Fragen zum ventilieren Isobarikgehäuse

+A -A
Autor
Beitrag
MrNett
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 25. Jan 2009, 13:53
Moin,

nachdem ich jetzt wieder ein Bastelauto habe, soll dieser eine nette Anlage bekommen.

Ich habe mir überlegt, daß ich die Reserveradmulde umfunktionieren werde und den Kofferraumboden anheben werde.

In die Reserveradmulde möchte ich ein ventiliertes Isobarikgehäuse im PushPull bauen mit 25cm Woofern. Dann würden auch nach Berechnung zwei Gehäuse reinpassen mit etwa 25-27 Liter.

Jetzt die Frage müssen beide Kammern ventiliert werden oder nur eine oder wird die eine mit der anderen Verbunden und dann nur eine Ventiliert?

Berechne ich das Rohr anhand des normalen Bassreflexgekäuses oder gibt es da eine andere Formel für?

Gruß

Micha
Nachbar_Heinz_
Stammgast
#2 erstellt: 25. Jan 2009, 15:01
Also ich kann mir nicht vorstellen, wie du das meinst :

Isobaric heisst ja wohl in diesem Fall, daß du beide Treiber mit der Membran gegeneinander montieren willst (einen davon verpolt !) , und das in einem BAssreflexgehäuse

aber das passt von der Aufbauhöhe doch gar nicht in die Reserveradmulde hinein ??

Und zudem : du weißt ja, daß der Wirkungsgrad hierdurch rein rechnerisch um 3 db sinkt, weil der Endschalldruck nicht steigt, sondern der Wattbedarf des zweiten Woofers hinzukommt. Im Gegenzug halbiert sich lediglich das Gehäusevolumen. Die Abstimmung, also Rohrlänge, bleibt aber gleich wie für ein Chassis in doppeltem Volumen.

Es halbiert sich durch die Push-Pull-Anordnung lediglich der Berechnungswert VAS in den Parametern .

Sag doch auch mal, welche Woofer du hast !
MrNett
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 25. Jan 2009, 16:28
Hallo,

von der Höhe her paßt das ohne Probleme bis 72 Liter kriege ich da ein Gehäuse hin.

Ich habe 2 Phase Pro 10" Woofer und auch noch zwei Polk DB 10 hier liegen.
Nachbar_Heinz_
Stammgast
#4 erstellt: 25. Jan 2009, 19:12
Die Parameter des Polk Audio:

Fs - 26.7 Hertz
Qts - 0.376
Vas - 1.13 cu. ft.= 32 Liter

Die kannst du also beide in 50-70 Liter BAssreflex einbauen.
Aber nicht aufeinander, sondern nebeneinander. Dann sparst du Platz und es schaut kein Magnet oben raus. Das würde es ja sonst, weil deine Mulde ja keine 30 cm tief ist.

Wenn du willst, daß man im Kofferraum den Magneten der Woofer sieht, dan bau sie doch falschrum ein !

Oder willst du alle 4 Woofer verbauen ???


[Beitrag von Nachbar_Heinz_ am 25. Jan 2009, 19:54 bearbeitet]
MrNett
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 25. Jan 2009, 20:46
ich will, daß man den garnicht sieht. deshalb will ich ja den Boden anheben!
Nachbar_Heinz_
Stammgast
#6 erstellt: 26. Jan 2009, 01:13
Also ich versteh nicht, wie der Einbau vonstatten gehen soll.

Definitiv ist es aber so, daß eine Isobaric-Konstruktion unter Inkaufnahme einer Wirkungsgradreduktion eine Halbierung des Gehäusevolumens mit sich bringt. aber ob du viel Mehr Druck hast, wenn du alle 4 Woofer in je 2 Push-Pull-Konstruktionen verbaust statt einfach 2 Woofer normal einzubauen und die anderen beiden weglassen ???

Die Gehäuseplanung denk ich wirst du übernehmen müssen, man kann ja die Form beliebig gestalten ! Mein Vorstellungsvermögen ist mom. überfordert !

