HIIIIILLLFFEEEEEE! wo bleibt der Druck?

+A -A
Autor
Beitrag
Rene1988
Stammgast
#1 erstellt: 14. Aug 2007, 09:48
hey, ich habe eine Kiste mit 2 Phase Thriller 2500 gebaut... Genau kann ich das volumen nicht angeben,da muss ich erstmal bissel rechnen. Geschätzt sind es 80 Liter, ein stückchen zu viel ... dann ist ein Bassreflex drin mit 100x200mm. Auch da wenn ich die richtig aufdreh kommt kaum druck raus!Erst hingen die 2 an ner Pyle Qa 4000,dachte ja zu wenig leistung,da hab ich eben mal ne F4 600 von Audiosystem ran,aber da kam auch nix raus. ich bin am verzweifeln... Die kicken wie die Sau, da haut es einem fast die Ohren vom Stamm, kaum kommt irgendwas zwischen 40 und 80 Hz spielt er das zwar, aber es kommmt einfach kein Druck...

Bitte helfen!!! Ich werd auch heute mal noch ein versuchen ein bild zu machen.
CordobaSXCruiser
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 14. Aug 2007, 11:33
Naja, ich kenn die Phase zwar nicht, aber du hast nicht zufällig einen verpolt? Dann löschen die sich nämlich gegenseitig aus...

Die Pyle würde ich so oder so ersetzen...
Rene1988
Stammgast
#3 erstellt: 14. Aug 2007, 11:38
Ne ne das hab ich schon getestet, Bass ist schon da, aber kein Körperbass (das sagen die hier alles so) und der Schlag ist eben auch mächtig... die pyle ist geht nichtmal richtig,hab im Endstufen Forum schon nen Tread was ich denn die neue sein sollte
WitheSide
Stammgast
#4 erstellt: 14. Aug 2007, 11:39
kenn schon einiges von Phase aber denke nicht das die so unbedingt zum drücken geeignet sind
kontroliere mal folgendes:
-Polung?
-Bassfilter ab wann sielen sie?
-Stromzufuhr was fürn kabel? usw.
-wie hasten die angeschlossen reihe,2kanal
Rene1988
Stammgast
#5 erstellt: 14. Aug 2007, 12:12
gut... am Lowpass hab ich noch nicht gedreht... Pohlung passt auf jeden fall, Kabel hab ich je 2,5mm²verlegt. Reicht eigendlich vollkommen aus denk ich . Nur kommt auch oben aus dem Reflexrohr kein kräftiger Windstoß sondern eher ein laues lüftchen

emm, angeschlossen waren sie bei der pyle jeweils 2 kanäle gebrückt.

Bei der F4 600 jeweils ein Kanal ohne brücke.

wobei,kann ich die in reihe schalten und so auf 2 ohm kommen??? oder parallel... da war doch was hat aber jetzt nichts mit dem druck zutun,da sie ja gut belastet waren.
Blut-aus-Ohren
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 14. Aug 2007, 12:23
Hast ne zu hohe Tunningfrequenz rat ich mal.

200Quadrat Port nicht schlecht her Specht.


Viel Oberbass kaum Tiefbass ist nen hausgemachtest Problem.
eiskalt
Stammgast
#7 erstellt: 14. Aug 2007, 12:28
was ist das überhaupt für ein gehäuse ?
selber gebaut ?
wenn ja nach welcher anleitung und berechnung ?

einfach in ein x beliebig grosses aus einen x beliebeigen port mit unberechneter fläche und länge wird nicht funktionieren.

in anderer wichtiger punkt - in welchem auto ist das ganze ?



mfg eis
Blut-aus-Ohren
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 14. Aug 2007, 12:35

was ist das überhaupt für ein gehäuse ?
selber gebaut ?
wenn ja nach welcher anleitung und berechnung ?

einfach in ein x beliebig grosses aus einen x beliebeigen port mit unberechneter fläche und länge wird nicht funktionieren.

in anderer wichtiger punkt - in welchem auto ist das ganze ?


