Optimaler Standort für Subwoofer?

+A -A
Autor
Beitrag
Bassy
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 21. Apr 2004, 10:23
Hi Leute

Wo ist denn der optimale Standort für einen Subwoofer?
Bestimmt nicht in einer Zimmerecke!! oder?

Gruß

Bassy
Dr.Who
Inventar
#2 erstellt: 21. Apr 2004, 10:41
Tach!!!

Zwischen den Front-LS wäre optimal.

mnicolay
Inventar
#3 erstellt: 21. Apr 2004, 11:59

Zwischen den Front-LS wäre optimal

Kann man nicht unbedingt verallgemeinern. Kommt u.a. auf den Sub an. Meiner will ausdrücklich in eine Zimmerecke gestellt werden. Da klingt dieser am besten...

Ich habe den Ort so gesucht:
CD mit sehr tiefem Bass in den Player, "repeat", Sub auf mittlere Übernahmefrequenz (40-50Hz) & Pegel bei 50%, dann verschoben bis Bass am lautesten UND tiefsten war (Phase nicht vergessen!)vom Hörplatz aus erhört, da steht der noch heute...

Die darauffolgende Feinabstimmung (Übernahmefrequenz, Pegel) hat dann schon Wochen gedauert.
Viel Spaß
Markus

PS.: Vielleicht auch dem Rat des Herstellers folgen.
DarkFire
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 21. Apr 2004, 12:37
Laut und tief sind nicht gerade die wichtigsten Kriterien. Lauter ist er in der Ecke auf jeden Fall, aber dort neigt er auch am ehesten zum Dröhnen. Wenn der Subwoofer kräftig genug ist, kann man die Lautstärke an einer anderen Position, wo er sauberer und weniger dröhnend klingt, genauso erreichen (per Volume-Regler).

Es gibt die, etwas seltsame, aber einfache Methode, den Subwoofer auf einen Hörplatz zu stellen, und dann am Boden auf allen Vieren rumkrabbeln und eine Stelle suchen, wo dir der Bass am Besten gefällt. Zum Testhören solltest du Musik verwenden, bei der der Bass eher feinfühliger verwendet wird oder die Bässe kurz und schnell aufeinanderfolgend kommen. Bei Techno klingt auch dröhnender Bass gut, bei Klassik oder Metal (vorallem bei richtigem, nicht dieses MTV-Zeug ;-) merkt man dann schnell, ob der Bass wirklich klingt oder nur unkontrolliert dröhnt.
Dr.Who
Inventar
#5 erstellt: 21. Apr 2004, 12:46
Tach mnicolay!!

[s1]Kann man nicht unbedingt verallgemeinern. Kommt u.a. auf den Sub an. Meiner will ausdrücklich in eine Zimmerecke gestellt werden. Da klingt dieser am besten...[s1]

Mag sein,aber was die Ortbarkeit betrifft, ist er zw.den Fronts besser aufgehoben.
Eine Zimmerecke ist,so glaube ich,nicht der ideale Standort für einen Sub.Kommt aber immer drauf an, wenn er sich dort besser anhört und man ihn nicht orten kann,warum nicht.
Manchmal hat man aufgrund der räumlichen Verhältnisse auch gar keine andere Wahl.
mnicolay
Inventar
#6 erstellt: 21. Apr 2004, 13:54
Hallo, Ihr seht ohne genaue Angabe des aufzustellenden Geräts laufen viele Tips ins Leere bzw. funktionieren nicht optimal.
Also @Bassy, welchen Subwoofer möchtest Du denn plazieren ?

@darkfire:
Ich mag auch keine "dröhnenden" Bässe, auch nicht bei Techno. Aber guter Tip mit den schnell aufeinander folgenden Bässen. Richtig tief schadet dann aber auch nicht

@Dr.Who:
Ja, man kann den Sub bei mir daheim aus der Zimmerecke heraus manchmal orten, als Quelle der tieffrequenten Schwingungen, also da wo der "Druck" anfängt. Leider klingt er da aber auch am besten. Muß ich mit leben.

Gruß
Markus
DerOlli
Inventar
#7 erstellt: 21. Apr 2004, 14:10
Hi,

bei mir steht der Subwoofer auch in der Zimmerecke
und dort tönt MEIN jetziger Subwoofer am besten.
Das ganze natürlich erst nach guter Einstellung
welche einige Zeit in Anspruch nahm.
Dr.Who
Inventar
#8 erstellt: 21. Apr 2004, 14:29
Hi,

meine Priorität liegt im "nicht Wissen" woher der Bass kommt,daher zw.Fronts.
DerOlli
Inventar
#9 erstellt: 21. Apr 2004, 14:31
Hi,

alles Geschmackssache...
Torsten_Adam
Inventar
#10 erstellt: 21. Apr 2004, 14:43
Tach
Irgendwie verwirrt alles nur!
Es gibt keinen einheitlichen Platz im Raum für einen Sub, da das Raummoden, Einrichtung, Material und Aufbau der Wände und Boden eine Rolle spielen. Es gibt zwar eine Faustformel, die da lautet, die längste Seite des Raumes durch drei dividieren und den Sub am Ende des ersten Drittel stellen (Egal von welcher Seite des Raumes). Aber dies garantiert nicht den saubersten Klang. Aber für den ersten Schritt ist es nicht schlecht. Am Effektivsten, ist die Methode, mit einer zweiten Person und ausreichenden Verlängerungskabel, den Platz zuerhören. Einer trägt den Sub durch die Gegend und der andere erhört die Unterschiede. Geht am schnellsten und ist wirklich verblüffend. Ich musste, zum Beispiel feststellen, dass sich mein Sub mitten im Raum sich am besten anhörte, wohin ich ihn natürlich nicht hingestellt habe. Musste auf den zweit besten Platz stehen.
Na, dann noch viel Spass beim Testen.
Herbert
Inventar
#12 erstellt: 21. Apr 2004, 22:01

Bestimmt nicht in einer Zimmerecke!! oder?


