Hintere Lautsprecher machen komische Geräusche

+A -A
Autor
Beitrag
Sebi336
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 29. Jan 2016, 19:57
Hallo Leute
Ich habe folgendes Problem:
Ich habe mir letztens eine Anlage für 800 Euro in meinen Seat Ibiza 6j einbauen lassen
Diese besteht aus:
- Audio System High-Low Adapter HLC2
- Verstärker Anschluß-Kit 10qmm
- Ampire Audio-Kabel XA550
- Seat Ibiza 2009 Lautsprecher Aufnahmen
- AudioSystem R165 Kompo - Lautsprechersystem
- AudioSystem Co 95.2 Verstärker
- Alpine SWE-815 8" Aktiv Subwoofer
- Alpine CDE-193BT
Nun ist es aber so, dass wenn der Bass nur minimal aufgedreht ist das Auto scheppert wie sau.
Ich habe mal im Auto rumgehört und bin mir zu 100% sicher das dieses scheppern aus den hinteren Lautsprechern kommt. Es sind noch die alten LS hinten drin. Es wurden nur in der A-Säule und in der Tür neue eingesetzt.
Nun zu meinen eigentichen Fragen:

- Kann es sein das die Standard Lautsprecher mit dem Bass nicht zurecht kommen?
- Kann man die hinteren Lautsprecher über das Radio deaktivieren?
- Oder sollte man diese vielleicht vom Strom trennen?(Neue möchte ich nicht unbdeingt, da ich hinten eigentlich keine brauche)
LexusIS300
Inventar
#2 erstellt: 29. Jan 2016, 20:13
Hallo,

die sollte man ausblenden - Stichwort "Fader".

Klär Du mich mal auf, wieso ist bei Problemen immer ein Forum die erste Anlaufstelle anstatt der Mann dem man ein Haufen Geld in die Hand gedrückt hat?

Der High- Low Adapter erscheint mir mehr als unnötig
Aktiv Sub wäre auch nicht meine erste Wahl gewesen, aber anscheinend hast Du keine 2. Meinung eingeholt.

Grüsse
Markus


[Beitrag von LexusIS300 am 29. Jan 2016, 20:18 bearbeitet]
B0mm3L
Stammgast
#3 erstellt: 30. Jan 2016, 11:08

Der High- Low Adapter erscheint mir mehr als unnötig
Aktiv Sub wäre auch nicht meine erste Wahl gewesen, aber anscheinend hast Du keine 2. Meinung eingeholt


Das war auch mein gedanke als das Alpine gelesen habe

Aktiv Sub ist halt schnell eingebaut. War vorgstern mal im örtlichem ACR da liegt auch nur Spectron und Axton im Schaufenster, überwiegend aktiv Subs.
LexusIS300
Inventar
#4 erstellt: 30. Jan 2016, 11:16
Das Argument verstehe ich bis heute nicht, kläre mich bitte auf.
Was benötigt man für einen Aktivsub:
# Signal
# Remote (entfällt bei High Level)
# Strom

So, nun bist Du dran: Was benötigt eine konventionelle Endstufen - Sub Kombi mehr?
Wo ist hier die Ersparnis oder "schneller" eingebaut?

Konkret in diesem Thread ist der auch mehr als unnötig, ist ja zusatzlich eine 2 Kanal Enstufe verbaut.
4 Kanal und fertig wäre deutlich sinniger


[Beitrag von LexusIS300 am 30. Jan 2016, 11:16 bearbeitet]
B0mm3L
Stammgast
#5 erstellt: 30. Jan 2016, 13:33
Davon mal abgesehen halte ich auch nichts von aktiven Subs.
Ok da er ja e ne Endstufe hat, hast du vollkommen recht.
Sollte das nicht sein ist es wohl einfacher sich das Ding in die RRM zu legen und anklemmen. Endstufe extra müsste man wieder irgendwo hinbauen wo vllt nicht immer Platz für ist.
Das wäre ein Argument was ich zählen lassen würde.
Sebi336
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 01. Feb 2016, 20:08
Hallo,
So ich bin jetzt ein stücken weiter mit meinem Problem.

