Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Externe Soundkarte Laptop -> Mixer

+A -A
Autor
Beitrag
mocoer
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 09. Jul 2007, 17:45
Hallo Leute, nach langer ABwesenheit mal wieder eine Frage in Sachen Sound und Co.

Ist die Creative Soundblaster Extigy empfehlenswert, um Musik vom Laptop in den Mixer einzuspeisen???

Andere Vorschläge, die ich noch hätte (die ihr hoffentlich bewertet)

- Trust SC-5500p
- Terratec Aureon 5.1 USB

Der Preis sollte 40-50 Euro nicht übersteigen.
Auch eigentlich teurere Geräte sind als Vorschlag willkommen (beim Preis kann man ja durch ebay was machen).

Hoffe auf viele Posts und verbleibe bis dahin

Mit freundlichem Gruß


Sascha
mocoer
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 10. Jul 2007, 12:25
Bin ich jetzt der Einzigste hier in diesem Forum, der auch mit dem Laptop Musik mixt, oder ist/sind meine Frage(n) so doof gestellt????

Hat keiner Erfahrungen mit Externen Soundkarten????
(Vielleicht hab ich auch diesen Thread ins falsche Unterfoum gestellt... wenn dies der Fall ist, bitte verschieben)

Sascha
mocoer
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 10. Jul 2007, 19:33
Wäre schon toll, wenn es ne schnelle Antwort gibt, denn ist wirklich dringend...
Tyke_m_22
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 10. Jul 2007, 23:18
Nicht so ungeduldig... Die Freaks schauen hier auch nicht jeden Tag ins Forum

Wenn ich dich richtig verstanden habe, möchtest du aufm Laptop ein Programm wie Virtual DJ laufen lassen, und dann 2 Ausgänge haben, richtig?

Wenn dem so ist, würde ich dir die ESI Maya 44 USB empfehlen. Die hat 2 getrennte Aus- und 2 getrennte Eingänge. Damit könntest du dein Vorhaben ohne Probleme realisieren und es wäre eine externe Karte, die du überall verwenden kannst. Kostet allerdings ein wenig mehr als 50 Euro (neu gabs die mal für 99 Euro). Aber dann bist du eigentlich bestens ausgerüstet. Und glaub mir, die Karte ist ihr Geld wert Ich hab selbst die Variante zum Einbauen (fürn normalen PC eben) und bin super zufrieden!

Sonst generell solltest du drauf achten, das deine Soundkarte 2 getrennte Ausgänge hat. Die Latenzen sollten gering und die Karte sollte ASIO-fähig sein.

Es gibt zwar so ASIO4All-Treiber, womit du eigentlich jede Soundkarte mit 2 Ausgängen betreiben kannst, aber es ist nicht das Wahre (Latenzen, Klangqualität).

Was ich auf jeden Fall vermeiden würde, wären 2 Soundkarten gleichzeitig zu betreiben. Geht zwar auch, aber dann kommt es schnell zu Kuddelmuddel
mocoer
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 11. Jul 2007, 13:56
Du hast mich genau richtig verstanden....

Ich hatte vorher die Terratec Aureon 5.1 MKII, bloß die wurde mir geklaut...
Und ich wollte jetzt einfach wissen, was man eventuell noch für billigere Alternativen hätte, als die ESI MAYA 44, weil die kenn ich auch...
Tyke_m_22
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 11. Jul 2007, 23:30
Im Grunde könntest du auch deine OnBoard-Karte nutzen... Billiger gehts immer irgendwie. Nur das würde ich dir absolut nicht empfehlen. Einigermaßen vernünftige und brauchbare USB-Soundkarten kosten eben um die 100 Euro.

