Sub-Empfehlungen für 150€ ?

+A -A
Autor
Beitrag
MAGNAT-Besitzer
Stammgast
#1 erstellt: 18. Jan 2006, 21:04
Schönen guten Abend,
hat hier jemand eine Subwoofer-Empfehlung für etwa 150€ parat?
Meine bisherigen LS:
Front: Magnat Monitor 1000
Rear: durchschnittliche Regal-LS
Center: Magnat Monitor Center 210

Nun fehlt mir hierzu natürlich auch noch ein vernünftiger Sub, denke ich.
Mehr als 200€ sollten es nur nicht werden...

Danke schonmal im Vorraus!

Grüße!
New_Bass
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 18. Jan 2006, 22:39
Na, ja
Ich persönlich hielt am Anfang zwar auch alle für wahnsinnig (bitte nicht ernst nehmen ), aber unter 300€ findest du wirklich nichts passendes.
(Eigentlich schade )

Du kannst ja mal so 150€ subs beim conrad, saturn oder sonstwo mal anhören.

PS: Bin kein gewerblicher Teilnehmer, bin nur der Ansicht, selbst anhören ist besser als jeder Erfahrungsbericht.
natrilix
Inventar
#3 erstellt: 19. Jan 2006, 13:59
Für 200€ bekommst du gerade erste sinnvolle Gerät auf dem Gebrauchtmarkt!



Der AR Helios hier ist gebraucht - quasi der Vorgänger/Vorlage für den Heco Concerto (etwas weiter unten):
http://cgi.ebay.de/A...QQrdZ1QQcmdZViewItem

was gutes neues wäre z.B:
http://cgi.ebay.de/H...QQrdZ1QQcmdZViewItem

Der AR Status hat etwas weniger Power wie der AR Helios:
http://cgi.ebay.de/A...QQrdZ1QQcmdZViewItem

Der Mordaunt Short Sub ist auch eine Alternative zum Helios:
http://cgi.ebay.de/M...QQrdZ1QQcmdZViewItem

der AR Helios oder der Mordaunt Short Bass wären meine Favoriten...

imo fürs Geld wirklich tolle Geräte der 500-600€ Klasse.
Im Einsteigerbereich wirst du damit auf jeden Fall glücklich!
Der Helios hat mich seinerzeit für ca. 1 Jahr begleitet und für Geld bietet er wirklich viel Leistung...

Von Magnat, JBL, Canton etc. in der Preisklasse habe ich keine allzu guten Eindrücke bekommen...

Fazit: (imo)
1.Platz: Mordaunt Short / AR Helios
2.Platz: Heco Concerto W30
3 Platz: AR Status


[Beitrag von natrilix am 19. Jan 2006, 14:03 bearbeitet]
taubeOhren
Inventar
#4 erstellt: 19. Jan 2006, 14:06
... der ist vielleicht auch was für Dich ...


http://cgi.ebay.de/K...QQrdZ1QQcmdZViewItem



taubeOhren
Crazy-Horse
Inventar
#5 erstellt: 19. Jan 2006, 16:10
Den Heco Concerto W30A, gibt es Momentan noch für 229Euro neu ovp bei LIH für 229Euro + Versand.

Er ist mit dem Helios baugleich, daher fallen die Unterschiede hier marginal bis gar nicht aus.
New_Bass
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 19. Jan 2006, 16:16
Hallo,

Mein Tipp wäre LIH, denn dort bekommst du neue Subwoofer im Neuzustand zum Preis eines Gebrauchten.