Als Ich dem Hifi Mann mein Problem geschildert habe, hat er nicht einmal auf meinen Wunsch sich das ganze angehört, sondern sofort gesagt "Muss komplett gedämmt werden".
Da ich mir nicht vorstellen konnte das es nur daran liegt(und Dämmung beim Fachmann sehr teuer, oder selbst sehr Zeitaufwändig ist)bin Ich ziemlich frustriert nach Hause gefahren und habe mich an euch gewendet.
Das mit dem Fader hat mehr oder weniger geholfen, da der Bass immer schwächer wurde wenn ich weiter nach vorne gedreht habe.

Die Aussage, dass ich mich eher an den Mann wenden sollte der mir für viel Geld das eingebaut hat, hat mir klar gemacht das ER eine vernünftige Lösung für mich finden MUSS, da er das ja eingebaut hat.

Heute bin ich wieder hin und hab mehr Druck gemacht und ein anderer aus der Firma hat sich mal ins Auto gesetzt und sich das angehört.
Er meinte man kann das Problem mit einem "Trick" beheben.

Jetzt soll ein HighPass Filter(?) eingebaut werden und alles etwas anders angeschlossen werden(eine neue Chinchleitung wird gezogen) und so die hinteren Lautsprecher lahmgelegt und der Bass soll dann nur noch vom Sub kommen.
Das ganze soll sich dann ohne klappern gut anhören und das auch ohne Dämmung.
Aus Kulanz macht er das für 50 Euro(sagte er jedenfalls)

(Die Dämmung werde ich trotzdem irgendwann im Sommer selber machen)

Da das Vertrauen zu der Firma etwas beschädigt ist, Frage ich auch hier wieder euch: Ist das was die machen wollen sinnvoll?
LexusIS300
Inventar
#7 erstellt: 01. Feb 2016, 20:38
Du solltest den Namen von dem Laden hier nennen, immerhin will man vor schwarze Schafe warnen - und das ist so einer!
Der Einbau ist kompletter Pfusch, denn langsam dämmert es mir wie er es gemacht hat.
Einfach garkein Cinchkabel nach hinten gezogen, sondern einfach das Signal für Aktivsub und die Endstufe von den Hinteren Lautsprecher abgezwackt.
Das zusätzlich keine Dämmung verbaut ist, bei dem Preis mehr als mies!

HighPass Filter einbauen?
Ja klar - was denn noch alles?
Dein Radio bringt diesen schon mit, was wollen die Experten da noch einbauen?

Es muss mindestens ein Pärchen Cinchkabel nach hinten verlegt werden.
Da man aber schon dabei ist, besser 2

Das wars dann, aus fertig.
Fehlt Dir untenrum beim Frontsystem was, dämmen.
Sebi336
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 01. Feb 2016, 21:23
Das es so schlimm sein soll hätte ich nicht gedacht.

Die Firma die mir das ganze eingebaut hat heißt DeSwart und ist in Brühl (Köln)
Vom Preis her bin ich eigentlich zufrieden, da alleine die komponenten über 600 Euro (bei ARS24) kosten und die den ganzen Tag am Auto saßen.
Leider scheint ja die Arbeit weniger gut gewesen zu sein.

Allerdrings wurde ja mind. 1 Chinch Kabel in Rechnug gestellt (Ampire AudioKabel).
Ich hoffe einfach das die das ganze nächste Woche hinbekommen und ich endlich was vernünftiges für mein Geld bekomme.
Leider habe ich nunmal nicht das Wissen über Hifi Technik und verspüre eigentlich keinen Drang dazu mir dieses anzueigenen, da man ja eigenlich davon ausgehen MUSS das die Fachmänner einer Carhifi Firma die viel zu tuen haben (also gut gebucht sind) vernünftige Arbeit abliefern.
Sebi336
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 01. Feb 2016, 22:17
Hast du noch andere Sachen die ich beim nächsten Termin ansprechen / Fragen muss, um vielleicht andere Fehler zu erfahren, damit die diese direkt beheben und ich in Zukunft keine Probleme mehr habe?
Böötman
Inventar
#10 erstellt: 01. Feb 2016, 22:23
Naja, Ich vermute folgendes:

- das Fs hängt über den H/L Converter am Radio
- der Sub via High Power in an den Hinteren Lautsprecherausgängen, damit ist der Einbau unpraktikabel und kann einzig als Pfusch bezeichnet werden, desweiteren ist hierdurch der Subout vom Radio nicht belegt und kann von daher nicht genutzt werden

Das Alpine hat nur 2 V Preouts. Nach meinen Erfahrungen kann man damit nicht viel anfangen da der Pegel - unabhängig von der Eingangsempfindlichkeit der Amps - zu gering ist um damit vernünftig arbeiten zu können.

@ TE: Was wurde im Vorfeld bezüglich des Einbaus abgesprochen? Worauf wurde Verkäuferseitig hingewiesen? Übrigens brauchst du dir keinen High Pass nachrüsten zu lassen denn das kann dein Radio wenn Ich mich nicht irre.

Auch wenn du´s nicht hören möchtest aber:
- der HL Converter ist bei Vollaktivbetrieb unnötig und hätte damit nicht verbaut werden müssen (die 2V Preout sind zwar mmn unpraktisch, jedoch betrifft das Manko alle Ausgänge und fällt damit nicht in´s Gewicht) -> 60 € wurden zum Fenster raus geworfen
- das Alpine hat einen Subout welcher aufgrund der Verkabelung nicht genutzt werden kann
- die Audiosystem CO 65.4 kostet 30€ mehr wie deine CO 95.2, damit hättest du 220 W rms für nen besseren Sub zur verfügung und den Pegelangleich aufgrund der identischen Preoutspannungen
- in Summe bedeudet das folgendes: dein jetziges Setup - H/L Wandler (-60€), - Alpine Sub (-150€, zusammen -210 €), + die CO 65.4(180 €) + ein zusätzliches Cinch (15€) und schon beträgt dein Budget für den Sub 165€ welches beispielsweise für den größeren Alpine SBE-1244 gereicht hätte


[Beitrag von Böötman am 01. Feb 2016, 22:24 bearbeitet]
Sebi336
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 01. Feb 2016, 22:30
Ich hatte vergessen zu erwähnen das auf meinem Wunsch das Orginalradio an der Anlage war, deshalb der Adapter.
Ich dachte mir das wird schon nicht so nen Unterschied machen( laien Gedanke), später habe ich mich doch für ein richtiges entschieden ,alleine schon wegen BT usw.
LexusIS300
Inventar
#12 erstellt: 01. Feb 2016, 22:39
Das mit dem Originalradio hätte man früher erwähnen können.
so macht der High-Low Adapter Sinn.
Blödsinn, die 95.2 hat doch auch Hochpegeleingänge.
Nein, der Adapter will mir echt nicht in den Sinn gehen!

Dennoch ist das nicht richtig angeschlossen, beides wurde von den hinteren Lautsprecher abgegriffen - richtig wäre Frontsystem vorne, Sub hinten.
So hättest Du schon beim Originalradio den Subpegel mit Fader regeln können.

Hilft nichts, mindestens ein Pärchen oder besser 2 Cinchkabel sollten rein.


[Beitrag von LexusIS300 am 01. Feb 2016, 22:44 bearbeitet]
Böötman
Inventar
#13 erstellt: 01. Feb 2016, 22:47

LexusIS300 (Beitrag #12) schrieb:
Das mit dem Originalradio hätte man früher erwähnen können.
so macht der High-Low Adapter Sinn.


... und sollen. Das ändert natürlich alles. Somit hat der Einbauer versucht es für dich so günstig wir irgend möglich zu machen. Damit trifft Ihn nur eine bedingte Schuld in sachen Beratung.
LexusIS300
Inventar
#14 erstellt: 01. Feb 2016, 22:58
Naja, bis auf den noch immer überflüssigen Adapter
Sebi336
Schaut ab und zu mal vorbei
#15 erstellt: 01. Feb 2016, 23:24
Ich merke schon das aufjedenfall durch meine Wünsche (nicht ganz so teuer und Orginalradio) viel falsch gelaufen ist.
Ich werde das nächsten Montag ansprechen und fragen, warum der High/Low Adapter immer noch drinn ist, da ja das Alpine Radio Chinch Eingänge besitz(?).