Warum nicht? Ein Eckhorn fühlt sich dort ausgesprochen wohl!
saldek
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 25. Mrz 2008, 23:38
Hallo, muss das mal wieder hoch holen. Ich habe jetzt einen Subwoofer und bin mir nicht sicher wo ich den bestmöglich platzieren könnte. 2 Positionen würden sich anbieten, habe deshlab im Corel mal den Zimmer-grundriss gesetzt mit Einrichtung. Das gelbe sind die LS, das rote die SW-Standorte die ich derzeit näher in Betracht ziehe.



Von links bis zur rechten Seite der Couch hat das Zimmer eine Dachschräge, falls das eine Rolle spielt.
Angeblich soll es bei niedrigen Frequenzen ja eh keine Rolle spielen wo das Teil steht solange die Phase abgestimmt ist.

SW ist übrigens ein Audio Pro Sub Level 108. Zimmer ist knapp 25m².
saldek
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 26. Mrz 2008, 20:28
Also ich weiß nicht. Ganz begeistert bin ich nicht mit SW-Betrieb.

Test 1: Rob Dougan. Eingestellt das Bässe präzise und sauber kommen

Test 2: Lisa Gerrard. Perkussive Elemente kommen (mit obiger Konfig) kaum hörbar satter, aber nicht annähernd so druckvoll wie bei bei Elektronik-Musik. Habs dann eingestellt das auch hier die Indianertrommeln schön voluminös klingen. Akustisch perfekt..bis eine tiefe Orgel einsetzte. Der ganze Raum trönt und vibriert.

Das ist doch doof. Ich kann doch nicht für jeden Track am Subwoofer regulieren. Mal zu wenig, mal zu viel.

Daher ein paar Fragen:

1)Ich hab 2 Bedienelemente:
- Einsteller für Tiefpaßfilter kann zwischen 50 und 100hz reguliert werden. Also Ton-Informationen einer CD haben 44000 Hz. Bedeutet also ich kann hier einstellen ob der SW nur extrem tiefe Töne (50hz) oder auch weniger tiefe Töne (100hz) vom Signal das er vom Receiver bekommt ausgeben soll. Liege ich soweit richtig?
- "Level" -> Hier stelle ich ein wie stark/ laut die oben gewählten niedrig-frequenten Töne ausgegeben werden sollen?!

Gibt es da Richtwerte für gute Ergebnisse, besonders für den Tiefpaßfilter?

2) Ich habe gehört das Kabel spielt keine unwesentliche Rolle. Habe hier nur ein dünnes mitgeliefertes Standardkabel. Welches Kabel würde sich empfehlen bei 6 Meter Länge, Sub: Audio Pro Level 108 (175W), Pianocraft E410. Was für Verbesserungen kann man erwarten und welches Kabel wäre für obige Konfig geeignet?

3) Wie kann man denn die berüchtigte "Phase" einstellen?

Oder hilft das alles nichts und SW sind einfach nix für Musikanlagen und Audio-Ästheten, sondern eher für Heimkino Knall-Bumm-Fans?

Ich will wärend der Wiedergabe NICHTS vom SW merken. Ich brauche klaren differenzierten Sound. Nur bei den tiefsten Bässen soll sich das Teil kurz melden.. darf dann aber richtig Druck machen.


[Beitrag von saldek am 26. Mrz 2008, 20:29 bearbeitet]
pelzhimself
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 03. Feb 2009, 23:08
Gibts da eig Standortunterschiede bezüglich der Bauart des Subs ? Also zB zwischen Downfire und/oder Eckhörnern ?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Standort Subwoofer
Juventus30 am 01.07.2007  –  Letzte Antwort am 06.07.2007  –  11 Beiträge
Subwoofer Standort?
fordst300 am 19.11.2009  –  Letzte Antwort am 23.11.2009  –  7 Beiträge
Richtiger Standort? B&W Subwoofer
minus2dB am 30.11.2004  –  Letzte Antwort am 30.11.2004  –  2 Beiträge
Subwoofer mit Airplay2
OzBert am 29.01.2019  –  Letzte Antwort am 12.02.2019  –  3 Beiträge
Richtiger Standort im Zimmer
KaSee am 30.10.2007  –  Letzte Antwort am 30.10.2007  –  2 Beiträge
Subwoofer
!S3B1! am 29.07.2009  –  Letzte Antwort am 30.07.2009  –  9 Beiträge
subwoofer
markus0 am 01.03.2010  –  Letzte Antwort am 06.03.2010  –  7 Beiträge
Subwoofer für wenig Geld
Simius am 19.02.2003  –  Letzte Antwort am 24.02.2003  –  6 Beiträge
Subwoofer für Heimkino/Musik
DoNuT am 16.04.2003  –  Letzte Antwort am 21.04.2003  –  10 Beiträge
Brauche Verstärker für Subwoofer
Tuneman am 23.04.2003  –  Letzte Antwort am 23.04.2003  –  2 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder916.769 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedMelli_
  • Gesamtzahl an Themen1.532.349
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.156.414