DVB-T und Kabel gleichzeitig nutzen?

+A -A
Autor
Beitrag
kris781
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 09. Mai 2007, 15:01
Hallo Leute!

Ich habe eine Frage, die wahrscheinlich für alle Toshiba-Glotze mit DVB-T-Tuner einheitlich beantwortet werden kann:

Inwiefern ist es möglich, DVB-T und Kabelfernsehen gleichzeitig (also damit meint ich nicht PiP sondern ohne Umstöpseln und großartige Action) zu nutzen?

Ich meine, digital hat ja schon Vorteile (besser Qualität), aber es gibt ja immer wieder Sender, die ich nur im Kabel empfange.

Kann man zwischen den Sendern einfach umherschalten oder stelle ich mit es mir viel zu einfach vor?
starky-hf
Schaut ab und zu mal vorbei
#2 erstellt: 11. Mai 2007, 11:56
Bei meinem 42" X3030 habe ich nur eine Antennenbuchse, aber ich denke, das wird bei allen anderen Fernsehern auch so sein. In dieser Buchse steckt entweder DVB-T oder das analoge Kabel. Schon daher geht es nicht gleichzeitig, sondern nur mit "Umstöpseln und großartige Action".

Ich kann Dir übrigens nur zu digitalem Kabel raten, weil die Qualität schon merklich besser ist als analog. Dann geht auch das, was Du möchtest.
HeinzBO
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 11. Mai 2007, 12:14
Von Spaun gibt es ein Umschaltrelais dafür.
Ich sehe im Moment nur ein Problem,da das Umschaltrelais bei anliegender 5V Spannung (auf dem vom Fernsher kommenden Kabel) von Kabel auf DVB-T umschaltet.
Da könnte man evlt. mit einem Steckernetzteil etwas machen.
Bei Gelegenheit will ich mir das noch näher ansehen.
kris781
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 11. Mai 2007, 12:58
Aber dann müsste die 5V-Spannung doch nur dann anliegen dürfen, wenn man DVB-T gucken will?

Wie soll man das machen können?
TheNeon
Neuling
#5 erstellt: 11. Mai 2007, 13:33
Hmmm, vielleicht bin ich ja zu blauäugig, aber warum geht es denn nicht einfach mit einem Antennendoppelstecker ???

Z.B. von Conrad ...

... Vielleicht werde ich das mal ausprobieren, weil mich würde der prallel Betrieb von DVB-T und Kabel auch reizen ...

... und ob der Fernseher nun DVB-T oder analog verwenden soll, stellt man doch per Fernbedienung ein ... Taste a/d

Cya
TheNeon


[Beitrag von TheNeon am 11. Mai 2007, 13:41 bearbeitet]
kris781
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 11. Mai 2007, 13:36
Dann bräuchte man einen Stecker mit Umschalter, da Kabel und DVB-T auf denselben Frequenzen senden.

Aber wer hat schon Lust fürs Umschalten aufzustehen, hinter den Fernseher zu greifen,und den Schalter umzulegen?
TheNeon
Neuling
#7 erstellt: 11. Mai 2007, 13:48

kris781 schrieb:
Dann bräuchte man einen Stecker mit Umschalter, da Kabel und DVB-T auf denselben Frequenzen senden.

Aber wer hat schon Lust fürs Umschalten aufzustehen, hinter den Fernseher zu greifen,und den Schalter umzulegen?


Hmmm, warum das ???

... ich drücke auf die taste a/d und wechsel doch zwischen der Antenneneinspeisung (digital oder analog)... das Sendersetupmenu von DVB-T ist auch ein ganz anderes als das von analog ... vielleicht stelle ich mir das auch zu einfach vor ... aber eigentlich müsste das schon so funktionieren !!!


