Röhren DAC?

+A -A
Autor
Beitrag
Plankton
Inventar
#1 erstellt: 07. Okt 2011, 21:49
Ich trage mich mit dem Gedanken mir einen Röhren DAC zuzulegen.
Die Quelle ist eine Squeezebox Touch die schon ganz ordenlich klingt.
Ich habe schon einen PS-Audio und den neuen Rega DAC ausprobiert
und ehrkich gesagt, ich habe keine nenneswerte Verbesserung feststellen
können.
Ich könnte einen Audio Note DAC 1.1 günstig schiessen aber es wäre ein
Blindkauf. Wäre das etwas oder sollte ich das Thema DAC adacta legen?

Ach ja, der Verstärker ist ein Ayon Spark und die Lautsprecher
Zu-Audio Omen um die Randbedingungen zu beschreiben.
rorenoren
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 08. Okt 2011, 08:49
Moin,

ohne die Klangunterschiede zu kennen, würde ich sagen, "ad acta legen".
Du kannst mit Röhren entweder neutrale Verstärkerstufen aufbauen, oder Effektgeräte.
Effektgeräte können eine subjektive Verbesserung des Klanges bewirken, aber nach tausenden Transistoren im DAC nichts Technisches.
Bei DACs ist es genauso wie bei CD Playern.
Viele Geräte klingen ziemlich gleich, obwohl völlig andere Technik drinsteckt.
Man kann natürlich verschiedene Geräte heraussuchen, die tatsächlich anders klingen, aber ob einem das gefällt, ist eine andere Sache.

Ich persönlich würde nicht viel Geld in einen DAC investieren.

"Audio Note" ist aber vielleicht deshalb interessant, weil der Wiederverkaufswert hoch ist.
(was ich nicht weiss, aber denke)
So hält sich das Risiko in Grenzen, wenn das Gerät günstig zu bekommen ist.

Gruss, Jens
Hörmie
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 09. Okt 2011, 08:39
Moin,
ich arbeite immer wieder an dem gleichen "Problem". Ich betreibe seit ca. 2 Jahren die Logitech Squeezebox Duet mit jetzt dem Musical Fidelity Wandler V-DAC. Dieser Wandler hat ungefähr die gleiche Klangcharakteristik wie mein Arcam CD-Player CD72. Zwischendurch versuche ich immer mal wieder meinen Röhren-Wandler Cayin Lyric DA-2 um eine anderen Klang zu haben. Seit ich einen Röhrenverstärker mit Breitbandhörnern betreibe, ist mir der Röhren-Wandler einfach zu viel des Guten. Ich habe die Röhren gerade just mal durch andere erneuert, etwas besser ist es geworden, aber einfach "zuviel" Räumlichkeit, zu weicher Klang. Ich für mein Empfinden denke - es kann nur einen geben - soll heißen eine Röhre in der Kette ist genug.

Gruß vom Neuling Hermann
rorenoren
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 09. Okt 2011, 08:51
Moin Hermann,

das deckt sich mit meinen Erfahrungen.
Ich hatte "zu Transistorzeiten" eine Röhre in den Ausgang meines CD- Players gebaut, die für mich den Klang erheblich "verbesserte".
Die Räumlichkeit gewann, ebenso die gefühlte Dynamik.
(wenn sich das auch blöd anhört, genauso war´s!)

Jetzt mit Röhren in Vor- und Endstufe fällt die Veränderung kaum ins Gewicht, bzw. klingen andere CD Player ohne Röhre genausogut oder gar besser.
(seit Langem ein NAD5000)

Wie gesagt, der Effekt der Röhre ist objektiv keine Verbesserung, kann aber subjektiv eine sein.

Gruss, Jens
Hörmie
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 09. Okt 2011, 09:08
Moin Jens,

genau so war es auch bei mir. Das mit der Räumlichkeit und Dynamik hört sich nicht blöd an ... ich habe ähnliches gehört.
Momentan bin ich mit der geschilderten Konstellation sehr zufrieden, obwohl ich den DAC Markt beobachte, es könnte ja vielleicht mal was viiiel Besseres geben.
(Ich liebäugel mit dem NAIM DAC, allerdings viel Geld, obwohl ich mit dem UnitQute an meinen Dynaudios super zufrieden bin.)

Gruß, Hermann
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Phänomen am Röhren-DAC
Mario_66 am 05.10.2007  –  Letzte Antwort am 16.10.2007  –  5 Beiträge
DAC an Röhre
Happajoe am 24.08.2012  –  Letzte Antwort am 05.09.2012  –  6 Beiträge
d/a Wandlung verbessern - DAC oder Tube-Preamp?
Thomas2013 am 19.12.2014  –  Letzte Antwort am 22.12.2014  –  9 Beiträge
DAC mit XLR > Gegentakt Röhrenverstärker
MiNiMaLySsA am 06.11.2009  –  Letzte Antwort am 12.11.2009  –  6 Beiträge
Ayon Spirit - Rauschen am linken Kanal
DonCosto am 29.01.2009  –  Letzte Antwort am 22.07.2009  –  3 Beiträge
Röhren-gitarrenverstärker verbesserung
indexterslabor am 30.07.2007  –  Letzte Antwort am 31.07.2007  –  11 Beiträge
Audio Note Zero
M.Zsoldos am 25.10.2007  –  Letzte Antwort am 28.10.2007  –  6 Beiträge
Audio Note Verstärker Bausätze zu empfehlen ?
dvb-projekt am 18.10.2008  –  Letzte Antwort am 20.10.2008  –  10 Beiträge
Ayon Spark Delta vs KR Audio VA. 340i
gshelter am 29.12.2011  –  Letzte Antwort am 12.01.2012  –  12 Beiträge
Audio Note, P1 + M1
ViennaCalling555 am 22.12.2005  –  Letzte Antwort am 02.02.2006  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder877.734 ( Heute: 26 )
  • Neuestes MitgliedHeinerPB
  • Gesamtzahl an Themen1.463.913
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.840.004

Hersteller in diesem Thread Widget schließen