Wie schon gesagt: Nimm irgendeine, die 2 Ausgänge hat, lad dir den ASIO4All-Treiber und werd damit glücklich

Es gibt da einen schönen Spruch: Wer billigt kauft, kauft doppelt... Hat schon alles seinen Sinn, diese hohen Preise
tollpatsch
Neuling
#7 erstellt: 11. Jul 2007, 23:41
hallo,

suche für einen freund eine usb-variante, damit er seinem dj-hobby nachgehen kann. soll ein geschenk werden und ich habe null ahnung.

für tips bin ich sehr dankbar,

andy
mocoer
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 12. Jul 2007, 01:39
werd damit glücklich .....

klingt n bisschen fies... ich weiß schon wie du es meinst... hab mich auch schon oft in meinem Leben mit billigem Schrott angeschissen...

Gut, dann werd ich wohl mal noch sparen müssen und es wird die ESI MAYA 44


[Beitrag von mocoer am 12. Jul 2007, 01:41 bearbeitet]
Tyke_m_22
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 12. Jul 2007, 02:41

mocoer schrieb:
werd damit glücklich .....

klingt n bisschen fies... ich weiß schon wie du es meinst... hab mich auch schon oft in meinem Leben mit billigem Schrott angeschissen...

Gut, dann werd ich wohl mal noch sparen müssen und es wird die ESI MAYA 44

Sorry, wenn es fies ankam, so war es nicht gedacht...

Es ist halt manchmal auch nur nervig, wenn man an einem Tag 10 Threads beantwortet, in denen es darum geht, möglichst kein Geld auszugeben, aber das beste haben zu wollen.

Fakt ist ja nunmal: Qualität kostet Geld!

Wer drauf verzichten kann und möchte, ok... Nur meistens sind es dann genau diese Leute, die ein paar Wochen später jammern "hätte ich mal bloß drauf gehört..."

Hab mir aber mal die Mühe gemacht, und dirn bisserl was rausgesucht:

Klick 1
Klick 2

Und bei FireWire gäbe es noch diese hier:
Klick

Also, du siehst, die Maya ist so das billigste, was es an vernünftigen USB-Soundkarten gibt

@ tollpatsch

Schau dir einfach die Links an, die ich oben gepostet habe...
spad
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 17. Jul 2007, 18:01
interessantes thema, danke tyke, bin nämlich auch am suchen und ganz glücklich über eine externe karte.

jetzt muß ich nur noch zusehen, ob ich meinen imac mit einer usb 2 nachrüsten kann.
DaveKing
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 22. Jul 2007, 21:57
ist eine externe soundkarte am notebook denn nötig?
ich habe bei jeder party immer die standartsoundkarte des notebooks verwendet und finde die qualität sehr gut.
Tyke_m_22
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 25. Jul 2007, 16:12

DaveKing schrieb:
ist eine externe soundkarte am notebook denn nötig?
ich habe bei jeder party immer die standartsoundkarte des notebooks verwendet und finde die qualität sehr gut.

Für dieses spezielle Vorhaben benötigt man eine Soundkarte, die 2 Ausgänge besitzt. Und soweit ich informiert bin, haben die Standardkarten im Laptop nur einen Line-Out.
Wenn du jetzt so eine 5.1-Karte im Laptop hast (mit Anschlüssen für Front, Rear etc.), dann kannst du diese selbstverständlich nutzen - in Verbindung mit dem Asio4All-Treiber.

Wie gesagt: Hier geht es ja um eine Soundkarte für den Laptop in Verbindung mit dem Programm Virtual DJ. Und dafür reichen die einfachen Soundkarten mit lediglich einem Ausgang nicht aus.
Investor
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 26. Jul 2007, 02:49
Hi!
Extern ist auf jeden Fall besser... (meiner meinung nach)
Soundblaster audigy NX kann ich empfehlen hab ich selbst im einsatz sowohl zu Hause als ich zum musik machnen. 2 stereo ausgänge 2 eingänge 99€ wunderbar.
Nur noch keine Vista treiber =(

MfG
DJKasitsch&The Sound-Section
loudi
Stammgast
#14 erstellt: 26. Jul 2007, 23:44
Kann mich nur anschließen, hatte vor Jahren auch mal die SB Extigy - nich das TOP-Gerät und auch kein ASIO aber ziemlich esay.

vom Mixer in die Anlage und dann Digital den Rest ...