[Beitrag von TheNeon am 11. Mai 2007, 13:49 bearbeitet]
deckstar
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 26. Jul 2007, 13:09
hast du jetzt erfahreungen gesammelt? meines wissens nach geht das nciht so einfahc da das eine ganz andere technick ist.. ein einfacher antennen doppelstecker wäre natürlich super!
Holger_F
Neuling
#9 erstellt: 13. Aug 2007, 23:12
Da ich kurz vor dem kauf eines 32wlt68p stehe:

Der Fernseher hat, soweit ich das jetzt mitbekommen habe, nur einen Antenneneingang, wenn ich also (analogen) Kabelschluß und DVB-T-Zimmerantenne gleichzeitig anschließen will, geht das nicht, sondern ich müsste hinten am Gerät immer umstöpseln?

Dann könnte ich mir die Kosten für das t ;-) sparen und weiterhin über Scart-Anschluß einen DVB-T Receiver anschließen?
Thl27
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 26. Jan 2008, 15:38
Hallo,

ich würde mir einen LCD ohne integr. DVB-T Tuner holen und dann extra dazu einen DVB-T Receiver. (wie du sagtest über SCART-Anschluß.)

Du weißt ja auch nicht ob der integr. DVB-T Tuner gut ist.

So bist Du unabhängig und mußt nicht umstöpseln.

MfG

Torsten

P.S.: Wieso nicht gleich DVB-S oder DVB-S2 (Satellitenanlage)?
Bei DVB-T ist auch eine schlechte Bildqualität möglich. Am Besten einen Digitalreceiver mit DVB-S2 (leider ab 200€) oder DVB-S (günstig) und nen schönen Spiegel - dann kann die Zukunft kommen.


[Beitrag von Thl27 am 26. Jan 2008, 15:43 bearbeitet]
Mummelratz
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 26. Jan 2008, 18:57
Warum nimmst Du nicht gleich Kabel Digital?

Gleich Frage, wie mein Vorredner....


[Beitrag von Mummelratz am 26. Jan 2008, 18:58 bearbeitet]
das_n
Inventar
#12 erstellt: 26. Jan 2008, 19:00
Die Bildqualität bei DVB-T ist bei schnellen Bewegungen in der Regel schlechter als bei analogem Kabel, bei ruhigen Bildszenen auch manchmal besser. Der Ton ist aber immer allererste Sahne, mein kleiner Philips DTR-200 Receiver kann zwar nur Stereo, aber das was der da ausspuckt ist echt gut.
JDoe
Neuling
#13 erstellt: 19. Mrz 2008, 19:32
Ich wollte das Thema nochmal aufwaermen.

Meine Eltern wohnen in NRW und haben sich grade einen Toshiba 42X3030 gekauft. Vorher hatten sie einen alten Roehrenfernseher mit analogem Kabel und einer zusaetzlichen DVB-T-Box.
Alles muss einfach zu bedienen sein, deshalb hatte ich vermutet, dass ein integrierter DVB-T Dekoder das simpelste ist und man so alles ueber eine Fernbedienung leicht kontrollieren kann ohne noch umschalten zu muesssen woher das Eingangssignal kommen soll (AV1/AV2/...).
Nunja, wie hier schon erwaehnt, hat der Fernseher nur einen einzigen Antennenanschluss, so dass ab Werk nur entweder die DVB-T-Antenne angeschlossen werden kann oder aber das analoge Kabel. Hat jemand hier schon eine Weichenloesung (Y-Verbindung) ausprobiert, geht das und kann jemand eine gute Weiche empfehlen?
Und sollte soetwas ueberhaupt nicht moeglich sein, dann verstehe ich nicht wie dieser Fernseher konzipiert ist. Was soll eine Schnellumschalttaste zwischen analogem und digitalem Signal an der Fernbedienung (A/D), wenn man dafuer die Antenne umstoepseln muss? Das macht keinen Sinn...

Alexander
SaschaMav
Inventar
#14 erstellt: 20. Mrz 2008, 09:19

JDoe schrieb:
Ich wollte das Thema nochmal aufwaermen.