Man bist du neugierig.
Rene1988
Stammgast
#9 erstellt: 14. Aug 2007, 12:56
neee hehe das ist ein 10er Rohr und 20cm lang ich probier nochmal die frequenzen.

Aber die Kiste ist ja zu groß! da sollte ja nur noch Tiefbass kommen...



so und jetzt nicht lachen,aber ich bin noch auf arbeit und musste das schnell mal zeichnen hehe es wirkt lediglich sehr groß jetzt

Irgendeiner ne Idee? http://img227.imageshack.us/my.php?image=foto1212xe9.jpg
Rene1988
Stammgast
#10 erstellt: 14. Aug 2007, 13:12
wie der name schon sagt "eiskalt"

das gehäuse hast du ja jetzt etwa vor dir mit dem bild, ist wie ich weiß zu groß. ich hatte sie mir durchgerechnet mit 70 Litern. dabei war ne betonung auf den bereich 40 bis 60 Hz um etwa 1 Db,also recht klein. Der Port war ehrlich gesagt mal probiert, laut Isl sollte er 13 Cm lang sein. Aber da stimmt e h fast nichts...
Rene1988
Stammgast
#11 erstellt: 14. Aug 2007, 13:13
ach ja... Golf 3 ist das Auto
helmut-ne
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 14. Aug 2007, 13:32
hallo,

also ich denke du hast genug druck auf dem bass, denn was und wie du hier alles zusammenschreibst, das deutet ganz eindeutig darauf hin, das es dir schon das hirn weggehauen hat!

Insofern dürfte sich auch das nachrechnen (wird wohl ehr ein raten oder die methode für hirnlose - auslitern mit bier) des volumens erübrigen...
Rene1988
Stammgast
#13 erstellt: 14. Aug 2007, 14:11
Alles klar
druck auf dem Bass... sig...
Wuchzael
Inventar
#14 erstellt: 14. Aug 2007, 14:46
Vorschlag: Geh zum Baumarkt, hol dir 19mm Span und bau ein Testgehäuse mit 2 geschlossenen Kammern à 25L Nett.

Kostet dich wenns hochkommt 10-15€


Das Gehäuse ist deiner Zeichnung zu beurteilen VIEL! zu groß für 2 25er Thriller, da kann imho gar kein Druck aufgebaut werden...





Grüße!
Rene1988
Stammgast
#15 erstellt: 14. Aug 2007, 14:54
kann ich das volumen kleiner machen? styropor? vielleicht sogar bauschaum?
Wuchzael
Inventar
#16 erstellt: 14. Aug 2007, 14:57
Volumen kleiner machen ist einfacher als Volumen größer machen

Styropor sollte schon klappen..




Grüße!
Blut-aus-Ohren
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 14. Aug 2007, 14:58
Mit Bauschaum kann man machen. Du dämpfst aber auch damit.
Probieren.
eiskalt
Stammgast
#18 erstellt: 14. Aug 2007, 15:38
bevor ich irgendwas machen würde, würde ich mir erstmal die tsp der chassis holen und n bischen siumlieren.

wenn du mir die 3 wichtigen tsp (vas,fs, qts) gibts, kann ich mal schauen was so passen könnten.
das feintuning musst dann eh du machen.



mfg eis
Rene1988
Stammgast
#19 erstellt: 14. Aug 2007, 17:38
ok geb ich dir mal durch, wäre nett wenn dus durchrechnen könntest,hatte ja schonmal rangefragt ob mir es einer mal durchrechnet doch da wollte keiner

fs 36
qes 0,38
qms 7,5
qts 0,36
vas 32


Dankeee
Rene1988
Stammgast
#20 erstellt: 14. Aug 2007, 17:40
@ blut-aus-den-ohren

was heist dämpfen für mich? es wird weniger Bass?
da-muddi
Stammgast
#21 erstellt: 14. Aug 2007, 17:51
pro sub sollten 40 liter genügen.
port 40 lang und 10er durchmesser.
sieht bei winisd ok aus.
Böötman
Inventar
#22 erstellt: 14. Aug 2007, 17:56
Ich hab mal ein wenig rumgetüftelt, Tiefbass ist defenetif nicht mgl., mein Vorschlag:

