gzw954 EPG lädt nicht vollständig

+A -A
Autor
Beitrag
Thobo2104
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 06. Okt 2020, 11:46
Ahoi,
gestern den gzw954 angeschlossen, eigentlich alles super wie von pana gewöhnt.
AAAABER:

die EPG-Daten werden nicht vollständig geladen. Das heißt ich muss jedesmal auf den Sender gehen und bestätigen, dann werden sie geladen. Nach ner halben Stunde sind die aber schon wieder weg.
Mal ARD, dann RTL weg, dann andere wieder da, dann fehlt wieder wo anders was....
seltsamerweise hatte ich das bei meinem alten Pana auch schon. Dachte aber der wäre halt bissel altersschwach...
Seltsamerweise werden wenn ich meinen alten Sat-Receiver anschliesse (hab ich mal gemacht zum Testen), alle EPG Daten einwandfrei gelesen...

Hat wer nen Tipp was man da vielleicht mal überprüfen könnte?

Danke schonmal
Alebar
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 07. Okt 2020, 06:01
Ich habe das gleiche Problem beim HZW.
moehrensteiner
Stammgast
#3 erstellt: 07. Okt 2020, 08:52
Ich vermute, dass die Programmierer bei Panasonic dem TV-Guide einen viel zu kleinen Cache spendiert haben, sodass die EPG-Inhalte schnell überschrieben und somit vergessen werden.

Die Frage ist, ob sich das software-seitig beheben ließe...
Thobo2104
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 07. Okt 2020, 11:45
laut Panasonic Hotline kann man das nicht per Software-Update beheben...
Es wird immer Werksreset empfohlen...
Meiner ist 2 Tage alt, dann schon Werksresett?

Naja, immerhin heute nur 2 Sender nicht komplett geladen. Vielleicht spielt sich das noch ein bei mir?


[Beitrag von Thobo2104 am 08. Okt 2020, 08:28 bearbeitet]
moehrensteiner
Stammgast
#5 erstellt: 08. Okt 2020, 03:16
Ja Werksreset durchführen ist stets das Zeichen & Allheilmittel, wenn der Panasonic-Support hilflos ist und nicht wirklich weiter weiß.

Leider wird das mit dem EPG nicht auf Zeit wirklich besser. Meinen HZW2004 habe ich bereits seit Juli 2020 und der EPG (im Kabelnetz) bleibt sehr lückenhaft.

Panasonic sollte wesentlich mehr Ressourcen in die Software-Entwicklung & regelmäßige Software-Updates(!) mit langer Produktunterstützung investieren, sonst fürchte ich, wird Panasonic bald von den Kunden abgewatscht werden, denn dem Streaming und einer reichen Diversität von VOD-Anbietern gehört die deutlich veränderte Landschaft der TV-Sehgewohnheiten (vom Passiv-TV -> AKTIV VOD), wobei der Software-Aktualisierung eine zentrale Rolle zufällt, die die TV-Hersteller unter Zugzwang stellt, Software & OS aktuell halten zu müssen!!! Moderne Smart-TVs sind nichts anderes als Mini-PCs mit riesigen Bildschirmen! Dem müssen die TV-Hersteller Rechnung tragen!

Da muss Panasonic schlichtweg mitgehen, sonst war es das mit Panasonics Zukunft im deutlich veränderten TV-Bereich.

Da der Interaktivität des TVs dabei die zentrale Rolle zufällt, muss dafür zwangsläufig die Usability optimiert werden. Das geht nur, wenn auf die Wünsche und Hinweise der Kunden / Benutzer Rücksicht genommen wird und der Hersteller den Hinweisen nachgeht und sie einpflegt und nicht ignoriert.

TVs von heute sind keine reinen TV-Passivkisten mehr, sondern interaktive Bild-Zentralen für beliebige Inhalte. Die Zeiten des Passiv-Glotzens sind zum Glück längst passé.

Panasonic muss aufpassen, hier nicht schnell den Anschluss zu verlieren. Für die deutlich veränderten Sehgewohnheiten sind Panasonics extrem konservative Einstellung und die langsame Reaktion auf Veränderungen deutlich kontraproduktiv und marktgefährdend.

Über Technik alleine (nur über die Hardware) lässt sich heute kein Rennen mehr gewinnen. Das Gesamtpaket aus Hard- & Software muss stimmig sein. Das ist heute leider zu Panasonics Achillesferse geworden.


