Leichtes Material für Subwoofer Kasten

+A -A
Autor
Beitrag
Brax
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 12. Feb 2007, 22:43
Hallo Leute,wollte mir demnäachst einen Subwoofer Kasten für meine beiden 'Soundstram T4-12' mit 100Liter Volumen bauen.

Generell wird ja gerne MDF für das Gehäuse verwendet was aber auch recht schwer ist.

Multiplex ist zwar leichter dafür wollen die bei uns im Baumarkt aber '44€ pro ²Meter was recht teuer ist.

Gibt es vielleicht noch andere Holzarten die leicht und schön stabil sind und nicht so teuer.


Hab im Net auch mal was von Rotholz gelesen.

Wäre für Antworten dankbar.

MFG: Sven
spl_Freak
Stammgast
#2 erstellt: 12. Feb 2007, 22:53
Multiplex wär schon nicht schlecht aber wie du schon sagtest sehr kostspielig

Spanplatte geht auch-lässt sich halt nur schlecht verarbeiten-Akustisch aber eigentlich noch besser als MDF und günstiger
Brax
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 12. Feb 2007, 22:56
An Spanplatten hatte ich bisher noch keine Gedanken verschwendet,da mir dieses Material irgendwie wiederstrebt.

Bin mir auch nicht so sicher ob es stabiler als MDF ist.

MFG: Sven
spl_Freak
Stammgast
#4 erstellt: 12. Feb 2007, 23:03
stabiler auf keinen Fall, aber eben leichter und günstiger und akustisch eher besser als MDF
Brax
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 12. Feb 2007, 23:23
Hmm,spanplatten müsst ich mir mal überlegen.

Danke schon mal für den Tip.


Sonst noch wer Vorschläge?

MFG: sven
MMC
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 13. Feb 2007, 03:48
HI warum baust denn kein gfk gehäuse ist sehr stabil und nicht sehr schwer bräuchtest dann nur paar seiten aus holz wofür ich immer mdf verwende gfk ist nicht so schwer wie manche meinen das wär meine idee.
Blut-aus-Ohren
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 13. Feb 2007, 11:45

HI warum baust denn kein gfk gehäuse ist sehr stabil und nicht sehr schwer bräuchtest dann nur paar seiten aus holz wofür ich immer mdf verwende gfk ist nicht so schwer wie manche meinen das wär meine idee.


GFK ist noch teurer als Multiplex. Und arbeitsintensiv!!

OT: Warum setzt du am Ende deines Satzes einen Punkt,
wenn du auf alle anderen Zeichen deiner Satzbauweise
verzichtest?


OT OFF:

Du kannst auch dünnere Wandstärken nehmen und
dafür extrem verstreben. Aber bei 100 Liter kannst
du nicht an Wandstärke sparen da deine Einbaugüte
gegen 1 geht. (ganz schlecht)
Brax
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 13. Feb 2007, 14:09
Ja,nen GFk Gehäuse wollte ich vermeiden,da es Akustich ja auch nicht der Renner ist.

Ich denke mal das es so ausgehen wird ,das ich doch das schwere MDF nehmen muss.

MFG: Sven
Papa_Bär
Inventar
#9 erstellt: 13. Feb 2007, 14:27

Ja,nen GFk Gehäuse wollte ich vermeiden,da es Akustich ja auch nicht der Renner ist.


Wer bitte sagt denn sowas?


MfG Björn
MMC
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 13. Feb 2007, 14:46
die gfk gehäuse klingen meiner meinung net schlechter und je nach dem wo ihr das kauft ist es garnicht so teuer ihr dürft natürlich kein gfk im baumarkt kaufen das ist überteuert
Blut-aus-Ohren
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 13. Feb 2007, 19:43
Also als Maschinenbauer sag ich mal das MDF
der besser Werkstoff ist. Allein die inner
Dämpfung ist wesentlich besser. Und das Harz
als Matrix Werkstoff hat sogar schlechtere
E-Modul Parameter als Holz. (MDF hab ich nicht im Kopf)

Bei kleinen Boxen bis 30 Liter sag ich ok, kein Problem.
Aber bei grösseren sachen klarer vorteil bei MDF.


Wer bitte sagt denn sowas?


Ich. Naja kann ja auch irren.
Brax
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 13. Feb 2007, 21:04
Ja,hab auch schon von vielen Gehört das GFK Gehäuse nicht so das wahre sind.Selbst hab ich mir noch kein GFK Gehäuse gebaut um darüber ein Urteil abzugeben.


Mal ne andere Frage,ist Multiplex erheblich leichter als MDF oder doch nur gering?


MFG: Sven
SciroccoFan
Inventar
#13 erstellt: 13. Feb 2007, 21:22
MPX kannst du dünner wählen, weil es stabiler ist. Dünner= Leichter jedoch nicht übermäßig...
Brax
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 13. Feb 2007, 21:37
Dann werd ich mich trotz des hohen preises für das MPX entscheiden.

So 20mm Dicke wollt ich schon nehmen.


