
Z3u5
Stammgast
#13 erstellt: 06. Dez 2019, 10:50
Ersteinmal vielen Dank für die Hilfe. Den Eingang des Receivers hatte ich auf optimiert stehen. Die Einstellung mit vollpixel konnte ich nur kurz testen, weil ich los musste. Werde ich noch ausführlicher testen.

Ich habe wohl vergessen zu erwähnen,dass ich einen externen Receiver (ax 51 4k) nutze. Dort sind die Einstellungen aber richtig und so wie beim Samsung.

Am meisten Probleme bereitet mir das Bildrauschen. Vor allem bei dunklen Hintergründen


Ich nutze Kabel über unitymedia.

@mike wüsstest du was ich einstellen kann um dem warm 1 von Samsung näher zu kommen? Standard wirkt deutlich kühler finde ich

Gruß Z3u5
Mike500
Inventar
#14 erstellt: 06. Dez 2019, 12:25

Z3u5 (Beitrag #13) schrieb:
Am meisten Probleme bereitet mir das Bildrauschen. Vor allem bei dunklen Hintergründen


Liegt oft am Quellmaterial. Schau mal hier das Beispiel: https://www.youtube.com/watch?v=MzmKsPwoe_w#t=1m13s

Das Realbeispiel dort ist absichtlich durch die Blende der Kamera übertrieben, und das ist auch Streaming-Inhalt, der ist eh oft stärker komprimiert, als für ein astreines Bild verlangt würde. Somit hat man gerade in den dunkelsten Bildbereichen gewisse Kompressionsartefakte, die ganz einfach aus einer zu niedrigen Bitrate resultieren. Aber auch bei normalem Fernsehen schleichen sich dort schnell Artefakte ein, denn auch deren Quellmaterial hat oft schon Makel und wird ja nochmal komprimiert. Also du darfst nicht denken, dass der TV an allem Schuld ist, mitnichten.


@mike wüsstest du was ich einstellen kann um dem warm 1 von Samsung näher zu kommen? Standard wirkt deutlich kühler finde ich


Expert1 mit Weißabgleich. Darüber hinaus sehe ich es wie Ralf65, der Sony ist viel eher die Referenz als der Samsung. Sony hat ab Werk eine akkurate Darstellung, viel mehr als Samsung. Beim XG95 geh mal auf Bildmodus Anwender mit Expert 1, und dann bräuchtest du normalerweise nicht mehr so viel korrigieren.
Ralf65
Inventar
#15 erstellt: 06. Dez 2019, 16:02

Z3u5 (Beitrag #13) schrieb:
Ich habe wohl vergessen zu erwähnen,dass ich einen externen Receiver (ax 51 4k) nutze. Dort sind die Einstellungen aber richtig und so wie beim Samsung.

Bei externen Quellen ist es umso wichtiger, auf die korrekte Einstellung im Overscan zu achten.
Bei den Linux Receivern bietet sich ja meist sogar die Möglichkeit, die jeweiligen Programme "automatisch" in ihrer Original Auflösung ausgeben zu lassen.

Am meisten Probleme bereitet mir das Bildrauschen. Vor allem bei dunklen Hintergründen
Ich nutze Kabel über unitymedia.

Das kann natürlich mit vielen Dingen zusammen hängen, u.a. auch an einer falsch gewählten Einstellung am Receiver.
Poste dazu doch einfach mal Deine gewählten Einstellungen zu HDMI Farbtiefe, HDMI Farbraum

es kann natürlich auch schlussendlich mit der angebotenen Qualität des Kabel Signals (Unitymedia) zusammen hängen

ein weiteres Gerät ist aber nicht im Signalweg vorhanden (AVR) ?


[Beitrag von Ralf65 am 06. Dez 2019, 16:02 bearbeitet]
Z3u5
Stammgast
#16 erstellt: 06. Dez 2019, 16:50
Hdr Modus, hdmi videobereich und farbraum stehen auf automatisch.

Der Receiver ist so einstellt, dass er 720p,1080i und 1080p als 1080p ausgeben soll und 4 k in 4k.

So hatte ich das beim Samsung auch eingestellt.

