Antique Sound Lab Monoendstufen AV25 : ein Kanal brummt

+A -A
Autor
Beitrag
captain-mur
Neuling
#1 erstellt: 28. Mai 2013, 10:05
Hallo liebe Mitglieder,

ich habe hier im Forum viel gelesen, aber keine Lösung für mein Problem gefunden, deshalb nun meine Anfrage.
Nämlich :
Bei meinen Monoendstufen Antique Sound Lab AV25 brummt ein Kanal bzw. eine Endstufe seit gewisse Zeit. Andere (zweite) Endstufe bleibt absolut ruhig.
Das Brummen fängt ca. 30-40 Sek. nach dem Anschalten an, ist unabhängig von der Lautstärke immer gleich, tief und deutlich auf LS zu hören. Sonst funktioniert die Endstufe ordentlich, d.h. der Ton kommt und man kann das Musik hören, aber das Brummen ist ziemlich unangenehm... also kein Genuss mehr.

Was habe ich bisher versucht:
- die beiden Ausgangsröhren 6L6 gewechselt und Ruheströme gemäß Anleitung eingestellt
- das Vorrohr ECC81 gewechselt
- Cinchkabel abgezogen, das Gerät nur mit LS eingeschaltet
- alle anderen Hi-Fi Geräte vom Netz getrennt
- Steckdose gewechselt
- anderes Netzkabel verwendet

Leider alles war erfolglos – das Ding brummt immer noch... das bedeutet definitiv, dass keine Brummschleife gibt sondern etwas kaputtgegangen ist (ein Elko ?)
Ich komme mit der Technik gut zurecht, bin aber kein Elektroniker, deshalb bitte ich um Ihre Hilfe : wo kann das Problem liegen, nämlich welche(r) Teil(e) (siehe Schaltplan anbei) ersetzt werden sollen ?

Danke für Eure Meinungen und beste Grüße aus Ruhrgebiet.
Dimi
Antique Sound Lab Monoendstufen AV25


[Beitrag von captain-mur am 28. Mai 2013, 10:10 bearbeitet]
GorgTech
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 28. Mai 2013, 11:47
Hallo,

es kann durchaus sein, dass mind. einer der Netzelkos langsam den Geist aufgibt bzw. Kapazität verloren hat. In diesem Fall wäre es von Vorteil wenn man zumindest den C101 und C102 überprüft ( natürlich vorher entladen und mit einem Kapazitätsprüfer untersuchen ).

Fehlerhaften Elkos kann man manchmal auch direkt den Schaden ansehen ( sie bekommen eine "Beule" ).

Grüße,

Georg
captain-mur
Neuling
#3 erstellt: 28. Mai 2013, 13:25
Vielen Dank, Georg !
E130L
Inventar
#4 erstellt: 28. Mai 2013, 13:48
Hallo,

brummt es auch noch, wenn die ECC81 gezogen ist?
Dann liegt der Fehler in der Endstufe.

MfG
Volker
captain-mur
Neuling
#5 erstellt: 28. Mai 2013, 14:50

E130L (Beitrag #4) schrieb:
Hallo,

brummt es auch noch, wenn die ECC81 gezogen ist?
Dann liegt der Fehler in der Endstufe.

MfG
Volker

Hi Volker
ehrlich gesagt habe ich es nicht probiert. Darf man überhaupt das Amp ohne ECC81 einschalten ?
E130L
Inventar
#6 erstellt: 28. Mai 2013, 14:56
Hallo,


ehrlich gesagt habe ich es nicht probiert. Darf man überhaupt das Amp ohne ECC81 einschalten


Ja, man sollte sie aber nicht unter Spannung ziehen oder stecken.
captain-mur
Neuling
#7 erstellt: 28. Mai 2013, 15:56
OK, ich bin grad im Büro, heute probiere ich es zuhause und melde mich hier im Forum
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Antique Sound Lab Röhrenverstärker ???
ernst123 am 26.12.2004  –  Letzte Antwort am 31.12.2004  –  3 Beiträge
Antique Sound Lab
Flash am 13.01.2005  –  Letzte Antwort am 16.01.2005  –  4 Beiträge
Antique Sound Lab
charls19 am 18.11.2007  –  Letzte Antwort am 14.12.2007  –  4 Beiträge
845 von Antique Sound Lab
sledge am 14.10.2005  –  Letzte Antwort am 05.05.2006  –  22 Beiträge
Antique sound lab mini phono
anderl1962 am 19.01.2006  –  Letzte Antwort am 22.01.2006  –  3 Beiträge
Antique Sound Lab AQ-1001
Andi1986 am 16.04.2007  –  Letzte Antwort am 27.04.2007  –  2 Beiträge
ASL- Antique Sound Lab Erfahrungen
Dommes am 05.02.2009  –  Letzte Antwort am 05.02.2009  –  2 Beiträge
Antique Sound Lab MG SI 15 MkII
Lucky_Tube am 11.10.2009  –  Letzte Antwort am 10.09.2016  –  326 Beiträge
Antique Sound Lab AQ 1010 DT
XorLophaX am 30.09.2007  –  Letzte Antwort am 30.09.2007  –  7 Beiträge
Antique Sound Lab KMP 60-Fox Anleitung
witgarwiegele am 29.09.2009  –  Letzte Antwort am 29.09.2009  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder869.352 ( Heute: 46 )
  • Neuestes Mitglieditawaync
  • Gesamtzahl an Themen1.449.593
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.583.615

Hersteller in diesem Thread Widget schließen