Gruß
Armin
Yeppie
Schaut ab und zu mal vorbei
#15 erstellt: 01. Aug 2007, 00:04

Tyke_m_22 schrieb:

Wenn dem so ist, würde ich dir die ESI Maya 44 USB empfehlen.



Was mir an der ESI MAYA 44 USB überhaupt nicht gefällt:

a) Keinen Eingang für ein Mikro.

b) Fuddeligen 3.5mm Klinkenbuchsenausgang für den Kopfhörer.

c) Kunststoffgehäuse (d.h. schlechte Abschirmung).

d) Keine Software anbei.

Da würde mir die gleich teure ESI U46 SE eher zusagen.

Grüße

Yeppie
Tyke_m_22
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 06. Aug 2007, 18:57

Yeppie schrieb:

Tyke_m_22 schrieb:

Wenn dem so ist, würde ich dir die ESI Maya 44 USB empfehlen.



Was mir an der ESI MAYA 44 USB überhaupt nicht gefällt:

a) Keinen Eingang für ein Mikro.

b) Fuddeligen 3.5mm Klinkenbuchsenausgang für den Kopfhörer.

c) Kunststoffgehäuse (d.h. schlechte Abschirmung).

d) Keine Software anbei.

Da würde mir die gleich teure ESI U46 SE eher zusagen.

Grüße

Yeppie


Deine Punkte sind an sich bereichtigte Kritikpunkte, jedoch:

a) brauchst du bei dem speziellen Vorhaben nicht, da ja ein Mischpult angeschlossen wird - läuft dann darüber.
b) siehe Punkt a)
c) trotzdem ist sie sehr gut abgeschirmt... (intern)
d) da müsste schon eine Software dabei sein - zumindest hab ich bei der PCI-Variante eine dabei...

Ich stimme dir aber zu: Die ESI U46 SE ist besser
DjDanlo
Neuling
#17 erstellt: 16. Aug 2007, 22:56
hallo HILFE!!

ich habe mir ne AUREON 5.1 USB geholt und wollte damit mein LAPTOP und mein MISCHPULT verbinden, also für ein Kanal geht das ja aber leider nicht für 2... wer kann mir da helfen,
weil ich würd dat gern als unterstützung mit den PRG
Virtual DJ für mein Hobby ausnutzen, so kann ich ja leider
den Virtual DJ nur für den PC nutzen, möchte aber auch vorhören, am besten über das mischpult... und am besten
das dann wieder rückwärts über den line in auf den TOWER
für online-radio übertragungen

HILFE HILFE!!

thx im vorraus
gardene
Neuling
#18 erstellt: 10. Sep 2008, 12:57
Danke für die Empfehlungen erstmal. Ich habe eine Frage, etwas dämlich vielleicht, aber lieber eine dämliche Frage als dämlich angelegtes Geld.

Ich mixe (nur als Hobby) am Laptop Musik, habe aber nur einen Ausgang. Das stört erstmal nicht, schließlich muss ich keine nahtlosen Sets abliefern, aber irgendwie hätte ich doch Lust auch mal mit Kopfhörer vorhören(oder wie heisst das?) zu können. Dazu bedarf es einer (externen) Soundkarte mit zwei Ausgängen.

Oben wurde ja jetzt die ESI MAYA 44 USB empfohlen. Die hat nun für beide Kanäle Cinch Ausgänge und einen Kopfhörer Ausgang. Was höre ich denn über den Kopfhörer Ausgang? Beide Kanäle? Kann ich einen auswählen? Oder muss ich mir, wenn ich nur einen Kanal hören will, dann erst noch einen Verstärker für den Kopfhörer suchen um einen Klinkenausgang zu bekommen?