Soweit ich das verstanden habe werden die hinteren LS dann lahmgelegt und Bass wird nur noch vom Sub kommen, um diese Störgeräusche(klappern was eindeutig von den LS kommt) von hinten verschwindet und der Rest von vorne kommt.
Wofür der HighPass Filter ist weiß ich gerade auch nicht(habs wieder vergessen, da ich nicht wirklich verstanden hab was er von mir wollte, aufjedenfall war da irgendwas mit 200 Hertz).

Und dann bleibt einfach nur zu hoffen das die das dann alles schön machen, weil das echte nette Leute dort sind und ich die eigentlich nicht als "Schwarze Schafe" abstempeln möchte.


[Beitrag von Sebi336 am 01. Feb 2016, 23:26 bearbeitet]
Böötman
Inventar
#16 erstellt: 02. Feb 2016, 00:01
Nicht ganz richtig, das Alpine hat 3 paar Cinchausgänge (Front / Rear / Sub) und keine Eingänge.

- richtig verkabelt sollte es wie folgt werden:
- der Frontausgang (Cinch) des Radios wird mit dem Eingang der CH 95.2 mitttels Cinchleitung verbunden
- die hinteren Ls bleiben ganz normal mit den hinteren Lautsprecherausgängen des Radios verbunden
- der Sub bekommt eine extra Cinchleitung welche mit dem Subout des Radios verbunden wird und fertig

Am Radio kannst Du nen HP (Hochpass) zuschalten welche die angeschlossenen Lautsprecher in mehreren Stufen von Tieftonanteilen befreit. Hierdurch sinkt der Membranhub - also auch dein Scheppern - aber ebenso sinken die Tiefbassfähigkeiten der angeschlossenen Chassis. Hier gilt es einen für dich vernünftigen Kompromiss zu finden. Wenn alles wie oben angesprochen verkabelt ist, dann kann der Sub - via Suboutregler - komplett eigenständig im Pegel angepasst werden.


[Beitrag von Böötman am 02. Feb 2016, 00:03 bearbeitet]
LexusIS300
Inventar
#17 erstellt: 02. Feb 2016, 10:14
Der High-Low Adapter hatte [b]Nie[/b] seine Berechtigung, auch nicht mit dem Originalradio - das kannst Du hinterfragen.
Nochmal: was jetzt sein muss - 2 Paar Chinchkabel vom Radio nach hinten.
Das wars
Sebi336
Schaut ab und zu mal vorbei
#18 erstellt: 02. Feb 2016, 11:34
Was genau wird dann mit den beiden Chinchkabeln angeschlossen?
B0mm3L
Stammgast
#19 erstellt: 02. Feb 2016, 12:06
Einmal die Endstufe und einmal der aktiv woofer.
Sebi336
Schaut ab und zu mal vorbei
#20 erstellt: 02. Feb 2016, 12:38
Die gehen dann beide vom Radio aus,oder?
Und die Lautsprecher (vorne) sind auch über das Radio angeschlossen oder kommt da auch was vom Verstärker?
Die hinteren sollte man komplett weglassen, oder auch auf die gleiche Weise wie die vorderen anschließen?
Böötman
Inventar
#21 erstellt: 02. Feb 2016, 18:38

Sebi336 (Beitrag #20) schrieb:
Die gehen dann beide vom Radio aus,oder?
Und die Lautsprecher (vorne) sind auch über das Radio angeschlossen oder kommt da auch was vom Verstärker?