Volumen: 35 Liter / Chassis
Port: 10cm Durchmesser x 30cm lang / Chassis

ergibt: 41 Hz Gehäusereso mit einem 2 dB Spaßpeak zw 40 und 70 Hz (Spitze liegt bei ca 47 Hz)

mfg
Seth76
Inventar
#23 erstellt: 14. Aug 2007, 18:10
Also ich würde den Vorschlag von Phase selbst ja mal ausprobieren...
Wuchzael
Inventar
#24 erstellt: 14. Aug 2007, 20:11

Seth76 schrieb:
Also ich würde den Vorschlag von Phase selbst ja mal ausprobieren...


endlich mal ne sinnvolle Antwort...




Grüße!
eiskalt
Stammgast
#25 erstellt: 14. Aug 2007, 20:41
najo die herstellergehäuse sind nicht immer optimal.
oftmals werden sie sehr klein angegeben, damit der sub leicht verbaut werden kann und damit vllt besser verkauft wird.
ist natürlich nur ne vermutung

natürlich gibt es einige subs die in kleinen gehäuse gut was drauf haben.


ich würd hier mal ca 30l bauen und etwas mit der abstimmun spielen. aber so 40hz rum könnte gehen.
ein rohr mit 10cm durchmesser wäre dann ca 40cm lang.
wenn man mit den chassis in br keine erfahrung hat, ist es sinnvoll mit der abstimmung etwas zu spielen.



mfg eis
Wuchzael
Inventar
#26 erstellt: 14. Aug 2007, 20:46
Häufig ist es aber auch so, dass mit Simulationsprogrammen totaler Käse rauskommt und was viel wichtiger als nen linearer Frequenzgang ist, ist das Hörvermögen und vorallem die Hörgewohnheiten. Mir hab zum Beispiel der RE 12 in 25L GG wesentlich besser gefallen als in über 50L BR usw... am besten ist das, wenn man das wirklich in der Praxis testen kann, also mit mehreren Gehäusen rumprobieren kann.



Grüße!
Böötman
Inventar
#27 erstellt: 15. Aug 2007, 07:47
Naja, die 40cm Portlänge hab Ich in meinem Vorschlag bewusst umgangen da es sonst zu Problemen mit der Gehäusehöhe kommen kann. (lt deinem Bild sollte der Port senkrecht in der deckplatte verbaut werden, erfahrungsgemäß liegt aber die maximalhöhe vom gehäuse um die 44cm außenmaß)

mfg
Rene1988
Stammgast
#28 erstellt: 15. Aug 2007, 10:31
So das man sich das mal vorstellen kann hab ich jetzt mal ein bild gemacht von dem Rohbau,sieht natürlich noch bescheiden aus da noch nichts geschliffen und bezogen ist... ich werd die kommenden tage mal nen Sack styroporkugeln kaufen,einen 100 liter sack das ich mal das Tatsächliche Volumen herausbekomme. Das Volumen von Böötman wären mir die liebsten, da müsste ich nur das Rohr verändern und ein wenig volumen wegnehmen...

Den Bauvorschlag von Phase hatte ich schon mal mit winisl durchprobiert und da war mir die abstimmung einfach zu hoch... tjaaaa nun ists auch nicht besser

so und nun das man sich das ausmaß meines "wunderbaus" mal vorstellen kann ist ja immerhin der Erste versuch gewesen überhaupt was größeres im Auto zu verbauen...