Vielen Dank!


[Beitrag von gardene am 10. Sep 2008, 12:57 bearbeitet]
Born90
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 13. Sep 2008, 14:15
So da bin ich auch mal auf Antworten gespannt.
Ich suche ebenfalls eine externe USB Soundkarte.
Für mich hört sich die ESI U46 SE ganz gut an bisher. Ich mach Hobbymäßig auf Geburtstagen und kleinern Partys (ca. 50-100) Leute Musik. Ich hab n Behringer Djx 700 Pult. Hab meist 2-CD Eingänge aber sehr viel kommt übern Laptop den ich ganz einfach mit einem 3,5mm Klinke auf Chinch Kabel mit dem Mischpult verbinde. Mein Problem: man kann eben nicht vorhören! "Arbeite" mit Virtual DJ was ohne die Vorhör-Funktion aber wenig Spaß macht. Ich brauch also ne Soundkarte aber wie funktioniert das dann genau ich schließe die Karte einfach über USB an und bekomm dann einen zweiten Ausgang hinten Raus??? Oo Bitte um Hilfe is schwer zu erklären
gardene
Neuling
#20 erstellt: 13. Sep 2008, 14:52

Born90 schrieb:
Ich brauch also ne Soundkarte aber wie funktioniert das dann genau ich schließe die Karte einfach über USB an und bekomm dann einen zweiten Ausgang hinten Raus???


also ich nehm traktor und da brauch man eine soundkarte mit zwei ausgängen, weiß nicht ob man bei virtual dj zwei soundkarten zugleich benutzen kann?
Born90
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 14. Sep 2008, 02:23
Gibtz niemand mehr der Ahnung hat der uns hier bissl aufklären könnte habe keine Lust mir eine zu kaufen und nacher doof da zu stehen.
Gelscht
Gelöscht
#22 erstellt: 19. Sep 2008, 15:04

Born90 schrieb:
Gibtz niemand mehr der Ahnung hat der uns hier bissl aufklären könnte habe keine Lust mir eine zu kaufen und nacher doof da zu stehen.



Hallo,
besser spät als nie.
Ich arbeite auch mit Virtual DJ. Zum vorhören brauchst Du zwingend eine 2.Sounkarte, die vorher angesprochenen ESI Maya 44 USB reicht hobbymässig vollkommen.
Ich allerdings brauche sie nicht mehr, da ich mir eine DJ Console (Hercules RMX) mit eingebauter Soundkarte gekauft habe.

LG
Dok91
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 05. Okt 2008, 20:06
Super Thema!

Bin selber gerade auf der Suche nach einer ext. Soundkarte. Habe folgendes damit vor, Laptop -> ext. Soundkarte -> Verstärker -> Lautsprecher. Denn ich möchte genauso wie "Born90" gerne einen Kopfhörer an den Laptop anschließen um Tracks vorzuhören und dafür brauch ich ja 2 Ausgänge, 1mal Kopfhörer (onBoard Soundkarte) und eben den zweiten Ausgang von der ext. Soundkarte für die Anlage. Reicht die für mein Vorhaben aus Trust SC-5500p Die soll jetzt nicht zum Beschallen einer mega Party benutzt werden sondern für eine eher kleinere Party mit ca. 30-40 Leuten.
digitalize
Neuling
#24 erstellt: 14. Jan 2009, 19:05
Ich habe ein großes Problem und hoffe mir kann hier jemand helfen:

Und zwar habe ich einen Laptop eine externe Soundkarte(Esi u46xl) und ein Mischpult (Pioneer DJM400)und lasse das über die DJ-Software Virtual DJpro laufen.
Jetzt habe ich folgendes Problem:

Wenn ich einen Track auf ein Deck bei VDJ reinziehe läuft es beim Mischpult über beide Kanäle.
Ich denke ich habe alles richtig eingesteckt und eingestellt, aber dennoch läuft es nicht richtig.
Bin fast am verzweifeln.

