Lautsprecher erneut defekt (falsche Impedanz?)

+A -A
Autor
Beitrag
Tryden93
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 17. Jul 2017, 08:10
Hallo Leute,

Ich habe ein Problem mit meinem System im Auto und zwar scheinen beide Chassis vorne defekt zu sein. Ich dachte es wäre nur ein Wackelkontakt, da das Problem anscheinbar mal mehr, mal weniger zu hören war in den letzten 2,3 Wochen.
Nachdem ich aber gestern zu dem Front System noch meine hinteren Lautsprecher geupdatet habe bin ich mir sicher dass sie hin sind.
Die Membran bewegt sich zwar noch entsprechend, allerdings kratzt das Chassis bei tiefen Tönen und je höher die Lautstärke umso schlimmer wird es.

Hier mal die Daten zu meinem System:

Endstufe
Ausgangsleistung RMS 
4 x 70 W an 4 Ohm
4 x 125 W an 2 Ohm
2 x 250 W an 4 Ohm gebrückt

Ausgangsleistung Max.
4 x 140 W an 4 Ohm
4 x 250 W an 2 Ohm
2 x 500 W an 4 Ohm gebrückt

Lautsprecherimpedanz (Stereo)  2 – 8 Ohm

Lautsprecher
Impulsbelastbarkeit: 150 W
Nennbelastbarkeit: 100 W
Impedanz: 4 Ohm


Ich vernute wenn ich nur 2 Lautsprecher betreiben möchte hätte ich die Ausgänge müssen brücken?
Kann man da noch was retten oder sind die Chassis jetzt hin?

Danke schon mal
zuckerbaecker
Inventar
#2 erstellt: 17. Jul 2017, 12:41

Tryden93 (Beitrag #1) schrieb:



Ich vernute wenn ich nur 2 Lautsprecher betreiben möchte hätte ich die Ausgänge müssen brücken?


Nein.
Tryden93
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 17. Jul 2017, 14:12
Ok das ist ja schon mal nicht schlecht. Woran liegt es dann oder passt das eigentlich alles so wie ich es konfiguriert habe?
Wundere mich halt warum mir im Abstand von 6-8 Monaten jetzt schon der dritte und vierte Lautsprecher flöten geht.

Es ist ein Rainbow System speziell für den BMW E46.
Nice1XD
Stammgast
#4 erstellt: 17. Jul 2017, 15:58
Du hörst lauter als deine Lautsprecher / Verstärkerkombination kann und ignorierst bzw. überhörst ihre Signale, dass sie überfordert sind.

Schau dich mal nach einem größeren Verstärker um. Es ist immer sinnvoller, die RMS-Leistung des Verstärkers größer zu dimensionieren, als die Nennbelastbarkeit der Lautsprecher.


[Beitrag von Nice1XD am 17. Jul 2017, 16:00 bearbeitet]
Tryden93
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 17. Jul 2017, 17:44
Ja das habe ich jetzt wohl auch gelesen
Die Chassis selbst werden damit wohl hin sein vermute ich oder kann man da was retten?
speedcore
Inventar
#6 erstellt: 17. Jul 2017, 18:04
wenn´s kratzt wohl weniger, lohnt sich ja auch nicht wie z.B. bei nem Woofer.

Ich denke die haben einfach zu viele Bassanteile gekriegt und haben das nicht mitgemacht. Also besser die tiefen Frequenzen rausfiltern, wenn das die Endstufe oder Radio zulassen. Die Tieftöner werden flattern während die Hochtöner noch nicht kratzen und das hast du vielleicht nicht gemerkt.
Subwoofer hast du ja keinen?


[Beitrag von speedcore am 17. Jul 2017, 18:05 bearbeitet]
Tryden93
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 17. Jul 2017, 18:35
Ok dachte ich mir schon.
Subwoofer habe ich nur einen kleinen aktiven von Pioneer.

Also das ganze System neu dimensionieren mit anständiger Endstufe und wahrscheinlich die Rainbows nochmal kaufen, war eigentlicht ganz zufrieden mit denen.
Ich hatte mir für hinten jetzt ja auch noch das Rainbow System geholt mit ebenfalls 4 Ohm und 100W RMS.
Sollte ja alles noch problemlos möglich ohne Zusatzbatterie (ab 1kW RMS?) an einer 4 Kanal Endstufe zu betreiben sein die dann etwas um die 100W - 120W RMS haben wird. Elko mit 1F ist vorhanden.
Kann mir jemand vielleicht gerade noch was schönes empfehlen mit 4 Kanälen?

Oder halt Downsizing betreiben, dass ich die Endstufe behalten kann. Die ETON 172 POW würde mir da einfallen und die RMS Leistung wäre mit 70W gerade noch in Ordnung. Ich denke die machen auch schon gut was her in Sachen Klang und auch Druck.
Muss ich mal noch in mich gehen


[Beitrag von Tryden93 am 17. Jul 2017, 18:42 bearbeitet]
speedcore
Inventar
#8 erstellt: 17. Jul 2017, 18:48
welche 4 Kanal hast du denn? Hat die gar keine Filter oder dein Radio? Einfach 80 Hz Hochpass setzen für die vorderen Lautsprecher.
Ob da wirklich 1kW anliegen können wir dir erst sagen wenn du uns den Namen der Stufe sagst :-)


Wenn du die Rainbows schon hast und die vorne auch reinpassen würde ich die erst mal vorne reinsetzen. Und eigentlich soll man ja nicht verschiedene Frontsysteme mischen, daher würde ich wenn dann schon komplett bei Rainbow bleiben oder komplett zu Eton wechseln.