Und ja, für 2 verschiedene Subwoofer solltest du auch verschiedene Gehäuse nehemn. Die Frage, ob alle 4 verbaut werden sollen, wurde immer noch nicht beantwortet !
cwolfk
Moderator
#7 erstellt: 26. Jan 2009, 01:49
Das mit den "zwei Kammern" im ersten Beitrag klingt irgendwie als ob er Isobarik schreibt und Bandpass meint.

Hier wär Klärung angebracht!
Nachbar_Heinz_
Stammgast
#8 erstellt: 26. Jan 2009, 02:02
Meinst du oder




Falls du letzteres meinst : da wird ein Großteil deiner 70 Liter durch Trennwände, Reflexrohre und Chassisvolumen verschwendet und ich hab echt Bedenken, daß man das vernünftig unterbekommt !!


[Beitrag von Nachbar_Heinz_ am 26. Jan 2009, 02:03 bearbeitet]
MrNett
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 26. Jan 2009, 10:37
Hallo,

ich meine letzeres Gehäuse aus Deinen Zeichnungen.

Als Subwoofer wird wohl der Phase zu Einsatz kommen, der der mit sehr kleinen Gehäusen auskommt.
cwolfk
Moderator
#10 erstellt: 26. Jan 2009, 12:56
Also Isobaric = Push-Pull und das Gehäuse ist dann ein Bandpass. Geht´s so extrem um die Größe oder wieso kannst du die Woofer nicht "normal" in so einem Gehäuse verbauen?

Was hast du für ein Spaßauto? Hast du auch die TSP zu den Phase Woofern?

Gruß, Carsten
MrNett
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 26. Jan 2009, 13:05
Hallo,

das Ganze soll in einen Corsa. Die Größe ist mir dahingehend wichtig, daß ich mir keine Box in den Kofferraumstellen will, sondern den Kofferraum auch weiterhin nutzen will.

Da sich aber viele Woofer in der waagerechten scheiße Anhören, will ich die Woofer gerne senkrecht einbauen und dafür die Reserveradmulde verwenden.

Außendurchmesser 250 mm
Einbaudurchmesser 220 mm
Einbautiefe 130 mm

Spulendurchmesser 50 mm
Magnetdurchmesser 140 mm

Musikleistung RMS / Max. 200 / 330 Watt
Frequenzbereich 20 - 500 Hz
Impedanz 4 Ohm
Resonanzfrequenz (FS) 38 Hz
Wirkungsgrad 93 dB/1W/1m
Gesamtgüte (QTS) 0,43
Äquivalentvolumen (VAS) 35 l
Lineare Auslenkung (xmax) +/- 16 mm

Geschlossenes Gehäuse 15 - 25 l
Bassreflex / Bandpass 25 - 55 l
Nachbar_Heinz_
Stammgast
#12 erstellt: 26. Jan 2009, 13:28
Und was sind die maximalen Außenmaße deiner Konstruktion ???

Wie hoch/breit und lang darf das Ganze denn werden ???

Das wird doch höher als die RR-Mulde tief ist ! Wenn der Woofer innen hochkant eingebaut wird, wird das Ding außen mindestens 30 cm hoch. So tief kan die Mulde ja nicht sein, oder ???

P.S. im Isobaric lohnt sich das nicht, erstens braucht die Geschichte innen schon ziemlich viel Volumen,

zweitens verkleinert sich durch die Isobaric-Anordnung nur die geschlossene KAmmer, die Reflexkammer bleibt genau wie bei einem Woofer gleich groß !

Bandpass-tauglich sind die Woofer allerdings....

Du willst wohl Pionierarbeit leisten ??? Hab noch nie gehört, daß das einer macht !!


[Beitrag von Nachbar_Heinz_ am 26. Jan 2009, 13:30 bearbeitet]
MrNett
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 26. Jan 2009, 13:40
Hallo,

die Reserveradmulde ist 23 tief. Das Woofer ist 25cm oben und unten 22 mm MDFsind pie mal daumen 30 cm.

Heißt ich werde den Kofferraumboden um 7 cm anheben. Habe ich aber auch schon ganz zu anfang geschrieben. dadurch kann ich auch die Amps verstecken.

Die Mulde hat einen durchmesser von 54 cm. Also habe ich bei einem Würfel etwa 60 Liter zur Verfügung. Würde also locker passen.