MFG: Sven
Jacky_Lee
Gesperrt
#15 erstellt: 13. Feb 2007, 21:40
klapper die verschiedenen baumärkte ab !
schreib alles fein auf die preise
und geh dann zu praktiker die machen den niedrigsten preis -20%

dürften dann ca 20€ pro m² sein
multiplex 18mm und viele verstrebungen, das hält wie arsch
Brax
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 13. Feb 2007, 21:47
War letzte woche bei uns im 'Globus Baumarkt' die wollten für 20iger Multiplex pro ²Meter 44€.


Werd die Tage mal zum Hela Baumarkt fahren und da mal nachfragen.



Praktiker haben wir bei uns keinen auch nicht in der Nähe.


Was wir noch in entfernter Umgebung haben ist 'Obi'


MFG: Sven
king_pip
Inventar
#17 erstellt: 13. Feb 2007, 23:23
also ich würde mal dünne OSB oder Sperrholzplatten voschlagen (14mm) und aller 10 oder 15 cm eine dreieckige leiste aufleimen! sollte leicht uns sehr vibrationsunempfindlich sein!
Jacky_Lee
Gesperrt
#18 erstellt: 13. Feb 2007, 23:25
ich hab ne 35 l BR kiste gebaut..aus 5mm Hardfaßerplatte bei dem die "hauptplatte" (bei dir boden) aus 12mm MDF war

4 kreuzverstrebungen aus massivholzlatten (3m = 70CENT) und noch leisten an die seite
fester als meine kiste aus 20mm MDF
Papa_Bär
Inventar
#19 erstellt: 14. Feb 2007, 10:01

Wer bitte sagt denn sowas?


Ich.


Deine Theorie ist soweit ok, aber wenn man ein GFK-Gehäuse ordentlich baut wirst den Unterscheid niemals hören...
Jeder werkstioff aht eben irgendwo seine Nachteile, ob und wie sehr die in der Praxis zum Tragen komemn ist eben nochmal was andres...

MfG Björn
`christian´
Inventar
#20 erstellt: 15. Feb 2007, 02:00
Es gäbe auch noch leicht MDF!
Wieviel es Kostet
Wieviel es leichter ist

Aber da wirst du einen Fachhändler (Tischler, Schreiner oder ein Zulieferer solcher Betriebe) besuchen müssen, ich denk nicht, dass es das im Baumarkt gibt!
skywalker_81
Inventar
#21 erstellt: 15. Feb 2007, 03:02

trunx schrieb:
Es gäbe auch noch leicht MDF!
Wieviel es Kostet
Wieviel es leichter ist

Aber da wirst du einen Fachhändler (Tischler, Schreiner oder ein Zulieferer solcher Betriebe) besuchen müssen, ich denk nicht, dass es das im Baumarkt gibt!



Ist ca. 30% leichter und etwas teurer.

Brax
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 15. Feb 2007, 11:14
Aha,leichtes MDF das hört sich schon mal gut an.

Werd heut oder Morgen mal zu nem holhändler fahren und mal nachfragen was der mir so anbieten kann.


Danke schon mal für eure Antworten
toprot
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 15. Feb 2007, 12:25
Hi für mich gibts nur zwei bezalbare Materialien zum Wooferbau und das währen MPX oder MDF . Mpx ist definitiv steifer und leichter von den beiden . (das sagt nen Tischler ) Und selbst MPX musst du in großen Flächen noch verstärken , das musste ich bei mener Kiste auch tuhen beim Boden (größte zusammenhängende Fläche ) . Ich habe sie dan einfach augedoppelt (zwei platten genommen und veleimt ) und die Fläche war nur ca. 430 mm groß im Durchmesser trotzdem schafte es der Woofer das Ding übern Boden hoppeln zu lassen (bei 38mm Wandstärke ). Eigentlich sollte ja nur die Membran des Woofers schwingen und nicht das ganze Gehäuse und deswegen ich hoffe ihr verzeit mir das fällt GFK zumindest in seiner herkömlichen Anwendung dafür aus . Ich sag auch warum ich das meine hatte selber das letzte Gehäuse daraus gebaut mit GFK-Wandstärken von bis zu 10mm und es war nicht das gelbe vom Ei . Das gehäuse macht schon sichtbare Auschläge . Was man aber mal wegen der Gewichterspahrung testen sollte sind Verbund-Materialien , GFK-Platten mit ner Aulwaben Sturcktur drin (ausm Superspotwagen und Flugzeugbau ) , die sind unglaublich steif und leicht . Habe son mal Seiten im Netz gefunden wo man diese und auch Einzelmaterialien bekam . Die verarbeitung is aber wol nicht ganz einfach . Aber genug jetzt , hir noch mal nen beispiel für ne Kiste für die Ersatzradwanne .


fotos.web.de/corsarene/bilder_subwoofer


Das gehäuse wiegt nur 6-7 kg aber der Sub. fast 10 .
bassboxxx
Stammgast
#24 erstellt: 15. Feb 2007, 18:49
Moin,
Ich hab 3 schicht holz genommen (30mm) is leichter wie das mdf und taugt genau so .

http://www.bilder-hochladen.net/files/1hsu-15-jpg.html

mfg marc
Blut-aus-Ohren
Hat sich gelöscht
#25 erstellt: 15. Feb 2007, 19:32
Wolltest du uns dein Fahrad zeigen?

