Hilfe, komische Geräusche plötzlich im Auto

+A -A
Autor
Beitrag
Keksi95
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 24. Jun 2016, 11:00
Hallo ich hoffe das mir hier jemand helfen kann.
Habe vor längerer Zeit in meinen yaris eine hifi Anlage verbaut die bisher auch einwandfrei funktioniert hat. Jetzt hab ich gestern meine lautsprecher in der hutablage ausgebaut und neue eingebaut, eig ja nichts großes,da keine neuen kamen verlegt werden mussten, es wurden lediglich die Lautsprecher getauscht. So jetzt habe ich seit gestern Abend bei laufenden Motor ein Drehzahl abhängiges hochfrequentes pfeifen aus den Lautsprechern. Ist der Motor aus so ist ein schlagen zu hören.
Hoffe auf Hilfe hier.
Rabia_sorda
Inventar
#2 erstellt: 24. Jun 2016, 13:56
Schau erst nach einer Verbindung eines Lautsprecheranschlusses zur Masse (Karosserie). Evtl. hat nun ein Kabel Verbindung dazu, oder du hast nun aus Versehen eine Schraube ins Kabel geschraubt.
Keksi95
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 24. Jun 2016, 21:53
Hab nachgeschaut also da ist soweit alles Ok. Könnte es sein das ein chinch kabel einen knax bekommen hat da ich es ausversehen leicht geknickt hat? Wollte morgen mal alles durchmessen -. -
Rabia_sorda
Inventar
#4 erstellt: 24. Jun 2016, 22:01
Möglich ist alles, aber oft ist auch ein defektes Radio schuld, die Symptome sind zumindest ähnlich. Das kann passieren, wenn eine Endstufe einen schlechten Massekontakt hat/hatte. Hier zieht sich die Endstufe über das Cinchkabel die Masse über das Autoradio, wodurch nun die Leiterbahn im Radio wegbrennen.
Ist aber nur eine Vermutung und möchte dich nicht beunruhigen.
Keksi95
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 27. Jun 2016, 11:35
Sooo also
Massepunkte sind okay, Kabale sind geprüft und auch okay. Verstärker wurde ausgetauscht, das schlafende Geräusche bei Zündung an ist verschwunden, das hochfrequente pfeifen im motorlauf ist noch zu hören, ergo habe ich wohl einen Fehler gefunden.
Hat noch jmd eine Idee wie ich das pfeifen beheben kann, bzw woher es kommt?
Ich dachte auch erst an das Radio oder das im schlimmsten Fall sogar das der Generator kaputt ist, allerdings funktioniert alles einwandfrei wenn ich meinen Verstärker komplett ausstelle und nur über das Radio mit den Lautsprechern Musik höre.
Werde heute trotzdem mal einen Generator test machen um das auszuschließen.
Ich wäre wirklich erfreut über hilfreiche Antworten, das Auto bringt mich noch um den Verstand 😯 hatte bisher noch nie solche beschissenen Probleme mit irgendeiner hifi Anlage im Auto -. -
Ingor
Inventar
#6 erstellt: 27. Jun 2016, 12:03
Das Geräusch kommt wahrascheinlich aus dem Generator. Das heißt aber nicht, dass er defekt ist, sondern nur, dass der Verstärker nicht richtig entstört ist. Das kann viele Ursachen haben. Mangehalfte Masseanschlüsse können hier eine Rolle spielen, oder defekte im Gerät selber. Ich glaube aber eher, dass das Störsignal durch eine unzureichende Masseverbindung des Verstärkers oder einem Fehler im Signalkabel einstreut.
Keksi95
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 27. Jun 2016, 12:10
Masserverbindungen sind alle zusammen mit meine Bruder (Kfz Meister) überprüft worden. Ausserdem habe ich die Anlage mit ihm gemeinsam eingebaut, denke er weiß was er macht. Ich lerne nebenbei auch den Kfz Beruf, kann mir nicht vorstellen das es einfach eine Masse Verbindung ist, da ich die schon gut überlegt gewählt habe.
Ingor
Inventar
#8 erstellt: 27. Jun 2016, 14:27
Ja, aber es gibt da noch eine Masseverbindung: Die Cinch Masse wars
Rabia_sorda
Inventar
#9 erstellt: 27. Jun 2016, 15:09
Liegen Dauerplus und Cinchkabel nebeneinander?
Keksi95
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 28. Jun 2016, 05:20
Nein selbstverständlich liegen plus und chinch nicht nebeneinander, sondern getrennt... Was denkt ihr eig wenn man diesen Beruf selber lernt macht man die Arbeit in der Regel schon sorgfältig. Hatte ja auch ein ganzes Jahr keine Probleme mit dem scheiß -. -
Generator test war auch gut. Werde wohl am Wochenende einfach alles raus und wieder einbauen und mich währenddessen auf die Fehlersuche begeben.
Ingor
Inventar
#11 erstellt: 28. Jun 2016, 07:54
Ich denke gar nicht über deine Qualifikation nach.