Ich kenne die Rainbows nicht, denke aber das sie nicht die schlechtesten sind, ebenso das Eton.
zuckerbaecker
Inventar
#9 erstellt: 17. Jul 2017, 18:53
Deine ganze Wattrechnerei ist völlig unerheblich.
Das interessiert quasi Null
Deswegen kann KEIN Lautsprecher kaputt gehen.
Das liegt alleine an der Einstellung
Tryden93
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 17. Jul 2017, 19:02
Doch die Stufe hat Filter, ist die Crunch GPX 1000.4.
Aber ich dachte die Chassis wären jetzt defekt und mehr oder weniger unbrauchbar?

Um Gottes Willen 1kW habe ich nicht Ich meinte nur für den Fall, dass ich mir jetzt eine größere Endstufe zulegen würde ob ich dann schon an eine zweite Batterie denken müsste. Ich hatte als Faustformel etwas von 1kW als Grenze pro Batterie im Kopf.
Für den Fall dass ich auf ETON oder andere umrüste würde ich das hintere System umtauschen, habe es erst seit Donnerstag.

Von Rainbow und Audio System gibt es halt für meinen BMW E46 direkt passende Chassis ohne Adapterringe verwenden zu müssen, daher bin ich mit den Rainbows gegangen weil sie auch sehr gute Bewertungen im Netz bekommen. Auch wenn für mich persönlich der Bass ein noch mehr sein könnte.
Türen sind mit ordentlich Alubutyl gedämmt.

Also du meinst alles so lassen und mal mit einem Hochpassfilter probieren?
Was ich wohl vergessen habe zu erwähnen es ist ein 2 Wege System mit Frequenzweiche.


[Beitrag von Tryden93 am 17. Jul 2017, 19:53 bearbeitet]
zuckerbaecker
Inventar
#11 erstellt: 17. Jul 2017, 19:10
Im E46 geht's um den richtigen Einbau
Wenn Du das original lässt kanns nix werden
Hier imForum gibt's genug Beispiele wies RICHTIG geht
Tryden93
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 17. Jul 2017, 19:50
Es ist ja nichts mehr original.
Wenn du darauf hinaus willst die Türbleche auszuschneiden, dass ist mir zu viel.
Ansonsten habe ich wie gesagt die Türen und Türpappen gedämmt, vorne 2 Wege System mit Weiche, hinten Tieftöner mit Weiche, aktiver Subwoofer, anderes Radio, Endstufe Crunch GPX 1000.4, geschrimte Cinchkabel, 2,5mm² an den Lautsprechern und auch ordentlich Quadrat zur Batterie liegen.

Jetzt nochmal zu dem Tipp mit dem HP Filter. Es funktioniert tatsächlich, das kratzen verschwindet und der Lautsprecher baut wieder Druck und Bass auf. Allerdings muss ich den Filter bis ganz an den Anschlag drehen, damit es auch bei den tiefsten Tiefen stabil bleibt. Das sind bei mir 250Hz.
Das Problem mit der zu geringen Leistung der Endstufe bleibt ja weiterhin.
Heißt ich werde mir eine entsprechende Endstufe zulegen um mein komplettes Rainbow System zu betreiben.

Werde morgen noch das bereits ausgebaute Chassis wieder einbauen und hoffe dass auch dieser dann wieder sauber spielt.
Danke für die Hilfe und guten Ratschläge, ich hätte das System wohl entsorgt
zuckerbaecker
Inventar
#13 erstellt: 17. Jul 2017, 19:56

Tryden93 (Beitrag #12) schrieb:

Das Problem mit der zu geringen Leistung der Endstufe bleibt ja weiterhint


Quatsch, dieses Problem gibt es garnicht
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Frequenzweiche / falsche Impedanz
danibert am 05.07.2012  –  Letzte Antwort am 05.07.2012  –  2 Beiträge
Lautsprecher defekt?
Tandorf am 18.06.2005  –  Letzte Antwort am 24.06.2005  –  14 Beiträge
Lautsprecher defekt? Was tun jetzt?
RnB4ever am 01.07.2012  –  Letzte Antwort am 06.07.2012  –  12 Beiträge
Endstufe defekt?
daflexxx am 19.09.2007  –  Letzte Antwort am 19.09.2007  –  3 Beiträge
Impedanz oder Ohmscher Widerstand?
Gandalf07 am 30.05.2012  –  Letzte Antwort am 31.05.2012  –  5 Beiträge
Was ist defekt? FQweiche oder Lautsprecher?
Lakenludwig am 02.01.2009  –  Letzte Antwort am 02.01.2009  –  8 Beiträge
Pioneer Radio defekt ?
audifreak755 am 04.01.2013  –  Letzte Antwort am 05.01.2013  –  4 Beiträge
Kein Ton? Neues Radio defekt?
zwittius am 08.11.2013  –  Letzte Antwort am 08.11.2013  –  2 Beiträge
Tonausfall vorne rechts, Radio oder Kabel defekt?
disorder218 am 02.07.2015  –  Letzte Antwort am 02.07.2015  –  3 Beiträge
Steg K2.02 falsche Angaben?
blu5kreen am 16.05.2007  –  Letzte Antwort am 17.05.2007  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2017

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.941 ( Heute: 47 )
  • Neuestes MitgliedQjuzel
  • Gesamtzahl an Themen1.386.519
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.407.625

Hersteller in diesem Thread Widget schließen