altbekannte Frage: was für eine Leinwand

+A -A
Autor
Beitrag
Noroi
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 03. Aug 2019, 21:31
Hallo zusammen,

Dank eines Umzugs, habe ich die Möglichkeit ein kleines Heimkino in meine Wohnung einzubauen.
Der Raum ist nicht optimiert (Polarweiß), der Beamer ist ein Epson EH-TW3500 mit laut Datenblatt 1.800 Lumen. Daher die Frage ob einer graue Leinwand sich lohnt ?

Zur anderen Frage: Welche Anbieter lohnen sich? Mein Budget ist eigentlich auf maximal 500€ limitiert.
Ich habe eSmart, Hivilux auf dem Schirm, was wäre noch möglich ?

Zu den Maßen: Der Streifen auf dem Bild ist 200 cm lang und ist der sinvoll Sichtbare Bereich.
Ich zweifele zwischen einer 100" oder einer etwas kleineren Leinwand.
DSC_0072
DSC_0073

Eine blöde Frage zum Schluss: Welche Höhe sollte die Leinwand haben? Bzw: Wie weit sollte die Leinwand vom Boden weg sein?


Vielen Dank für alle Hilfe schonmal
Noroi
Abudun
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 04. Aug 2019, 13:55

Daher die Frage ob einer graue Leinwand sich lohnt ?

Ist der Raum denn verdunkelbar? Wieviel Restlicht verbleibt im Raum, z.B. durch eine Glastür oder nicht ganz optimale Rolläden / Vorhänge? Grundsätzlich ist eine Hochkontrast-Leinwand in einem nicht optimierten Raum eine gute Idee, jedoch bin ich bei dem Budget bzgl. HKL skeptisch. Ich habe selbst ein extrem helles Wohnraum Heimkino (nahezu komplett verdunkelbar) und der Umstieg von matt weiß auf HKL war brutal! Soll aber nicht heißen, dass ich nicht auch super gut jahre lang mit meiner matt weißen Leinwand schauen konnte.
Wenn der Raum einigermaßen abdunkelbar ist würde ich vom Gefühl her (bei dem Budget) bei den matt weißen leinwänden suchen. Billige HKL haben dann oftmals zu viele Nachteile mit an board.

Hier Das Giga-Kontrast-Leinwand-Special! findest du alles was du wissen musst über HKLs.

Nur graues Tuch ohne High Gain könnte bei 1.800 Lumen problematisch werden. Mein Gefühl rät davon ab. Natürlich bekommst du dadurch ein deutlich besseres Schwarz, aber leider leidet auch die Helligkeit des Bildes. Und nichts ist schlimmer als ständig das Gefühl zu haben, dass das Bild irgendwie zu dunkel ist, oder dass dir durch die fehlende Helligkeit die Details verloren gehen.


Zu den Maßen: Der Streifen auf dem Bild ist 200 cm lang und ist der sinvoll Sichtbare Bereich.
Ich zweifele zwischen einer 100" oder einer etwas kleineren Leinwand.

Leinwand IMMER IMMER IMMER so groß wie es nur geht! Hier ist wirklich immer "Bigger is Better" die Deviese! Achte aber auf die Boxen, dies müssen noch neben dem Sichtbaren Bereich der Leinwand Platz haben, solltest du nicht vor haben (und das hast du nicht) ein akustisch transparentes Tuch zu verwenden.

gruß,
Abu



Eine blöde Frage zum Schluss: Welche Höhe sollte die Leinwand haben? Bzw: Wie weit sollte die Leinwand vom Boden weg sein?

Die meisten Leinwände haben genügend Vorlauf um die Bildhöhe bequem auf den eigenen Geschmack abzustimmen. Am besten mal bequem auf dem Hör/Sehplatz gammeln und auf die (zukünftige) Leinwand blicken. Dort, wo du bei bequemer Kopfhaltung hinsiehst würde ich mit der Mitte des Bildes Starten. Nach den ersten Sessions kann man durchaus nochmal korrigieren.
Noroi
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 04. Aug 2019, 14:06
Moin Abu,

Danke für die Ausführliche Antwort.


Also der raum wird dank schwarzer Pappe an den Fenstern quasi schwarz, ist aber wie gesagt in sich Weiß gestrichen.

Der Link ist SEHR hilfreich, danke !