Würde mich freuen wenn mir jemand helfen könnte
Born90
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 16. Jan 2009, 00:34
Soo ich meld ich ma wieder Ich hab die ESI Maya 44 USB und es klappt alles genau so wie geplant. Braucht eben die ASIO Treiber und muss dann eben Virtual ne weile einstellen ist aber eig ganz einfach macht Super laune
piratlein
Hat sich gelöscht
#26 erstellt: 16. Jan 2009, 09:18

digitalize schrieb:
...
Wenn ich einen Track auf ein Deck bei VDJ reinziehe läuft es beim Mischpult über beide Kanäle.
Ich denke ich habe alles richtig eingesteckt und eingestellt, aber dennoch läuft es nicht richtig.
Bin fast am verzweifeln.
...


ich wuerde auf falsches routing der kanaele tippen. hast du die einstellungen in vdj ueberprueft ?
digitalize
Neuling
#27 erstellt: 16. Jan 2009, 17:42
Die ASIO-Treiber sind eingestellt, Full Latency ist auch drin.
Woran könnte das nun liegen?!
Achja, wenn ich auf "ASIO Konfig" klicken will passiert nix...so als kleinen Anhaltspunkt.
Bin fast am verzweifeln.

Hier noch sonstige Infos:

Version 5.0.7

Bei Config habe ich unter Sounkarte:

Eingänge: None
Ausgänge: External Mixer
Soundkarte: ASIO Driver <-ASIO->

Asio Treiber: ASIO 2.0 Esi U46
Ultra Latency: Haken drin

Und jetzt kommts:

"Ausgangskanäle" da kann ich nur:

-Deck L : K 1&2 / Deck R : K 3&4

oder

-Deck L : K 3&4 / Deck R : K 1&2

auswählen. Komischerweise habe ich nicht mehr Auswahlmöglichkeiten...denn normalerweise müsste es ja dann:

Deck L : K 1 / Deck R : K 2

sein, wenn ich mich nicht irre???

Was kann ich da jetzt machen?
piratlein
Hat sich gelöscht
#28 erstellt: 16. Jan 2009, 17:49
noe, des muss so ist schon richtig.

und wie gehst du von der esi zum mischpulte out 1 + 2 zu kanal 1 und 3 + 4 zu kanal 2 ??

bin allerdings auch nicht der guru in emulationen, als plattenkistenschlepper


[Beitrag von piratlein am 16. Jan 2009, 17:55 bearbeitet]
digitalize
Neuling
#29 erstellt: 16. Jan 2009, 18:17
Also ich hab das so eingesteckt:

Mischpult: Phono/Line1(cinche3,5mm) in -> Soundkarte: Mix Out L(klinke 6,35) Phono/Line2(cinche3,5mm) in -> Soundkarte: Mix Out R(klinke 6,35

wobei die Soundkarten-Outs 6,35mm Klinke reinkommen.
Hab da mal nen Link wo ein Bild von der Soundkarte ist damit du weisst was ich genau meine:

http://www.thomann.de/de/prod_bdb_AR_215909.html?image=1

Sind die schwarzen großen Outs
piratlein
Hat sich gelöscht
#30 erstellt: 16. Jan 2009, 18:22
ich glaube das ist der fehler

nimm doch ein "normales" cinch kabel pro kanal und belege out 1,2 mit phono/line in 1 und out 3,4 mit phono/line in 2.

wenn ich des richtig sehe ist der von dir verwendete ausgang sozu betrachten wie der master out deines mischpultes.
digitalize
Neuling
#31 erstellt: 16. Jan 2009, 18:38
Jaaaa...ergebensten Dank!!!
Da frage ich mich welche Vollpfosten auf anderen Foren meinten man solle es so einstecken wie ich es hattte.
Es wurde ausdrücklich cinch auf klinke hingewiesen...naja egal..hauptsache es funktioniert...

