Laptop MSI GX610 geht immer wieder aus

+A -A
Autor
Beitrag
Himmel_Inc.
Neuling
#1 erstellt: 24. Jan 2011, 15:56
Hallo Leute

Ich hab ein dickes problem mit meinem notebook msi gx610.
gestern habe ich die wärmeleitpaste erneuert, und jetzt geht der laptop nach ca. 30 sek.
in eine art standby modus.
monitor wird dunkel, lüfter wird langsamer und dann hängt er sich anscheinend auf.
alt-strg-entf funktioniert dann auch nicht mehr und ich muss den powerknopf
gedrückt halten.
im bios genau das selbe problem das er nach ca. 30 sek. abschaltet.
man sagte mir das der lappi zuheiss werden würde. was ich aber nicht glaube, weil er
die ganze nacht stand und trotzdem nach ca.30 sek aus geht.
ram und festplatte habe ich auch schon gewechselt.

ich hoffe es kann mir einer helfen

mfg
himmel inc
Retrostyle
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 24. Jan 2011, 19:56
Wieviel Wärmeleitpaste hast du verwendet und, was noch wichtiger erscheint, was für eine GPU (Grafikkarte) ist bei dir verbaut? Ist diese Steckbar oder direkt auf dem Board? Netzteil schonmal gewechselt? Und was ist mit Akku-Betrieb?
Himmel_Inc.
Neuling
#3 erstellt: 24. Jan 2011, 20:10
Hallo Retrostyle

Wärmeleitpast ist nur hauchdünn drauf.
Grafikkarte ist eine hd2600 256mb ddr3 und ist auf dem MB
gelötet.
Akku hab ich nicht mehr.
Ein anderes Netzteil hab ich gerade getestet,
selbe Problem

mfg

ps. ich hab mich oben falsch ausgedrückt

der laptop geht nicht aus der fährt irgendwie runter
so das der monitor ausgeht und der venti langsamer wird


[Beitrag von Himmel_Inc. am 24. Jan 2011, 20:18 bearbeitet]
Broke
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 24. Jan 2011, 23:13
Hi,

meine Idee: Es KÖNNTE sein, dass du beim Wiederzusammenbau eventuell, den Kühler nicht richtig monitiert hast und somit kein Anpressdruck auf die CPU mehr gibt. Die CPU kann die Wärme nicht mehr ordnungsgemäß an den Kühler geben und überhitzt, die Schutzfunktion des Laptops macht den Rest. Wäre zumindestens meine Theorie.

Aber mal 'ne andere Frage: WARUM hast du überhaupt an dem Ding rumgepopelt? Ich mein, hattest du schon vorher generell Hitzeprobleme und hast deshalb die Wärmeleitpaste erneuert? Muss ja ein Grund für dieses Unterfangen geben.

gruß
Himmel_Inc.
Neuling
#5 erstellt: 25. Jan 2011, 00:53
Hallo Broke

ich habe die paste erneuert weil die cpu temperatur beim surfen
ca. 90 grad erreicht.
den kühler habe ich mehrmals überprüft.
der lappi kann aber doch nicht nach 30 sek. ausgehen
im kalten zustand.
wenn er wenigsten ein paar minuten laufen würde, dann könnte ich es ja verstehen das er ausgeht.
ps.
er geht ja nicht ganz aus sondern der monitor geht aus und der
venti wird langsamer, geht aber nicht aus.

mfg

Himmel_Inc


[Beitrag von Himmel_Inc. am 25. Jan 2011, 01:01 bearbeitet]
Leaser808
Stammgast
#6 erstellt: 25. Jan 2011, 01:02
solche probleme hat man auch nur mit nem MSI schrottbook. meine freundin hat vr 630 und genau solche probleme. geht ständig aus, macht komische geräusche und die cpu-umgebung wird so heiß dass man nicht anfassen kann. und wenn man ihn aufm schoß nimmt geht er sofort aus. belese dich doch mal im msi forum, da wirst du nur solche geschichten hören...
Broke
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 25. Jan 2011, 17:50
Also, wenn du schon vorher Temperaturprobleme hast (und das auch noch beim Surfen), dann ist da schon was nicht in Ordnung (90°C bei einfachen Aufgaben ist nicht ok!), aber es ist bringt nicht viel (meist nur für den Augenblick), wenn du ein Symptom behandelt, du musst nach der Ursache suchen und beheben. Wenn du meinst, dass er sogut wie immer nach 30sec. ausgeht, tippe ich mal auf eine Einstellungssache im Bios.