25 Liter das Bassreflexteil und x Liter den geschlossenen Teils . Genau berechnet habe ich das nich nicht.


Du willst wohl Pionierarbeit leisten ??? Hab noch nie gehört, daß das einer macht !!



Ich war schon immer etwas anders als andere!
Black-Devil
Gesperrt
#14 erstellt: 26. Jan 2009, 15:48
Ich find die Idee an sich nicht schlecht! Bin mal gespannt ob das was wird!

Wer erzählt denn, dass sich waagerecht eingebaute Woofer schice anhören? Es gibt zwar durchaus ein Argument, das gegen einen solchen Einbau spricht, aber ich halte die Nachteile für (fast) vernachlässigbar!
MrNett
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 26. Jan 2009, 16:29
oft ist das gewicht der membran das problem
Black-Devil
Gesperrt
#16 erstellt: 26. Jan 2009, 16:35
Schon klar, aber wenns keine 500g Schwabbelbass-Membran ist, sollte die Zentrierung hart genug sein um sie nicht durchhängen zu lassen! Einen klanglichen Nachteil konnte ich jedenfalls nicht feststellen bei meinem Sub!
Nachbar_Heinz_
Stammgast
#17 erstellt: 26. Jan 2009, 19:19
Also ich kann verstehen, wenn man die Isobaric-Methode verwendet, um einen 200-Liter-Bassreflex auf 100 Liter runterzubekommen, das lohnt sich wenigstens.

Aber bei einem kleinen Bandpass ??? Wie gesagt : nur eine von beiden KAmmern wird halbiert, aber in beide Volumina mußt du noch die Treibervolumen hinzuaddieren. Und die sache wird nicht lauter als ein einzelner Sub, bei dem die geschlossene Kammer doppelt so groß ist !! Braucht aber das doppelte an Watt !

Aber gut, teste es !
MrNett
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 26. Jan 2009, 19:31
Hallo,

wer spricht denn von Laut werden? Wenn ich das wollte, dann würde ich mir 2* DD9515 als Bassreflex ins Auto hängen.

Es geht um einen halbwegs versteckten Einbau und das Ganze soll halt gut klingen.

Ich werde es einfach mal testen
Nachbar_Heinz_
Stammgast
#19 erstellt: 26. Jan 2009, 21:00
Hast du denn Bandpass-Empfehlungen für einen der Subwoofer ???

Ich will nur nicht, daß du Holz umsonst kaufst. Ich weiß ja nicht, ob du irgendwas "ins Blaue hinein" konstruieren willst oder ob du BP´s berechnen kannst ! Gerade wenns gut klingen soll, kann man nicht einfach "irgendwas" bauen !
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Allgemeine Fragen zum Subwoofer !
Grimpf am 13.07.2004  –  Letzte Antwort am 13.07.2004  –  2 Beiträge
Fragen zum Kistenbau
TerrorSatan am 09.08.2004  –  Letzte Antwort am 12.08.2004  –  6 Beiträge
Viele Fragen zum Kistenbau...
Fishbone11212 am 13.06.2005  –  Letzte Antwort am 13.06.2005  –  5 Beiträge
Allgemeine Fragen zum Gehäusebau
Karlson am 25.07.2005  –  Letzte Antwort am 26.07.2005  –  6 Beiträge
Fragen zum Selbstbau
Fladimir am 21.08.2005  –  Letzte Antwort am 23.08.2005  –  6 Beiträge
Fragen zum Gehäuse
AlCapone am 09.09.2005  –  Letzte Antwort am 10.09.2005  –  12 Beiträge
Fragen zum Bandpassbau
Jack_Point am 12.02.2006  –  Letzte Antwort am 20.02.2006  –  8 Beiträge
Fragen zum Port....
monkeyflo am 03.06.2006  –  Letzte Antwort am 04.06.2006  –  6 Beiträge
Fragen zum GZUW
MadDayman am 06.01.2007  –  Letzte Antwort am 07.01.2007  –  12 Beiträge
Fragen zum Woofereinbau.
McRoy am 04.04.2007  –  Letzte Antwort am 08.04.2007  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder904.658 ( Heute: 28 )
  • Neuestes Mitgliedhiopaes
  • Gesamtzahl an Themen1.509.301
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.712.147

Hersteller in diesem Thread Widget schließen