Schichtholz verleimt?
bassboxxx
Stammgast
#26 erstellt: 15. Feb 2007, 20:35
Is nich meins , gehört mama

Na klar verschraubt und verleimt : )

mfg marc
Brax
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 15. Feb 2007, 21:57
Weiss zufllig jemand was:


Multiplex 21mm dick pro ²Meter wiegt

MDF 19mm dick pro ²Meter wiegt.


MFG: Sven
RBMK1500
Stammgast
#28 erstellt: 09. Okt 2018, 11:45
Ich Spiele mit dem Gedanken einer Basskiste aus einzelnen Modulen.

Also leichte Stabile Rahmenkonstruktion, und den Rest einfach irgendwie verkleiden..

Ich dachte Zeitweise an sowas

http://www.de.hwhone...b-core-supplier.html ?

Dazu gibt es hier einen schönen Artikel, allerdings nicht mit allen Wabenmaterialen

https://d-nb.info/1002175968/34 Hier steht schon einiges.

https://www.ebay.de/...b:g:V10AAOSwKWVZeYqW

https://www.ebay.de/...eXnC1QTOJzELHSdZ5qGw


[Beitrag von RBMK1500 am 09. Okt 2018, 13:25 bearbeitet]
RBMK1500
Stammgast
#29 erstellt: 09. Okt 2018, 14:33
Ich hab was hochinteressantes gefunden ! Top.

Bekomme gratis Muster zugeschickt:

Von dieser Firma
https://www.mejo.de

Kann man in Düsseldorf abholen.

Schaut euch ma die PDF an:

https://www.mejo.de/...oduktinformation.pdf
Seite 6 in der PDF.

10mm
*5Kg/Pro m² und so fest wie 22mm Spanplatte und nur halb so schwer

Kostet 1250x2500mm 15mm 212€ /10mm meine gleiche Größe um die 180-190€
RBMK1500
Stammgast
#30 erstellt: 11. Okt 2018, 22:00
Ich habe heute diese 3 Musterstücke bekommen.

Alucore Verbundplatte

Die eine dickere Platte ist ein anderes Produkt.
Das Füllmaterial ist ein Gemisch aus Stryroporflocken die in, ich denke einer Epoxymasse als Füllstoff sind.

Die Flocken sind nur dafür da, dass sich der Kleber in dieser Gerüststrucktur verteilt.

Alle 3 Scheiben: Knüppelhart und biegt sich per Hand kein mm.

Könnte mir sogar vorstellen das ein dicker 15"er im 10mm Material halten würde.

Heute erstmal dicke Buche Leimholz 4 Kant Hölzer gekauft für eine Rahmenkonstruktion.
Party201
Inventar
#31 erstellt: 12. Okt 2018, 23:04
Probier es aus. Das Zeug hat nur kaum Dämpfungseigenschaften. Mit einer Stimmgabel kann man Nägel aus Brettern ziehen, aber wehe man schnipt mit einen Finger gegen.
RBMK1500
Stammgast
#32 erstellt: 13. Okt 2018, 02:27
hehe ^^.... Die Spax Schrauben meiner 2 GZHW drehen sich auch ohne Stimmgabel raus
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Was für ein kasten?
Loki1986 am 05.06.2008  –  Letzte Antwort am 05.06.2008  –  3 Beiträge
(ebay - kaufen - Subwoofer-Kasten)
Thooradin am 25.07.2005  –  Letzte Antwort am 26.07.2005  –  10 Beiträge
Subwoofer Volumen verkleinern?
alfi am 20.03.2007  –  Letzte Antwort am 20.03.2007  –  4 Beiträge
Subwoofer freeair in Kasten einbauen
Piccola am 09.11.2004  –  Letzte Antwort am 09.11.2004  –  4 Beiträge
Subwoofer für Transporter. Einzelkabine - geschlossener Kasten
zekke am 23.07.2016  –  Letzte Antwort am 01.08.2016  –  3 Beiträge
Material
NeoHakke am 05.02.2009  –  Letzte Antwort am 05.02.2009  –  4 Beiträge
KASTEN KAUFEN!!!
Infineon am 04.03.2005  –  Letzte Antwort am 08.03.2005  –  22 Beiträge
eockford fosgate kasten...
nasenbär04 am 19.08.2004  –  Letzte Antwort am 22.08.2004  –  14 Beiträge
Dämm-Material im geschlossenen Subwoofer?
MiaWallace am 23.04.2005  –  Letzte Antwort am 24.04.2005  –  8 Beiträge
Subwoofer Gehäuse Material und Befestigung
P.Nis am 03.02.2014  –  Letzte Antwort am 04.02.2014  –  9 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Top 10 Suchanfragen in Car-Hifi: Subwoofer/Gehäuse Widget schließen

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder851.505 ( Heute: 6 )
  • Neuestes MitgliedOlizerAnymn
  • Gesamtzahl an Themen1.420.376
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.043.724

Top Hersteller in Car-Hifi: Subwoofer/Gehäuse Widget schließen