[Beitrag von moehrensteiner am 08. Okt 2020, 03:18 bearbeitet]
Alebar
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 09. Okt 2020, 11:54
Man muss aber dazu sagen, dass auch andere TV-Hersteller die Unterstützung von Geräten per Updates für das Betriebssystem Recht kurz halten. Daher wird meist empfohlen sich für einen TV zu entscheiden der passiv das beste Bild liefert und dann eben einen Chromecast/FireTv/Shield anzuschließen.
moehrensteiner
Stammgast
#7 erstellt: 13. Okt 2020, 08:10
Der Tester des HZ2000 bei FlatpanelsHD kritisiert genau den Sachverhalt, dass Panasonics Abstand zum Rest der TV-Hersteller software-mäßig immer größer wird, bzw. die Software von Generation zu Generation keine nennenswerten Fortschritte mehr macht.

Das ist genau Panasonics Problem. Die eigene Software-Entwicklung hinkt immer mehr hinterher. LG bringt beispielsweise ständig neue Updates und neue Features für seine TVs. Was auch richtig ist, da die Software, Firmware, OS und ihre Aktualisierungen immer wichtiger werden.

Panasonic weiß gute und sehr gute Hardware herzustellen, nur damit alleine lässt sich heute immer weniger verkaufen, wenn die Software veraltet und schlechte Usability besitzt und auf Mängel (von Testern) nicht spätestens mit der Mangelbeseitigung innerhalb der Folgegeneration reagiert wird.

OS und Software der GZ Series wurden schon als rückständig kritisiert. Die HZ Series Nachfolgegeneration hat so gut wie alle Mängel geerbt.

Das schlechte Zusammenspiel aus Hardware, (veralteter) Software & (schlechter) Usability wird der Grund sein, warum Panasonic immer weniger Geräte verkauft.

Bei den BD-Playern von Panasonic ist das OS seit einem Jahrzehnt nicht mehr modernisiert worden. Seit vielen Jahren werden diverse Schwächen und Makel von Testern beschrieben (fehlender Source Direct Mode z.B.) - bis heute ist Panasonic lernresistent.

Natürlich darf Panasonic machen was es will. Nur wenn es keine Käufer mehr gibt, wird Panasonic vom Markt verschwinden. Das nennt sich Evolution.


[Beitrag von moehrensteiner am 13. Okt 2020, 09:13 bearbeitet]
aiza
Stammgast
#8 erstellt: 25. Okt 2020, 18:27

moehrensteiner (Beitrag #7) schrieb:


Das schlechte Zusammenspiel aus Hardware, (veralteter) Software & (schlechter) Usability wird der Grund sein, warum Panasonic immer weniger Geräte verkauft.

.


Leider wohl nicht ganz unwahr. War auch immer treuer Pana TV Fan. Seit dem FZW OLED mit reichlich Bugs, auch rund um den EPG, ist die Laune ziemlich getrübt. Klar kann man damit Leben und es gibt wichtigeres; aber gerade solche einfachen Funktionalitäten sollten doch funktionieren.

Lustigerweiße gibt es im FZW Forumsbereich ausreichend Leute, die die ganzen Fehler, Nervigkeiten und Bugs des Geräts gar nicht wahrnehmen (Glück gehabt) oder sich gnadenlos schönreden (auch eine Herangehensweise an Probleme).
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
EPG über GZW954
Moondiver am 02.04.2020  –  Letzte Antwort am 05.04.2020  –  5 Beiträge
UHD-Aufnahme in 4k am GZW954
marpiet am 15.03.2020  –  Letzte Antwort am 16.03.2020  –  2 Beiträge
Mikroruckler Apple TV 4k an TX55-GZW954
Ted123 am 23.05.2020  –  Letzte Antwort am 24.05.2020  –  4 Beiträge
Panasonic 804 + EPG
mi.claus2 am 17.12.2018  –  Letzte Antwort am 18.12.2018  –  5 Beiträge
Panasonic TX-65 GZW954 Hdmi Probleme mit VU Receiver
-=MiC=- am 01.03.2020  –  Letzte Antwort am 01.03.2020  –  2 Beiträge
MP4 m. Dolby Vision von Festplatte am Pana OLED gzw954 über USB 3 möglich ?
Willi_9 am 12.01.2020  –  Letzte Antwort am 13.09.2020  –  4 Beiträge
App Problem Panasonic Oled
Staind11 am 30.12.2018  –  Letzte Antwort am 05.03.2020  –  6 Beiträge
Panasonic OLED-TVs 2018 - Bugs
heini_001 am 05.12.2019  –  Letzte Antwort am 22.12.2020  –  25 Beiträge
TX-55GZT 1506? Ist sowas bekannt?
Raspnex am 31.10.2019  –  Letzte Antwort am 31.10.2019  –  3 Beiträge
SD-Bildqualität bei 65? TV
bre3ba am 08.12.2019  –  Letzte Antwort am 07.03.2020  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2020

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder898.275 ( Heute: 55 )
  • Neuestes MitgliedSammuel
  • Gesamtzahl an Themen1.497.120
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.463.251

Top Hersteller in Panasonic Widget schließen