[Beitrag von Rene1988 am 15. Aug 2007, 16:37 bearbeitet]
helmut-ne
Hat sich gelöscht
#29 erstellt: 15. Aug 2007, 14:15
Ist ja geil, jetzt "berechnest" du das volumen so wie ich es dir vorne geschrieben habe, die methode für du... - ha ha. Nun mußst du dir aber moch einen messbecher kaufen um das volumen der reste zu bestimmen und dann noch einen kurs bei der vhs belegen um die rechenoperation: 100 - 'X' x volumen des messbechers durchführen zu können. Ein kleiner tipp punkt geht vor strich und pi ist 3,14. Stellt scih nun die frage was ist pi...
Blut-aus-Ohren
Hat sich gelöscht
#30 erstellt: 15. Aug 2007, 14:26
Helmut reiß dich zusammen. Deinen letzten Posting
habe ich löschen lassen weil du nur hetze machst.


Willkommen im Forum.
Papa_Bär
Inventar
#31 erstellt: 15. Aug 2007, 14:40
Will hier ja keinem zu nahe treten...
Aber was bitte soll ne lineare Berechung unter Freifeld-Bedingung in nem Golf 3 machen?

Oberbass und nix mit Tiefbass....

Also wnen schon berechnen, dann wenigstens in die richtige Richtung...
Und dann eben mitm Port das Feinntuning....


MfG Björn
Rene1988
Stammgast
#32 erstellt: 15. Aug 2007, 16:32

helmut-ne schrieb:
Ist ja geil, jetzt "berechnest" du das volumen so wie ich es dir vorne geschrieben habe, die methode für du... - ha ha. Nun mußst du dir aber moch einen messbecher kaufen um das volumen der reste zu bestimmen und dann noch einen kurs bei der vhs belegen um die rechenoperation: 100 - 'X' x volumen des messbechers durchführen zu können. Ein kleiner tipp punkt geht vor strich und pi ist 3,14. Stellt scih nun die frage was ist pi...




Du bist der Letzte Eimer... Pssssst gelle!
Rene1988
Stammgast
#33 erstellt: 15. Aug 2007, 17:40

Papa_Bär schrieb:
Will hier ja keinem zu nahe treten...
Aber was bitte soll ne lineare Berechung unter Freifeld-Bedingung in nem Golf 3 machen?

Oberbass und nix mit Tiefbass....

Also wnen schon berechnen, dann wenigstens in die richtige Richtung...
Und dann eben mitm Port das Feinntuning....


MfG Björn


kritik nehm ich gern an,aber ich bin ja nicht hier weil ich mich so wahnsinnig auskenne,sondern das ich irgendwie die gemachten fehler wieder ausbessern kann oder gleich vermeiden kann...
Papa_Bär
Inventar
#34 erstellt: 15. Aug 2007, 18:08
War auch eher weniger an dich gerichtet
Böötman
Inventar
#35 erstellt: 15. Aug 2007, 18:21
Tipp: nimm anstelle von styropor tetrapacks, flüssigkeiten sind nicht komprimierbar und die genaue Literangabe erhälst du auch.

mfg
Rene1988
Stammgast
#36 erstellt: 16. Aug 2007, 09:36
Mmh,wenn die rechteckig wäre kann man das spielend leicht machen ich werd mir wohl doch das mal errechnen müssen...
Seth76
Inventar
#37 erstellt: 16. Aug 2007, 09:52
Wie genau brauchst Du es denn? Für mich sieht es nämlich Pi*Daumen nach einem halben Quader aus. Dann kann man sich das an 3 Fingern abzählen.
Böötman
Inventar
#38 erstellt: 16. Aug 2007, 11:28
Nur Ich verstehe das Problem nicht ganz, mehr Volumen ist i.d.r. immer besser als zu wenig, sag uns das genaue Volumen/Chassis und wir rechnen für dich einen Port zurecht.

mfg
Seth76
Inventar
#39 erstellt: 16. Aug 2007, 11:58

Nur Ich verstehe das Problem nicht ganz, mehr Volumen ist i.d.r. immer besser als zu wenig


