M.A.R.L.I.S auf die Sprünge helfen

+A -A
Autor
Beitrag
beric.ecker
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 23. Jun 2013, 00:52
Hallo,

ich besitze nun seit mehreren Monaten eine MPA M.A.R.L.I.S 2.0 MKII.
Ist zwar eher ein Spielzeug, aber für kleine Feiern (Grillhütte etc.) durchaus zu gebrauchen.
Vor ein paar Tagen kam mir dann nochmal das Datenblatt in die Hände.
Laut dem Datenblatt besitzt das eingebaute Aktivmodul eine Leistung von 3 x120 Watt @ 4Ohm, also 120 pro Top und 120 für den Sub. Was dem Blatt noch zu entnehmen war: Die Tops haben eine Leistung von 200W @ 4Ohm und der Sub ganze 400W @ 4 Ohm.

Schlussfolgerung -> Verstärker unterdimensioniert!

Außerdem habe noche eine the t.amp E400 Endstufe rumliegen mit 2 x 190W @ 4Ohm

Nun zu meiner Frage:

Wie könnte ich einen dieser Verstärker am sinnvollsten integrieren? (Würde das Aktivmodul natürlich gerne noch weiter benutzen.)

Den t.amp für die Topteile benutzen? - Oder doch Brücken und den Sub damit befeuern(falls möglich)? - Oder ganz exotisch (keine Ahnung ob machbar) das Aktivmodul Brücken und damit den Sub betreiben und die Tops am t.amp?

Wäre sehr erfreut wenn sich jemand meiner Frage annehmen würde.
thwandi
Inventar
#2 erstellt: 23. Jun 2013, 23:10
Am ehesten noch: Aktivmodul verkloppen (wird z.b. fürs Jobst PAPS benutzt) genauso wie die T.amp und dafür eine TSA 4/700 oder ähnliches und nen Controller kaufen. Aber das wäre langsam mit Kanonen auf Spatzen beim Marlis...
Bummi18
Inventar
#3 erstellt: 24. Jun 2013, 18:46
vergebene liebesmühe ... selbst wenn du den boxen ihre maximalleistung gibst wirds nicht lauter ....das es höhrbar lauter wird brauchst du min doppelte leistung.... wie lange das zeug dann noch überlebt sei dahingestellt.... wenns zu wenig ist.... mehr mat. hinstellen... oder andere bessere anlage kaufen....
beric.ecker
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 25. Jun 2013, 22:59
Okay...das dieser Tag irgendwann kommt, war irgendwie klar^^

Dann werde ich sie wohl verkaufen und gucken was ich neues bekomme.

Habe im Moment die Opera 405 im Doppelpack im Auge. Diese gehen relativ häufig auf Ebay so um die 400 - 500€ pro Paar weg. Von der Qualität und Lautstärke sollten die ja schon ein Schritt nach vorne sein.

Hat jemand schon Erfahrungen mit denen? Können die beim Tiefgang mit der Marlis mithalten oder muss da noch ein Sub drunter? (bzw sind sie überhaupt als Top tauglich?)
thwandi
Inventar
#5 erstellt: 26. Jun 2013, 17:10
Wie wärs mit selberbauen?

Sowas wie LMT121 als Top und LMB115/LMB118/MBH118 als sub? Davor T.amps und fertig.
Hab selbst MBH´s an ner Proline und das geht schon recht gut voran.

Lg
beric.ecker
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 26. Jun 2013, 19:06
Hm...sieht schon gut aus, wird aber Preislich wahrscheinlich meinen Rahmen sprengen.
200€ ca. wird die Marlis bringen. Dann noch 50€ für den T.Amp 400 und um die 250€ bis 300€ an Neuinvestition hatte ich geplant. Also so um die 500€ dann.
thwandi
Inventar
#7 erstellt: 26. Jun 2013, 19:35
Dafür wirst du leider nicht viel mehr als ein dem Marlis ebenbürtiges system bekommen. mehr geht für dieses Budget leider nicht. Mein Tipp: Spar noch ein wenig und bau dir dann was Sinnvolles selbst. Muss ja nicht gleich LMT/MBH/LMB sein, es reicht ja z.B. ein etwas größeres ULB system vom Jobst.
Meine MBH´s kamen auch nicht von irgendwo Hat auch gedauert bis ich das Geld zusammen hatte.