Jetzt mal was anderes: Sei mal ehrlich bitte, hast du eventuell ein Biosupdate gemacht und/oder an den Einstellungen im Bios rumgepopelt?

Wenn ja, liste doch mal bitte auf, WAS du alles so gemacht hast. Dinge (vorallem SOLCHE Phänomene) passieren nicht von alleine!

gruß
Himmel_Inc.
Neuling
#8 erstellt: 25. Jan 2011, 18:20
Hallo Broke

Im Bios habe ich nichts eingestellt, und an ein Bios update
traue ich mich nicht ran.
Das Problem ist ja auch, das er im bios nach ca. 30 sekunden
ausgeht bzw. monitor wird dunkel und der venti dreht sich nur noch sehr langsam.
Der Laptop lief ja ganz normal bevor ich die paste getauscht habe. Ausser das er heiss wurde.
Jetzt geht der lappi immer nach ca. 30 sekunden aus.

mfg
Himmel_Inc
Broke
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 25. Jan 2011, 18:44

Himmel_Inc. schrieb:
Der Laptop lief ja ganz normal bevor ich die paste getauscht habe. Ausser das er heiss wurde. Jetzt geht der lappi immer nach ca. 30 sekunden aus.


Hi Himmel,

ich hätte jetzt immernoch drauf getippt, dass beim Ausbau oder Einbau was schiefgelaufen ist, aber lassen wir das noch kurz bei Seite.

Wenn dein Bildschirm dunkel wird und der Lüfter leiser wird, läuft ja vom Prinzip dein Laptop weiter. Geh mal ruhig in dein Bios und durchforste mal alle Einstellungen, NICHTS ändern (zumindestens noch nicht), sondern dir die Dinge aufschreiben (und hier posten), die mit dem Powermanagement, Temperaturmanagement und CPU/FSB-Geschwindigkeit usw. zutun hat.

Bin mal gespannt. Irgendwo suhlt sich der Hase im Pfeffer und wir müssen ihn retten, bevor Ostern vorbei ist! LOL

gruß
Himmel_Inc.
Neuling
#10 erstellt: 25. Jan 2011, 19:39
Broke
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 25. Jan 2011, 20:28
Hi,

ja 100 Neustarts sind nicht wirklich nötig

mir ist nichts wirklich "auffäliges" aufgefallen, bis auf eine Sache undzwar: http://img218.imageshack.us/i/25012011011.jpg/ hier gibt es zwei wichtige Optionen undzwar:
1) C1E Support
2) CKE PowerDown
beide sind bei dir auf DISABLED. Beides sind für's Powermanagement deines Laptops. C1E erweitert die "Stromsparfunktion" deines CPUs, was wiederum auf die Temperatur sich auswirkt. Kannst bzw. solltest ruhig auf ENABLED machen! Bei CKE bin ich mir nicht mehr all zu sicher, aber ich glaub hier war es zuständig für die "Stromsparfunktion" deins Arbeitsspeichers zuständig. Das kannst du erstmal auf DISABLED lassen.

Abgesehen jetzt von deinem Bios; es gibt spezielle Software welches die Hersteller in die vorinstallierten Windows mitintegrieren, um den Energiehaushalt des Laptops zusteuern. Probier auch, ob du so eine Software findest.

Hat vielleicht dein Laptop rein zufällig eine spezielle Taste oder Tastenkombination mit der du den Energiehaushalt so steuern kannst? Ich hatte mal ein Laptop, bei dem gab es ein "Energy"-Button, wenn ich drauf gedrückt hab, kam ein OSD (On Screen Display) wo ich den Energiehaushalt steuern konnte, z.B. Lüfter leiser stellen oder lauter usw.

