Panasonic OLED-TVs 2018 - Bugs

+A -A
Autor
Beitrag
heini_001
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 06. Dez 2019, 01:39
Firmware Version 3.091

https://av.jpn.suppo...wn_eu_uk_cis_01.html

Ist ja echt interessant:


Date/Version Description
Jul, 30, 2019
Version 3.091

Improve system stability.

Oct, 30, 2018
Version 3.074

Support control from the Google Assistant/Amazon Alexa devices.
Improve system stability.


Neun Monate (Stillstand) und immer noch jede Menge Fehler ...

Ich habe mein Gerät erst ein paar Wochen aber so viele Bugs in einem "ausgereiften System" habe ich noch nie gesehen.

Warum schreibt ihr nichts über die Fehler in der Software?

Nur als Beispiel:
EPG zieht um ca. eine Sekunde beim Zappen nach obwohl sich der EPG schon im Speicher befindet (siehe Taste GUIDE/EPG).
EPG funktioniert nicht bei MTV- / Nickleodeon- / ComedyCentral-Austria (uralter Bug)
ts-Dateien können vom internen MediaPlayer via USB aber nicht vom DLNA-Client via Netzwerk abgespielt werden.
PIP funktioniert nur im "Singel-Tuner-Modus" (TV>IP-Server an) aber auch nur eingerschränkt.
Im Dual-Tuner-Modus funktioniert nur PAP aber kein PIP?
Der interne Browser kann kein "file:///" - somit kann man nicht auf USB- oder SD-Karten-Speicher zugreifen.

Das Filesystem versteht bei externen Datenträgern nur Microsoft (exFat und Co.) obwohl XFS für Aufnahmen verwendet wird?

Da hat doch jemand bei der fstab mist gebaut.

Beim Dateisystem in der fstab müsste da doch für exterene Datenträger "auto" stehen, oder?

SAT>IP liefert dem Klient via DLNA "http://www.satip.info/Playlists/auto.m3u"

Was für ein Murks.

Die Software ist nicht in der Lage seine eigenen TV-Programme, inkl. PIDs, dem Klient zur Verfügung zu stellen?

Programmliste > Sortiernung nach Name hat "Alzheimer" da nach Programmauswahl die Liste "Sortiernung nach Name" verloren geht.

Programmliste kann nicht einmal nach Satellit sortiert werden.

Ist euch das alles noch nicht aufgefallen?

Ich habe da noch mehr Fehler gefunden aber mich würde eure Meinung zu dem Thema interessieren, besonders falls ihr die Fehler dem "Support" von Panasonic Marketing gepostet hattet, wie da das "Feedback" vom "Support" war.

Danke schon einmal für eure Antworten vorab.
*Smaug*
Stammgast
#2 erstellt: 06. Dez 2019, 07:43
Warum sich nicht mehr darüber aufregen … weil nicht viele die internen Tuner nutzen. Und die sie benutzten haben halt keine hohen Ansprüche.
Mfg
fuzzi79
Stammgast
#3 erstellt: 06. Dez 2019, 09:30
Kann hier nur für mich sprechen und ich nutze auch einen externen Sat-Receiver (VU+ Box), deshalb sind mir diese Probleme nicht aufgefallen.
Die internen Tuner sind halt meistens weder Fisch noch Fleisch - das war vor 10 Jahren schon so und ist offensichtlich immer noch so!

Wenn die Fehler aber wirklich wie geschildert auftreten, kann dies natürlich keine Entschuldigung für die schlechte Programmierung sein und wenn man für einen intern verbauten Tuner mit diversen Funktionen bezahlt, sollten diese auch funktionieren...
heini_001
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 07. Dez 2019, 15:55

fuzzi79 (Beitrag #3) schrieb:
Die internen Tuner sind halt meistens weder Fisch noch Fleisch - das war vor 10 Jahren schon so und ist offensichtlich immer noch so!


Leider!
Und mit der ganzen Internetanbindung sieht es auch nicht besser aus.

Siehe u.A. undokumentierte offene Ports.


7501/tcp open ovbus
55000/tcp open unknown
55200/tcp open unknown
57681/tcp open unknown
57682/tcp open unknown
57683/tcp open unknown
57690/tcp open unknown
57700/tcp open unknown
heini_001
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 22. Dez 2019, 20:41
Hallo,

könnte mal jemand bei den 2019er-Geräten einen Portscan mit nmap durchführen?

nmap -p 50000-60000 ip-panasonic-tv

Sind dort auch


PORT STATE SERVICE
55000/tcp open unknown
55200/tcp open unknown
57681/tcp open unknown
57682/tcp open unknown
57683/tcp open unknown
57690/tcp open unknown
57700/tcp open unknown


offen?