Naja, bei BassReflex wäre ich da vorsichtig, da man mit der Abstimmfrequenz ja über der Freiluft-Resonanz bleiben soll.
Bei einer kleiner Simu ist bei der Gehäusegröße ein 10er Rohr mit 7cm länge also ok, aber nicht gerade sinnvoll, weil sich dadurch ein Mega-Peak bei 40Hz ergibt. Zählt man dann den Druckkammer-Effekt dazu könnte das in schönes Gedröhne ausarten.
Die Hälfte des Volumens sollte für die beiden 25cm Woofern reichen. Dann passt es auch mit einem 10er Rohr, dass dann aber ca. 30cm lang sein sollte. Nicht unbedingt das audiophilste, wenn man sich die Windgeschwindigkeit im Port anschaut, aber seies drum.

Aber als ich das Bild gesehen habe, kam mir ja direkt noch mal diese "verpolen" Geschichte in den Sinn.
@Rene: Du weisst, dass bei dieser Einbauweise EIN Woofer "verpolt" sein muss?!?
Rene1988
Stammgast
#40 erstellt: 16. Aug 2007, 14:57
@Seth76, das mit dem Verpolen wusste ich schon
und wenn du das volumen relativ genau hinbekommst wäre mir natürlich geholfen nur nicht vergessen das die an der Rückbank angepasst ist! daher die 2 maße für die tiefe an der rechten Seite.

Das Problem war eigendlich nur das wenig Körperbass da war,kicken tun die wies sau wir haben die Kiste mit der DB-drag mal ausprobiert und bei 42 Hz gings am besten
Rene1988
Stammgast
#41 erstellt: 17. Aug 2007, 12:39
ok, ich hab mir lange genug gedanken gemacht, ich verkauf die 2 Thriller und hol mir 2 Deep Blue 12" ... ich verkauf die 2 phase wieder... falls jemand interesse hat an 2 25ern mit nem richtig leckerem Klang ( in passendem Gehäuse ) kann im "biete" forum mal reinschauen
Seth76
Inventar
#42 erstellt: 17. Aug 2007, 12:45

ok, ich hab mir lange genug gedanken gemacht, ich verkauf die 2 Thriller und hol mir 2 Deep Blue 12" ... ich verkauf die 2 phase wieder... falls jemand interesse hat an 2 25ern mit nem richtig leckerem Klang ( in passendem Gehäuse ) kann im "biete" forum mal reinschauen


Das ist vermutlich die aller beste Möglichkeit.
Rene1988
Stammgast
#43 erstellt: 17. Aug 2007, 13:01
denn das volumen hier ist ja groß genug um auch bissel was größeres unterzubringen :-)
Wuchzael
Inventar
#44 erstellt: 17. Aug 2007, 13:02

Rene1988 schrieb:
ok, ich hab mir lange genug gedanken gemacht, ich verkauf die 2 Thriller und hol mir 2 Deep Blue 12" ... ich verkauf die 2 phase wieder... falls jemand interesse hat an 2 25ern mit nem richtig leckerem Klang ( in passendem Gehäuse ) kann im "biete" forum mal reinschauen


Was willstn für EINEN haben? ^^




Grüße!
mst-ton
Stammgast
#45 erstellt: 17. Aug 2007, 13:05

Rene1988 schrieb:




Wenn die Treiber so wie auf dem Foto eingebaut werden. Müsste nach meiner Ansicht einer der Treiber verpolt eingebaut werden.

Aus meiner Sicht sollte die "Luft" in eine Richtung bewegt werden.

Unter der Voraussetzung das ein positives Signal am (+)-Pol die Membran nach außen drückt gilt wie folgt:
Bei gleicher Polung drückt der "normal" eingebaute Treiber aus dem Gehäuse heraus. Der andere "umgekehrt" eingebaute Treiber drückt in das Gehäuse hinein.