Bei deiner Preisklasse ist sicherlich der Heco W30a nicht schlecht.
MAGNAT-Besitzer
Stammgast
#7 erstellt: 19. Jan 2006, 16:18
Moin,

naja ich bin jetzt zwar ganz neu hier im Hifi-Forum angemeldet obwohl ich mich eigentlich schon recht lange für alles rund um HIFI interessiere.
Ich hab mich auch schon reichlich über Subs informiert aber mir wäre es nur recht noch eine zweite Meinung, also ne Meinung von euch, zu wissen. Naja deshalb fragte ich...
Ist mir nämlich leider auch schon aufgefallen das unter etwa 300€ nicht sehr viel zu machen ist.
Wie sieht es denn mit den Herstellern selbst aus? Gibt es da besondere Empfehlungen eurerseits für mich. Also von den Marken die auch in einer Preisklasse unter 300€ eine Rolle spielen.
Und stimmt es auch, dass Downfire-Subwoofer sich optisch nur von der veränderten Woofer Anordung zu Direktstrahlern unterscheiden. Und Akustisch machen sie halt insgesamt mehr Druck, kann man das so zusammenfassen?
Welche Art würdet ihr denn empfehlen? Bis jetzt besitze ich nen Sub mit 40W RMS Leistung und den hab ich bis jetzt am meinem PC hängen, nen aktiven, mit Frontfire.
Und so einer reicht nicht für meine anderen LS an meinem Receiver denk ich, oder? Ich meine die unterste Frequenz von dem liegt bei etwa 30Hz, das ist nicht wahrlich überragend finde ich. Mein Receiver ist übrigens ein Yamaha RX-V 557, für die, die es noch interessiert.

Danke an alle schonmal!

Freundliche Grüße!
MAGNAT-Besitzer
Stammgast
#8 erstellt: 19. Jan 2006, 16:23
Mein Raum, in dem der neue Sub stehen soll ist etwa 15 Quadratmeter groß. Dafür würde auch schon ein 20cm-Woofer mit ausreichend Leistung genügen. Oder würde es noch einen "gut hörbaren" Unterschied machen stattdessen einen 25 oder 30cm Woofer zu haben?
THX

MAGNAT-Besitzer....
New_Bass
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 19. Jan 2006, 16:25
Hallo,

Also bei den Herstellern würd ich dir Heco, Velodyne und SVS empfehlen.
MAGNAT-Besitzer
Stammgast
#10 erstellt: 19. Jan 2006, 16:30
Danke!
Auf Modelle von Heco bin ich auch schon öfters gestoßen.
Hab nur leider noch keinerlei Erfahrungen mit dieser Marke gehabt. Was ist denn eigentlich der größe Unterschied zwischen nem Heco für 300€ (etwa) und nem Heco-Sub für etwa 160€? Also abgesehen von der Leistung, das ist klar das der teurere hier mehr Reserven hat.
Wieviel Watt Nennleistung sollte denn der neue Sub mindestens haben das er auch in mein bisheriges System sich gut einfügen kann?
New_Bass
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 19. Jan 2006, 16:33
Hallo,

Dass ist schwer zu sagen, denn die lautstärke ist nicht von der wattzahl her abhängig.
Die meisten haben aber sowieso über 100Watt rms.


Den größten Unterschied hab ich schon mal beim conrad:
150 € sub und 300€ sub gehört.
Der unterschied ist im Tiefgang und in der präzision. kann aber auch in der lautstärke der fall sein.
Aber meistens ist es die präzision der subs, die den preisunterschied ausmachen.


[Beitrag von New_Bass am 19. Jan 2006, 16:36 bearbeitet]
Crazy-Horse
Inventar
#12 erstellt: 19. Jan 2006, 16:36
Ich setzte meinen Concerto auf 17m² ein, bis auf den fehlenden Tiefgang kann er in jeder Situation voll überzeugen.
Habe ihn aber auch mit Spikes + Granitplatte getunt, so das er deutlich Präziser geworden ist!
MAGNAT-Besitzer
Stammgast
#13 erstellt: 19. Jan 2006, 16:40
Ja das ist wahr.
Wie sieht´s denn mit Yamaha aus? Ich hab bisher noch nicht sehr viel drüber gelesen also über deren Subs.
Als Beispiel wäre derYamaha YST-SW 515 auch mit dem Heco Concerto W30 zu vergleichen oder?
MFG
MAGNAT-Besitzer
Stammgast
#14 erstellt: 19. Jan 2006, 16:43
Hi,
wie verbinde ich eigentlich nen aktiven Sub mit dem Receiver, wenn der Sub keinen LFE-Eingang hat?
Statt nem LFE hätte der Sub dann Cinch-Anschlüsse für Center, Front und Rear Speaker. Muss man dann einfach übern Y-Kabel verbinden oder wäre das falsch....?