Den Anzeigebereich habe ich auf vollpixel gestellt. Dadurch wird das Bild etwas rausgezoomt, aber an der Schärfe ändert sich nicht wirklich viel was. Das testvideo von Mike muss ich gleich noch testen.

Es ist kein nichts weiter dazwischen geschaltet.
Ralf65
Inventar
#17 erstellt: 06. Dez 2019, 18:08
OK, da sich der AX51 vermutlich so verhält wie ein VU+, teste mal folgendes.

den Receiver die 720p Programme in 720p ausgeben lassen,
am Sony TV dabei den Anzeigebereich auf +1 stellen

die 1080i Programme auf 1080p würde ich vollkommen so lassen,
die Einstellung Vollpixel ist dabei korrekt

HDMI Farbraum YCbCr 4:2:0
HDMI Farbtiefe 12bit


[Beitrag von Ralf65 am 06. Dez 2019, 18:08 bearbeitet]
Z3u5
Stammgast
#18 erstellt: 06. Dez 2019, 18:21
Wo kann man das denn einzeln einstellen beim Sony ?

Ich kann ja nur Vollpixel oder +1 auswählen. Das kann ich ja nicht bei jedem zappen ändern.

Unter Videooptionen habe ich nur HDR Modus, HDMI Videobereich und Farbraum.

Farbtiefe finde ich garnicht und im Farbraum habe ich nicht YCbCr 4:2:0
Z3u5
Stammgast
#19 erstellt: 06. Dez 2019, 18:33
Mich nervt das ein bisschen, dass jede Quelle eingestellt werden muss.

Vor allem bei den Bildern für den Weißabgleich. Stecke ich den Stick an den TV kann ich nur im Foto Modus arbeiten.

Streame ich das Bild via Iphone und zusatz App auf den TV, weiß ich nicht, ob die Farben richtig übertragen werden.
Ralf65
Inventar
#20 erstellt: 06. Dez 2019, 18:37

Z3u5 (Beitrag #18) schrieb:
Wo kann man das denn einzeln einstellen beim Sony ?
Ich kann ja nur Vollpixel oder +1 auswählen. Das kann ich ja nicht bei jedem zappen ändern.

das muss man nicht einzeln einstellen, bzw. umstellen...
wenn ein 720p Signal anliegt, dann kannst Du währenddessen den Wert auf +1 stellen, bzw. bei 1080p auf Vollpixel, einmalig,
der TV zieht sich diesen dann im Anschluss "automatisch", je nach dem welche Auflösung zugespielt wird (1080p =Vollpixel bzw. 720p = +1)

Unter Videooptionen habe ich nur HDR Modus, HDMI Videobereich und Farbraum.
Farbtiefe finde ich garnicht und im Farbraum habe ich nicht YCbCr 4:2:0

nutzt Du das Original Image, oder ein alternatives (OpenATV z.B.) ?
welche Auswahl steht denn dort zur Verfügung


[Beitrag von Ralf65 am 06. Dez 2019, 18:45 bearbeitet]
Z3u5
Stammgast
#21 erstellt: 06. Dez 2019, 19:09
Ich nutze openatv:

Unter HDMI Farbprofile, was ich immer auf Auto hatte, kann ich BT 2020CL BT2020NCL, BT 709 einstellen.
Ralf65
Inventar
#22 erstellt: 07. Dez 2019, 05:24
bei OpenATV müsste es so, oder so ähnlich wie nachfolgend aussehen....

Snap229

unter HDMI Farbraum müsste dann eigentlich folgendes zur Auswahl stehen, hier würde ich 420 einstellen

Auto
RGB
422
444
420

unter HDMI Farbprofil müssten folgende Optionen vorhanden sein, im Auto Mode ist Infos nach BT 2020 NCL aktiv,
würde hier mal fest die BT 2020 NCL einstellen

Auto
BT 2020 CL ; BT 2020 Constant Luminance
BT 2020 NCL : BT 2020 Non-Constant Luminance
BT 709
Z3u5
Stammgast
#23 erstellt: 07. Dez 2019, 19:12
Ich habe das ja etwas anders eingestellt:

So ist das bei mir:

IMG_4650

Da habe ich jetzt das Farbprofil von Dir eingetragen.