Probier erstmal das mit dem C1E. Du musst halt länger als 30sec. im System bleiben können, um die anderen Punkte durchzukauen ^^

viel Glück

gruß
Himmel_Inc.
Neuling
#12 erstellt: 25. Jan 2011, 21:46
Hallo Broke

Ich habe C1E auf enabled gestellt aber hat sich nichts getan.
auf dem lappi habe ich eine p1 taste die wohl ein
Dual-Core Cell Programm steuert (die Dual-Corecell-Technologie, die die Überwachung und Steuerung aller systemrelevanten Einstellungen sowie eine dynamische Übertaktung von Mainboard und Grafikkarte gleichzeitig unter einer Bedienoberfläche aus Windows heraus möglich machen soll.)sonst habe ich nichts gefunden.

ps: an der p1 taste kann es nicht liegen da ich von windows vista auf windows 7 umgestiegen bin

mfg


[Beitrag von Himmel_Inc. am 25. Jan 2011, 22:03 bearbeitet]
Broke
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 25. Jan 2011, 22:23

Himmel_Inc. schrieb:
ps: an der p1 taste kann es nicht liegen da ich von windows vista auf windows 7 umgestiegen bin


Lolwut? Ich weiß zwar nicht was es damit zutun hat, aber ok.

Also fassen wir kurz zusammen:
1.)Dein Laptop hatte eh Temperaturprobs, deshalb hast du die Wärmeleitpaste erneuert
2.)Du hast beim Aus- und Einbau fachmännisch alles richtig gemacht (was ICH persönlich immernoch in Frage stelle, aber lassen wir das mal bei Seite und gehen einfach davon aus, dass du alles perfekt abgeschlossen hast
3.)Die Bios-Einstellungen haben wir gemeinsam überprüft und nichts besonderes gefunden
4.)Dein Laptop geht sowohl im Bios als auch im Windows, in einer Art Standby-Modus
5.)Du hast eine wichtige Taste P1, die du jetzt anscheinend nicht mehr aufrufen kannst

Tja, ich bin hier am Ende mit meinem Latein, nur noch zwei Möglichkeiten:
A)Du stellst dein Laptop wieder in sein originalzustand her, d.h. Wiederherstellung (Vista+Treiber usw.)
B)Du versuchst mal ganz schnell (binnen der 30sec.) in Windows den Energiemanager aufzurufen und zu gucken, wie die Standby-Zeit eingestellt ist

Sorry aber ich weiß auch nicht mehr weiter, wenn da nichts beim Ausbau und Einbau falschgemacht wurde und generell keine HArdwareprobleme vorliegen, MUSS es ja ein Softwareproblem sein.

Gruß

P.S. Die P1 Taste könnte wirklich die Lösung deines Problems sein!
Himmel_Inc.
Neuling
#14 erstellt: 25. Jan 2011, 22:46
Hallo Broke

Die P1 taste wird doch von einer Software gesteuert die unter Windows Vista
instaliert wurde. jetzt hab ich win7 instaliert,
und da dürfte die sofware doch nicht mehr instaliert sein. damit dürfte die p1 taste doch nicht mehr funktionieren, oder?

und beim kühler ausbauen habe ich echt aufgepasst.
besteht die möglichkeit das ich durch berührung des MB einen
kurzen verursacht habe?? ich muss zugeben das ich mich vorher nicht entladen habe.

mfg


[Beitrag von Himmel_Inc. am 25. Jan 2011, 22:57 bearbeitet]
Broke
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 25. Jan 2011, 23:06
Hi,

du kannst ja mal bei MSI auf der Homepage nach den Software für Windows-7 schauen. Allerdings könnte es auch so sein, dass wenn du die Treiber-CD einlegst (falls du sowas zu deinem Laptop erhalten hattest) auch die Software unter Windows 7 installieren. Ich empfehle aber den KORREKTEN Download für dein Windows 7, weil es neuere Version sein wird und dann auch passen wird!