Nur als Beispiel:


nmap -p 0-65535 eigene-IP-Adresse


Wenn da etwas offen ist solltet ihr das nachprüfen!
heini_001
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 29. Mrz 2020, 23:14
Die Software ist echt sowas von grottenschlecht, habe gerade noch einen ganz besonderen Bug gefunden.

Der DLNA-Player.

Der Mediaplayer, also der, der Medien von z.B. einem USB-Stick abspielen soll, kann TS-Dateien abspielen.

TS-Dateien - "PVR"-Aufnahmen von einem anderen Gerät.

(PVR - Private Video Recording - also OHNE "DRM" - nicht zu verwechseln mit USB-Recording oder DVR (Digital Video Recording) oder sonstigen Marketing-Namen mit "Digital Right Management")

Der DLNA-Player hingegen nicht!

Das liegt daren, das die Softwareentwickler/Programmierer von Panasonic einfach dumm oder oberfächlich arbeiten und ihre Software nicht testen.

Als Hardare benutze ich hier in einem "internen Netzwerk" u.A. eine FritzBox 7590 und ein OpenWRT-Gerät als DLNA-Server.

Die FritzBox 7590 verwaltet die PVR-Aufnahmen (TS-Dateien) auf einer USB-Festplatte.
Diese Aufnahmen sind via FritzBox-DLNA-Server von den Clients im lokalen Netzwerk abrufbar.

Livestreams, von z.B. lokalen Netzwerk-Kameras (http), werden vom DLNA-Server des OpenWRT-Gerätes via XUPNPD im lokalen Netzwerk abgerufen.

(Siehe da, der Panasonic-TV kann u.A. via XUPNPD http-Streams wiedergeben)

Aber jetzt zu den *.ts-Dateien, die der UPNP-Player von Panasonic nicht abspielen kann.

Diese müssen ->nicht<- von MPEG2 in MPEG4 konvertiert werden, nein, ein einfaches Umbenennen von *.ts zu *.mp4 reicht!!!

Das ist so etwas von peinlich ...

Panasonic, shame on you!
markf77
Stammgast
#7 erstellt: 31. Mrz 2020, 13:33
Das ist kein Bug sondern eine sehr häufige Einschränkung. Die meisten Geräte spielen über DLNA weniger Formate als USB ab, Evtl. hat das lizenzrechtliche Gründe, k.A..
Ich weiß auch, dass bestimmte Geräte vom DLNA Server falsch erkannt werden. Beim Twonky gab es da eine Konfig Datei, in der man die unterstützen Formate ändern konnte - ist aber alles schon über 10 Jahre her. Mit DLNA gab es immer mit allen Geräten Probleme, daher nutze ich es schon lange nicht mehr.
XUPND ist kein Dateiformat sondern ein UPNP Server. Die Streams deiner Kameras liegen eben in einem unterstützen Format vor.
Wenn du ts über deinen XUPND streamst, wird es der Panasonic auch nicht abspielen. Du könntest bei deinem Server die Konvertierung aktivieren.
Ansonsten einfach ein kleines Script erstellen, dass die Dateien automatisch unbenennt - ich schicke mir dann gleich noch ein Bild per Telegram aufs Handy. Für Streaming vom NAS kommt bei mir ein FireTV mit Kodi zum Einsatz - nicht über DLNA sondern CIFS oder SMB Mount.
.
heini_001
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 04. Apr 2020, 18:39

markf77 (Beitrag #7) schrieb:
Das ist kein Bug sondern eine sehr häufige Einschränkung...


Weil die Coder zu doof sind die Endungen im Player zu compilieren.

So wie bei den meisten Android-Geräten in der "fstab", da fehlt immer "auto" für externe Datenträger. Von wegen die können nur Fat16/32 und Exfat ...


markf77 (Beitrag #7) schrieb:

Evtl. hat das lizenzrechtliche Gründe, k.A..


Genau, k.A.!


markf77 (Beitrag #7) schrieb:

XUPND ist kein Dateiformat sondern ein UPNP Server.


Ach nee ... hab ich das geschrieben?

Ich hab da noch einen Bug gefunden.

Blockiert man auf seinem Router ausgehen Port 80, also den abgelaufenen Port für HTTP, funktionieren die ganzen Media-Portale nicht mehr.

Auch Panasonic sollte Port 443, also HTTP"S", bekannt sein.