Thanks a lot!
piratlein
Hat sich gelöscht
#32 erstellt: 16. Jan 2009, 18:41
pas de problem.

vor allem, da du des verstanden hast, obwohl ich im letzten satz min. drei kommata vergessen hab.

nurmal interessehalber, welches forum war das ?


[Beitrag von piratlein am 16. Jan 2009, 18:42 bearbeitet]
digitalize
Neuling
#33 erstellt: 16. Jan 2009, 18:57
Hier mal der Link:
http://www.technobase.fm/forum/73/74/2408

Ja hab gleich gewusst was du meinst, ist ja auch irgwie logisch, im nachhinein.
Nur hatte ich es glaub schon mal so versucht und da hat es nicht geklappt...aber Gott sei dank jetzt endlich...das ging so nämlich schon 1,5 Wochen..
digitalize
Neuling
#34 erstellt: 16. Jan 2009, 19:18
Jetzt hätte ich aber noch eine Frage:

Und zwar, wie ist denn das mit dem Aufnehmen von Sets?

In anderen Foren(wie z.b. dem verlinkten) steht, dass man noch ein drittes cinche-(klinke?) kabel braucht es in output 5&6 und in den PC einsteckt...ist das wirklich so?
Weiss da jemand vllt einen Rat?
piratlein
Hat sich gelöscht
#35 erstellt: 16. Jan 2009, 19:26
du kannst doch nur zwei ausgaenge zuweisen ? hast du doch selber gepostet. ergo nein.

also nimmst du dein mastersignal vom pult ab (record out, booth oder aehnlich bezeichnet) und gehst damit in den line in des rechners und weist diesem dem entsprechende aufnahmeprogrmm zu.

jedoch ein bissel selber nachdenken, sollte dir auch nicht schaden. nur so als tip, irgednwann geht dein inet beim gig nicht und du stehst da.


[Beitrag von piratlein am 16. Jan 2009, 19:27 bearbeitet]
digitalize
Neuling
#36 erstellt: 16. Jan 2009, 19:54
ja ist klar...nur ich bin halt was elektronik angeht die totale niete...aber danke...und danke nochmal für die hilfe
piratlein
Hat sich gelöscht
#37 erstellt: 16. Jan 2009, 19:57
wie gsagt alles nicht das problem. jedoch gehoeren solche dinge einfach zur grundausstattung des auflegens. musst ja schliesslich im club, auf privatparties usw. auch deine technik ggf. selbst verkabeln.
grossermanitu
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 08. Feb 2009, 16:58
Servus ich suche eine Soundkarte für mein Laptop als PCMCIA-Schnittstelle um bei virtuell DJ Tracks vorzuhören. Welche empfiehlt ihr?
tm5
Ist häufiger hier
#39 erstellt: 05. Jan 2010, 20:02
Ich kappier nicht ganz wofür man eine Soundkarte mit 2 Ausgängen benötigt?
Reicht da nicht der Phone ausgang am Verstärker und dann noch son Lautstärkenregler dazwischen schalten fürs exatkte einstelln der Kopfhörere, bzw es giebt doch auch sonen audiostecker der aus einem Ausgang 2 macht. Der geht doch auch. Aber das mit dem Verstärker müsste doch auf jeden fall gehn?

Also wieso ne Soundkarte mit 2 Ausgängen?

MFG
muetze67
Inventar
#40 erstellt: 05. Jan 2010, 20:50
na, da hast du aber einen alten fred ausgegraben...

du brauchst 2 ausgänge, um z.b. beim bpm studio oder auch vdj, deine beiden player am mixer anzuschleißen. sonst wird das nix mit vorhören und mixen.

das geht aber mit jeder 5.1 karte, wobei die wiederum 3 ausgänge hat
Danny_DJ
Inventar
#41 erstellt: 05. Jan 2010, 22:43

tm5 schrieb:
Ich kappier nicht ganz wofür man eine Soundkarte mit 2 Ausgängen benötigt?
Reicht da nicht der Phone ausgang am Verstärker und dann noch son Lautstärkenregler dazwischen schalten fürs exatkte einstelln der Kopfhörere, bzw es giebt doch auch sonen audiostecker der aus einem Ausgang 2 macht. Der geht doch auch. Aber das mit dem Verstärker müsste doch auf jeden fall gehn?