Siehe Post #16. Wofür wurde dir denn der Verstärker verkauft wenn er nicht genutzt wird?
Sebi336
Schaut ab und zu mal vorbei
#22 erstellt: 02. Feb 2016, 18:51
Ahh okay hab das wohl übersehen.
Jedenfalls hat der Hifi-Mann heute angerufen und den Termin auf Mittwoch verschoben(10.02).
Ich bedanke mich herzlichst für eure Hilfe und werde mich, wenn die Arbeiten erledigt sind, nochmal bei euch melden und sagen ob es dann endlich geklappt hat
Sebi336
Schaut ab und zu mal vorbei
#23 erstellt: 10. Feb 2016, 22:27
So, heute habe ich den Wagen wiederbekommen und es ist ein Unterschied wie Tag und Nacht.
Eine Chinchleitung wurde nun vom Radio zum Sub gelegt und im Radio der Highpass eingeschaltet.
Das rappeln ist nun weg, da die hinteren nur noch als Mittel- und Hochtöner dienen.
Der H/L ist raus und das eigentliche Problem war eigentlich, dass ich am Anfang das Orginalradio drin gelassen hat und dies kein Subout hatte.Deshalb wurde das Singal von den hinteren LS abgezwackt.
Nun funktioniert alles wie soll und es hört sich toll an.
Ich danke euch für eure nette Hilfe
Böötman
Inventar
#24 erstellt: 10. Feb 2016, 22:47

Sebi336 (Beitrag #23) schrieb:
... das eigentliche Problem war eigentlich, dass ich am Anfang das Orginalradio drin gelassen hat und dies kein Subout hatte....


Also alles wie vermutet wobei dich ein guter Berater frühzeitig auf die bevorstehende Problematik hätte hinweisen müssen. Darf man fragen wie letztendlich die finanzielle Einigung aussah? Das Auto musste ja nochmal komplett zerlegt werden.
Sebi336
Schaut ab und zu mal vorbei
#25 erstellt: 13. Feb 2016, 18:20
Waren dann nochmal 50€
Böötman
Inventar
#26 erstellt: 13. Feb 2016, 18:25
Ein überaus fairer Preis, da kann man nichts sagen.
Sebi336
Schaut ab und zu mal vorbei
#27 erstellt: 13. Feb 2016, 18:42
Auf jeden Fall
Ich bin mitlerweile sehr zufrieden mit der Arbeit von denen.
Nur die Beratung hätte was besser sein können.
Hätten die mir am Anfang schon gesagt, dass das Werksradio kein gutes Ergebniss erzielt hätte ich direkt ein anderes Radio genommen und mir wäre das unnötige hin und her gefahre erspart geblieben.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Komische geräusche beim Gasgeben!
willi1984 am 28.05.2004  –  Letzte Antwort am 28.05.2004  –  4 Beiträge
Hilfe: Lautsprecher machen Geräusche!
Mieko am 10.10.2005  –  Letzte Antwort am 10.10.2005  –  2 Beiträge
Hintere Lautsprecher surren!
flopgun2001 am 07.02.2004  –  Letzte Antwort am 07.02.2004  –  2 Beiträge
Hintere Lautsprecher kein Ton? Hilfe
dannyville am 04.05.2010  –  Letzte Antwort am 04.05.2010  –  8 Beiträge
Hintere LS kratzen
xJAMESx am 20.07.2012  –  Letzte Antwort am 20.07.2012  –  8 Beiträge
Hintere Autolautsprecher
Marci76 am 10.10.2012  –  Letzte Antwort am 10.10.2012  –  7 Beiträge
Zenec und Hintere Boxen
-Rotti- am 23.07.2012  –  Letzte Antwort am 24.07.2012  –  2 Beiträge
Alien-Geräusche
einmalmartinsein am 07.05.2006  –  Letzte Antwort am 18.05.2006  –  23 Beiträge
Komische Bassgeräuche?!
genau_der am 12.04.2004  –  Letzte Antwort am 13.04.2004  –  18 Beiträge
komische messung
lex23 am 19.12.2006  –  Letzte Antwort am 19.12.2006  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder847.959 ( Heute: 50 )
  • Neuestes Mitgliedsex4all
  • Gesamtzahl an Themen1.414.462
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.928.529

Hersteller in diesem Thread Widget schließen