Mediatheken sind auch über HTTP"S", also Port 443 erreichbar.

Warum bekommt Panasonic das nicht auf die Reihe?
aiza
Stammgast
#9 erstellt: 04. Apr 2020, 19:52
Kann ich bestätigen. Diese Software hat sehr viele nervige Fehler, die ich auch alle (gefundenen) an Panasonic gemeldet hatte. Anfangs gab es noch die üblichen Danke für den Hinweis Mails. Im Lauf der Zeit hat man es dann gar nicht mehr verstanden, um was es geht. Panasonic war für uns mal genau wegen guter Software und Updates der Hauptkaufgrund. Nun nicht mehr. Habe die Hoffnung aufgegeben.
Schelle2020
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 06. Apr 2020, 20:46
Das ist natürlich frustierend für Technikfreaks. Ich nutze all das garnicht, deshalb juckt mich das nicht. Leute in meiner Altersklasse wollen einen TV der leicht zu bedienen ist für Aufnahmen, BluRay/DVD, EPG und möglichst interner Doppel Tuner um nicht eine weitere Kiste im Regal zu haben. Das war's schon. Ach so, die YT App für die Urenkel ist noch wichtig. Hab ich von denen gelernt
heini_001
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 06. Apr 2020, 23:06
Noch 'n BUG:

Finde den Fehler ...

CORONA machts möglich ... hahaha, hab ja sonst nix mehr zu tun ...

IPTV vom Panasonic-TV zum Client.

Jetzt mal mit DVB-T2 ...

Da fehlen doch bestimmt mal wieder irgendwelche PIDs, oder?

Bin für jeder Hilfe dankbar.

IPTV_vom_PanasonicTV_DasErste_HD_DVB-S_falsch.m3u



#EXTM3U
#EXTINF:0,1. Das Erste HD
rtsp://192.168.2.12:...=off&sr=22000&fec=23


IPTV_vom_PanasonicTV_DasErste_HD_DVB-S_richtig.m3u



#EXTM3U
#EXTINF:0,1. Das Erste HD
rtsp://192.168.2.12/...,5100,5101,5102,5104


IPTV_vom_PanasonicTV_DasErste_HD_DVB-T_falsch.m3u



#EXTM3U
#EXTINF:0,1. Das Erste HD
rtsp://192.168.2.12:...gi=19128&plp=0,&sm=0


192.168.2.12 ist in diesem Fall die IP-Adresse des Panasonic-TVs.


[Beitrag von heini_001 am 06. Apr 2020, 23:09 bearbeitet]
Schelle2020
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 08. Apr 2020, 09:50
Du solltest Techniker bei Panasonic werden...
aiza
Stammgast
#13 erstellt: 13. Apr 2020, 11:58

Schelle2020 (Beitrag #10) schrieb:
Das ist natürlich frustierend für Technikfreaks. Ich nutze all das garnicht, deshalb juckt mich das nicht. Leute in meiner Altersklasse wollen einen TV der leicht zu bedienen ist für Aufnahmen, BluRay/DVD, EPG und möglichst interner Doppel Tuner um nicht eine weitere Kiste im Regal zu haben. Das war's schon. Ach so, die YT App für die Urenkel ist noch wichtig. Hab ich von denen gelernt ;)



Und genau das ist so frustrierend, dass selbst ein Alltags-Feature wie der EPG nicht richtig funktioniert.
Beim Umschalten wird im Band unten immer erstmal eine völlig veraltete Information gezeigt (was zuletzt auf diesem Kanal lief) und erst nach einer Sekunde wird es dann aktualisiert. das macht Zappen unmöglich. Besonders schräg daran: Wenn man während dem Schauen einfach nur mit der Pfeil hoch oder runter Taste die Programmvorschauen der anderen Kanäle anzeigt, dann tritt der Fehler nicht auf und es wird sofort die richtige Sendung angezeigt. Alle paar Tage friert die Anzeige dann ganz ein und es hilft nur "Strom weg" oder eine manuell ausgeführte Software-Suche. Auch wenn es natürlich keine neue Software gibt setzt der Vorgang den Fehler auch zurück und der EPG funktioniert wieder.

Der zweite ganz nervige Bug ist eine falsche Digitaltonausgabe bei manchen Apps wie z.B. Netflix. Hier hilft bei manchen Tonformaten nur, im Ton-Menü manuell zwischen Auto, PCM und Dolby Hin- und Herzuschalten. Mit dem Effekt, dass es dann kurz danach bei anderen Tonformaten wieder nicht richtig funktioniert und wieder mal "Strom weg" helfen muss. Und nein, es liegt nicht an meinem individuellen Gerät, alle Tests wurden gemacht, auch schon mal komplett zurückgesetzt und neu eingerichtet ohne Sicherungsdateien zu verwenden; mehrere LCD und OLED im Haushalt aus diesem Jahrgang haben das Problem...