Ich weiß nicht warum, aber mein Bild ist immer noch unscharf und hat Bildrauschen.

Ich weiß nicht mehr, was ich noch umstellen soll.
Ralf65
Inventar
#24 erstellt: 08. Dez 2019, 04:56
so ganz kann ich das Problem mittlerweile nicht mehr wirklich nachvollziehen, das Hauptproblem war ursprünglich doch die Farbe,
jetzt scheint fehlende Schärfe und ein vorhandenes Rauschen der Hauptkritikpunkt zu sein.....
Auch wenn man so ein Foto nicht als Bewertung für die Qualität heran ziehen sollte, kann ich zumindest darauf jetzt weder Rauschen noch Unschärfe in dem Sinne erkennen.....
Das Du Am Anfang mit dem Samsung schon massive Bild Probleme hattest, diese jetzt auch bei dem Sony in einem Ausmaß vorhanden sind, das man hier anscheinend für dich keinen Lösungsansatz findet, das macht mich ehrlich gesagt in dem Zusammenhang schon etwas stutzig, denn,
das beide Geräte "Out of the Box" jeweils so ein schlechtes Ergebnis abliefern sollen, kann ich mir eigentlich nicht vorstellen...….

bei welchen Quellen tritt dieses Rauschen, bzw. diese Unschärfen denn auf ?

Nur bei der Nutzung der internen Apps (einzelnen Inhalten) ?
Bei der Nutzung des externen Receivers ?
Wie sieht es bei einer Blu-ray aus, ist da ein entsprechender Player vorhanden ?
Z3u5
Stammgast
#25 erstellt: 08. Dez 2019, 10:11
Das kann ich zum Teil sogar nachvollziehen.

Den Samsung habe ich aber ja, mit HIlfe des Forums, gut eingestellt bekommen. Samsung liefert Out of the Box nunmal kein gutes Bild.

Die Farbprobleme mit Sony gibt es auch noch, jedoch kann es doch vorkommen, dass ein anderes Problem erst einmal vordergründig wird.

Ich teste das heute alles nochmal und tausche, wenn nötig, das HDMI Kabel.

Gestern hatte ich öfters Bildrauschen und dann ging es einige Zeit eigentlich ganz gut.

Das ist schon was komisch.

Ob der Receiver da was durcheinander wirft, weiß ich nicht, werde ich aber auch testen.


Das Bildrauschen ist bei allen Quellen. Intern, oder Extern.

Wie gesagt, öfters bei dunkleren Hintergründen, aber auch bie hellen Szenen.
Ralf65
Inventar
#26 erstellt: 08. Dez 2019, 12:03
versuche mal ein Bild vom Bildrauschen zu machen, so das man erkennen kann, was damit gemeint ist....
Z3u5
Stammgast
#27 erstellt: 08. Dez 2019, 22:11
BA003205-D002-4142-AA68-FFC08B477D689764C335-3449-432F-B329-8AEB49FDEB78
336A0FE6-56DE-4AED-99E3-19529BF04FDD



Ich finde es sehr schwer das Rauschen, oder die Farben zu fotografieren. Auf dem Handy sahen die Farben ganz anders aus. Viel kräftiger.

Heute ging es auch mit dem Rauschen, aber ich habe auch wenig geguckt.

Wenn die Bilder nicht reichen, muss ich morgen noch welche machen.


[Beitrag von Z3u5 am 08. Dez 2019, 22:14 bearbeitet]
buxxdehude
Stammgast
#28 erstellt: 08. Dez 2019, 22:21
Du weißt schon, dass es einen Fokus gibt der scharf dargestellt wird und der Hintergrund dann automatisch unscharf wirkt?

Ist echt die reinste Comedy hier. Der Händler tut mir jetzt schon leid.
Z3u5
Stammgast
#29 erstellt: 08. Dez 2019, 22:28
@buxdehude : dann lies und kommentiere es doch einfach nicht! Natürlich kenn ich Hintergrund Unschärfe. Es ging sich beim Mälzer Bild z.b
Um den Pullover und nicht! Um den Hintergrund!

