Gehe zu Seite: Erste 2 3 Letzte |nächste|

Beamer über Spiegel senkrecht betreiben?

+A -A
Autor
Beitrag
actionfinger
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 30. Mai 2015, 20:30
Hallo,

Ich stehe vor folgendem Problem (wie viele andere vermutlich auch). Ich bin im Besitz eines JVC x30 (das ist noch nicht das Problem) und mein Raum in dem ich projizieren möchte hat leider nur eine Länge von 4m. Auf Grund einer schalldurchlässigen Leinwand und den dahinter verbauten Lautsprechern, gehen mir weitere 25cm verloren. Da der JVC mit seinem Projektionsverhältnis bloß noch auf 2,30 Bildbreite kommt, benötige ich hier Abhilfe. Ein Anamorphot ist mir derzeit zu teuer und ich möchte eigentlich keine curved Leinwand auf dieser Entfernung und Bildgrösse verwenden. Meine angepeilte Bildgröße liegt irgendwo bei 2,50 bis 2,7m. 50cm Prjektionsabstand würde ich gewinnen, wenn ich den Beamer senkrecht betreibe und mittels Spiegel das Bild an die Wand werfe. Nun die Frage: ist sowas möglich? Macht der JVC sowas mit?

Mit freundlichen Grüßen
Nils


[Beitrag von actionfinger am 30. Mai 2015, 20:34 bearbeitet]
George_Lucas
Inventar
#2 erstellt: 31. Mai 2015, 01:42
Das ist kein Problem mit dem JVC DLA-X30, weil die Lampenausrichtung im Projektor das problemlos mitmacht.
Mit einem DLA-X3 wäre so eine Ausrichtung hingegen nicht empfehlenswert, weil die Lampe in diesem Modell anders implementiert ist.


[Beitrag von George_Lucas am 31. Mai 2015, 01:44 bearbeitet]
hdmaster
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 31. Mai 2015, 09:34
Moin,

ich betreibe meinen X35 seit längerer Zeit über einen Ablenkspiegel.
Funktioniert sehr gut. Wichtig ist, dass du einen Oberflächenspiegel benutzt,
der eine unverfärbte Spiegelschicht hat.
Ich habe mir meinen Spiegel auf meine Größe anfertigen lassen.
Kostete ca. 40 Euro bei 20x20cm.
Das Bild ist scharf und es gibt keine Nebeneffekte.
Außerdem hat der Spiegel einen sehr hohen Wirkungsgrad.
Also kaum Lichtverlust.

Gruß

HDMaster
hdmaster
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 31. Mai 2015, 12:38
imageimage

Hier zwei Fotos , wie der Projektor mit dem Kasten drum herum hängt.
hdmaster
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 31. Mai 2015, 12:43
image

Und so sieht das Ganze geschlossen aus
actionfinger
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 31. Mai 2015, 14:17
Vielen Dank für die Bilder.
Wie hast du den Beamer denn in dem Gehäuse befestigt und wie hast du den Spiegel perfekt ausgerichtet bekommen? Und wo gibt es so einen "guten Spiegel"? Keine Bildverluste klingt doch schonmal gut. Kann man den Verlust der Lichtleistung beziffern?
hdmaster
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 31. Mai 2015, 17:42
IMG_20140510_204738IMG_20140516_072338IMG_20140517_145206

Die vorderen Beine habe ich gegen längere Schrauben getauscht mit Rändelmuttern.
An der Wand habe ich eine Schiene befestigt, auf die der Projektor eingehängt wurde.
Die hinteren Füße dienen als Abstandshalter.
Der Projektor wurde in Waage angehängt und ausgerichtet.
Der Spiegelkasten wurde präzise gebaut und der Spiegel im 45° Winkel montiert.
Dank des eingebauten Testbildes und der Lensshiftfunktion konnte alles sauber justiert werden.
Eine Sache hätte ich anders machen müssen.
Wenn der Spiegel größer ist, dann sind eventuelle Abbildungsfehler geringer und ich bin variabler.
Man könnte den Projektor niedriger hängen und der Spiegel kann etwas weiter vom Projektor sein.