Ich hätte ja gar kein Problem mit Fehlern in einer Software, wenn sie denn dann mal irgendwann zeitnah behoben würden. Und das ist genau das ärgerliche, dass dies nicht funktioniert. Etliche Kontakte mit dem Panasonic Kundendienst waren einfach nur frustrierend und festigten die Absicht, beim nächsten Mal lieber kein Panasonic Gerät mehr zu kaufen.
heini_001
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 14. Apr 2020, 18:18

aiza (Beitrag #13) schrieb:
Etliche Kontakte mit dem Panasonic Kundendienst ...


Panasonic und Kundendienst zwei fremde Welten treffen aufeinander!

Outsourcing = Osteuropa, weil billig und Dienste braucht man nicht leisten, weil vorgefertigte Antworten gesendet werden.

So ist das, leider.
heini_001
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 16. Mai 2020, 22:18
Noch so ein fieser Bug - die Netflix-App !!!

Sie umgeht grundsätlich den voreingestellten Proxy für den Fernseher und will sich immer direkt vom Panasonic-TV mit Netflix verbinden!
(interessant, wie verknüpft "netflix" mit "amazon" ist)

Die Netflix-App lässt sich auch nicht über "Beenden" beenden!

Was soll so ein Mist?


Benötight man jetzt für einen Panasonic-TV einen "Task-Killer" wie für Android?

PS: DNS-Verbindungsversuche vom Panasonic-TV zu 8.8.8.8 sind auch nicht nett!!!
Panasonic-TV soll den vorgegebenen DNS-Server, bzw. den Proxy mit seinen DNS-Servern benutzen!
DerRudi
Stammgast
#16 erstellt: 20. Mai 2020, 18:44
Also für die Netflix App kann Panasonic ja nichts. Die kommt ja von Netflix...

Mich nervt am meisten, dass beim Drücken auf Guide immer das Warnfenster kommt, dass Timeshift verloren geht, auch wenn man gar nicht Pause gedrückt hat. Hatte man doch vorher pausiert, verschwindet Timeshift auch, wenn man nein drückt. Ist das bei den aktuellen Geräten immer noch so? Das wäre defenitiv ein Grund mir keinen Panasonic mehr zu kaufen. Das nervt jeden Tag.

Dass immer zuerst das letzte gesehen Programm beim Umschalten angezeigt wird und erst dann wechselt ist aber auch unschön...


[Beitrag von DerRudi am 20. Mai 2020, 18:46 bearbeitet]
heini_001
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 20. Mai 2020, 23:21

DerRudi (Beitrag #16) schrieb:
Also für die Netflix App kann Panasonic ja nichts. Die kommt ja von Netflix...


Darum haben die Fernseher aus der Serie ja eine NETFLIX-TASTE auf der FB (FernBedienung), weil Panasonic ja nix für die App kann ...

Gehts noch ?
DerRudi
Stammgast
#18 erstellt: 22. Mai 2020, 00:20
Ja, noch geht's. Ist übrigens bei allen TV Herstellern so. Netflix zahlt für die Taste auf der FB eine Gebühr pro Gerät... Vielleicht zahl Amazon oder Disney irgendwann mal mehr und dann kommt deren Taste auf die FB...


[Beitrag von DerRudi am 22. Mai 2020, 00:24 bearbeitet]
aiza
Stammgast
#19 erstellt: 23. Jun 2020, 18:57
Kaum zu glauben aber wahr: Es gibt heute doch noch ein Software Update auf 3.108.
Mal sehen, ob Bugs behoben wurden.
Welle72
Inventar
#20 erstellt: 27. Jun 2020, 14:52
Hallo Leute,
Wie kommt Ihr darauf von Bugs zu sprechen?
Zeige mir bitte in der BDA das der TV all diese Streaming/ PIP-PAP usw unter bestimmten Vorrausetzung beherrschen muss.
Erst wenn dies explizit aufgeführt wird und dies nicht geht oder Software-Seitig nicht zufrieden stellend funktioniert spricht man von einem Bug.