Ich sage ja es ist schwer das einzufangen.
Mike500
Inventar
#30 erstellt: 08. Dez 2019, 23:28

Z3u5 (Beitrag #27) schrieb:
Ich finde es sehr schwer das Rauschen, oder die Farben zu fotografieren. Auf dem Handy sahen die Farben ganz anders aus. Viel kräftiger.


Ganz einfach zu erklären, dein Handy hat keine natürliche Farbwiedergabe. Was bei vielen TVs mit den Werkseinstellungen so ist, wird bei Smartphones genau so gemacht. Ab Werk wird da je nach Hersteller mal mehr, mal weniger übertrieben bei der Darstellung, um einen besseren Ersteindruck hinzubekommen. Selbst auf meinem Google Pixel 3a, wo man dank reinem Android auch erwarten könnte, dass die Farbdarstellung vielleicht ok ist, wird mit Bildmodus "Adaptiv" ab Werk enorm übertrieben. Das Whatsapp-Logo wird z.B. absolut giftgrün.

So, hätten wir das schon geklärt. Zweite Baustelle: Deine Fotos, wie sollen wir wissen, wie das im Original auszusehen hat? Wir haben ja gar keine Referenz. Was auch immer da an Bildproblemen vorhanden ist oder nicht, wir wissen nicht, ob es im Quellmaterial nicht auch schon so war. Somit lassen sich auch die Fotos nicht beurteilen.

Poste mal deine kompletten Bildeinstellungen für die Quelle. Dann kann man vielleicht sehen, ob da noch was im Argen ist.

Ein feines Rauschen hat man bei sehr vielen Inhalten im Bild. Kannst mit den Rauschminderern dagegen vorgehen, verlierst aber in den höchsten Frequenzen (also feinste Details) ggf. etwas an Detailschärfe, da diese nicht immer vom Rauschen unterschieden werden können.

Mit Schärfe 50 und Reality Creation so um die 20 bist du von der erreichbaren Bildschärfe bei vielen Quellinhalten am Optimum. Was dann noch an Schärfe fehlt, ist auch im Quellsignal normalerweise nicht vorhanden.
Ralf65
Inventar
#31 erstellt: 09. Dez 2019, 04:50

Z3u5 (Beitrag #27) schrieb:

Ich finde es sehr schwer das Rauschen, oder die Farben zu fotografieren.


das es schwer einzufangen sein wird war mir schon bewusst....
zu einer echten Beurteilung der Bildqualität kann man Fotos (Videos) i.d.R. daher eh nicht heran ziehen, da diese nie den Zustand widerspiegeln können,
wie er vor Ort für den Betrachter zu erkennen ist, das liegt einfach an den Eigenschaften (Eigenarten) der Kamera als solches, hier wird viel zu viel verfälscht (Blende, Belichtung / Dynamikbegrenzung, Clipping), "ein" übersteuerter Farbkanal reicht aus und das Bild bekommt Fehlfarben .

Zur Dokumentation von Bildfehlern können Fotos durchaus hilfreich sein, aber wieso macht man diese dann aus so einem Winkel heraus

das bei dieser Betrachtung schräg von oben eh schon der Eindruck vollkommen verfälscht wird, das sollte jedem bewusst sein
versuche das mal von vorne, aus der eigentlichen Betrachtungs- (Sitz-) position heraus, alles andere bringt wirklich nichts zielführendes...
Z3u5
Stammgast
#32 erstellt: 09. Dez 2019, 22:31
418A106E-E11D-4530-B5D7-64F6757343D7
4DAE6CD9-532E-4282-A3D0-EA75D23C00A5
94A3459E-2EC7-4C26-919F-E8C9A1F7EAB3
8F248234-D507-4010-A3D1-F63BAFF1AF61

Das sind die letzten Versuche mit Bildern.

Das es Hintergrundunschärfe gibt ist mir klar und kenne ich vom tv und meiner dslr.

Hier ist es aber ein Rauschen. So reiseln.

Bei dem Bild auf dem Sofa auf die Kleidung der Leute achten.

Bei dem Bild mit der Nahaufnahme von dem jungen der Hintergrund.

Bei dem Bild von dem jungen in Bewegung das Oberteil und bei der Werbung Oberteil und Hintergrund.

reality creation habe ich auf 26. Alle anderen Werte sind aus deiner Anleitung.