Der Spiegel hat 98% Ausbeute. Bei einer Leinwandbreite von 2,50m bzw. 2,70m kein Problem.
Ich habe eine 3,50m breite Leinwand und es funktioniert einwandfrei.

Der Kasten um den Projektor ist einfach an die Wand eingehängt. Er ist komplett autark.
Der Spiegelkasten sitzt lose auf dem Projektor und kann ohne Probleme bewegt werden.
Wenn ich das Gerät abhängen muss dauert es keine 2 Minuten. Retoure genauso.

Die Position wird im Herbst nochmal geändert. Das Ganze soll an der Wand hochfahrbar sein,
damit er mehr hinter der Couch versteckt ist.
Louis-De-Funès
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 31. Mai 2015, 20:05
Absolut sauber umgesetzt.

Da meine Frau über den Klotz an der Decke schon ewig meckert, werde ich das bei meinen ollen 8602 auch so umsetzen.
hdmaster
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 31. Mai 2015, 20:53
Die oberen drei Bilder sind die aktuellsten.
Ich habe zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen.
Das Gerät ist relativ unsichtbar und der Fön ist erträglich geworden.
Immerhin ist der X35 im Hohen Modus echt laut.
Da sind noch ein paar kleine Änderungen vorgesehen.
Auch die Lautsprecher sollen noch unsichtbarer werden.
Das Gehäuse um den X35 ist noch nicht so formschön, wie ich es mir vorstelle.
Der Leinwandbereich wird noch überarbeitet. Zur Zeit ist das Gehäuse noch sichtbar.
George_Lucas
Inventar
#10 erstellt: 31. Mai 2015, 22:07

Louis-De-Funès (Beitrag #8) schrieb:


Da meine Frau über den Klotz an der Decke schon ewig meckert, werde ich das bei meinen ollen 8602 auch so umsetzen.

Ich finde auch, dass das eine tolle Lösung ist, weil dadurch ein paar Probleme beseitigt werden können. Vor allem sieht es "wohnlicher" so aus.

Bevor Du den 8602 nun aber hochkant aufhängst, prüfe unbedingt zuvor, ob die Lampe dann auch weiterhin horizontal abstrahlt, also nach vorne, hinten, links oder rechts. Beim JVC DLA-X30 ist das der Fall, weil dieses Modell speziell für diese Projektionsart konzipiert wurde. Ansonsten drohnt nämlich ein frühzeitiger "Lampentod".
actionfinger
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 01. Jun 2015, 16:22
Muss der Spiegel denn Mitte Leinwand hängen und bin im Lensshift eingeschränkt? Oder habe ich zur horizontalen Ausrichtung irgendwelche Einbuße?
Dann noch ein Mal die Frage: wo beziehe ich einen guten Spiegel?
hdmaster
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 01. Jun 2015, 19:46
Hallo,

hier sind zwei Kontakte:

http://www.gertenbach.info/

www.km-spezialglas.de Email: info@km-spezialglas.de

Ich habe bei KM meinen Spiegel anfertigen lassen.
Frag einfach an. Anders habe ich das damals auch nicht gemacht.

Der Spiegel hängt bei mir genau mittig von der Leinwand.
Ich habe dadurch für die Lensmemory Funktion eine wesentlich kürze Umschaltzeit.
Wenn der Spiegel weiter aus der Mitte sitze wird, dann sollte er größer sein, sonst kommt man schnell an sein Ende und es gibt plötzlich abgehackte Bilder.
actionfinger
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 01. Jun 2015, 23:13
Vielen Dank!

Ich habe nun die von Dir genannten Hersteller angeschrieben und noch 4 weitere, die mir beim googeln mit dem Suchbegriff "Projektionsspiegel" ins Auge gefallen sind.
Wie groß würdest du den Spiegel mit deiner Erfahrung dimensionieren? Ich hätte nun mal so 40x40 angedacht.
hdmaster
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 04. Jun 2015, 13:25
Hallo actionfinger,

du musst den Spiegel so dimensionieren, dass das projezierte Bild sauber rauf passt.
Bei 40x40 würde der Spiegel relativ zur Projektortiefe über den Projektor ragen.