Ich verstehe diese Aufregung nicht.
aiza
Stammgast
#21 erstellt: 09. Jul 2020, 13:57
Es geht hier nicht nur "außergewöhnliche " Streamingsachen, die Deiner Meinung nach nicht funktionieren müssen. Aber so Sachen wie ein korrekt funktionierender EPG oder korrekte Digitaltonformatausgabe bei Netflix wären schon ganz schön, oder?!
Wenn es Dich nicht stört - freu Dich.
elfmarckfuchzich
Stammgast
#22 erstellt: 09. Jul 2020, 15:04
So, jetzt bin ich durch. Das wird alles stimmen, das mit dem Zappen ist mir im MM auch aufgefallen. Wie schon jemand anderes schrieb sind die internen Tuner alle grottig, sowas tue ich mir seit 12 Jahren nicht mehr, es läuft eine schnelle Enigma Box als TV Zuspieler. Ich nutze diese Box auch für PVR, nutze also DLNA usw auch nicht, eben weil mir das alles zu unausgegoren ist und gerne Probleme auftreten, wenn's auch iw Netzwerkdinge sind. Dazu hab ich kein Bock, wenn ich was anderes vom PC schauen will wird dieses File schnell via FTP auf die Box geknallt, läuft.

Du hast also Recht aiza!
heini_001
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 09. Dez 2020, 00:13
Noch so ein fetter BUG:

Panasonic TVs können kein Multi-Streaming z.B. via DVB-S, nicht einmal von einem Single-Tuner, für einen Client!

Das geht nur über den Umweg via TVHEADEND!

Selbst uralte Linux- und Windows-basierende Receiver können das!

Also von einem Transponder die TV-Programme im Netzwerk zur Verfügung stellen.

Was bitte soll das?
DerRudi
Stammgast
#24 erstellt: 09. Dez 2020, 15:44
Das ist auch nur ein fehlendes Feature und kein Bug. Kann das denn ein TV von nem anderern Hersteller?

Warum die TVs von allen Herstellern generell viel weniger können als die externen Receiver, weiß ich auch nicht. Da das Bild bei vergleichbaren Geräteklassen von dem Großteil den Nutzer eh nicht mehr unterschieden werden kann, wäre ein guter integrierter Receiver für viele sicher ein Kaufargument... Vielleicht sogar austauchbar gegen neuere/bessere Modelle. Technisch wäre das kein Problem. Viele, mich eingeschlossen, haben aber keinen Bock auf eine extra Fernbedienung für ein zusätzliches Gerät. Wahrscheinlich hat die Contentindustrie da die Hand drauf...


[Beitrag von DerRudi am 09. Dez 2020, 15:46 bearbeitet]
heini_001
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 22. Dez 2020, 22:49

DerRudi (Beitrag #24) schrieb:
Das ist auch nur ein fehlendes Feature und kein Bug.


Aber doch interessant zu sehen, das es bei DLNA-TV im Gegensatz zu SAT>IP funktioniert.

Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
OLED-TVs 2018: neue Firmware ?
wsaalfrank am 16.01.2020  –  Letzte Antwort am 02.04.2021  –  11 Beiträge
Panasonic OLED-TVs 2018 Firmware Update downgrade
wsaalfrank am 10.07.2020  –  Letzte Antwort am 15.07.2020  –  11 Beiträge
Panasonic OLED TVs - OS/Firmware
heini_001 am 11.09.2020  –  Letzte Antwort am 03.10.2020  –  2 Beiträge
Oled 2018 vs Oled 2019
Mauli17 am 26.03.2019  –  Letzte Antwort am 04.09.2019  –  5 Beiträge
TV>IP - IP>TV - Panasonic OLED (2018-2019)
heini_001 am 17.11.2019  –  Letzte Antwort am 06.12.2020  –  41 Beiträge
OLED 2018 - Netzwerk WOL Standby Stromverbrauch
blub-blub am 30.09.2018  –  Letzte Antwort am 10.12.2018  –  12 Beiträge
Panasonic 2018 TV>IP Server
Schnabulator001 am 28.10.2018  –  Letzte Antwort am 11.09.2020  –  10 Beiträge
Panasonic´s OLED-Zukunft
celle am 11.09.2013  –  Letzte Antwort am 09.09.2015  –  1034 Beiträge
App Problem Panasonic Oled
Staind11 am 30.12.2018  –  Letzte Antwort am 05.03.2020  –  6 Beiträge
Panasonic OLED TV
Blümie_ am 28.07.2020  –  Letzte Antwort am 28.07.2020  –  2 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder899.926 ( Heute: 17 )
  • Neuestes MitgliedAndre991
  • Gesamtzahl an Themen1.500.196
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.527.182

Hersteller in diesem Thread Widget schließen