Also ich sag mal so, rein theoretisch könnte so ziemlich alles mögliche beim Ausbau und Einbau passiert sein, z.B. ein Schweißtropfen auf die Platine, kurzschluss (wie du selbst auch gesagt hast), eine Schraube die irgendwo jetzt drinne liegt LOL oder oder oder oder

Du kannst ja ruhig mal dein Laptop nochmal öffnen und alles GENAU überprüfen, ob z.B. die Kabel nicht "locker" geworden sind, alles richtig festverschraubt ist, die Komponenten (RAM, FESTPLATTE usw.) richtig fest angeschlossen sind usw. und zum guten Schluss nochmal die CPU und GPU überprüfen. Beim wiederzusammenbau einfach darauf achten, dass der Anpressdruck auf CPU+GPU stimmt!

Aber bevor du diesen Schritt einleitest, guck ob du die Software für die P1 hinbekommst! Denn mit der könntest du schon mal die Eventuatlitäen abchecken.

Gruß

P.S. Kann es sein, dass du auf Windows 7 gestiegen bist und DANN die Hitzeprobleme entstanden sind und dann erst den Laptop aufgemacht hast um die Wärmeleitpaste zu erneuern?
Himmel_Inc.
Neuling
#16 erstellt: 25. Jan 2011, 23:24
Hallo Broke

ich danke dir erstmal für deine hilfe.
das problemm mit der hitze bestand vorher schon. auf windows 7 bin ich umgestiegen weil vista cpu lastiger ist und ich dachte er würde ein paar grad kühler werden.

DANK DIR NOCHMALS FÜR DIE HILFE
ich werde das ding in reparatur geben und erstmal einen kostenvoranschlag einhohlen

mfg
himmel_inc
Broke
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 25. Jan 2011, 23:50
Nichts zu danken, dafür ist ja dieser Bereich im Forum da.

Ich wollt eigentlich ins Bett hüpfen, aber dachte mir ich, ich stöber nochmal im Netz und versuch ein wenig mehr über dein Laptop zuerfahren und dem Anschein nach (wenn man den ganzen Erklärungen von Usern in Foren anschaut) ist dein Laptop generell ein Ofen ^^ mit anderen Worten, MSI hat einfach mal wieder Mist gebaut bei diesem Model.

Bei einigen wurde das Ding angeblich 94°C WTF?!?! aber anscheinend ist das normal, ich habe nichts gefunden, was auf dein Problem mit dem 30-Sekunden-dann ab in den-Standby schließen könnte. Diese Notebooks arbeiten normalerweise ohne Probleme mit der riesen Hitze (frag mich bitte nicht wie).

Vielleicht hast du ja dem Ding, beim Hantieren, doch den Rest gegeben abgesehen davon bin ich auf deiner Seite, wenn es darum geht Windows-Vista zuverbannen, aber anscheinend lief dein System mit dem schrott Betriebssystem "normal". Wie wäre es mit Windows-XP? Wäre auch eine Idee.

Nun ja, tut mir wirklich sehr leid, dass ich nichts dazu beitragen konnte, dein Problem zu lösen - aber ist auch echt ein seltsames Phänomen.

Ich geh jetzt schlafen ^^

Gute Nacht und weiterhin viel Erfolg!

Gruß

P.S. Hoffe die Jungs von der Reparaturwerkstatt können dir da helfen.
Leaser808
Stammgast
#18 erstellt: 27. Jan 2011, 21:47
darf ich fragen wie alt dein laptop ist?
comtronic_99
Neuling
#19 erstellt: 21. Mrz 2011, 12:52
Das ursprüngliche Hitzeproblem könnte durch einen Staub"teppich" über dem Kühlblech (zwischen Lüfter und Kühler, genau hinschauen, am besten mit Taschenlampe) entstanden sein.
Hatte ich auch schon, da war ein 1-2 mm dünner Staubteppich, konnte man fast nicht sehen, aber die Hitze blieb im Rechner und der wurde ganz schnell bis zu 90°C heiss und hat sich dann bei Spielen und im Sommer "ausgeschaltet".
Habe mir hierzu hierzu "RM Click" heruntergeladen und installiert, um die Temperaturen anzuschauen und die CPU zu "undervolten". Dies hat schon ein paar Grad (ca.5°C) gebracht, Das Saubermachen des Kühlerblechs aber war die Hauptursache. Zusammen mit RM click läuft der Rechner jetzt bei 50°C- 60°C bei Standardanwendungen, beim Spielen geht es mal an die 70°C, das ist ganz in Ordnung denke ich.
Bei deinem Problem denke ich hast du leider bei dem Wärmeleitpastenerneuern etwas falsch gemacht, die CPU erhitzt sich wg. fehlender Wärmeabfuhr ganz schnell und schalte wg. Überhitzung ab, bevor sie durchschmort ...

