Onkyo TX-3000

+A -A
Autor
Beitrag
Gelscht
Gelöscht
#1 erstellt: 13. Sep 2008, 10:20
Guten Tag,
mein name ist Carl Lehmann und ich besitze einen Onkyo TX-3000 ( super Klang ).
Nur als ich einmal Musik auf ca. Zimmerlautstärke gehört hab, ging die Musik aus. Ich dachte zuerst, dass die Sicherungen durch sind, das sind sie aber nicht. Dann hab ich neue Sicherungen eingesetzt und es tut sich immer noch nichts !

Kann mir jemand helfen ?

THX im Vorraus und freundliche Grüße,
Carl Lehmann
audiophilanthrop
Inventar
#2 erstellt: 13. Sep 2008, 21:16
Plötzliche Ausfälle sind typisch für Halbleiterdefekte. Hier dürfte die Schutzschaltung greifen, der TX-3000 hat ein Schutzrelais. Vermutlich ist irgendeiner von den STKs abgeraucht (jede Endstufe besteht aus STK3052 und STK0050II).


[Beitrag von audiophilanthrop am 13. Sep 2008, 21:18 bearbeitet]
Gelscht
Gelöscht
#3 erstellt: 14. Sep 2008, 11:39
Dake,

und was kann ich da machen ?
audiophilanthrop
Inventar
#4 erstellt: 15. Sep 2008, 00:03
Reparieren (lassen).
Gelscht
Gelöscht
#5 erstellt: 15. Sep 2008, 15:55
Guten Tag,

was würde mich das denn etwa kosten ?

Lg,
Carl L.
audiophilanthrop
Inventar
#6 erstellt: 15. Sep 2008, 19:21
Je nach Zeitaufwand, Kompetenz der Werkstatt (ein Hifi-Spezi dürfte weniger lange brauchen und damit eher günstiger sein als der Universal-RFT) und Mondphase kann das recht unterschiedlich ausfallen, mit etwa 100 würde ich aber schon rechnen. KVA machen lassen.


[Beitrag von audiophilanthrop am 15. Sep 2008, 19:22 bearbeitet]
Gelscht
Gelöscht
#7 erstellt: 16. Sep 2008, 11:41
Oh, teuer ! Das is ja ärgerlich !

Wir haben hier in der Nähe die Firma Audio Walve, die beuen Röhrenverstärker, könnte der mir das wohl reparieren ?


Lg,
Carl Lehmann
audiophilanthrop
Inventar
#8 erstellt: 16. Sep 2008, 20:32
Würde es eher bei einer gewöhnlichen Radio-Fernseh-Werkstatt versuchen, oder gleich einen Klassiker-Spezi konsultieren (da läßt sich sogar der eine oder andere ab und zu hier im Forum blicken, bei dir in der Nähe wüßte jetzt aber niemanden).
Gelscht
Gelöscht
#9 erstellt: 18. Sep 2008, 18:19
Achso, was ware denn wohlmöglich günstiger, den reparieren lassen oder den gleichen wieder neu ( also gebraucht ) zu kaufen ?

Ich habe ihn von meinem Vater bekommen, und wenn der rausbekommt, dass der kaputt ist, dann wäre er sicherlich traurig !

MfG,
Carl Lehmann
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Onkyo TX-2000 Problem
am 13.09.2008  –  Letzte Antwort am 13.09.2008  –  2 Beiträge
Sicherungen brennen immer wieder durch!
BL4CK-M4MBER am 21.07.2007  –  Letzte Antwort am 21.07.2007  –  4 Beiträge
ONKYO TX-8270 anschließen
wroderich am 05.02.2019  –  Letzte Antwort am 05.02.2019  –  2 Beiträge
Onkyo TX L20D "fiept"
peterpaaan am 20.01.2018  –  Letzte Antwort am 21.01.2018  –  6 Beiträge
ONKYO TX-SV636 Im Stereobetrieb ?
ichbindefekt am 05.09.2014  –  Letzte Antwort am 13.09.2014  –  4 Beiträge
onkyo tx-sv525r Soundproblem
cakestoph am 21.11.2011  –  Letzte Antwort am 21.11.2011  –  3 Beiträge
Onkyo TX-SV 424
rotdwild am 07.12.2007  –  Letzte Antwort am 07.12.2007  –  2 Beiträge
Fernbedienung Onkyo TX-8150
kimba83 am 11.06.2016  –  Letzte Antwort am 17.06.2016  –  2 Beiträge
Warum brennen die Sicherungen bei meinem Verstärker immer durch??
TheAlkalineTrio am 24.01.2006  –  Letzte Antwort am 24.01.2006  –  7 Beiträge
Onkyo TX 7330 speichert keine Sender mehr
tq am 18.02.2005  –  Letzte Antwort am 29.11.2015  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder873.342 ( Heute: 52 )
  • Neuestes MitgliedFrumpfl
  • Gesamtzahl an Themen1.456.011
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.699.711