Du fragst, ich antworte aus der Ferne. Ich habe weder deinen Wagen, deine Verkabelung noch sonst etwas gesehen. Ich kenne nur deine hier geschriebenen Informationen.

Einstreuungen von Störsignalen zu beseitigen ist nicht einfach. Ein sauberer Einbau ist gut, aber nicht immer hinreichend.

Eine strukturierte Fehlersuche hilft. Eine klare Fehlerbeschreibung auch. Was z.B.: "das schlafende Geräusche bei Zündung an" (deine Worte) sein soll weißt wohl nur du selber.
Keksi95
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 28. Jun 2016, 11:04
Entschuldigung das mein handy t9 aus schlagen schlafend gemacht hat... Hätte man jedoch meinen Beitrag an sich beachtet und nicht nur diesen Kommentar so hätte man gewusst das es "schlagen" hieß.
Das schlagende Geräusch habe ich allerdings auch schon behoben durch den Tausch des Verstärkers, ist also nur noch ein hochfrequentes Geräusch zu hören. Habe auch Tonaufnahmen allerdings kann ich diese hier nicht hochladen.
Verstehe nur nicht warum, wie und weshalb diese Störungen erst nach über einem Jahr des Betriebs auftreten :/
fordgranada23
Stammgast
#13 erstellt: 28. Jun 2016, 16:27
Nimm einfach mal eine andere Cinch Leitung..... gleich fliegend vom Radio zum Amp, und schau ob das Problem noch besteht....
Massefehler sind gemein aber am wahrscheinlichsten...
Überprüfung mit einen Multimeter sagt bei Massefehlern oft nichts aus, da gibt es zu viele Variablen um wirklich aussagekräftige Messungen zu machen....

Weiteres um welche Auto handelt es sich? irgendwas "neumodisches" mit diversen Can Bus oder sonstigen Sinnfrei Schnickschnack?

LG J
Keksi95
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 28. Jun 2016, 17:46
Hi also habe heute alles auseinander gebaut sodass ich mein Radio erreiche ^^ chinch kabel nochmals gemessen : alles Ok! Chinch kabel durch andere chinch kabel ausgetauscht, getestet : Problem besteht immer noch -. -
Sollte ich den Generator evtl nochmals mit einem Oszilloskop und einer strommesszange prüfen? Geprüft wurde er nämlich mit einem Generator Tester...
Hatten ja auch schon die Überlegung das das Radio hinüber ist (welches eig neu ist -. -) allerdings funktioniert alles einwandfrei solange ich lediglich das Radio mit den Lautsprechern vorne betreibe. Schaltet man verstärken inkl subwoofer und Lautsprechern auf der hutablage dazu fängt es an im motorlauf. Bei aus geschalteten Motor funktioniert alles einwandfrei
Wollte nachher mit meinem Freund einen Kondensator mit anschließen und mal schauen was die Sache bringt.
Fahre einen yaris p1 Baujahr 99
fordgranada23
Stammgast
#15 erstellt: 28. Jun 2016, 18:14
;-) ok im yaris brauchst wenigsten keine überlangen kabelwege absuchen ;-)
ich würde jetzt eines nach dem Anderen ausschliesen, statt dem radio mal einen Mp3 Player an den Amp, wenn der Fehler noch immer besteht wird es nicht das radio sein....
evt. die Cinch Buchsen am Amp (kalte Lötstelle) kann beim umstecken schon mal passieren, und gemassen sieht es mit dem multimeter evt. gut aus...
.....
da hilft nur probieren und suchen..... bzw.....
nimm einen Draht und Brücke mal die Gehäuse Amp und Radio damit, bzw. diverse Massepunkte, Cinch Buchse aussen, Fahrzeugmasse etc....
LG J
Rabia_sorda
Inventar
#16 erstellt: 28. Jun 2016, 18:29

Keksi95 (Beitrag #10) schrieb:
Nein selbstverständlich liegen plus und chinch nicht nebeneinander, sondern getrennt... Was denkt ihr eig wenn man diesen Beruf selber lernt macht man die Arbeit in der Regel schon sorgfältig. Hatte ja auch ein ganzes Jahr keine Probleme mit dem scheiß...


Wenn ich so eine pissige Antwort bekomme, dann bin ich hier raus.....so long!
Ingor
Inventar
#17 erstellt: 29. Jun 2016, 06:34
Mit einem Oszi könntest du durchaus mal die Störungen auf der Stromversorgung messen und mit denen von einem anderen Auto vergleichen.

Wird das Störgeräusch lauter, wenn du die Lautstärke der Musik erhöhst, oder bleibt es immer gleich?

Was hörst du, wenn der Verstärker zwar eingeschaltet ist, aber nicht mit dem Radio verbunden ist?

Wenn du die alten Lautsprecher wieder anschließt an den Verstärker, ist das Störgeräusch immer noch vorhanden?

