Sicherungsproblem bei einer Alpine MRV-1507

+A -A
Autor
Beitrag
Mastablasta1912
Neuling
#1 erstellt: 06. Aug 2012, 17:19
Hey Leute,
bin neu hier und hoffe ihr könnt mir bei meinem problem helfen!

Ich hab 'ne Alpine MRV-1507 die ich immer mit 10mm² und einer 40A Sicherung betrieben hab (Leitungssicherung!). Hat alles Problemlos funktioniert. Hab dann bei einem Geburtstag die endstufe ziemlich gut ausgelutscht und mehrere stunden ziemlich belastet. Alles kein problem, irgendwann flog die sicherung womit ich auch gerechnet habe.

So nun mein eigentliches Problem:
ich hab mir darauf eine 80A Leitungssicherung gekauft, endstufe angeschlossen, blablabla des übliche halt, dann eingeschaltet. Es kamen ca. 2-3 bassschläge und dann war nichts mehr zu hören. Sicherung durch, leitung war heiß!
habe mir dann nochmals 4 stück bestellt wovon erneut 2 nach kurzer zeit durchbrannten und die leitung wieder heiß war, dauerte nichtmal 30 sekunden!
habe dann eine weitere sicherung reingemacht und mal an der Leitung rumgetastet und habe festgestellt das sich die Leitung erst NACH dem sicherungshalter erwärmt! nicht vor der endstufe sondern direkt nach dem Sicherungshalter, danach VOR dem sicherungshalter!
Dann habe ich den Querschnitt auf 16mm² erhöht, allerdings das selbe Problem.
Ein bekannter von dem ich die endstufe bekommen habe hat mir gesagt er hatte das selbe Problem worauf ein guter bekannter von ihm irgendwo auf der 1. platine (es sind 2 getrennte eingebaut) einen ca. 10 cm langen schwarzen 1,5mm² draht an 2 lötpunkten angebracht hat. Allerdings ist nirgendwo ein solcher draht zu sehen!

Ich hoffe ihr könnt mir dabei weiterhelfen ich bin am verzweifeln ich kann den fehler einfach nicht finden! Alle bauteile sehen top aus, kondensatoren, widerstände, transistoren sind alle top!

Vielen vielen dank schonmal im vorraus!!!
Ex0r
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 06. Aug 2012, 22:28
Hi !
Punkt 1 (und den kann ich mir einfach nich verkneifen): Wenn eine Leitung mit ner 40A Sicherung heiß wird und die Sicherung iwan durchbrennt, wie kommst du auf die Idee die 40A gegen 80A auszutauschen? Mehr Hitze = höherer Widerstand = Feuer. Immer erst die Ursache herausfinden warum ne Sicherung durchbrennt !
Punkt 2: Entweder dein Sicherungshalter hat einen weg (was ich persönlich nicht glaube), oder deine Endstufe. Bin mir ziemlich sicher dass in deine Endstufe iwo ziemlich große Fehlerströme fließen.
Falls du keine Ahnung von Elektronik hast (was ich leider glaube), dann besser Finger weg und die Endstufe zur Reperatur bringen. Schließ doch mal eine andere Endstufe zum testen an. Kann auch ne kleine sein.

Gruß
Ex0r.
Mastablasta1912
Neuling
#3 erstellt: 07. Aug 2012, 10:08
ne mein problem war eigentlich als ich des ganze zeug bekomme hab hatt ich davon noch ned wirklich ahnung davon un hab mir einfach so en set gekauft mit sicherungshalter etc. un des dann angeschlosse un 10mm² isch en bissle wenig für 80A hab da aber nie wirklich nachgeschaut weils immer funktioniert hat un die 40A sicherung war ja schon drinne was ich au erschd festgestellt hab als sie durchgebrannt isch (wie gesagt damals ahnungslos) un da in de endstuf au ne 80A sicherung drin isch wollt ich halt au entsprechend d zuleitung darauf absichern, wenn ich da nur ne 40A sicherung drin hab bringt mir so ne endstufe au nix wenn ich nur halbe last raushole kann un dann hab ich ebe de querschnitt erhöht un ne entsprechende sicherung dazwische, un zur info ich bin im jetzt im 3. lehrjahr als elektroniker, als ich die endstufe bekomme hab war ich noch dumm ! habs au schon mit en paar leut im betrieb drüber gehabt aber die wisse au ned was es sein könnt weil ich mit de zuleitung un absicherung jetzt ja eig nix falsch gemacht hab allerdings habe die ja keine ahnunge von endstufe un könne mir da au ned weiterhelfe! un ja ich vermut ebe au das es an de endstufe liege muss weil wie vorher schon erwähnt der bekannte von mir hatte des selbe problem allerdings weis der jetzt au ned mehr was es sein könnte :S was ich aber au ned versteh: wenns en fehler in de endstufe sein sollte müsste doch eig die sicherung an de endstufe fliege un ned die an de leitung :S
ausserdem wird die leitung ja sofort heiß un ned erschd nach en paar minute oder so!