Lg
beric.ecker
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 26. Jun 2013, 22:55
Hmm...wie wäre es denn damit:

Zwei JB-sat10 bauen, und die Tops der Marlis erstmal durch diese ersetzen und dann etwas später noch einen neuen Sub dazu.
Die integrierte Endstufe sollte eigentlich genug Puste dafür haben.
Lukas-jf-2928
Inventar
#9 erstellt: 27. Jun 2013, 07:27
Das Problem wird sein:

Das Marlis Topteil hat 4Ohm, dort liefert das Modul ja seine 120W rms. Nimmst du jetzt das Jobsti Top (welches 8Ohm hat) bringt die eingebaute Endstufe nur noch die hälfte der Leistung, ob das erstmal genausogut funktioniert müsste man testen. Das wirkungsgradstärkste Top ist das JB-sat10 ja auch nicht mit seinen 91db/1W/1m.
Oder ist in der Marlis das stärkere Modul verbaut?


[Beitrag von Lukas-jf-2928 am 27. Jun 2013, 07:28 bearbeitet]
beric.ecker
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 27. Jun 2013, 15:52
Ja, es sind 3 x 120W @ 4 Ohm
beric.ecker
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 09. Jul 2013, 01:58
Wie wäre es denn mit denen?

HK Audio RS82 V3 Powerworks 8"

Der Preis geht mit knapp 100€ in Ordnung und die Effizienz erscheint mir auch sehr gut (vllt zu gut? oO)
Naja...aber ich denke mal besser als die MArlis kübel werden die allemal sein, oder?
Fenderbender
Inventar
#12 erstellt: 10. Jul 2013, 15:43
Finger weg von den Powerworks, die klingen grausam (und haben Piezos drin).

Bau dir was kleines von Jobsti als Top, da ist der Klang deutlich besser als mit den Powerwürg Teilen
beric.ecker
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 10. Jul 2013, 18:03
Oha...^^

Bei den UBL 10" stört mich der geringe wirkungsgrad :/
Lukas-jf-2928
Inventar
#14 erstellt: 10. Jul 2013, 19:16
Die Powerworks werden definitiv nicht besser/lauter sein, Jobsti macht nur ehrliche Angaben
beric.ecker
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 16. Jul 2013, 19:39
Also ich hab am Wochenende bei Ebay 2 ULB 10er Tops für knapp 80€ geschossen. Zusammen mit neuer Flansch und Speakon-Anschluss war ich dann bei ca. 100€.

Ich habe das ganze dann heute mal mit den Standart Tops der Marlis verglichen und ich muss sagen: Es hat sich gelohnt^^
Erstmal ist der Klang duetlich besser. Gerade der Übergangbereich zwischen Tops und Bass, wurde mit den Standart Marlis Tops sehr verschluckt, finde ich. Mit den Jobst Boxen hört sich das ganze wesentlich unproblematischer an.
Auch die Lautstärke hat davon deutlich profitiert. (Was für ne Effizienz werden dann die Marlis Tops haben oO )
Von Störgeräusche die die Standart Tops dann bei gehobener Lautstärke erzeugt haben, ist bei den ULB Tops keine Spur.


Naja...mein weiterer Plan ist dann jetzt eine Aktive Frequenzweiche zu besorgen, und dann die Jobst Dinger an die T.AMP 400 ranhängen. (Das halten die doch aus, oder? oO )

Beim gestrigen besuch im Musicstore hab ich mich dann mal nach einem Aktiven Sub um 500€ erkundigt under der (warum auch immer sehr genervte <.< ) Verkäufer meinte dann, das es bis 1000€ eh nur eine Wahl gäbe : Fame SUB 18A MKII
Nungut...ob das mal stimmen mag. Die müssen ihre Hausmarke wohl auch loswerden^^
Nach etwas gebettele hat er sich dann sogar dazu hinreißen lassen mir das ding mal vorzuspielen. Vom kurzen Höreindruck hat das Ding auf jeden Fall ne Menge wums (Im Vergleich zum Marlis Sub). Auf die Präzision konnte ich aus dem 12 sekündigem Musikbeispiel leider nicht soo achten.