Also wieso ne Soundkarte mit 2 Ausgängen?

MFG


beles dich mal, wie ein dj im klassischen sinn arbeitet.
tm5
Ist häufiger hier
#42 erstellt: 06. Jan 2010, 15:48
achso zum vorhören sind so externe Soundkarten dann da. Ja gut. thx für die Erklärung.

@Danny_DJ:
War doch nur ne Frage und muetze67 hats mir ja auch erklären können.

Die Aufgabe eines DJs der mixen soll, ist hauptsächlich dass er bei den Musikübergängen eine Lösung findet, dass man es so wenig wie möglich mitbekommt. Ob man da jetzt aus dem Stegreif mixt, oder noch vorhören kann ist dahingestellt und auch Hardwarebedingt. Natürlich ist das für das Finetuning absolut notwendig, aber man kann auch ohne vorhören mixen, da muss man halt dann extrem aufpassen wie die Musik sich entwickelt und rechtzeitig einsetzen...

MFG


[Beitrag von tm5 am 06. Jan 2010, 15:49 bearbeitet]
Danny_DJ
Inventar
#43 erstellt: 06. Jan 2010, 19:13

tm5 schrieb:
achso zum vorhören sind so externe Soundkarten dann da. Ja gut. thx für die Erklärung.

@Danny_DJ:
War doch nur ne Frage und muetze67 hats mir ja auch erklären können.

Die Aufgabe eines DJs der mixen soll, ist hauptsächlich dass er bei den Musikübergängen eine Lösung findet, dass man es so wenig wie möglich mitbekommt. Ob man da jetzt aus dem Stegreif mixt, oder noch vorhören kann ist dahingestellt und auch Hardwarebedingt. Natürlich ist das für das Finetuning absolut notwendig, aber man kann auch ohne vorhören mixen, da muss man halt dann extrem aufpassen wie die Musik sich entwickelt und rechtzeitig einsetzen...

MFG


wenn man nicht gerade nur die schlager top 40 auf hochzeiten mixt, braucht man meist kopfhörer, weil man angleichen will oder bestimmte stellen zum reinmixen sucht.
muetze67
Inventar
#44 erstellt: 06. Jan 2010, 19:49
und ohne mixer geht das nicht,allein schon wegen des vorhörens.
beim bpm studio sind mindestens 3 stereokanäle auch von vorteil,sonst kann man nicht alles nutzen,was geht.
tm5
Ist häufiger hier
#45 erstellt: 09. Jan 2010, 23:38
Aber wäre diese Karte nicht besser geeignetß

http://www.thomann.de/de/native_instruments_audio_2_dj.htm

weil mit der ESI Maya 44 USB, gibts angeblich erhebliche installationsprobleme mit den Treibern schon. Und die Native Instruments soll irgentwie mehr Tonleistung bringen.

MFG
muetze67
Inventar
#46 erstellt: 10. Jan 2010, 15:15
was für treiber willst du denn installieren?
ich habe das teil einfach in den usb anschluß gesteckt und es funktionierte.
tm5
Ist häufiger hier
#47 erstellt: 10. Jan 2010, 18:51

muetze67 schrieb:
was für treiber willst du denn installieren?
ich habe das teil einfach in den usb anschluß gesteckt und es funktionierte.

http://www.thomann.de/de/esi_maya_44_usb.htm#bewertung
Les dir mal die Testberichte durch, nicht gerade berauschend. Hingegen bei der Native Instruments Audio 2 DJ, sind die Tester ausgesprochen angetan.

