hdmi über röhre

+A -A
Autor
Beitrag
Mausvsgamepad
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 27. Dez 2015, 07:59
Hallo,
gibt es Röhrenfernseher mit hdmi-eingang ? ( um die 36-40zoll )
Hat jemand schon mal sowas benutzt: http://www.amazon.de...s=hdmi+scart+adapter

Ein Adapter von hdmi zum Röhrenfernseher.
-Blockmaster-
Inventar
#2 erstellt: 28. Dez 2015, 00:27
Sehr sehr wenig, aber ja, gibt es. Philips und Samsung haben welche gebaut. Das waren aber 32" wenn ich mich nicht irre.


[Beitrag von -Blockmaster- am 28. Dez 2015, 00:28 bearbeitet]
Duke44
Inventar
#3 erstellt: 28. Dez 2015, 08:51
Korrekt. Und größer als in 32" samt HDMI-Eingang gab es die damals im Consumerbereich nicht.

Beispiel
Mausvsgamepad
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 30. Dez 2015, 13:42
Danke für die Antworten, hab auch wirklich einen Crt mit hdmi Eingang gefunden.
Allerdings soll es da auch zu einem lag kommen wegen analog bzw. digital.
Kennt sich da einer aus ??
Slatibartfass
Inventar
#5 erstellt: 27. Jan 2016, 12:34
Mag sein, dass es bei der notwendigen Digital-Analog-Wandlung des HDMI-Signals für den Röhrenfernseher, der nur analog verarbeiten kann, zu einem Lag kommt. Daher verwendet man für den Anschluss eines Röhren-TVs auch i.d.R. gleich eine Analogverbindung, denn gewandelt muss sowieso irgendwo werden. Daher gibt es i.d.R. auch keine Qualitätsvorteile durch den Anschluss eines CRT über HDMI. Die Qualität hängt u.a. von der Güte des eingesetzten Digital-Analog-Wandlers und dem verwendeten Analogformat ab.

Slati
-Blockmaster-
Inventar
#6 erstellt: 27. Jan 2016, 15:29

Slatibartfass (Beitrag #5) schrieb:
Mag sein, dass es bei der notwendigen Digital-Analog-Wandlung des HDMI-Signals für den Röhrenfernseher, der nur analog verarbeiten kann, zu einem Lag kommt. Daher verwendet man für den Anschluss eines Röhren-TVs auch i.d.R. gleich eine Analogverbindung, denn gewandelt muss sowieso irgendwo werden.
Macht dann für einen evtl. Lag aber auch keinen Unterschied



Slatibartfass (Beitrag #5) schrieb:
Daher gibt es i.d.R. auch keine Qualitätsvorteile durch den Anschluss eines CRT über HDMI.
Würde ich so nicht sagen. Über HMDI kann man mit höheren Auflösungen in den TV rein kommen, was Qualitativ schon einen Unterschied machen kann.
Slatibartfass
Inventar
#7 erstellt: 27. Jan 2016, 18:02

-Blockmaster- (Beitrag #6) schrieb:


Slatibartfass (Beitrag #5) schrieb:
Daher gibt es i.d.R. auch keine Qualitätsvorteile durch den Anschluss eines CRT über HDMI.
Würde ich so nicht sagen. Über HMDI kann man mit höheren Auflösungen in den TV rein kommen, was Qualitativ schon einen Unterschied machen kann.

Dazu muss das HDMI-Signal auch eine höhere Auflösung haben. Das gleiche sollte dann aber auch gelten, wenn ich aus einem HD-Receiver einen HD-Sender analog ausgebe. Hier dient dann auch ein höher aufgelöstes Digital-Signal als Quaelle. Die Wandlung findet nur etwas früher statt. Wichtiger scheint mir, welches Analogformat (FBAS, S-Video, Component) für die analoge Verarbeitung verwendet wird. Keine Ahnung wird der CRT mit HDMI-Anschluss das intern macht.