THX
New_Bass
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 19. Jan 2006, 16:46
Hallo,

Die Yamahas sind leider recht schwammig. sie sind deshalb eher für filme mit lang anhaltenden basssequenzen geeignet, als für Musik mit richtig schnellen kickbässen.
Von daher musst du selbst entscheiden was du eher willst.
Vergleiche sie einfach mal miteinander.
New_Bass
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 19. Jan 2006, 16:49
Hallo,

Von deiner Frage wegen den downfire subwoofern.
Die downfire übertragen den bass besser aufs gebäude und sind deshalb besser spürbar.
Nebeneffekt ist leider, dass die schränke mitvibrieren.
MAGNAT-Besitzer
Stammgast
#17 erstellt: 19. Jan 2006, 16:52
Danke New_Bass! Das hilft mir schonmal weiter.
Was meinst du denn zu meiner letzten Frage mit der Verbindung von nem Sub ohne LFE-Eingang mitm Receiver?
New_Bass
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 19. Jan 2006, 17:00
Tut mir Leid.
Da mein sub keinen lfe eingang besitzt, kann ich dir nichts dazu sagen.
ich weis nur dass beim lfe eingang nur die tiefsten töne gespielt werden.

PS: bei hifi-regler.de findest du ein subwoofer FAQ.


[Beitrag von New_Bass am 19. Jan 2006, 17:02 bearbeitet]
MAGNAT-Besitzer
Stammgast
#19 erstellt: 19. Jan 2006, 17:03
Schon in Ordnung.
Ich werd mich mal weiter umhören um dieses Thema.
Erstmal Danke für die Hilfe hierzu.

MFG
natrilix
Inventar
#20 erstellt: 19. Jan 2006, 17:31
wenn der Sub keinen LFE eingang hat?
Kommt zwar eher selten vor und würde ich bei den aktuellen Geräten nicht empfehlen zu kaufen.
Denn: jeder AV-Receiver hat einen LFE Ausgang, der dann über ein Chinch Kabel an den Chinch eingang des Subs angeschlossen wird...
Mehr Infos zum Thema unter www.heimkino-info.de unter hardware/subwoofer - hier findest du schonmal Grundsätzliches zum Thema!!!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Sub für 150 ??
sneipas am 02.07.2009  –  Letzte Antwort am 06.07.2009  –  18 Beiträge
sub für mich bis 150?
bob_der_bassist am 16.03.2005  –  Letzte Antwort am 05.07.2005  –  16 Beiträge
Auch hier, Sub für 150?
zwaps am 17.10.2005  –  Letzte Antwort am 19.10.2005  –  4 Beiträge
Empfehlungen bitte
Bahamen am 23.04.2009  –  Letzte Antwort am 24.04.2009  –  2 Beiträge
Empfehlungen für 12" chassis
GreyAegis am 25.05.2009  –  Letzte Antwort am 26.05.2009  –  4 Beiträge
Welchen Sub für max 150€
Homer1491 am 04.04.2008  –  Letzte Antwort am 07.04.2008  –  5 Beiträge
Subwoofer empfehlungen!
Silversky91 am 05.03.2011  –  Letzte Antwort am 06.03.2011  –  5 Beiträge
Subwoofer um 150?
dan!el am 22.02.2007  –  Letzte Antwort am 17.04.2007  –  14 Beiträge
Sub aktiv bis ca 150 ?
Sushihonk am 24.06.2005  –  Letzte Antwort am 01.07.2005  –  11 Beiträge
Subwoofer für Sonics Argenta - Empfehlungen
schorsch1010 am 10.02.2008  –  Letzte Antwort am 15.02.2008  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder905.391 ( Heute: 13 )
  • Neuestes MitgliedStasian
  • Gesamtzahl an Themen1.510.867
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.743.157

Hersteller in diesem Thread Widget schließen