Lediglich die Farbe habe ich ein bisschen auf 53 erhöht.

Ich möchte jetzt einen Schlussstrich ziehen und frage mich, ob das alles normal ist, oder ob ich nochmal und zum letzten Mal etwas drauf lege und den q70r kaufen soll?

Der Sony hat in vielen Szenen ein gutes Bild.

Vlt habt Ihr bei netflix oder Amazon Prime eine Referenz, wo Ihr Euch vorstellen könntet, dass meine angesprochen Probleme auch bei euch sind, bzw. Nicht sind.

Dann hätten wir einen Vergleich.


[Beitrag von Z3u5 am 09. Dez 2019, 22:37 bearbeitet]
Mike500
Inventar
#33 erstellt: 09. Dez 2019, 23:36
Ja, wie gesagt, bringt nicht so viel, da man das Quellsignal nicht als Übeltäter ausschließen kann. Immerhin sieht man jetzt besser, was dir missfällt.

Will man allein die Darstellung des TVs beurteilen, dann braucht man Quellmaterial, was über jeden Zweifel erhaben ist oder wo man wenigstens genau weiß, wie es auszusehen hat. Mit Quellmaterial, wo dies nicht gesichert ist, würde ich immer eher das Quellmaterial im Verdacht haben als den TV, zumindest wenn dieser ansonsten die meiste Zeit ein gutes Bild hinbekommt.

Guch doch mal auf ARD oder ZDF nach Problemen. Da kann man in deren Mediathek auch schnell mal am PC schauen, ob da schon in der Quelle offensichtlich was im Argen ist.
Ralf65
Inventar
#34 erstellt: 10. Dez 2019, 04:52

Z3u5 (Beitrag #32) schrieb:

Das sind die letzten Versuche mit Bildern.
Das es Hintergrundunschärfe gibt ist mir klar und kenne ich vom tv und meiner dslr.


Die Fotos sagen für mich leider weiterhin gar nichts aus, denn sie sind von miserabler Qualität und sicher nicht mit einer DSLR entstanden.

die aktuellen Fotos sind an sich schon von Griesel und Bildrauschen durchzogen (deutlich erkennbar an der körnigen Oberfläche des Low Boards),
003
da heben sich auch keine Bildinhalte vom Umgebungsrauschen ab, vermutlich zurück zu führen auf die schlechte Low Light Eigenschaft bei hoher ISO der Handy Kamera, oder was auch immer zu den Aufnahmen genutzt wurde.
Jedenfalls kann man im Bild so auch weiterhin keine negativen Eigenarten erkennen, Sorry.....

auch wenn ich nicht der Doku Soap Seher bin, so ist mir bei den gezeigten Beispielprogrammen (ARD ist ja auch dabei), noch nie ein vermehrtes Bildrauschen in den Inhalten aufgefallen, insofern es sich nicht um alte Serien oder Berichte gehandelt hat, wo dieses deutlich erkennbar auf den Inhalt selber zurück zu führen war

ich würde einfach mal die "Reality Creation" deaktivieren, denn dadurch werden Kanten ja heraus gearbeitet, was sich auf vorhandenen Rauschen dann verstärkend (negativ) auswirken kann.


[Beitrag von Ralf65 am 10. Dez 2019, 04:54 bearbeitet]
Z3u5
Stammgast
#35 erstellt: 10. Dez 2019, 18:58
Die Bilder sind nur mit nem iPhone x gemacht und meistens in Bewegung.

Wenn Ihr könnt macht mal vox first dates an. Das habe ich gerade beim zappen gesehen.

Da kann man sagen ob es am Material oder an meinem tv / Einstellungen liegt..

Das perfekte Dinner, was jetzt läuft sieht auch nicht toll aus,aber das liegt wohl am Material.


[Beitrag von Z3u5 am 10. Dez 2019, 19:02 bearbeitet]
Mike500
Inventar
#36 erstellt: 10. Dez 2019, 19:05
Hab die Privaten nicht in HD, da ich die sowieso kaum bis gar nicht schaue. Such dir auf ARD, ZDF, ARTE, 3Sat etc. was raus, da kann man überall schnell in der Mediathek grob das Quellsignal abchecken.
Z3u5
Stammgast
#37 erstellt: 10. Dez 2019, 19:06
Ok
Z3u5
Stammgast
#38 erstellt: 11. Dez 2019, 22:37
Das mit der Mediathek bringt nichts. Ich habe gestern einiges durchgeguckt und heute habe ich extra einen Teil von Brisant geguckt und gerade mit der Mediathek verglichen.