Spiegel

Bei einer Breite von 40cm kannst du auf jeden Fall den horizontalen Lensshift gut nutzen.
Ich habe eine Höhe von 20cm genutzt. Da ich den Projektor eh mittig montiert habe war das kein Problem.
Nick11
Inventar
#15 erstellt: 04. Jun 2015, 16:31
Hey, schöne Lösung. Danke für die Bilder!
actionfinger
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 04. Jun 2015, 21:21
Also der horizontale Lensshift ist für mich uninteressant. Wichtig wäre für mich der vertikale, da ich das Projektionsbild schon deutlich oberhalb der Köpfe haben möchte. Aber das Bild vorne auf 1/3 der Augen...
plotteron
Stammgast
#17 erstellt: 04. Jun 2015, 22:35
Habe ich jetzt einen Denkfehler, aber wäre es nicht
besser, wenn der Spiegel anstatt quadratisch in 16:9
wäre? Also 20cm x 35,6cm?

Dann würde das auch besser mit der Projektion
passen und es dürfte dann auch nicht der Spiegel
relativ zur Projektortiefe über den Projektor ragen.



[Beitrag von plotteron am 04. Jun 2015, 22:36 bearbeitet]
actionfinger
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 05. Jun 2015, 10:20
Da hast du recht, aber dann hätte ich keine Luft für den vertikalen Lensshift.
hdmaster
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 05. Jun 2015, 12:47
Der Spiegel darf nicht rechts und links über die Lüftungsschlitze des JVC ragen.
Er sollte dazwischen bleiben, sonst pustet das Gerät den Staub auf den Spiegel.
Das Spiegelformat ist eigentlich Bildformat unabhängig.
Das Bild ist eh Trapezförmig auf dem Spiegel und vertikal in die Länge gezogen.
actionfinger
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 06. Jun 2015, 13:44
Hey.. Es gibt ja scheinbar unterschiedliche Spiegel... Folienbedampft.. AL bedampft mit einer Schutzschicht.. Wie ist deiner aufgebaut?
hdmaster
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 06. Jun 2015, 22:01
Hallo,

seit dem Themenstart suche ich wie wild nach der Rechnung.
Ich weiß nur, dass das Glas bedampft wurde.
Kann Al sein. Hoffe ich finde die Rechnung noch.

Schon beim hineinschauen fällt auf, dass der Spiegel sehr hochwertig ist.
Bevor ich ihn eingebaut hatte, habe ich ihn mit einem normalen Spiegel verglichen.
Keine Doppelbilder oder Nebel.
Fluster80
Stammgast
#22 erstellt: 24. Jul 2015, 07:19
Moin,

ich überlege ebenfalls Hushbox und Umlenkspiegel zu kombinieren.

Ich frage mich in wie weit man den vertikalen Lensshift mit einem Umlenkspiegel nutzen kann!?
Also wenn der Beamer z.B. 80% vertikalen Lensshift (hoch/runter) hat , bleiben diese 80% zumindest annähernd erhalten? Dementsprechend großer Spiegel vorrausgesetzt?

Gruß
Fluster


[Beitrag von Fluster80 am 24. Jul 2015, 08:43 bearbeitet]
Fluster80
Stammgast
#23 erstellt: 26. Jul 2015, 18:36
Kann man den JVC (X500/700/900) auch so positionieren das die Linse nach unten zeigt?
Hier haben ihn alle mit der Linse nach oben...


[Beitrag von Fluster80 am 26. Jul 2015, 18:37 bearbeitet]
George_Lucas
Inventar
#24 erstellt: 26. Jul 2015, 18:46
Ja, genau dafür sind sie auch konzipiert worden.
Fluster80
Stammgast
#25 erstellt: 26. Jul 2015, 18:57
Aha, dank dir für die Info, also Linse nach unten geht! Perfekt!