Möglicherweise kann man dies hier im Forum mal diskutieren.
Rene1988
Stammgast
#46 erstellt: 17. Aug 2007, 13:05
naja,pro stück wollt ich schon gern 65€ ... oder beide mit nem mega rabatt von 5 € :-P also 125€
Vielleicht kann ich ja auch was bei dir machen weil du so tatkräftig geholfen hast

Mit der Polung hab ich schon viel probiert,das war gleich am anfang weil ich das gleiche Dachte wie du @wuchzael


[Beitrag von Rene1988 am 17. Aug 2007, 13:08 bearbeitet]
Wuchzael
Inventar
#47 erstellt: 17. Aug 2007, 13:14
Interesse besteht zwar, aber Geld ist momentan eher nicht so gut


Zu dem Bild... Das Gehäuse würde ich mal auf undichte Stellen untersuchen, dazu etwas vom Volumen wegnehmen und die Subs beide "richtig herum" einbauen... dazu noch ne andere Endstufe und dann nochmal testen ^^



Grüße!
Rene1988
Stammgast
#48 erstellt: 17. Aug 2007, 13:24
hab zur zeit beide richtig rum drin und auch schon wieder an der f4 600 (oder wars ne 500 die mein kollege hat? ) jedenfalls gehts schon ganz gut,aber man(n) hat sich mehr vorgestellt und ganz ehrlich... die 2 10" sehen doch recht klein drin aus aber 65€ ist ok... immerhin haben die mal pro stück 199€ gekostet...
Wuchzael
Inventar
#49 erstellt: 17. Aug 2007, 14:01

Rene1988 schrieb:
hab zur zeit beide richtig rum drin und auch schon wieder an der f4 600 (oder wars ne 500 die mein kollege hat? ) jedenfalls gehts schon ganz gut,aber man(n) hat sich mehr vorgestellt und ganz ehrlich... die 2 10" sehen doch recht klein drin aus aber 65€ ist ok... immerhin haben die mal pro stück 199€ gekostet...



Wie gesagt, der Preis ist okay, aber mein Portemonnaie ist leer Ich denke mal drüber nach, hat ja sicher noch paar Tage Zeit oder?



Grüße!
Rene1988
Stammgast
#50 erstellt: 17. Aug 2007, 14:14
Klarooo, ich muss eh noch sparen für die Endstufe...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
wo bleibt der druck?
Subskill am 07.04.2007  –  Letzte Antwort am 07.04.2007  –  21 Beiträge
Raptor und wo bleibt der Druck?
Prelude_BB6 am 07.11.2006  –  Letzte Antwort am 10.11.2006  –  30 Beiträge
Wo entsteht der Druck?
Cornholio.HF am 18.02.2004  –  Letzte Antwort am 19.02.2004  –  4 Beiträge
*** Druck Druck Druck *** Eure Meinung ***
Aphrodite am 24.06.2006  –  Letzte Antwort am 24.06.2006  –  7 Beiträge
Druck ???
serious.sam am 06.03.2005  –  Letzte Antwort am 10.03.2005  –  10 Beiträge
druck
yoz am 23.11.2005  –  Letzte Antwort am 24.11.2005  –  12 Beiträge
Frequenzbereiche / Bass Druck
Kiela am 16.06.2009  –  Letzte Antwort am 30.06.2009  –  7 Beiträge
Musik zu laut, Druck weg?
Riddler am 30.09.2004  –  Letzte Antwort am 30.09.2004  –  12 Beiträge
Nur Druck
daniel9083 am 12.10.2007  –  Letzte Antwort am 15.10.2007  –  28 Beiträge
port kürzen => mehr druck?
lxr am 06.05.2005  –  Letzte Antwort am 06.05.2005  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder904.658 ( Heute: 28 )
  • Neuestes Mitgliedhiopaes
  • Gesamtzahl an Themen1.509.302
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.712.152

Hersteller in diesem Thread Widget schließen