MFG
Danny_DJ
Inventar
#48 erstellt: 10. Jan 2010, 19:07
[quote="tm5"][quote="muetze67"]
[url]http://www.thomann.de/de/esi_maya_44_usb.htm#bewertung[/url]
Les dir mal die Testberichte durch, nicht gerade berauschend[/quote]

ist seit jahren bekannt. das hält die schlaumeier leider nicht davon ab, das ding immer und immer wieder zu empfehlen.
muetze67
Inventar
#49 erstellt: 10. Jan 2010, 21:47
die meisten haben die karte gut bewertet, und (zitat):

"Wenn all dies jedoch vorhanden ist, dann bietet die Soundkarte einen vernünftigen Klang und ein hohes Maß an zuverlässigkeit."


wo ist denn das problem?
tm5
Ist häufiger hier
#50 erstellt: 10. Jan 2010, 22:23

muetze67 schrieb:
die meisten haben die karte gut bewertet, und (zitat):

"Wenn all dies jedoch vorhanden ist, dann bietet die Soundkarte einen vernünftigen Klang und ein hohes Maß an zuverlässigkeit."


wo ist denn das problem?


Vielleicht ist das Falsch rübergekommen...
Ich hatte eigentlich nur gemeint, ob die Native Instruments nicht besser wäre. Wenn man noch zusätzliche Eingäne braucht, dann nimmt man halt anstatt der audio 2 dj die audio 4 dj, dann sind 4 ein und ausgänge da. Wobei das Preislich dann doch einen sehr großen Unterschied machen würde. Aber die audio 2 dj reicht doch voll aus, oder lieg ich da falsch?

MFG


[Beitrag von tm5 am 10. Jan 2010, 22:25 bearbeitet]
muetze67
Inventar
#51 erstellt: 11. Jan 2010, 14:43
moin,
das nativ teil kenne ich nicht persönlich, vor der maya habe ich mit internen 5/7.1 karten gearbeitet.
aer ich denke, wenn du nur 2 stereo outs brauchst, ist das teil auch ok, kannst esja bei nichtgefallen zurück geben.
welche software hast du denn am start?
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Externe Soundkarte
Zelty am 09.08.2009  –  Letzte Antwort am 10.08.2009  –  2 Beiträge
Wie? Plattenspieler + 2 Mixer + Laptop
Grinsen am 19.11.2011  –  Letzte Antwort am 09.12.2011  –  19 Beiträge
Externe Soundkarte
jabbast am 28.11.2012  –  Letzte Antwort am 21.12.2012  –  15 Beiträge
Externe Soundkarte zum vorhören
bass<3 am 17.09.2011  –  Letzte Antwort am 18.09.2011  –  3 Beiträge
Externe Soundkarte für DJ
KokosFlavour am 29.10.2009  –  Letzte Antwort am 29.10.2009  –  17 Beiträge
Zusammenstellung traktor 3> Laptop > mixer
nemesis211 am 19.10.2008  –  Letzte Antwort am 19.10.2008  –  4 Beiträge
Externe Soundkarte
motsch_ am 06.09.2011  –  Letzte Antwort am 08.09.2011  –  9 Beiträge
Meinung gesucht! Welche externe Soundkarte?
DJNiko am 06.11.2009  –  Letzte Antwort am 07.11.2009  –  5 Beiträge
MIxer an soundkarte !°°!
ojay90 am 09.10.2008  –  Letzte Antwort am 14.10.2008  –  7 Beiträge
Laptop mit Mixer verbinden
derbecki am 13.02.2015  –  Letzte Antwort am 14.02.2015  –  12 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder915.009 ( Heute: 25 )
  • Neuestes MitgliedCelticTiger
  • Gesamtzahl an Themen1.529.175
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.097.491

Hersteller in diesem Thread Widget schließen