Denkst du das ist kein Zufall und JVC hat ganz bewusst das Gerät so gebaut das es auch hochkant betrieben werden kann?
George_Lucas
Inventar
#26 erstellt: 26. Jul 2015, 20:38
JVC hat diese Projektionsart sicherlich bewusst gewählt. Ansonsten wären die Änderungen von Lichtweg und Lampenausrichtung überflüssig, die JVC mit Einführung des DLA-X30 vorgenommen hat.
-El_Mariachi-
Stammgast
#27 erstellt: 27. Jul 2015, 16:08
Lassen sich die Sony Beamer auch hochkant betreiben?
sternblink
Inventar
#28 erstellt: 28. Jul 2015, 13:35
Hallo,

nein. Alle SXRD Heimkino Projektoren (die ich kenne) haben einen gerade Lichtweg, bei dem die Lampe in einer Linie mit dem Objektiv montiert ist. Die Lampe würde bei vertikalen Betrieb des Projektor nach oben bzw. unten strahlen und das ist thermisch nicht vorgesehen.

Wenn JVC nicht in Frage kommt: bei einer ganzen Reihe Epson-Projektoren ist die Lampe um 90 Grad gedreht. Deshalb sind die Chassis auch bei denen eher breit als tief.
cu,
Volkmar


[Beitrag von sternblink am 28. Jul 2015, 13:37 bearbeitet]
peeddy
Inventar
#29 erstellt: 11. Sep 2015, 19:43
Mich interessiert das Thema auch sehr; habe auch recherchiert im Netz, nur genügend Infos leider doch nicht entdeckt - gibt es sowas wie ne Anleitung für den Bau eines solchen Spiegels ?

Mir sind da einige Dinge überhaupt nicht klar, wie z.B. die Maße..der Abstand zur Linse..Winkel zur LW..und aus welchem Material der Spiegel bestehen soll .

Möchte meinen x35 um 180 Grad gedreht betreiben, um die restlichen ca.20cm von der LW - Breite nutzen zu können - wie kann ich das realisieren

Danke schonmal für eventuelle Anregungen
Louis-De-Funès
Hat sich gelöscht
#30 erstellt: 13. Sep 2015, 12:52
Ich geb mal mein Gedankengut dazu ab.

Bei 180° müsstest du Theoretisch mit 2 Spiegeln Arbeiten, die zusammengebaut einen 90° Winkel geben, die dann in 45° Stellung vor der Linse angebracht sind.

Ein Experte auf Laser Umlenkung wäre jetzt Hilfreich. Ich bin mir auch nicht Sicher, wenn du dann auf Rückprojektion stellst, ob dann die Schrift nicht falsch rum ist?

image

Bitte keine Blöden Kommentare. Bin kein Zeichenkünstler.


[Beitrag von Louis-De-Funès am 13. Sep 2015, 12:53 bearbeitet]
peeddy
Inventar
#31 erstellt: 14. Sep 2015, 21:09
Aha, so soll also..etwas versetzt die Spiegel und mit LensShift..was müssen das denn für Spiegel sein ?
Louis-De-Funès
Hat sich gelöscht
#32 erstellt: 14. Sep 2015, 21:27
Oben hat HDmaster doch Quellen genannt. Meine Halterung kann ich drehen, geht das bei deiner auch?

Ich würde es erstmal mit nen alten Spiegel ausprobieren. Denn kann man zerschneiden und mit Panzerband und einen Metallwinkel etwas zusammen Schustern.

Dann weist du auch, ob trotz Rückproeinstellung, die Schrift richtig rum Projiziert wird.
peeddy
Inventar
#33 erstellt: 14. Sep 2015, 21:44
Jo stimmt, könnte ich ja mal testen..ok, es nennt sich Glasoberflächenspiegel
Danke Dir


[Beitrag von peeddy am 14. Sep 2015, 21:48 bearbeitet]
Louis-De-Funès
Hat sich gelöscht
#34 erstellt: 14. Sep 2015, 21:51
http://www.mediascreen.de/de/content/projektionszubeh%C3%B6r

Aluvorderflächenspiegel
Reflexion 96%

Oberflächenglasspiegel
Reflexion 94%

In unseren alten Kino, wurde damals das Bild auch über 2 Spiegel umgelenkt. Ist aber lange her, wo das Kino noch geöffnet war.

Ich würde mal 2 Spiegel im 16:9 Format schneiden, wobei die Längste Seite max 40 cm breit ist. Danach immer mit schwarzer Pappe abdecken. So kannst du dann die Spiegelgröße ermitteln


[Beitrag von Louis-De-Funès am 14. Sep 2015, 21:55 bearbeitet]
hdmaster
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 18. Dez 2015, 20:27
Hallo Leute,

da mir der Kasten nicht wirklich gefallen hat,
habe ich nach langem hin und her einen neuen geplant
und in die Tat umgesetzt.