[Beitrag von Mastablasta1912 am 07. Aug 2012, 10:10 bearbeitet]
Ex0r
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 07. Aug 2012, 12:29
Junge junge ich musst mich echt "anstreng um de Beitrag zu lese. Man hasch du e Dialekt druff!"

Die Endstufensicherung sollte in der Tat auslösen. Zieh sie doch zum Spaß einfach ma und guck ob die Leitung dann heiss wird. Probieren geht über studieren
WarlordXXL
Inventar
#5 erstellt: 07. Aug 2012, 13:33
Ufff sorry aber bau erst mal Punkt und Komma in deinen Beitrag.

So hab ich nicht mal lust mir diese Suppe durchzulesen.

MFG

Micha
Bodox
Stammgast
#6 erstellt: 28. Aug 2012, 03:15
Mein lieber man -

wer so einen Text zum lesen abliefert gehört lebenslänglich gesperrt.

Und sowas ist im 3.Lehrjahr als Elektroniker.

Leider wird heute in der Berufsschule viel zu wenig Deutsch unterrichtet.
pelowski
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 28. Aug 2012, 12:59

Bodox schrieb:
Mein lieber man -

wer so einen Text zum lesen abliefert gehört lebenslänglich gesperrt.

Und sowas ist im 3.Lehrjahr als Elektroniker.

Leider wird heute in der Berufsschule viel zu wenig Deutsch unterrichtet.




Grüße - Manfred
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
CD Laufwerk Alpine 9886
tequila^silver am 07.10.2013  –  Letzte Antwort am 09.10.2013  –  3 Beiträge
Alpine CD Wechsler
ollig83 am 30.10.2010  –  Letzte Antwort am 31.10.2010  –  2 Beiträge
Alpine FW-Update fehler
lirkei am 21.09.2017  –  Letzte Antwort am 21.09.2017  –  2 Beiträge
Alpine Radio "Interrupt" im Display?
n3oth3on3 am 14.12.2010  –  Letzte Antwort am 14.12.2010  –  2 Beiträge
Alpine CDA-9812 Ersatzteil gesucht
CaptainCoach am 27.05.2012  –  Letzte Antwort am 15.06.2012  –  5 Beiträge
Alpine 3554 - Hochfrequente Spulen-Geräusche :(
shadow-tim am 12.10.2010  –  Letzte Antwort am 26.10.2010  –  17 Beiträge
Alpine Radio Speichert keine Einstellungen
Fatze2007 am 23.04.2012  –  Letzte Antwort am 19.05.2012  –  3 Beiträge
wer rep. meine Alpine 3545?
Yamaha_a_1000 am 07.07.2015  –  Letzte Antwort am 09.07.2015  –  7 Beiträge
Alpine cda 7878 Problem mit IC`S
*Cartman* am 10.07.2009  –  Letzte Antwort am 13.07.2009  –  8 Beiträge
Problem mit Alpine iva-d 105 r
firebommel am 19.01.2011  –  Letzte Antwort am 31.01.2011  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder833.448 ( Heute: 1 )
  • Neuestes Mitgliedderpfeffer
  • Gesamtzahl an Themen1.389.232
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.454.584

Hersteller in diesem Thread Widget schließen