Sind die Lautsprecherkabel unbeschädigt und kommen nicht an Masse?
Keksi95
Schaut ab und zu mal vorbei
#18 erstellt: 30. Jun 2016, 07:34
Also nein die Störgeräusche verändern sich nur mit der Drehzahl nicht mit der Lautstärke. Wenn der Verstärker bestromt wird aber nicht am radio angeschlossen ist dann ist auch nichts zu hören.
Ja bei den alten Lautsprechern passiert genau das selbe, ja kabel sind unbeschädigt und sorgfältig verlegt. Außerdem wurde alles wie schon gesagt auf einen masseschluss ausgemessen
Ingor
Inventar
#19 erstellt: 30. Jun 2016, 18:40
Dann liegt es an der Verbindung zwischen dem Radio und dem Verstärker.

Verlege mal ein weiteres Kabel parallel zu den Cinch-Kabeln. Und zwar nur Cinch Masse zu Cinch Masse.

Wenn das Geräusch nicht vorhanden ist, wenn du den Verstärker nicht am Radio angechlossen hast, dann kommt es nicht über die Stromversrogung des Verstärkers, sondern muss über die Inputs kommen.

Es kann möglich sein, dass das Radio ein gestörtes Signal ausgibt, dagegen spricht aber, dass die Lautstärke des Störsignals konstant ist.
Keksi95
Schaut ab und zu mal vorbei
#20 erstellt: 01. Jul 2016, 10:18
Hallo
Also gestern Abend erstmal das Handy angeschlossen anstatt das Radio und wie man sieht... Alles funktioniert, nichts macht Geräusche..
Da hat es mir anscheinend iwie das Radio durch gehauen -. - fragt sich nur wie.
Radio wird nun eingeschickt, mal schauen wie es dann mit dem neuen ist.
fordgranada23
Stammgast
#21 erstellt: 01. Jul 2016, 13:34
Gib dem radio die selbe Masse wie dem Verstärker......
LG J
Keksi95
Schaut ab und zu mal vorbei
#22 erstellt: 01. Jul 2016, 18:51
Radio liegt direkt an Masse der Autobatterie.. Habe auch schon den selben Massepunkt wie vom Verstärker genommen, hat nichts gebracht. Wäre aber auch unlogisch wenn ich direkt die Masse der Batterie beziehe. Zumindest meines Wissens nach
Keksi95
Schaut ab und zu mal vorbei
#23 erstellt: 05. Jul 2016, 09:56
Also wie ich die Vermutung hatte, das Radio ist kaputt, bzw der chinch Ausgang am radio hat keine Masse Verbindung -. -
Ich danke allen hier für die großartige Hilfe!!!
Rabia_sorda
Inventar
#24 erstellt: 05. Jul 2016, 15:48
In meinem Post #4, hatte ich mal was erwähnt....
fordgranada23
Stammgast
#25 erstellt: 05. Jul 2016, 17:16
ja eh ;-)
es war von Anfang an ein Massefehler.... und die misst man nicht, die "schließt man aus"

LG J
Keksi95
Schaut ab und zu mal vorbei
#26 erstellt: 06. Jul 2016, 11:20
Habe ja auch alles ausgeschlossen bis ich beim Radio ankam das hatte ich halt zuletzt vermutet da es neu gekauft war und anfangs funktionierte ^^
Aber jetzt läuft ja alles zum Glück wieder
Danke vielmals nochmal für die Hilfe.!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Radio macht komische Geräusche
Ru-Gangster am 26.03.2010  –  Letzte Antwort am 28.03.2010  –  2 Beiträge
Lautsprecher machen komische geräusche
g.k am 08.07.2011  –  Letzte Antwort am 09.07.2011  –  3 Beiträge
Brauche Hilfe - Endstufe macht komische Geräusche
midnight_assassin am 24.08.2009  –  Letzte Antwort am 25.08.2009  –  3 Beiträge
Autoradio geht plötzlich nicht mehr
Fabtastic am 14.05.2012  –  Letzte Antwort am 17.05.2012  –  17 Beiträge
Plötzlich keinen Bass mehr :(
aldischuh am 02.09.2011  –  Letzte Antwort am 02.09.2011  –  5 Beiträge
Bitte um Hilfe bei fehlersuche Auto-Subwoofer
max14 am 20.07.2012  –  Letzte Antwort am 20.07.2012  –  4 Beiträge
Batt.Ladegerät im auto?
c1performance am 05.02.2010  –  Letzte Antwort am 05.02.2010  –  4 Beiträge
Radio funktioniert plötzlich nicht mehr
mutterstadter am 30.04.2011  –  Letzte Antwort am 01.05.2011  –  4 Beiträge
Auto-Radio
Hessian am 09.07.2009  –  Letzte Antwort am 25.07.2009  –  2 Beiträge
Autoradio Blaupunkt Dublin C31- HILFE!
wulliwu123 am 16.11.2009  –  Letzte Antwort am 10.12.2009  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder891.558 ( Heute: 37 )
  • Neuestes MitgliedOke216
  • Gesamtzahl an Themen1.486.443
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.274.825

Top Hersteller in Car-Hifi (Elektronik) Widget schließen