Projektor senkrecht montiert MKII

Klappe offen

Klappe zu mit Deko

Das Material stammt von Ikea, passend zum Rest der Einrichtung.
(Hochglanz cremefarbenste)
Im Moment ist die Klappe manuell zu betätigen.
Es funktioniert sehr gut und das Bild passt perfekt, ohne Verlust oder Trapez.
Später, wenn ich mal wieder Zeit und Lust habe, wird die Klappe motorisiert.
Zusätzlich wird die nachträglich eingebaute Staubschutzblende angeschlossen.
Schade, dass JVC dieses nützliche Teil bei den kleinen Modellen wegrationalisiert hat.
Zum Glück gibt es das Zeug im Ersatzteilhandel zu kaufen.

Der Spiegel sollte im übrigen nicht im 16:9 Format geschnitten sein.
Durch die Ablenkung erscheint das Bild auf dem Spiegel in die Länge gezogen.
Ist der Spiegel in 16:9, dann fehlt der Platz für das Bild.

Ich wünsche euch allen ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in das neue Jahr.

Gruß

Christian
dave8383
Neuling
#36 erstellt: 26. Dez 2015, 23:27
Hallo Christian,

kann der x5000 auch vertikal betrieben werden?

LG
David
hdmaster
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 27. Dez 2015, 00:39
Hallo David,

da der Grundaufbau der Geräte sehr ähnlich ist
und die Ausrichtung der Lampe im Gerät identisch ist,
ist ein senkrechter Betrieb möglich.

Gruß

Christian
dave8383
Neuling
#38 erstellt: 27. Dez 2015, 01:48
Danke für die Info, ich werde die Woche mal ein Spiegel bestellen...
romvor
Stammgast
#39 erstellt: 29. Feb 2016, 15:04
Gute Idee und schön umgesetzt.

hdmaster (Beitrag #35) schrieb:
....
Projektor senkrecht montiert MKII

Klappe offen
....

hdmaster (Beitrag #7) schrieb:
...
Die Position wird im Herbst nochmal geändert. Das Ganze soll an der Wand hochfahrbar sein,
damit er mehr hinter der Couch versteckt ist.


Ist der Beamer hochfahrbar, oder projeziert er gerade noch über die Köpfe?


...Später ... wird die Klappe motorisiert.


Ohja


Gruß

romvor


[Beitrag von romvor am 29. Feb 2016, 15:08 bearbeitet]
hdmaster
Ist häufiger hier
#40 erstellt: 29. Feb 2016, 23:35
Hallo,

der Hebemechanismus wird erst nach dem Sommerurlaub installiert.
Zur Zeit habe ich zu viel um die Ohren, da ist leider keine Zeit dafür.
Im Moment wird das Bild über den Köpfen hinweg projiziert

Wird alles motorisiert und mit dem Projektor ein- und ausgeschaltet.

Die Staubschutzblende im Projektor ist auch noch nicht angeschlossen.
Habe mir vom X3 in weiß eine nachbestellt. So bleibt das Objektiv etwas staubfreier.

Bis dann....
Cadderly
Neuling
#41 erstellt: 25. Jan 2017, 11:33
Hallo zusammen,

ich habe auch eine Spiegellösung um auf den benötigten Abstand für meine Leinwandgröße zu kommen.

Seit gestern habe ich einen Sony VW 500.
Kann ich den auch senkrecht an der Wand betreiben?
Was kann im schlimmsten Fall passieren?