Ich weiß nicht warum, aber das sah wirklich anders aus als live.

Wo die aretz, oder wie die heißt, mit ihrer Tochter plätzchen backt, hatte live Rauschen im Hintergrund.
langsaam1
Inventar
#39 erstellt: 12. Dez 2019, 00:02
ich möchte nicht enttäuschen aus meiner individual Sicht die " Probleme " in den geposteten Bild sind Sende / Sendung Individual abhängig

Vergleiche (Moderation zu Hintergrund) :
ARD Nachrichten > RTL Nachrichten > Sat1 Nachrichten > ganz grauslig ist zeitweise RTL exklusiv
- Alternativ Vergleiche den TV Übertragung von QVC oder pearlTV in SD > HD > 4K
welche auch auf der Webseite Live Stream anbieten
- per Sat halbwegs Vorzeige Bild in 4K die UHD1 Promoschleife oder Fashion TV 4K
Servus TV HD hat irgendwie etwas nachgelassen, die hatten gefühlt früher besseres Bild

- noch unlustiger wird es wenn bei den bemängelten Sendung (sofern Empfang) auf DVB-T2HD umschaltest z.B. ... QVC ..


[Beitrag von langsaam1 am 12. Dez 2019, 00:06 bearbeitet]
Ralf65
Inventar
#40 erstellt: 12. Dez 2019, 05:43
irgendwie kann man das Thema hier wohl abschließend behandeln, denn ohne eine eigene Sichtung des vermeintlichen Rauschens, ist so m.M.n. keine reelle Beurteilung des Fehlers, bzw. keine Eingrenzung der Fehlerquelle möglich, zumal der TE leider auch keine Fotos von nutzbarer Qualität liefern kann (DSLR?),
auf Vorschläge, wie z.B. einmal die "Reality Creation" zu deaktivieren, dann zu beurteilen, auch nicht weiter eingeht...

Grundlegend, sollte man daher vielleicht mal ein Paar Demo Files aus dem Netz laden und diese dann über USB dem TV zuführen,
so kann man zumindest sicherstellen, dass das Gerät in Gänze keinen Fehler aufweist, denn die dort verfügbaren Demos sind zweifelsfrei ohne jegliches Rauschen,
so könnte man zumindest schonmal den Zuführungsweg einer möglichen Fehlerquelle eingrenzen...

Demo Files
demo-world


[Beitrag von Ralf65 am 12. Dez 2019, 05:44 bearbeitet]
Z3u5
Stammgast
#41 erstellt: 12. Dez 2019, 11:16
@Ralf65: Das stimmt so nicht. Ich habe immer alles ausprobiert, was Du mir empfiehlst.

Ich habe momentan viel um die Ohren, so dass ich lediglich auf das Reality Creation nicht geantwortet habe.

Das macht eigentlich keinen Unterschied, ob 20, oder 27. Jedenfalls bei mir nicht.

Das mit der DSLR habe ich so nicht verstanden. Ich hatte nur gesagt, dass die Bilder von einem Iphone x sind und dass ich Hintergrundunschärfe von meiner DSLR kenne.

Die Testvideos werde ich ausprobieren.

Ich habe mich bei Dir auch schon öfters bedankt, dass Du mir die ganze Zeit hilfst.

@langsaam1: Ich fürchte mittlerweile auch, dass es an den Quellen liegt. Leider läuft mir die Zeit davon. Ich kann den TV nur noch bis Samstag zurückgeben.

Ohne einen direkten Vergleich finde ich das sehr schwer.

Das die Mediatheken anders aussehen, als der Live Stream / die normale Ausstrahlung finde ich schon komisch.