Wäre toll wenn du hierzu nochmal was postest
YGSFox
Neuling
#20 erstellt: 08. Sep 2011, 14:00
So, ich bin zwar kein besonderer Crack was Notebooks betrifft, aber ich kann zumindest zu Hitzeproblemen bei MSI was sagen.

Ich selbst habe auch ein MSI Notebook (Typ weiß ich nicht auswendig da ich grad woanders am Rechner sitze).

CPU: Intel Core Duo, 2x 1,9 Ghz
GPU: Nvidia GeForce 9400m (512 MB RAM)
RAM: 3GB DDR-3
Festplatte: 250 GB SATA

Heiß wurde das Gerät schon immer, jedoch habe ich seit geraumer Zeit das Problem, dass sich das Gerät vor allem beim Zocken (2 Stunden World of Warcraft) wegen Überhitzung ausschaltet.
Nachdem ich den Lüfter gereinigt hatte war das Problem immer noch präsent. Auffällig ist, das die Lüftungsschlitze über dem Kühler wirklich mickrig ausgefallen sind und der Kühler selbst auch nicht wirklich klarkommt.
Meine etwas unkonventionelle Methode (da ich mir bald ohnehin nen Hexacore Desktop Rechner zulege xD) ist ein mit kaltem Wasser angefeuchtetes Geschirrtuch, das unter dem Laptop liegt (nicht direkt unter dem Kühler!!!).

Nachteil: Ich muss alle 1 - 2 Stunden das Tuch wechseln
Vorteil: Die Temperatur ist von 95° pro Kern auf 70° gesunken und der Laptop läuft weiter.

Ist zwar keine professionelle Lösung, aber Übergangsweise kann man damit leben
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
defekte Grafikkarte MSI Notebook
puschelyx am 15.09.2011  –  Letzte Antwort am 19.10.2011  –  9 Beiträge
Notebook-Mainboardwechsel MSI Turbobook GX600
Tomatao am 17.04.2011  –  Letzte Antwort am 17.04.2011  –  3 Beiträge
CPU Kühler für Mainboard MSI G31TM-P21
-Fabio- am 08.01.2011  –  Letzte Antwort am 23.01.2011  –  27 Beiträge
Laptop fährt alleine runter
Per# am 11.11.2013  –  Letzte Antwort am 02.12.2013  –  5 Beiträge
Rechner über Laptop sehen
Fooxy am 12.03.2010  –  Letzte Antwort am 13.03.2010  –  12 Beiträge
Laptop und PC am selben Monitor betreiben - wie geht das?
Jastar am 08.04.2011  –  Letzte Antwort am 08.04.2011  –  3 Beiträge
PC geht nicht mehr an
zero120 am 13.11.2010  –  Letzte Antwort am 21.11.2010  –  5 Beiträge
HP G62 Laptop
mocototo am 16.03.2014  –  Letzte Antwort am 18.03.2014  –  4 Beiträge
Laptop wiederfinden
Hobre0815 am 18.11.2010  –  Letzte Antwort am 18.11.2010  –  3 Beiträge
Laptop aufrüsten
Maus24 am 10.01.2013  –  Letzte Antwort am 12.01.2013  –  3 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder845.278 ( Heute: 24 )
  • Neuestes Mitgliedmeister-thron
  • Gesamtzahl an Themen1.409.305
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.842.256

Hersteller in diesem Thread Widget schließen