Vielen Dank für die Hilfe.
Mark
peeddy
Inventar
#42 erstellt: 26. Jan 2017, 12:06
Hallo,welche Lösung hast denn?
Evtl mal 1-2 pics hochladen

Welchen Spiegel nutzt Du dafür?
transistorgärtner
Ist häufiger hier
#43 erstellt: 28. Apr 2017, 12:00
Hallo hdmaster,

vielen Dank erstmal dafür dass du deine Erfahrungen hier teilst und Rat zur Umsetzung gibst.
Auf einem deiner Fotos sieht man im Hintergrund deine Bauzeichnung für den Spiegelhalter (dein erstes Modell)
Wäre es möglich das du das mal einscannst und hier hochlädst?
Wäre echt klasse -ich würd es nämlich gerne nachbauen.

schöne Grüße


[Beitrag von transistorgärtner am 28. Apr 2017, 12:02 bearbeitet]
jesaja911
Stammgast
#44 erstellt: 19. Feb 2018, 21:42

hdmaster (Beitrag #35) schrieb:
Hallo Leute,

da mir der Kasten nicht wirklich gefallen hat,
habe ich nach langem hin und her einen neuen geplant
und in die Tat umgesetzt.

Das Material stammt von Ikea, passend zum Rest der Einrichtung. (Hochglanz cremefarbenste)
Im Moment ist die Klappe manuell zu betätigen. Es funktioniert sehr gut und das Bild passt perfekt, ohne Verlust oder Trapez. Später, wenn ich mal wieder Zeit und Lust habe, wird die Klappe motorisiert. Zusätzlich wird die nachträglich eingebaute Staubschutzblende angeschlossen. Schade, dass JVC dieses nützliche Teil bei den kleinen Modellen wegrationalisiert hat. Zum Glück gibt es das Zeug im Ersatzteilhandel zu kaufen.

Der Spiegel sollte im übrigen nicht im 16:9 Format geschnitten sein. Durch die Ablenkung erscheint das Bild auf dem Spiegel in die Länge gezogen.
Ist der Spiegel in 16:9, dann fehlt der Platz für das Bild.


Hallo hdmaster,

finde das eine super Konstruktion. Hast du zufällig einen Bauplan oder ein wenig mehr Info? ;-) Bin am überlegen dies nachzubauen... Hattest Du dich mal mit Lüftung der Beamer hierzu beschäftigt? Sieht eingeengt aus

Beste Grüße,
Florian
peeddy
Inventar
#45 erstellt: 22. Feb 2018, 14:26
Würde ich ebenfalls gerne umsetzen wollen;von daher wäre es super,wenn HD sich melden könnte
danielboon1
Ist häufiger hier
#46 erstellt: 27. Feb 2018, 01:59
Mir fehlen auch etwa 50cm an Raumlänge, um meine Leinwand komplett auszufüllen. LW 221cm Wand / Wand 300cm.
Aus dem Grund bin ich auf den Benq 2000 umgeschwenkt, weil dieser da keine Probleme hat.
Nur leider bin ich mit dem Bild nicht zufrieden und hätte gern wieder einen JVC.
Inzwischen habe ich eine Vergrößerungslinse mir zugelegt und werde damit mal experimentieren. So leicht ist es aber anscheinend nicht mit der Justage.
Bei mir ist das Bild ständig verzerrt und nicht komplett scharf.
Ein Anamorphot habe ich selber noch nicht gesehen, hat auch kein Händler in der Vorführung.
Mit dem Spiegel und der Wandmontage würde es bei mir nicht klappen, weil dort zu wenig Platz ist. Oder könnte der Beamer auch 80cm außerhalb der Mitte stehen? Oder den Beamer nach hinten abstrahlen lassen und mit 2 Spiegeln arbeiten...????
Alles kompliziert
Laser--
Stammgast
#47 erstellt: 27. Feb 2018, 12:58
Hi,

welche Vergrößerungslinse hast du denn ?

Ein Anamorphot ist recht teuer (die guten gebrauchten von ISCO fangen aber erst ab ca.1500,- an).
Oder von Panamorph bzw. Prismasonic, die kosten aber auch mindestens 1000,- gebraucht (falls man mal überhaupt eine findet) Neu dann eher 2000,- Euro.

In der Ausstellung wüsste ich nicht, wo wohnst du denn?
Könnte dann mal schauen, ob ich einen Heimkinohändler dies bzgl. empfehlen kann...


Mit der Spiegellösung ist eine gute Idee !
Damit hast du keinerlei Bildeinbußen (Kissenverzerrung, Unschärfe etc.) wie bei Anamorphoten oder Weitwinkelvorsatzlinsen.