Slati
Slatibartfass
Inventar
#8 erstellt: 27. Jan 2016, 18:11

-Blockmaster- (Beitrag #6) schrieb:

Slatibartfass (Beitrag #5) schrieb:
Mag sein, dass es bei der notwendigen Digital-Analog-Wandlung des HDMI-Signals für den Röhrenfernseher, der nur analog verarbeiten kann, zu einem Lag kommt. Daher verwendet man für den Anschluss eines Röhren-TVs auch i.d.R. gleich eine Analogverbindung, denn gewandelt muss sowieso irgendwo werden.
Macht dann für einen evtl. Lag aber auch keinen Unterschied

Einen Unterschied kann es machen, wenn ich am Abspielgerät ein 5.1-System angeschlossen habe, bei dem dann der Lag noch nicht vorhanden ist. Dann kann es zu Problemen mit der Lippensynchronität kommen.

Slati
-Blockmaster-
Inventar
#9 erstellt: 27. Jan 2016, 18:17
Intern kann der TV aber mit anderen Werten arbeiten als "nur" PAL über RGB/YC.
Ich glaube die Philips HDMI Röhre stellt direkt 720 Zeilen dar, das wäre per SCART o.ä. nicht möglich. Auch bei der Horizontalauflösung sollte die interne Wandlung der externen überlegen sein.


Grundsätzlich ist es von Vorteil wenn die Signale gleich digital in den TV rein kommen und dort dann auch so verarbeitet werden. Sah man auch deutlich bei den letzten Metz Röhren Fernsehern. Das waren die erste (und m.W. die einzigen) bei denen die internen DVB Tuner auch digital an die restliche Bildelektronik angeschlossen waren (Vorher waren auch die internen DVB Tuner nur per analogem RGB an der Bildelektronik). Den Unterschied hat man auf jeden Fall gesehen.
Slatibartfass
Inventar
#10 erstellt: 27. Jan 2016, 18:53
Ok, mag sein, dass bei solchen TVs besondere technische Maßnahmen zur optimalen Darstellung ergriffen werden, insbesondere, wenn 720 Bildzeilen dargestellt werden können, was von dem PAL-Standard abweicht. Ich habe keine Erfahrung mit Röhren-TVs mit HDMI-Anschluss, und habe nur aus allgemeinen technischen Abwägungen meine Schlüsse gezogen.

Ist eben alles TV-Historie. Aktuell warte ich eher auf bezahlbare OLEDs.

Slati
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Alternativen zum 32PW9551/12 - Röhre mit HDMI
likwitt am 15.07.2007  –  Letzte Antwort am 16.07.2007  –  2 Beiträge
Multimedia Festplatte an Röhrenfernseher (Scart)
FLRN am 08.03.2010  –  Letzte Antwort am 12.03.2010  –  2 Beiträge
Wie kann Ich mit Röhre ohne HDMI ins Internet?
sevenof1 am 12.08.2013  –  Letzte Antwort am 27.08.2013  –  12 Beiträge
Guter Röhrenfernseher??
Marc89 am 30.01.2009  –  Letzte Antwort am 01.02.2009  –  7 Beiträge
Mediaplayer an Röhre: Cinch auf RGB oder HDMI auf Cinch?
hipstress am 01.09.2011  –  Letzte Antwort am 01.09.2011  –  5 Beiträge
[S]Röhrenfernseher - 1m Diagonale?
Hisky am 17.07.2006  –  Letzte Antwort am 21.07.2006  –  8 Beiträge
Röhrenfernseher mit DVB-S versorgen
blauescabrio am 06.06.2016  –  Letzte Antwort am 07.06.2016  –  3 Beiträge
Hochwertige Röhrenfernseher
sschall am 10.02.2012  –  Letzte Antwort am 12.09.2012  –  57 Beiträge
suche neuen röhrenfernseher
aldonius am 01.04.2010  –  Letzte Antwort am 02.04.2010  –  3 Beiträge
Sony Röhrenfernseher KV-29X2D.kaufen?
Greencone am 06.03.2009  –  Letzte Antwort am 08.03.2009  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2015
2016

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder843.802 ( Heute: 5 )
  • Neuestes Mitgliedkarounette
  • Gesamtzahl an Themen1.406.909
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.794.356

Hersteller in diesem Thread Widget schließen