Meine Eltern wohnen in NRW und haben sich grade einen Toshiba 42X3030 gekauft. Vorher hatten sie einen alten Roehrenfernseher mit analogem Kabel und einer zusaetzlichen DVB-T-Box.
Alles muss einfach zu bedienen sein, deshalb hatte ich vermutet, dass ein integrierter DVB-T Dekoder das simpelste ist und man so alles ueber eine Fernbedienung leicht kontrollieren kann ohne noch umschalten zu muesssen woher das Eingangssignal kommen soll (AV1/AV2/...).
Nunja, wie hier schon erwaehnt, hat der Fernseher nur einen einzigen Antennenanschluss, so dass ab Werk nur entweder die DVB-T-Antenne angeschlossen werden kann oder aber das analoge Kabel. Hat jemand hier schon eine Weichenloesung (Y-Verbindung) ausprobiert, geht das und kann jemand eine gute Weiche empfehlen?
Und sollte soetwas ueberhaupt nicht moeglich sein, dann verstehe ich nicht wie dieser Fernseher konzipiert ist. Was soll eine Schnellumschalttaste zwischen analogem und digitalem Signal an der Fernbedienung (A/D), wenn man dafuer die Antenne umstoepseln muss? Das macht keinen Sinn...

Alexander


Hi JDoe,

also ich habe es versucht per Y-Verbindung beides anzuschließen, nur leider bekomme ich dann über DVB-T kaum Empfang (Dämpfung einfach zu hoch). Selbst das analoge Signal wird durch die Antenne in Mitleidenschaft gezogen, man sieht es an den Streifen im Bild.

Muss allerdings dazu sagen, dass ich eine 0815 Y-Verbindung genommen habe. Vielleicht macht eine qualitativ bessere Verbindung es besser.

Achso, wohne ca. 10 km Luftlinie vom Sendeturm entfernt, ist schon ein Stückchen.

Würde mich aber auch interessieren wer schon eine Lösung gefunden hat, denn möchte das DVB-T weiterhin nutzen und zusätzlich noch die Möglichkeit haben auf analog umzustellen, da ja nicht alle Sender bei DVB-T vertreten sind.

Gruß Sascha
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
42Z3030 gleichzeitig Analogkabel und DVB-T?
Frisco1 am 03.04.2008  –  Letzte Antwort am 05.04.2008  –  4 Beiträge
32 WLG 66 analog und dvb-t gleichzeitig?
toshiuser am 16.07.2006  –  Letzte Antwort am 28.08.2006  –  17 Beiträge
DVB T
elefand am 03.09.2010  –  Letzte Antwort am 03.09.2010  –  5 Beiträge
37c3030d - analog und dvb/t
st-cb am 30.03.2007  –  Letzte Antwort am 12.06.2007  –  10 Beiträge
DvB t Bild beim 42z3030d?
marcob am 20.03.2008  –  Letzte Antwort am 29.03.2008  –  5 Beiträge
Externe DVB T Antenne ?
galant571 am 26.12.2008  –  Letzte Antwort am 27.12.2008  –  4 Beiträge
DVB-C und DVB-T-Sender gleichzeitig am Toshiba 37XV635D einstellen
rokota am 07.03.2012  –  Letzte Antwort am 08.03.2012  –  6 Beiträge
Toshiba C3030D + DVB T
RiKaDo am 14.07.2007  –  Letzte Antwort am 14.07.2007  –  2 Beiträge
X3030D DVB-T Antenne
mikeforce am 19.12.2007  –  Letzte Antwort am 22.12.2007  –  7 Beiträge
DVB-T Anschluß
Sapmatz am 22.04.2009  –  Letzte Antwort am 22.04.2009  –  2 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder849.886 ( Heute: 33 )
  • Neuestes Mitgliedtom-ma
  • Gesamtzahl an Themen1.417.749
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.993.579

Hersteller in diesem Thread Widget schließen