Du brauchst aber einen sogenannten Oberflächenspiegel, keinen Badezimmerspiegel
Die kosten so ab 100,- Euro ca. (nimm dann einen mit hohem Reflexionsgrad ab 95% am besten).

Ich würde das genauso machen wie hdmaster es hier im Thread gemacht hat.
Einen Kasten an die Wand, den JVC da rein und den Umlenkspiegel in den Kasten einbauen.

Ist ne saubere Lösung !
mike150
Stammgast
#48 erstellt: 27. Feb 2018, 16:26
Hi,

sehr gute Spiegel sind Fangspiegel aus der Astronomie...
Siehe:
https://www.teleskop...piegel--Linsen-.html
70mm kleine Achse, wie z.b. GSFS70F incl. Halter für 75€, dürfte genügen.
Am besten mit einem Blatt Papier 45° an den Beamer gehalten die nötige Größe ermitteln.

Grüße
Michael


[Beitrag von mike150 am 27. Feb 2018, 16:29 bearbeitet]
danielboon1
Ist häufiger hier
#49 erstellt: 27. Feb 2018, 21:58
Diese habe ich -SCHNEIDER KREUZNACH CINE-DIGITAR® Wide Angle Converter CDC 0.72x LD-Line.
Die Händler in Berlin haben keinen Anamorphoten in der Vorführung. Bestellen könnte ich ihn, das wäre ein Prismasonic für 2000,-€ mit Fernbedienung.
Allerdings meinte der Händler für aktuelle Beamer würde er so etwas nicht nehmen, weil das Bild nur an Qualität verliert.
So wie HD Master kann ich ihn nicht anbauen, weil dort ein Fenster ist. Wenn dann nur 2x gespiegelt auf 180 Grad...
Aber ich war mit meiner Linse beim Händler Heute und da ging die Justierung sehr gut am JVC 5900.
Vielleicht leihe ich ihn mir am WE für Daheim aus und teste hier vor Ort.
Baffo21
Ist häufiger hier
#50 erstellt: 13. Jul 2018, 21:36
Hi Leute,

Irgendwie verstehe ich noch nicht, wieso das Bild größer wird, wenn der Spiegel direkt am Beamer sitzt... bitte steinigt mich jetzt nicht. Finde das ganze sehr interessant, da ich bei bei kurzen Abstand 3 m Leinwandbreite realisieren möchte. ( 3,40m ca.)

Grüße
George_Lucas
Inventar
#51 erstellt: 13. Jul 2018, 23:25
Wird es doch gar nicht. Je weiter der Spiegel vom Projektor entfernt ist, desto größer wird das Bild auf der Leinwand.
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 3 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
maxdome über beamer
Pixxeler am 09.12.2015  –  Letzte Antwort am 14.12.2015  –  10 Beiträge
HDMI Weiche für 3D Beamer
SamLombardo am 17.12.2013  –  Letzte Antwort am 02.07.2014  –  25 Beiträge
Bodenabstand Beamer
Oliver1848 am 24.03.2016  –  Letzte Antwort am 24.03.2016  –  4 Beiträge
Beamer/Leinwand prinzipiell möglich?
Perju am 30.05.2013  –  Letzte Antwort am 06.06.2013  –  10 Beiträge
Welches graue Leinwandtuch für hellen Beamer / Raum?
frankenmatze am 04.02.2016  –  Letzte Antwort am 04.02.2016  –  5 Beiträge
import beamer?
fastalex1 am 27.11.2006  –  Letzte Antwort am 29.11.2006  –  2 Beiträge
Deckenmontage Beamer
go88 am 10.11.2012  –  Letzte Antwort am 02.12.2012  –  12 Beiträge
Beamer Leinwand
braisel am 19.04.2013  –  Letzte Antwort am 02.05.2013  –  3 Beiträge
Beamer Wandhalterung.Erfahrungen
D.Smith am 10.09.2013  –  Letzte Antwort am 23.09.2013  –  7 Beiträge
Beamer farbkaliebrierung?
Hans-Dampf1979 am 25.01.2015  –  Letzte Antwort am 25.01.2015  –  2 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder886.259 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedTamara0191elaws
  • Gesamtzahl an Themen1.477.420
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.094.988

Hersteller in diesem Thread Widget schließen