Was meint ihr: Zu den Jobsti ULB10" en Fame SUB 18A MKII für 444€? Passt das? Oder gibt es besseres für das Geld?(Gerne auch was gebrauchtes)


[Beitrag von beric.ecker am 16. Jul 2013, 19:44 bearbeitet]
ultrakill
Schaut ab und zu mal vorbei
#16 erstellt: 20. Jul 2013, 16:18
Bei mir sind die in der regel gut gelaunt
aber jeder hat ja mal einen schlechten tag...

nur das problem mit dem anspielen habe ich auch immer..

naja es gibt aktiv nicht viele alternativen. welcher mir selber sehr gut gefällt ist der hier, leider ist er passiv:
(Electro Voice ELX118)
http://www.musicstor...W/art-PAH0010788-000

du könntest dir ja auch nur ein passendes chasis kaufen und das ersetzen, oder du schaust dich auf dem gebrauchtmarkt um. ein arls kannst du dir schon für 300 euro zusammen zimmern. dann holst du dir noch ne e800 und dann bist du unter 500 euro. der arls wird weitausbesser sein als der fame sub, dann musst du aber selber bauen oder mal gucken ob du was gebrauchtes findest...

sonst könntest du noch über den Electro Voice ZXA1 oder den dB Technologies SUB 05D nachdenken

lg
beric.ecker
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 20. Jul 2013, 16:57
Ich hab mich mal umgeschaut und en dicken Thread über "the box Speaker 18-500/8-A". Der kostet ja auch nur 130€ und an nem t.amp 800 wird der bestimmt auch spass machen. Mit bissl Glück dann unter 350€.

Wäre da eher die Bandpass oder die BR Variante zu empfehlen? Bzw klappt das noch gut mit der Ankopplung an die UBL 10er?
ultrakill
Schaut ab und zu mal vorbei
#18 erstellt: 20. Jul 2013, 18:18
Ich persöhnlich mag bandpass mehr. am besten gefallen mir horner weil ich den typischen horn sound liebe und meine 2 md 15 ähnlichen hörner geb ich auch nicht mehr her warum unbedingt ein 18er? muss nicht unbedingt lauter sein. von dem the box speaker hab ich n paar gute sachen gelesen aber selber gehört habe ich ihn nicht desshalb kann ich dir das nicht sagen

ich würde aber nicht unbedingt in die günstigste schiene fahren sonst bist du nachher beim selben sound wie bei deinem standart sub...

wenns 18 und günstig sein soll kann ich dir den hier empfehlen, ist zwar kein tiefgang monster aber für die meiste musik reicht es, es sei denn du hörst hauptsächlich raggae.
w w w .jobst-audio.de/public-address/l-serie/95-jl-sub18

220 euro für einen bausatz und dann kannst du ja mal gucken was da so rein passt.

lg
beric.ecker
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 20. Jul 2013, 18:45
Musikrichtung ist hauptsächlich House und andere elektronische Musik.
Tiefgang wäre dann für Dubstep wahrscheinlich interessant ^^

Achso: Was ist denn in dem Bausatz alles mitinbegriffen? (Iwie mag mich die Seite von Jobsti nich, bekomme immer nur Error 404 wenn ich mich anmelde und den Shop betreten will)
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Wireless Mikrofon Bodypack Receiver an Kamera direkt verwenden
Seelenwolf am 23.05.2020  –  Letzte Antwort am 23.05.2020  –  7 Beiträge
Kopfhörer Sound (Vorhören) auf den Boxen
Threeer am 03.12.2013  –  Letzte Antwort am 03.12.2013  –  6 Beiträge
Dynacord DT 96 - Was sind das für Stecker?
frikkler am 01.10.2014  –  Letzte Antwort am 11.10.2014  –  19 Beiträge
Problem mit dem runterregeln der musik
MissVoice am 06.09.2014  –  Letzte Antwort am 08.09.2014  –  9 Beiträge
Aktiv Boxen an Denon AVR 1910 anschließen
d_m am 05.01.2016  –  Letzte Antwort am 05.01.2016  –  6 Beiträge
Electro Voice Evid 12.1 Subwoofer Frequenzweiche
ronnystritzke am 30.03.2014  –  Letzte Antwort am 30.03.2014  –  6 Beiträge
HK passiv weiche?
A.P.Elevator am 07.01.2010  –  Letzte Antwort am 08.01.2010  –  9 Beiträge
Licht Keyboard und Freestyler, nur welches?
SanCheZ2000 am 27.07.2010  –  Letzte Antwort am 27.07.2010  –  2 Beiträge
Frage zu DEQ2496 - real time analyzer
-Sapphire- am 30.05.2012  –  Letzte Antwort am 03.06.2012  –  2 Beiträge
Tannoy-Kenner gesucht
dondani am 22.02.2016  –  Letzte Antwort am 22.02.2016  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder913.761 ( Heute: 24 )
  • Neuestes MitgliedEinfach_Gäsi
  • Gesamtzahl an Themen1.526.775
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.049.939

Hersteller in diesem Thread Widget schließen