Preis für Durchchecken von Verstärker

+A -A
Autor
Beitrag
koltu
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 10. Sep 2003, 06:59
Hallo HiFi-ler,

ich möchte demnächst meinen Verstärker Yamaha Ax-570
in einem Fachhandel mal durchchecken lassen und das Poti vom Eingangswahlschalter reinigen lassen.
War letzte Woche schon einmal dort und habe mich erkundigt wieviel das mit dem Poti kosten würde.
Nach Meinung des Verkäufer ist es mit dem Reinigen vom Poti nicht getan, er würde es austauschen.
Hat Yamaha das Poti verbessert, so dass es nicht mehr so anfällig ist?

Ich möchte mich nicht übers Ohr hauen lassen und möchte gerne noch wissen, mit welchem ungefähren Preis man für das Durchmessen der Ausgänge usw. (Generalüberholung[TÜV]) rechnen müsste.

Ich hoffe Ihr könnt mir wenigstens ein paar Anhaltspunkte geben, oder sagen worauf ich achten sollte!

Danke,

Gruss koltu
Oliver67
Inventar
#2 erstellt: 10. Sep 2003, 07:35
Das Überprüfen und Neujustieren meines Tuners Revox B-261 inklusive Austausch einiger Bauteile (Kondensatoren, Transistoren, ICs) hat ca. 120 Euro gekostet, davon Arbeitszeit ca. 70 Euro. Das war bei Revox direkt!

Ich vermute mal, das Poti ist nicht gekapselt und durch Schmutz hinüber. Dein Händler muß ja nicht das Original reinbauen, wenn es mechanisch (vom Platz und vom Drehknopf her) geht, kann er was besseres (gekapseltes) reinwasteln.

Lass Dir doch vorher einen schriftlichen Kostenvoranschlag machen, dan weißt Du was es kostet.

Oliver
koltu
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 10. Sep 2003, 07:41
Danke erstmal für Deine Antwort.
Das Problem mit dem Kosen voranschlag sehe ich darin, dass die Kosten laut Verkäufer auch von den anderen durchzuführenden Arbeiten abhängen, z.B. kalte Lötstellen usw.
BtS
Neuling
#4 erstellt: 10. Sep 2003, 08:24
Bei "meinem" Händler läuft es so, dass der Techniker in das Gerät reinschaut, einen (kostenpflichtigen) KVA macht und bis zu einem vorher vereinbarten Preislimit auch gleich repariert.
Wenn es teurer wird erfolgt halt ne Rücksprache und Du kannst Dich entscheiden ob Dus machst oder die 40€ für den KVA löhnst und Ende.
Audionator
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 10. Sep 2003, 12:31
Hallo!

Ich hab den Quellenwahlschalter bei meinem Yamaha AX-890 selbst getauscht. Die gehen ja alle kaputt. Das Austauschteil war exakt das gleich was auch drin war. Ist also nix verbessert worden. Das Teil kostet hat 38 Euro gekostet. Das Austausche war eigentlich kein Problem. Wenn du mit dem Lötkolben umgehen kannst und die dir merkst wo die ganzen Schrauben drin waren...
Der erste Test nach dem Tausch war bei mir zwar auch nicht erfolgreich aber das lag an einer kalten Lötstelle.

Gruß Adrian
koltu
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 11. Sep 2003, 05:33
@Audionator
Wie lange ist das denn her?
Der besagte Verkäufer war nämlich der Meinung, dass Yamaha den Wählschalter verbessert hätte und dass eine Reinigung nichts bringen würde.
Will der mich übers Ohr hauen und mir nur Kohle abzocken?

Ich glaube ich bestelle mir das Poti und versuche mein Glück selber.
Worauf muss ich denn besonders achten?
Bin nicht gerade sehr geübt in Sachen Löten und muss erst mal sehen, wo ich das nötige Equipment herbekomme.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche guten Verstärker für erschwinglichen Preis
Buchowski am 29.05.2007  –  Letzte Antwort am 05.07.2007  –  18 Beiträge
Verstärker für Wharfedale Diamond?
phil-z am 13.01.2006  –  Letzte Antwort am 14.01.2006  –  4 Beiträge
Alter Denon PMA-Verstärker oder neuen Verstärker von Advance acoustics
mherold am 13.08.2007  –  Letzte Antwort am 19.08.2007  –  39 Beiträge
preis für pioneer a-331
16v am 03.06.2007  –  Letzte Antwort am 03.06.2007  –  3 Beiträge
Suche Meßsystem für Verstärker
BGELECTRONICS am 18.05.2004  –  Letzte Antwort am 19.05.2004  –  3 Beiträge
Günstiger verstärker
ero23 am 11.10.2006  –  Letzte Antwort am 11.10.2006  –  7 Beiträge
Verstärker
stibbelby am 21.10.2017  –  Letzte Antwort am 22.10.2017  –  7 Beiträge
Verstärker?
Icebar am 06.02.2007  –  Letzte Antwort am 06.02.2007  –  6 Beiträge
Verstärker für Partyboxen gesucht
Ritter am 03.11.2003  –  Letzte Antwort am 06.11.2003  –  9 Beiträge
Verstärker für nuWave 35
Niniveh am 10.11.2007  –  Letzte Antwort am 12.11.2007  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2003

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder852.992 ( Heute: 49 )
  • Neuestes MitgliedNotoriousOne
  • Gesamtzahl an Themen1.423.078
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.092.842

Hersteller in diesem Thread Widget schließen