Die Leinwand soll definitiv als Rahmenleinwand an der Wand hängen und ich sehe (höhö Wortwitz) eher das Problem, dass die Boxen dem Bild im Weg stehen. Edit: Deckenhöhe ist bei mir 3 m und da machen Deckenrollos glaube ich keinen Sinn und dann gehe ich gleich zu einer Rahmenleinwand (mein Gedanke dazu).

Lieben Dank schonmal

Noroi


[Beitrag von Noroi am 04. Aug 2019, 14:12 bearbeitet]
Abudun
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 04. Aug 2019, 14:24
Rahmenleinwand ist eh unproblematischer als Rolloleinwand, da du weder Druckstellen im Tuch durch das Aufwickeln, noch (Planlage) einrollende Ränder der Tuches bekommst. Wenn du als sowohl die Möglichkeit als auch den WAF für einen Rahmenleinwand hast, ist das sicherlich eine sehr gute Idee!

Deckenhöhe wäre warscheinlich für eine Rolloleinwand aber kein Problem. Die meisten haben ausreichend Vorlauf, oder man kann diese auch an die Wand montieren. Ich würde trotzdem die Rahmenleinwand bevorzugen ;-)

Abu
Noroi
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 04. Aug 2019, 14:41
Was ist der WAF ?

Noroi
Abudun
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 04. Aug 2019, 16:33
Noroi
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 04. Aug 2019, 16:38


da keine Frau vorhanden ist, ist der WAF gegen unendlich XD
Noroi
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 09. Aug 2019, 11:25
Kurzes Update:

Da die Wand (rauhfaser) ja grau ist und ich unbedingt mal testen wollte, habe ich mal ein ründchen gespielt auf dem Beamer.

Ein klein wenig Augenkrebs, dank eines wundervollen *hust* Handyfotos:

IMG-20190804-WA0029
IMG-20190804-WA0031

Ich denke auf lange Sicht werde ich noch ein wenig sparen und mir dann eine graue high gain Leinwand zulegen.


Beste Grüße
Noroi
Noroi
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 09. Aug 2019, 11:48
und ein absolut grandioser Vergleich zu Weiß mit einem standard A4 Papier:

DSC_0080

DSC_0077
Abudun
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 09. Aug 2019, 14:01
Such Mal hier im Forum nach "Erfahrungen - DIY Hochkontrast-LW". Da erreicht man wohl mit Folien und Budgets unter 300€ beeindruckende Ergebnisse. Je nach Eignung für das eigene Setup gibt es unterschiedliche Folien die dann einfach auf HDF Platten oder ähnliches aufgeklebt werden. Teilweise ist sogar die Trägerplatte teurer als die Folie selbst

Hier noch der Link
DIY Hochkontrast-LW


[Beitrag von Abudun am 09. Aug 2019, 14:12 bearbeitet]
gapigen
Inventar
#11 erstellt: 09. Aug 2019, 14:29

Leinwand IMMER IMMER IMMER so groß wie es nur geht!

... und passend zum Sitzabstand.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Leinwand frage
carlito123 am 12.10.2015  –  Letzte Antwort am 12.10.2015  –  8 Beiträge
Leinwand
Legolas_ am 09.04.2012  –  Letzte Antwort am 10.04.2012  –  4 Beiträge
was bringt eine gute Leinwand
Ma4er am 15.01.2018  –  Letzte Antwort am 29.01.2018  –  33 Beiträge
Ist eine Leinwand nötig?
Gladiator6 am 26.05.2006  –  Letzte Antwort am 04.03.2018  –  17 Beiträge
Bild verpixelt (Leinwand-Frage)
Blockmonsta am 04.07.2010  –  Letzte Antwort am 05.07.2010  –  2 Beiträge
Leinwand für eine Videoinstallation
klangschale am 04.07.2016  –  Letzte Antwort am 05.07.2016  –  5 Beiträge
Panasonic PT-AX100E Was für eine Leinwand?
Deadblood am 11.04.2010  –  Letzte Antwort am 12.04.2010  –  2 Beiträge
Leinwand für Optoma HD141X
mimerz am 05.03.2015  –  Letzte Antwort am 20.04.2015  –  6 Beiträge
Roller Leinwand Frage
Blockmonsta am 04.06.2010  –  Letzte Antwort am 06.06.2010  –  8 Beiträge
Leinwand einrollen ???
canton/pioneer am 29.04.2005  –  Letzte Antwort am 29.04.2005  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2019

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder879.587 ( Heute: 7 )
  • Neuestes MitgliedTommlbach
  • Gesamtzahl an Themen1.467.004
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.897.884

Hersteller in diesem Thread Widget schließen