[Beitrag von Z3u5 am 12. Dez 2019, 11:17 bearbeitet]
Ralf65
Inventar
#42 erstellt: 12. Dez 2019, 12:02

Z3u5 (Beitrag #41) schrieb:
Ich habe momentan viel um die Ohren, so dass ich lediglich auf das Reality Creation nicht geantwortet habe.
Das macht eigentlich keinen Unterschied, ob 20, oder 27. Jedenfalls bei mir nicht.

es ging auch nicht um das Reduzieren des Wertes, sondern das Verhalten bei Deaktivieren (OFF)


Das mit der DSLR habe ich so nicht verstanden. Ich hatte nur gesagt, dass die Bilder von einem Iphone x sind und dass ich Hintergrundunschärfe von meiner DSLR kenne.

also ist dem Anschein nach eine DSLR vorhanden...?
Eine DSLR bietet i.d.R. durch den größeren Sensor ein deutlich besseres Rauschverhalten bei Low Light Aufnahmen, auch mehr Steps was den möglichen Dynamikumfang betrifft.
Damit kann man meist den realen Eindruck besser einfangen und bemängelte Eigenschaften wie Rauschen z.B., werden damit nicht zusätzlich durch die Kamera selber erzeugt bzw. verstärkt.


Ohne einen direkten Vergleich finde ich das sehr schwer.
Das die Mediatheken anders aussehen, als der Live Stream / die normale Ausstrahlung finde ich schon komisch.


ist wirklich komisch, aber wieso dort auch der Unterschied zustande kommen mag, möglichweise durch geringere Datenraten...
mir persönlich ist noch nie ein störendes Rauschen bei den genannten Quellen im Bild aufgefallen, daher würde ich auch nicht auf die Quelle (TV Sender) als solches tippen, daher kommt für mich das existente TV Gerät, das Quellgerät, oder die Einstellungen dessen als Ursache für das Problem in Frage.


[Beitrag von Ralf65 am 12. Dez 2019, 12:02 bearbeitet]
Z3u5
Stammgast
#43 erstellt: 12. Dez 2019, 19:02
Ja, ich habe eine DSLR, aber auch damit glaube ich nicht, dass ich das festgehalten kriege.

Wenn das geht, gucke gleich mal bitte bei RTL West in der Mediathek. Sendung läuft gerade noch.

Dort wurde ein Bahnmitarbeiter, in einem Technik / Überwachungsraum, interviewt.

Hier habe ich etwas Rauschen im Hintergrund und beim Sakko des Interviewten.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Sony 65 XE9005 - Bildfehler?
m2004 am 02.09.2017  –  Letzte Antwort am 21.08.2018  –  10 Beiträge
Empfehlung Sony 65" <1000??
gelegentlicher_nutzer am 23.08.2019  –  Letzte Antwort am 20.10.2019  –  11 Beiträge
Sony XE9005 - 65? OS Probleme
stiffii am 08.09.2018  –  Letzte Antwort am 09.09.2018  –  6 Beiträge
Der Sony 55 65 HX 955 Thread
goldfinger2 am 29.08.2012  –  Letzte Antwort am 18.07.2017  –  1641 Beiträge
Sony KDL - 65 w 859 und Drehanlage
compy122 am 23.08.2016  –  Letzte Antwort am 25.08.2016  –  2 Beiträge
Sony 2017 XE93 55"/65" mit DolbyVision
Ralf65 am 05.01.2017  –  Letzte Antwort am 11.12.2019  –  9859 Beiträge
Sony kd 65 xe9005 mediaplayer .ts dateien
zerocool08 am 20.01.2018  –  Letzte Antwort am 24.01.2018  –  5 Beiträge
Sony 2018 ZF9 FALD 65" / 75" eARC
Ralf65 am 02.02.2018  –  Letzte Antwort am 12.12.2019  –  2894 Beiträge
Sony XF 90 65" Senderliste durcheinander
judgemen am 08.07.2018  –  Letzte Antwort am 24.07.2018  –  3 Beiträge
Sony XE9005 65" mit schwarzem Klebstoff
Heissluftofen1 am 16.10.2018  –  Letzte Antwort am 17.10.2018  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2019

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder873.818 ( Heute: 34 )
  • Neuestes MitgliedFrodo89_
  • Gesamtzahl an Themen1.456.799
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.713.756

Hersteller in diesem Thread Widget schließen